ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. OBD2 mit Bluetooth und iPhone ?

OBD2 mit Bluetooth und iPhone ?

Themenstarteram 14. Mai 2011 um 15:26

Moin,

gibt es mittlerweile eine Möglichkeit mit dem iPhone

über Bluetooth an die OBD2 Schnittstelle zu kommen ?

Welche Software ist hierfür geeignet ?

Ich finde "nur" WIFI und kabelgebundene Lösungen für

das iPhone...

Gruß

Frank

Beste Antwort im Thema

ah ok. wieder was gelernt. dann fällt die möglichkeit für apfel-besitzer leider weg. ein hoch auf android :D.

 

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten
am 4. Oktober 2012 um 21:52

Ist auch ein Thema, das mich brennend interessiert. Werde jetzt aber mal abwarten, in der nächsten "C't" (wers nicht kennt: eine Computerzeitung, in Deutschland imho die beste) testen die in der nächsten Ausgabe (Am Montag im Handel, bei Abonnenten Samstag schon) OBD- Software und Hardware für Iphone und Android.

Normalerweise gibts bei denen keinen "Gewinner", sondern eine Empfehlung was für welche Anwendung und Anspruch gut passt. Schrecken nicht vor schlechten Testergebnissen zurück.

Ich vermute mal, dass Torque in der Kategorie Software die Empfehlung von der C't bekommt. ;)

Zitat:

Original geschrieben von Jubi TDI/GTI

Ich vermute mal, dass Torque in der Kategorie Software die Empfehlung von der C't bekommt. ;)

Vermute ich auch.

Symbian (Nokia) ist ja "out" weil es nicht so chic ist,

aber hier gibt es auch ne Software für:

http://www.obdscope.com/

die haben sogar ne kostenlose 7 Tage Ausprobierversion.

Mal schauen ob es außer Torque und Obdscope noch was vernünftiges gibt.

Zitat:

Original geschrieben von Jubi TDI/GTI

Ich vermute mal, dass Torque in der Kategorie Software die Empfehlung von der C't bekommt. ;)

Zumindest eine sehr gute Bewertung. Nachteil ist, dass es kein Interface dafür gibt, mit dem es sich legal betreiben lässt, weil die Interfaces das nötige ECE-Prüfzeichen vermissen lassen.

vg, Johannes

Die Frage ist jetzt, ist ein BT-Interface ein genehmigungspflichtiges Bauteil in einem KFZ? :confused:

Wenn nicht, braucht es m.M. auch kein ECE-Prüfzeichen.

Laut c't soll das wohl so sein - sofern es während der Fahrt genutzt werden soll. Wobei VCDS auch nur ein CE-Zeichen hat, aber kein ECE-Prüfzeichen...

Dagegen hat sowohl mein TomTom-Ladekabel als auch ein 230V-Inverter ein E13-Prüfzeichen. Wäre mal interessant zu wissen, wo da die Grenze liegt - das iPhone, das am Media-In angesteckt wird hat beispielsweise (natürlich) genausowenig ein Prüfzeichen wie ein USB-Stick.

Wobei das den Endanwender in den wenigsten Fällen interessieren dürfte ;)

vg, Johannes

Zitat:

Original geschrieben von MrXY

 

[.....]

Wobei das den Endanwender in den wenigsten Fällen interessieren dürfte ;)

vg, Johannes

Genau! Nach dem Motto legal, illegal, sch....egal :D

Zitat:

Original geschrieben von Jubi TDI/GTI

Die Frage ist jetzt, ist ein BT-Interface ein genehmigungspflichtiges Bauteil in einem KFZ? :confused:

Alle elektronisch aktiven Baugruppen die während der Fahrt mit dem Bordnetz verbunden sind, müssen das Prüfzeichen haben bzw. über eine geprüfte Baugruppe verbunden sein (z.B. der USB-Speicherstick im geprüften Radio).

Das meiste OBD-Zeugs hat gar nichts. Wer das während der Fahrt benutzt, riskiert den Versicherungsschutz.

Im Schadensfall würde sich ein Sachverständiger der Versicherung auf solche Details stürzen.

1. Wo kann man deine Erkenntnis nachlesen?

2. Inwiefern könnte solch ein Bauteil ursächlich für eine Schadensfall/Unfall sein, sodass eine Versicherung mir den Schutz entzieht?

