ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Oberflächliche Kratzer.

Oberflächliche Kratzer.

Themenstarteram 26. Dezember 2009 um 16:25

Hab folgendes Problem, an meinem Golf VI ist vor dem linken hinteren Radlauf nen schöner Kratzer.

Der Lack ist Candy weiß also ein Unilack. Kann man das wegpolieren? Wenn ja mit was?

Schonmal danke im voraus und noch ein frohes Fest.

Edit: Den habe ich am Mittwoch bei der Handwäsche entdeckt, k.A. vorher der ist.

Img-0437
Ähnliche Themen
15 Antworten

Hi Golfinator,

Kann dir dieses "Set" empfehlen, da alles Schritte vorhanden sind und ich selber alle schon getestet habe. Man kann sie per Hand auftragen oder mit, falls vorhanden, mit einer Poliermaschine.

Die beiden Schleifpasten mit einem harten Auftragspad verarbeiten und den letzten Schrit also die Hochglanzpolitur (Antihologrammpolitur) mit einem weichen Pad verarbeiten.

Menzerna:

http://www.carparts-koeln.de/shop.php?nav.1=4768&artikelid=781626

 

Falls es mit den Produkten immernoch nicht klappt, kann man zu diesem Produkt greifen:

http://www.carparts-koeln.de/shop.php?...

zusammen mit

http://www.carparts-koeln.de/shop.php?...

In diesem Fall nehm dir eine Sprühflasche mit Wasser und eine Schleifblüte, die auf dem Halter befestigt ist. Dann markier dir am besten mit Klebeband, die zu bearbeitende Stelle. Anschließend schleifst du mit leichtem Druck auf dem Kratzer und haltest die Stelle immer nass.

!!!So jetzt keine Panik, die Stelle wird matt sein!!!

Wenn eine homogene matte Oberfläche besteht, aufhören. Taste dich einfach langsam ran, nach dem Motto lieber zuwenig als zuviel.

Wenn du nun die oben genannten Produkte nach einander benutzt, wirst du niewieder etwas von diesem Kratzer sehen.

Bei Fragen einfach melden =)

Hoffe ich konnte ein bischen weiter helfen.

mfg Kai

Themenstarteram 26. Dezember 2009 um 20:27

Super, danke dir. Werd dann berichten. ;)

Das sieht nicht wild aus.

Die empf. Polituren sind allerdings eher für Maschinen gedacht (will aber nicht ausschließen, daß das trotzdem klappt, insbes. da Saubamacha das schon selbst so probiert hat).

Aber wie gesagt, der 'Kratzer' sieht nicht wild aus, das ist auch der einzige Grund, warum ich ausnahmsweise empfehle: Schonmal zuvor einen popeligen Lackreiniger von Nigrin oder Sonax aus dem Baumarkt oder ATU versucht ? Kann nicht schaden, bevor man zu den teureren Mitteln greift ...

Will Saubamacha's Empfehlung nicht schlechtreden, glaube nur anhand des Bildes, daß mein Vorschlag auch fruchtet und günstiger ist.

Gruss,

Celsi

Themenstarteram 26. Dezember 2009 um 23:12

Ja danke für den weiteren Tipp. Ist halt doof das ich nicht weiß, was und woher der Kratzer ist. Werds dann erstmal so ausprobieren.

Aus dem Foto ist schlecht zu sehen, wie tief er ist. Oder ist er evtl. sogar 'hoch', hat ein dunkles Auto da was aufgetragen ?

Aber es sieht eher wie eine Aufrauhung aus, die Dreck und/oder Fremdlack angenommen hat.

Gruss,

Celsi

Also aufgrund dieses Fotos würde ich mir nicht zutrauen, eine Empfehlung auszusprechen. Wie auch schon einige hier formuliert haben, ist das Foto nicht aussagekräftig genug. Ist es ein Kratzer? Ist es eine Erhöhung(Ablagerung)? Ist diese Ablagerung Lack oder Schmutz? Wenn es ein Kratzer ist, wie tief ist dieser? ist der Klarlack nur betroffen? Ist der Basislack betroffen? Ist evtl schon Grundierung zu sehen ?(letzteres denke ich nicht)

Eines will ich aber mal vorweg nehmen, da es vielen nicht bewusst ist!

Ein Kratzer bedeutet, das Lack fehlt. Diesen fehlenden Lack poliert man nicht wieder rein. Beim polieren nimmt man also den umliegenden lack weg und zwar so lange und so viel, bis er wieder eine Höhe mit dem Kratzer hat. Somit ist der Kratzer weg! fehlenden lack kann man nicht reinpolieren.

Ich weiss-das dürfte jedem Klar sein--ist es aber nicht. Ich werde sehr sehr oft gefragt, ob man"diesen kleinen kratzer" nicht wegploieren kann?? Dabei ist es oft kein Kratzer mehr sondern eine Beschädigung wo gar kein Lack mehr vorhanden ist.

