ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Öldruck messen

Öldruck messen

Themenstarteram 15. Juni 2012 um 12:12

ich habe eine frage?

ich muss dringend wissen, wie ich den öldruck an ausgebauten kolbenkühldüsen messen kann?

quasi per selbstgebautem apparatur?

kann man da druckluft geben und so den öldruck messen oder muss man zwischen

öldruck und luftdruck unterscheiden?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von BB86

ich habe eine frage?

ich muss dringend wissen, wie ich den öldruck an ausgebauten kolbenkühldüsen messen kann?

quasi per selbstgebautem apparatur?

kann man da druckluft geben und so den öldruck messen oder muss man zwischen

öldruck und luftdruck unterscheiden?

Kannst du Dich da nicht an den Prüfständen für Einspritzdüsen (Kraftstoff!!!) orientieren?

Ich kenne sowas noch aus meiner Lehrzeit, spez. aus der LKW-Abteilung bei Daimler-Benz.

Die Diesel-Einspritzdüsen der LKWs wurden in so einen recht primitiven Prüfstand eingeschraubt, nicht viel mehr als ein Stahltisch mit einer Handdruckpumpe und einer Dieselleitung mit Überwurfmutter, einem kleinen Dieselreservoir, einem Manometer und einem abgeschirmten Auffanggefäß.

Auf diese Weise konnte man dann zum einen das Spritzbild beurteilen, ob das Ding nachtropft etc. und den Öffnungsdruck messen, der in gewissen Toleranzen liegen musste.

Betriebsmittel war naturgemäß Diesel.

Siehe Bild 6

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

??? Wozu soll das denn jetzt gut sein :confused:

Wenn du da 2bar draufgibst wirst du wohl 2bar messen und wenn du da 1bar draufgibst wirst du wohl 1bar messen. Ich verstehe den Sinn grad nicht, wieso man sowas ausgebaut messen sollte...klärt mich bitte auf!

Themenstarteram 15. Juni 2012 um 12:26

so dann nochmal.tut mir leid.

mein problem ist ob man luftdruck und öldruck gleichsetzen kann?

bitte möglichst einfach erklären..

ich muss prüfen bei wie viel bar öldruck die ausgebaute kolbenkühldüsen aufmachen?

dafür soll ich eine apparatur basteln..

deshalb meine frage wie mache ich das???

einfach erklären, danke

Großes ? auch bei mir.

An den Düsen wird ungefähr der Druck anliegen, welchen die Ölpumpe produziert.

Oder was?

Gruß,

Knobo

Nope

Themenstarteram 15. Juni 2012 um 12:32

mit welchen "hausmitteln" kann ich jetzt den öldruck prüfen?

soll ich ein behälter mit öl, dadran ein schlauch, dann luft drauf geben?

quasi wie in einer lackpistole, sozusagen luft mit öl??

ist so eine messung sinnvoll?

Vergiss bitte meine vorige post. 3 bar, ob Luft oder Fluid, sind 3 Bar.

Zu schnell geschrieben.

Gruß,

Knobo

Wobei man sagen muss das es sichere ist mir Wasser oder Öl sowas zu testen wie mit Luft, den bei Luft vergrößert sich das Volumen sehr stark wenn es expandiert. D.h. werden Druckbehälter mit Wasser geprüft.

Du musst dir auch irgendwie ein Druckregler bauen sonst kannst ja den Druck nicht messen.

Themenstarteram 15. Juni 2012 um 12:42

macht die idee mit der lackpistole sinn?

wenn sich also bei meiner apparatur(ohne fluid nur luft) meine öldüse bei 2 bar öffnet,

heisst das, dass die düse ölgefüllt auch bei 2 bar öffnet?

Themenstarteram 15. Juni 2012 um 12:51

Zitat:

Original geschrieben von knobo

Vergiss bitte meine vorige post. 3 bar, ob Luft oder Fluid, sind 3 Bar.

Zu schnell geschrieben.

Gruß,

Knobo

hallo kann das dennn sein??

fluid und gas haben unterschiedliche dichten???

Das geht sehr einfach wenn Du nur den Oeffnungsdruck feststellen willst.

Zu Luft oder Oel:

Luft komprimiert (verringert Volumen unter Druck, vergroessert Volumen bei Druckabfall)

Oel komprimiert nicht.

Deswegen befuellt man ja auch Reifen mit Luft und nicht mit Oel. ;)

Zu Testzwecken ist Luft zwar billiger aber Oel ist sicherer weil es nicht schlagartig "explodieren" kann...

Ein paar Tropfen Oel aus dem Testbehaelter rauslassen und der ganze Druck ist sofort weg.

In deinem Falle, mit diesen Kleinteilen, duerfte es aber egal sein, Schutzbrille wuerde ich aber tragen.

edit: Fluids and gases always have different densities, depends on pressure and temperature. :D

 

Gruss, Pete

am 15. Juni 2012 um 15:00

was soll das für ein motor sein?

für mich völlig neu ist, dass spritzdüsen für kolben erst bei einem bestimmten druck öffnen.

die ich kenne, sind einfache düsen ohne jegliches ventil :confused:

oder reden wir von verschiedenen dingen?

Der Ford EcoBoost 1.0 hat sowas wenn ich micht nicht irre.

Eigenltich könnte man sowas mit einem Benzindruckregler amchen der einstellbar ist, eine fuelrail aus metall da kann man sich ein Gewinde reinschneiden oder selber einen Zylindrischen Behälter anfertigen. so ein Volumen ist wichtig weil der Druck ja abfallen wird wenn die Düsen aufmachen, d.h. muss die pumpe ausreichend Fördermenge habe und das Volumen groß genug. Eine alte Benzinpumpe sollte locker 3Bar schaffen.

Wenn Du nur den Öffnungsdruck brauchst , genügt ein normaler Druckregler , wie jede Werkstatt an ihrer Kommpressoranlage hat . . Druck ist Druck . Nur die Durchflußmenge mußt Du mit dem richtigen Medium bei der richtigen Temparatur machen .

Gruß : Rostklopfer

Zitat:

Original geschrieben von BB86

mein problem ist ob man luftdruck und öldruck gleichsetzen kann?

Druck = Kraft / Fläche

jedenfalls erinnere ich mich dahingehend diffus an meinen Physik-Leistungskurs...

Deine Antwort
Ähnliche Themen