ForumB-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. Ölschlamm

Ölschlamm

Themenstarteram 19. März 2006 um 18:11

Abend,

mein Fiasko hat ziemlich viel Ölschlamm das er dann vom Öleinfüllstutzen in den Luftfilter drückt ...nicht viel aber kann ja nicht richtig sein vor allem weil es eine klumpige Dickfüssige schwarze Masse ist .Nun habe ich gehört man könnte 50 % des Öl`s ablassen und das wieder mit Diesel aufüllen den im stand 20 min laufen lassen um dann einen Ölwechsel vorzunehmen...hat jmd. erfahrung damit ? Ansonsten habe ich auch bei ATU so ein Motor reiniger gesehn hilft der was?

12 Antworten

Hallo

Auf KEINEN Fall öl ablassen und irgendetwas reinschütten! Da ist der Motorschaden vorprogrammiert...

Versuch mal ein anderes Motoröl so 5 W 40 oder so, fährst du viel Kurzstrecke? Dann am besten noch jedes Wochenende mal 30 km oder so durchfahren damit der Motor richtig warm wird....

Damit müsste das Problem mit den Ölschlamm besser werden....

Gruß

Welchen Fiesta hast du? GFJ? oder neuer? Beim GFJ 1.1er und 1.3er und JAS 1.3i ist der einsatz von reinigern unbedenklich.

Aber kein Diesel reinschütten!

Die Reiniger (Ich denke mal von Liqui Moli) sind ok. Es gibt aber eine Ölschlammspülung und einen Motorreiniger. Versuch erstmal die Ölschlammspülung, wenn der Schlamm dann noch nicht weg is nimmst du den Motorreiniger. Achte aber auf die Anleitung.

Wechselt du schön regelmässig das Öl mit qualitativ gutem Öl? Damit beugt man Ölschlamm vor. Und manchmal richtig gasgeben auf der Autobahn. Kurzstrecken sorgen auch für Ölschlamm. Gute Öle haben Additive die den Motor sauber halten.

Und dann nochwas. Der hellfarbige Senf den du vielleicht auch sieht ist unbedenklich, das ist wasser im Öl. Im Winter eigentlich immer ein wenig da. Wenn der Motor warm ist, verdunstet das wasser aus dem Öl und der Senf ist weg. Ölschlamm ist da schon schlimmer, der kann auch verkrusten, und echt fest werden, den musst du schon beseitigen.

Gruss,

René

Die Bilder von dem üblem Ölschlamm unten waren übrigens NACH der Ölschlammspülung. Damit wäre wohl bewiesen dass das Zeug nix bringt. :P

ich hoff nur, dass der ölschlamm jetz wenigstens komplett draussen is. Die Ölschlammspülung hats ja mal gar nicht gebracht.

übrigens ist das auto von der vorbesitzerin täglich 2x 40 km bewegt worden.

http://i1.tinypic.com/n6c281.jpg

http://i1.tinypic.com/n6c2fk.jpg

lecker schmodder

http://i1.tinypic.com/n6c4g1.jpg

das kommt dabei raus

http://i1.tinypic.com/n6c4lh.jpg

ne stunde und eine dose bremsenreiniger später

 

http://i1.tinypic.com/n6c40h.jpg

vorher

http://i1.tinypic.com/n6c4nr.jpg

nacher

http://i1.tinypic.com/n6c46o.jpg

beifahrerseite

Themenstarteram 19. März 2006 um 20:24

Hab den Fiasko gerade erst gekauft ;) ich weiß nicht was der vorbesitzer da reingekippt hat aber anscheinend hat er den nicht gepflegt ...Ist ein Fista 1,3 GFJ BJ.: 1992...Diesen weißen karamell schlamm sehe ich am Rand des Öleinfüllstuzen ...wollt ich mal Morgen wenn die Sonne scheint ma abschrauben um da rein zusehen ....Aber dieser klumpige schwarze teer masse macht mir mehr sorgen deswegen kam ich auf Motorspülung

Zitat:

Original geschrieben von yo-chi

Die Bilder von dem üblem Ölschlamm unten waren übrigens NACH der Ölschlammspülung. Damit wäre wohl bewiesen dass das Zeug nix bringt. :P

ich hoff nur, dass der ölschlamm jetz wenigstens komplett draussen is. Die Ölschlammspülung hats ja mal gar nicht gebracht.

übrigens ist das auto von der vorbesitzerin täglich 2x 40 km bewegt worden.

http://i1.tinypic.com/n6c281.jpg

http://i1.tinypic.com/n6c2fk.jpg

lecker schmodder

http://i1.tinypic.com/n6c4g1.jpg

das kommt dabei raus

http://i1.tinypic.com/n6c4lh.jpg

ne stunde und eine dose bremsenreiniger später

 

http://i1.tinypic.com/n6c40h.jpg

vorher

http://i1.tinypic.com/n6c4nr.jpg

nacher

http://i1.tinypic.com/n6c46o.jpg

beifahrerseite

Das ist kein Ölschlamm sondern eine Öl-Wasser-Emulsion, bedingt durch das derzeitige Wetter, Kurzstrecke und nem Motor, der nicht auf Betriebstemperatur läuft. Eine Ölschlammspülung kann da nichts bewirken ;)

Themenstarteram 19. März 2006 um 20:57

ALso ich werd mir mal son Ölschlammspüler besorgen, damit ma spülen und anschließend einen Ölwechsel und Filterwechsel vornehmen .Um dann auf 5 w 40 umzusteigen ,das ja schon eine reinigunwirkung hat ...nach 2000 km dann nochmal ein Filter und Ölwechsel ...hoff das bringt dann was

Dieses weiße Zeugs hab ich auch, wenn ich meist Kurzstrecken fahre und das obwohl ich ein 0W-40 fahre. Hat also nicht mit der Qualität des Öls zu tun. Nur dieses schwarze, feste Zeug ist Ölschlamm. Das Problem liegt auch daran, das im Zylinderkopf konstruktionsbedingt kaum Öl ankommt. Die Teile im Zylinderkopf brauchen keinen großen Öldruck, da ja auch keine Nockenwelle geschmiert werdern muß.

Zitat:

Original geschrieben von Jebo76

Das Problem liegt auch daran, das im Zylinderkopf konstruktionsbedingt kaum Öl ankommt. Die Teile im Zylinderkopf brauchen keinen großen Öldruck, da ja auch keine Nockenwelle geschmiert werdern muß.

Lass dir gesagt sein das es nicht so ist , da ist immer noch ne Kipphebelwelle verbaut und die Kipphebel haben nur Gleitlager , das setzt voraus das der Öldruck bis oben hin gegeben ist , was auch die Schmierung gewährleistet , sonst wäre da oben recht schnell Feierabend !

Richtig ist aber, dass am Boden des Kopfes beim HCS Motor kaum eine Reinigungswirkung durch Spülen zu bemerken sein wird. Da hilft nur manuell säubern.

Ein gewisser Öldruck is schon da, aber das ist nicht genug um wie gesagt eine Reinigungswirkung zu erziehlen. Da kann man sogar den Motor im Stand ohne Ventildeckel laufen lassen, ohne das was passiert. Wenn man dann noch 15W-40 oder so fährt, setzt sich zwangsläufig dieses schwarze Zeugs da ab.

also zum löschlamm kann ich nur sagen das dieser so aussieht.

ist von nem 1,4er escort von nem kumpel den ich am WE aufgemacht habe, hat keinen Öldruck mehr gehabt als seine schwester ihn nach 1/2 Jahr mal wieder in betrieb genommen hat.

20 km ist sie mit warnlampe gefahren bevor ich sie dann abgeschleppt hab

Also laut Ford bekommt der Fiesta sogar 5w30!

Öl Schlamm kann -wenn es frühzeitig festgestellt wird- beseitigt werden. Daür sollt eman so einen Ölkreislauf kennen.

Auf deinen Bildern sieht es mit der Garage ja schon ganz nett aus, du muss die Ölwanne abbauen und das Sieb herausschrauben, beides gründlicgh säubern. Anschliessend den Ventildeckel ab und die Kipphebelwelle demontieren (Reihenfolge der Teile beachten). Nun die freigelegten Ölkanäle gründlcih mit Druckluft frei schiessen (aber bei der Ölpumpe ist vorsciht geboten). Weiterhin sollte man darauf achten, das Ölbohrungen durch den Schlamm nciht verstopfen!

Die Kipphebelwelle kannst du ruhig mit Bremsenreiniger und nem Lappen säubern, aber vor dem Einbau gründlich wieder einölen!

Was mir an deinem Foto auch aufgefallen ist, sind die Zündkerzen, auweia hoffentlich reissen die nicht ab, das ist ne echte Krankheit bei den Motoren, besonders wenn die Kerzen länger als 2 Jahre drinne sind und keine Anti Seize Paste drauf haben.

Deine Antwort