Zitat:

Original geschrieben von MasterL2H3

Zitat:

Original geschrieben von Jubi TDI/GTI

Die Frage ist jetzt, ist ein BT-Interface ein genehmigungspflichtiges Bauteil in einem KFZ? :confused:

Alle elektronisch aktiven Baugruppen die während der Fahrt mit dem Bordnetz verbunden sind, müssen das Prüfzeichen haben bzw. über eine geprüfte Baugruppe verbunden sein (z.B. der USB-Speicherstick im geprüften Radio).

Das meiste OBD-Zeugs hat gar nichts. Wer das während der Fahrt benutzt, riskiert den Versicherungsschutz.

Im Schadensfall würde sich ein Sachverständiger der Versicherung auf solche Details stürzen.

.

Dies alles ist doch an den Haaren herbeigezogen.

Zitat:

Original geschrieben von Jubi TDI/GTI

1. Wo kann man deine Erkenntnis nachlesen?

§55a Absatz 2 StVZO

Und:

Zitat:

... Zusätzliche Anforderungen ... Werden elektronische Bauteile und/oder Steuergeräte verwendet, so müssen diese den Bestimmungen des § 55a entsprechen. ...

Link

Dazu gibt es noch elend lange Anlagen, die genau festlegen, nach welchen EU-Richtlinien zu prüfen ist. Die finde ich gerade nicht.

Zitat:

2. Inwiefern könnte solch ein Bauteil ursächlich für eine Schadensfall/Unfall sein, sodass eine Versicherung mir den Schutz entzieht?

Das zu beantworten ist praktisch unmöglich. Deshalb wird ein Gericht nach Aktenlage entscheiden oder Du musst beweisen, dass das ungeprüfte Zubehör nicht für den Ausfall einer Baugruppe (z.B. ABS) ursächlich ist. Die Versicherung macht sich das noch einfacher: "Damit hätten Sie das Fahrzeug nicht inbetriebnehmen dürfen!". Dabei ist es wurscht, ob überhaupt irgendetwas ausgefallen ist oder ein Fahrfehler zu einem Schaden geführt hat.

Vermutlich wird das so (noch?) nicht hundertprozentig angewendet oder es hat im Schadensfall zufällig keiner gemerkt. Schon mit einem ungeprüften Ladeadapter für Navi oder Mobiltelefon würde das nämlich zutreffen - und das gilt für viele dieser Adapter oder anderes Zubehör. Bei einem OBD-Stecker hört der Spaß höchstwahrscheinlich ganz auf. Das greift tief in das System ein und kann bei einer Fehlfunktion sonstwas lahmlegen. Erst Recht bei den gefälschten ELM327-Steckern aus Fernost.

Das mit dem ungeprüften Zubehör über eine geprüfte Baugruppe (USB-Stick im Radio o.ä.) steht übrigens nicht im Gesetz, sondern ist eine "behördliche Handlungsanweisung" (oder so ähnlich). Man hat nämlich gemerkt, dass die strikte Umsetzung des Gesetzes nicht so richtig praktikabel wäre. Das jetzt rauszusuchen, habe ich keine Lust ...

Kurz Pushen auch wenns schon ewig alt ist. Via Jailbreak ist es

möglich. ;)

Zitat:

Original geschrieben von Suerion

Kurz Pushen auch wenns schon ewig alt ist. Via Jailbreak ist es

möglich. ;)

Nette Info, aber mit welchem Prog.?

So ist das nur ne halbe Sache!

Zitat:

Original geschrieben von Tiger861

Kennt ihr auch Boxen, welche die Daten nicht direkt per Bluetooth/WIFI an das Smartphone schicken, sondern via GPRS an einen Server, und das ganze schön online protokollieren? Wenn ja, kann da wer was empfehlen?

Hallo,

dazu fällt mir doch glatt der Artikel ein.

Hacker übernehmen das Steuer Man könnte auch sagen "Bremst Du noch selbst, oder hast schon Bluetooth?"

Gruß

TT-Eifel

Zitat:

Original geschrieben von johnnyw24

Zitat:

Original geschrieben von Suerion

Kurz Pushen auch wenns schon ewig alt ist. Via Jailbreak ist es

möglich. ;)

Nette Info, aber mit welchem Prog.?

So ist das nur ne halbe Sache!

Wie in vorigen beiträgen schon erwähn gibts hier roqyobd4. aber mit roqybt4 kann man mit alle bluetooth schnittstellen verbinden. hab 3 ausprobiert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen