ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Öl Verlust beim Allroad 2.7T

Öl Verlust beim Allroad 2.7T

Audi A6 C5/4B Allroad
Themenstarteram 28. Dezember 2013 um 1:44

Ahoy hoy!

mein kleiner Allroad (2,7er Bi-Turbo, MKB ARE) hat etwas Ölverlust. Leider sieht man nur die Spuren und schmierigen Ölfilme überall, den genauen Fehler habe ich noch nicht lokalisieren können.

Von Unten sieht man nur, dass es unterhalb der BANK2 auf dem unterfahrschutz abtropft.

Der komplette Motorunterbereich is mit öl eingesüfft. Ölfilter is dicht. kommt von weiter oben. Mit der Lampe kann man nur weitere süffige Schläuche und Co sehen.

Von Oben sieht es recht trocken aus.

Habe nun Stoßstange abmontiert, und Schloßträger schonmal in Wartungsstellunge gebracht, leider sieht man auch nix genaueres.

Konzentriert sich aber auf Seite von Bank 2.

Was könnte das alles sein ? Ventildeckeldichtung, Zylinderkopfdichtung, Nockenwellenversteller?, und irgendsoeine Metallkugel im Zylinderkopf ? [ einer von Audi meinte mal, da gäbe es so eine Metallkugel die undicht wird, und die man dann mit hitzebeständigem 2komponentenkleber zukleistern soll, dann wär das wieder dicht]

Wie würdet Ihr als nächtes Vorgehen?

Kühler und Schloßträger komplett ausbauen, und Zahnriehmen freilegen, dass man sich die Bank2 mal genauer anschauen kann? oder gibts bessere Ideen ?

Ähnliche Themen
20 Antworten

Ich verschiebe dich mal ins richtige Unterforum !

Viel Glück

Oh sorry Dankeschön

Original geschrieben von derSentinel

Ich verschiebe dich mal ins richtige Unterforum !

Viel Glück

Zitat:

Original geschrieben von Vr6heinie

Oh sorry Dankeschön

Zitat:

Original geschrieben von derSentinel

Ich verschiebe dich mal ins richtige Unterforum !

Viel Glück

:confused:

Mit ziemlicher Warscheinlichkeit die Ventildeckeldichtung wenn du Pech hast die Dichtung vom Nockenwellenversteller bzw. die Halbmonddichtung davon. War bei mir auch so aber meine Dichtungen waren so alt wie das Auto.

Ich würde auch auf dir VDD oder Nockenwellenversteller tippen. Gehen beim BiT des öfteren flöten :)

Themenstarteram 29. Dezember 2013 um 16:16

bau gerade mal den ventildeckel ab, so richtig sehen tu ich noch nicht, wos herkommt. :-(

was ich da sehen kann ist, dass er da eine dichtung UND dichtungspaste hat. das sieht komisch aus.

aber so wies aussieht, kommts von etwas weiter unten. würde fast auf nockenwellensimmerring tippen :( *son elender scheiss*

Zitat:

Original geschrieben von MeskalinTurbo

bau gerade mal den ventildeckel ab, so richtig sehen tu ich noch nicht, wos herkommt. :-(

was ich da sehen kann ist, dass er da eine dichtung UND dichtungspaste hat. das sieht komisch aus.

aber so wies aussieht, kommts von etwas weiter unten. würde fast auf nockenwellensimmerring tippen :( *son elender scheiss*

Mach mal bilder dann kann ich dir besser helfen.

Themenstarteram 30. Dezember 2013 um 20:34

letzten tage durchweg geschraubt ;)

ventildeckel is ab. die blöde unterdruckdose stand zwar im weg, aber mit viel aufwand ging die weg :-) (einer lag unterm auto mit allen vorhandenen verlängerungen, der andere hat oben eingefädelt. die zweite schraube ging garnicht weg, woraufhin wir da die unterdruckdose einfach weggedreht haben ;) )

ventildeckeldichtung ist ab. und sieht in der unteren rechten ecke (wenn man vorm motor steht) ziemlich angesüfft und futsch aus. obs 100% daran liegt - kann man nur vermuten. aber vdd wird getauscht.

den nockenwellensimmerring haben wir auch gleich ausgebaut. der is auch ziemlich hart und sieht nichmehr so toll aus. da gabs mal den ersten pluspunkt für die audi-ingenieure, der lässt sich einfach wechseln, wenn man vorher das halbe auto auseinander gebaut hat ;-)

jetzt die frage, was is das andere da, der anschluss(elektromotor) der auf den Ketten-Spanner hindeutet. is das ein 12V motor ? bzw ne pumpe für die hydraulische kettenspannung ?

kann man den prüfen ? also spannung anlegen ? ... oder wie funzt der ?

schaut so aus, als ob da was faul ist, meine kettenglieder haben schleifspuren.

oder ist das nockenwellenversteller?

kann ich den einfach abschrauben? oder kommt mir da was geflogen? will die dichtung da drunter auch gleich neu machen. aber weder im etzold noch im vw teilekatalog is das teil aufgeführt.

mach gleich mal bilder :-D

Dein Anschlußmotor ist der Magnetschalter vom Nockenwellenversteller und den kannst du über die Stellglieddiagnose prüfen. Ketten und Nockenwellenversteller sind i.o. wenn die im Betrieb nicht rasseln und du keine Schleifspuren im Ventildeckel hast. Die Dichtung für den Nockenwellenversteller ist die hier:

http://www.ebay.de/.../350831815569?...

Wenn dein Nockenwellenversteller doch breit sein sollte hast du von der Kette zwei tiefe Rillen in den Gleitschienen.

Wenn du geschickt bist geht die Dichtung ohne Ausbau des Nockenwellenverstellers zu wechseln ansonsten ZR runter und Versteller ganz abbauen.

Themenstarteram 31. Dezember 2013 um 18:23

danke für den letzten tipp. der war richtig gut. da ich schleifspuren bereits aufm zylinderkopf habe, bedeutet das wohl, dass mein NWV breit ist. na prächtig, die kosten ein schweine geld.

was ich heute aber gesagt bekommen habe ist, dass mein verbauter nockenwellen simmerring falsch ist.

ich hab den rausgemacht und das ist einer, der so eine halbkreisförmige feder nach oben hat.

im werkstattzubehör handel hatten sie einen simmerring, der von den maßen her passt. aber dem fehlt die feder. kostet so 18 euro.

im audi-autohaus hat mich der teiletyp angeschaut und gesagt, dass der simmerring der falsche ist. mein simmerring wäre von einem 2003er modell, und ich hätte ja das 2000er modell. das wäre überhauptnicht kompatibel.

083 glaub ich... irgendwas ... C am ende. wellendichtring - laufrichtung rechts.

also ich fand, der hat super gepasst. der ist auf meiner anderen nockenwelle auch drauf. und is dicht.

kann mir das jemand bestätigen ? oder hat der teilemann ausm audihaus was verwechselt ?

Ja gibt unterschiedliche Simmerringe da musst du aufpassen. Zu deinen Spuren im Zyl. Kopf mach mal ein Bild weil ein teil an der Stelle muß aus gefrässt sein das ist von Haus aus so. Ich mach die V6 regelmässig von daher kann ich dir das direkt sagen wenn ich es gesehen habe.

Themenstarteram 1. Januar 2014 um 21:47

ahoy hoy.

frage 1:

also mein ausgebauter simmerring ist der 038-103-085-C .

und sieht in etwa so aus :

http://i.ebayimg.com/.../$(KGrHqFHJEwE+glEBmVMBQ,fe5K42g~~60_12.JPG

(der laut auditypen da garnicht reingehören soll, weil der erst ab 2003 verbaut wurde.)

mein neuer ausm Zubehör sieht so aus:

http://i.ebayimg.com/.../$T2eC16F,!y0E9s2S5WotBSD7K5cQSw~~60_12.JPG

soll ich genau den mit derselben nummer bei audi bestellen, oder geht der ausm zubehör, oder soll ich den nehmen, den mir der audityp empfohlen hat ?

bild von nockenwelle hängt mit an. kann man da sagen, was fürn simmerring da drauf muss?

 

frage 2:

bilder vom nockenwellenversteller hängen an.

schleifspuren sind deutlich auf der kette zu sehen, und auf dem bild rot eingekreiselt is die glatte fläche auf dem zylinderkopf. -> kann mir einer sagen, ob das kurz vor der "no-go-anymore-grenze" ist, oder ob das die regulären verschleisserscheinungen sind, die durch die wegfeilaktion behoben worden wären. und nicht weiter tragisch sind?

 

wenn mir das jemand beantworten könnte, wär ich unglaublich dankbar für :-)

und ich wünsch euch nochn gesundes neues jahr :)

 

Mein-versteller-mit-schleifspuren
Meine-nockenwelle

An der Stelle da unten brauchst du dir glaub keine Sorgen machen der Nockenwellenversteller muß eh raus und die Kette auch so wie die aussieht. Du solltest die eher Sorgen wegen deines Öls machen dein Zyl. Kopf sieht ja furchtbar aus. Im Anhang findest du meinen so sollte es eigentlich aussehen.

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst hol dir nen gebrauchten Kopf und mach gleich alles komplett.

12122011549
Themenstarteram 2. Januar 2014 um 3:08

ich hab da bisher immer nur Castrol Edge 5w30 reingekippt. aber wenn du sagst, dass die verfärbungen da, ziemlich scheisse sind, geh ich mal davon aus, dass der vorbesitzer da etwas schandluder mit dem öl getrieben hat.

ölwechsel hat er 2 wochen nachdem ich ihn gekauft hatte bekommen - auf 5w30.

nockenwellenversteller werd ich also mit austauschen. und ich geh mal stark davon aus, dass die linke seite genauso aussieht.

rasseln hat er beim kaltstart schon immer gemacht. hat blöderweise nie drauf wert gelegt.

nockenwellenverstellung hatte bisher keine fehler geworfen, und möchte aktuell ungern wieder strom anlegen. da alles auseinandergebaut ist, hab gelesen, man kann da die stellwerte auslesen, und schauen ob er brav das tut, was er soll.

werd aber keine zeit haben, dass jetzt auf die schnelle noch zu machen. gebrauchter kopf, den ich in ruhe saubermache und tausche wäre theoretisch ne gute idee. wird aber etwas dauern.

wielange würdest du dem versteller und der kette noch geben, bevor die ihren geist aufgeben, und da ggf nen zahn übersprungen wird, oder sonstwas passiert?, bzw kann da was schlimmeres passieren, oder wirds einfach auf lauteres rasseln hinauslaufen ?

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Öl Verlust beim Allroad 2.7T