Schau dir also die Stelle genau an oder fahre besser zu einem Profi, der dich zumindest berät! Du musst es ja nicht machen lassen. GGfls. kommst du günstiger weg, wen du die Sache beim Profi polieren lässt. Denn das Politurset kostet Geld, du musst damit arbeiten können usw usw. Man kann mit abrasiver Politur auch einiges kaputt machen! Der Schaden ist dann größer als vorher!

Ich habe soooo verdammt oft Kunden, die kommen mit einem "Kratzer" und wollen den Wagen da lassen um ihn lackieren zu lassen.

Dabei muss ich dann an Ort und Stelle nur kurz die Dreck/Lackanhaftungen wegmachen und der Schaden ist behoben. Das hab ich echt sehr oft schon erlebt. Ein Fuchs hätte hier diese Kunden gut übers Ohr hauen können.

??? :confused:

Der Inhalt des Beitrags war jetzt also "Fahr' zum Profi.."

???

Schwachsinn!!! :D

Eigentlich muß doch auch ein relativer Laie wie der Threadersteller in der Lage sein, durch genauere Berachtung und vorsichtiges Sondieren mit dem Fingernagel mehr Infos über die Natur des Kratzers zu liefern, bevor wir hier wild spekulieren und uns ggf. noch in die Haare bekommen müssen.

Golfinator, nimm Dir mal ne ordentliche Lampe und untersuch das Ding mal gründlich, oder versuche noch ein besseres Fotos.

Gruss,

Celsi

Zitat:

Original geschrieben von bebolus

??? :confused:

Der Inhalt des Beitrags war jetzt also "Fahr' zum Profi.."

???

Schwachsinn!!! :D

Sorry - aber was soll das denn ?

Der Frederöffner hat anscheinend keinen Plan und keinerlei Mittel um da selber beizugehen.

MHOB rät zum Profi zu gehen evtl. macht der das, so es nur ein oberflächlicher Kratzer ist, für lau weg.

Was ist daran Schwachsinn ?

Bei uns war heute schon ein Kunde der sich mit dem Schneeschieber das Dach abgeräumt hat hier um sich beraten zu lassen ob das Dach wirklich neu lackiert werden muss

5 Min Poliermaschine und gut war's.

Er hat freiwillig und gerne einen Zwannie in unser Schwein gesteckt.

wenn Du also :confused: bist, ruhig mal nachdenken - bei einigen könnte das helfen :D

 

Zitat:

Original geschrieben von nano-station

Zitat:

Original geschrieben von bebolus

??? :confused:

Der Inhalt des Beitrags war jetzt also "Fahr' zum Profi.."

???

Schwachsinn!!! :D

Sorry - aber was soll das denn ?

Der Frederöffner hat anscheinend keinen Plan und keinerlei Mittel um da selber beizugehen.

MHOB rät zum Profi zu gehen evtl. macht der das, so es nur ein oberflächlicher Kratzer ist, für lau weg.

Was ist daran Schwachsinn ?

Der TE hat immerhin den Gang in ein Forum gewählt.. ;)

Ich denke dass er von ganz alleine drauf gekommen wäre zu einem "Profi" zu gehen. :p

Und soll der TE jetzt -jedesmal- zum Lackierer gehen wenn er einen 5mm großen (bzw. kleinen) Kratzer hat..? Im Vergleich zum daneben liegenden Reifenprofil kann das Ding nicht viel größer sein..

mfG

Zitat:

Original geschrieben von Golfinator

Hab folgendes Problem, an meinem Golf VI ist vor dem linken hinteren Radlauf nen schöner Kratzer.

Der Lack ist Candy weiß also ein Unilack. Kann man das wegpolieren? Wenn ja mit was?

Schonmal danke im voraus und noch ein frohes Fest.

Edit: Den habe ich am Mittwoch bei der Handwäsche entdeckt, k.A. vorher der ist.

also ehrlich gesagt, ich sehe da nichts.....das sieht aus wie der dreck im foto weiter unten links...

... also wie dreck sieht es schon aus.. aber ich glaub das der TE wissen muss ob es dreck ist oder ein Kratzer... sonst würde er ja mit einem Lappen einfach wegputzen und net den Weg ins Forum suchen.....

 

Deswegen hielt ich es für einen Aufrauhung, die Dreck eingefangen hat, der sich mit ein paar mal drüberputzen nicht entfernen läßt. Oder Fremdlack.

Trotzdem KANN die Sache oberflächlich sein und leicht zu beseitigen, auch ohne 'Profi' ...

Themenstarteram 30. Dezember 2009 um 16:55

So hab ihn vorhin schnell per Hand gewaschen. Komme nur leider heut nicht mehr dazu was zu machen. Sieht aber oberflächlich aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Oberflächliche Kratzer.