ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. OBD Adapter mit Display für Öltemperatur und Wasser etc

OBD Adapter mit Display für Öltemperatur und Wasser etc

Themenstarteram 9. März 2018 um 8:35

Moin Leute,

Ich suche einen OBD Adapter mit Kabel und einem Display wo alle wichtigen Temperaturen etc angezeigt werden können.

So in etwa

Grund dafür ist das mein E61 keine Anzeige hat, möchte damit einfach schnell und einfach die Temperaturen Prüfen.

Auch meine anderen Fahrzeuge (E55 AMG) hat keine Öltempanzeige, aufn OBD liegen diese Werte aber bereit.

Vielleicht hat ja jemand einen heißen Tip für mich.

Will einfach Flexibel mit dem Gerät sein und nicht ständig mitn Laptop rumlaufen.

Danke euch

Beste Antwort im Thema

Naheliegendste Lösung, wer das nur gelegentlich braucht: Kühlmitteltemperatur über die BMW MFA des E60 selbst. Schau dir diese Videos mal durch für das Service-Menü:

https://www.youtube.com/results?search_query=bmw+e60+temperature

Zwei Fertiggeräte für OBD-2-Daten

https://en.wikipedia.org/wiki/OBD-II_PIDs

ScanGauge II

https://www.scangauge2.de/

zeigt dir 4 Werte an, die du selbst wählen kannst.

Hab ich selbst, funktioniert gut. Eine Besondertheit: man kann so genannte X-Gauges programmieren. Hier kommt man aus den OBD-2-Standard-PIDs raus und kann herstellerspezifische Sachen abfragen. Oder sich zusätzliche Werte berechnen. Das Scangauge II gibt's schon recht lange, ist insbesondere bei Hypermilern recht beliebt.

Befestigung: es sind 2 Klebepads dabei, die dann mit Klett funktionieren. Beim OBD2-Stecker aufpassen, der ist 90° gewinkelt. Für manche Autos klappt das super, denn dann geht er flach weg. Für andere (Diagnostic Link Connector tief versetzt) hingegen wäre ein gerader Weg vom Stecker weg besser.

UltraGauge EM Plus

https://www.obd2-shop.eu/index.php/cPath/34

https://www.obd2-shop.eu/product_info.php/cPath/34/products_id/369

zeigt bis 8 Werte an.

Sehr schön für BMW: ein Head-Up-Screen zum Nachrüsten, Vertrieb über BMW

http://f30.bimmerpost.com/forums/showthread.php?t=1063158

E60 erstmal nicht in der Kompatibilitätsliste, aber Versuch macht klug.

https://euroactiveparts.com/.../

https://www.bmw.de/.../bmw-head-up-screen.html

Afermarket Head-Up Displays

gibt es inzwischen eine Menge

https://10carbest.com/best-hud-for-car

Alles jüngere Entwicklung. Ich kenne die alle nicht, kannst du dich selbst mal informieren, wie die angeschlossen werden und was die dann können. Sobald die auch an den DLC rangehen oder den Fahrzeugbus, stehen die Chancen gut. Programmierbarkeit weiß ich auch nicht.

 

Lösungen über ein kleines VCI am DLC und dann Handy-Apps (Smartphone, Tablet) gibt's natürlich auch noch jede Menge, aber du hattest ja nach einem Fertiggerät gefragt. Diese Lösungen sind dann halt sehr flexibel. Recht empfehlenswert für gute Sicherheit: OBDLINK MX WLAN (die WLAN-Variante ist sowohl von Android als auch iOS gut zu erreichen, gute Sicherheit). Und dann z.B. Torque oder DashCommand dazu. Sehr schöne Konfigurierbarkeit und freie Gestaltung des Displays und der Werte.

Ausbaubar in Richtung echte markenspezifische Fahrzeug-Tiefendiagnose.

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Naheliegendste Lösung, wer das nur gelegentlich braucht: Kühlmitteltemperatur über die BMW MFA des E60 selbst. Schau dir diese Videos mal durch für das Service-Menü:

https://www.youtube.com/results?search_query=bmw+e60+temperature

Zwei Fertiggeräte für OBD-2-Daten

https://en.wikipedia.org/wiki/OBD-II_PIDs

ScanGauge II

https://www.scangauge2.de/

zeigt dir 4 Werte an, die du selbst wählen kannst.

Hab ich selbst, funktioniert gut. Eine Besondertheit: man kann so genannte X-Gauges programmieren. Hier kommt man aus den OBD-2-Standard-PIDs raus und kann herstellerspezifische Sachen abfragen. Oder sich zusätzliche Werte berechnen. Das Scangauge II gibt's schon recht lange, ist insbesondere bei Hypermilern recht beliebt.

Befestigung: es sind 2 Klebepads dabei, die dann mit Klett funktionieren. Beim OBD2-Stecker aufpassen, der ist 90° gewinkelt. Für manche Autos klappt das super, denn dann geht er flach weg. Für andere (Diagnostic Link Connector tief versetzt) hingegen wäre ein gerader Weg vom Stecker weg besser.

UltraGauge EM Plus

https://www.obd2-shop.eu/index.php/cPath/34

https://www.obd2-shop.eu/product_info.php/cPath/34/products_id/369

zeigt bis 8 Werte an.

Sehr schön für BMW: ein Head-Up-Screen zum Nachrüsten, Vertrieb über BMW

http://f30.bimmerpost.com/forums/showthread.php?t=1063158

E60 erstmal nicht in der Kompatibilitätsliste, aber Versuch macht klug.

https://euroactiveparts.com/.../

https://www.bmw.de/.../bmw-head-up-screen.html

Afermarket Head-Up Displays

gibt es inzwischen eine Menge

https://10carbest.com/best-hud-for-car

Alles jüngere Entwicklung. Ich kenne die alle nicht, kannst du dich selbst mal informieren, wie die angeschlossen werden und was die dann können. Sobald die auch an den DLC rangehen oder den Fahrzeugbus, stehen die Chancen gut. Programmierbarkeit weiß ich auch nicht.

 

Lösungen über ein kleines VCI am DLC und dann Handy-Apps (Smartphone, Tablet) gibt's natürlich auch noch jede Menge, aber du hattest ja nach einem Fertiggerät gefragt. Diese Lösungen sind dann halt sehr flexibel. Recht empfehlenswert für gute Sicherheit: OBDLINK MX WLAN (die WLAN-Variante ist sowohl von Android als auch iOS gut zu erreichen, gute Sicherheit). Und dann z.B. Torque oder DashCommand dazu. Sehr schöne Konfigurierbarkeit und freie Gestaltung des Displays und der Werte.

Ausbaubar in Richtung echte markenspezifische Fahrzeug-Tiefendiagnose.

Themenstarteram 9. März 2018 um 9:38

Super geil, vielen dank.

Den Scangauge 2 hab ich mir bei Amazon schon mal angeschaut, da schrieben aber einige das Öltemperatur nicht geht.

Aber wenn man es codieren kann, wäre es ja klasse.

Der UltraGauge gefällt mir echt gut (ist auch nicht so teuer), aber anscheint ist er nicht so gut für einen Fahrzeugewechselt geeignet, zumindest steht es so im Handbuch.

Da du den ScanGauge 2 ja selbst nutzt, kannst du ja zur Öltemperatur eventuell was sagen.

Dank dir schon mal

Klar: sind aber allgemeine Grundlagen OBD-2, die auch in der Wikipedia-Seite drinstehen.

ANTWORT: Es hängt vom Fahrzeug ab, was dessen Motorsteuergerät unterstützt.

OBD-2 definiert eine Obermenge an Informationen in den Standard-PIDs. Was dein konkretes Motorsteuergerät dann wirklich davon unterstützt, kann man abfragen üer PID 00, 20, 40, 60, 80, A0 usw.

Sieht man ja in der Tabelle, die ich verlinkt habe:

00 0 4 PIDs supported [01 - 20] Bit encoded [A7..D0] == [PID $01..PID $20] See below

20 32 4 PIDs supported [21 - 40] Bit encoded [A7..D0] == [PID $21..PID $40] See below

40 64 4 PIDs supported [41 - 60] Bit encoded [A7..D0] == [PID $41..PID $60] See below

60 96 4 PIDs supported [61 - 80] Bit encoded [A7..D0] == [PID $61..PID $80] See below

80 128 4 PIDs supported [81 - A0] Bit encoded [A7..D0] == [PID $81..PID $A0] See below

Mode 1 PID 00

A request for this PID returns 4 bytes of data. Each bit, from MSB to LSB, represents one of the next 32 PIDs and is giving information about if it is supported.

For example, if the car response is BE1FA813, it can be decoded like this:

Hexadecimal B E 1 F A 8 1 3

Binary 1 0 1 1 1 1 1 0 0 0 0 1 1 1 1 1 1 0 1 0 1 0 0 0 0 0 0 1 0 0 1 1

Supported? Yes No Yes Yes Yes Yes Yes No No No No Yes Yes Yes Yes Yes Yes No Yes No Yes No No No No No No Yes No No Yes Yes

PID number 01 02 03 04 05 06 07 08 09 0A 0B 0C 0D 0E 0F 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 1A 1B 1C 1D 1E 1F 20

So, supported PIDs are: 01, 03, 04, 05, 06, 07, 0C, 0D, 0E, 0F, 10, 11, 13, 15, 1C, 1F and 20

Die für dich relevanten PIDS sind:

05h 5 1 Engine coolant temperature -- Kühlwassertemp von Kühlmitteltemperatur-Sensor - die gibt's auf jeden Fall

5Ch 92 1 Engine oil temperature -- Öltemp von einem Öltemperatur-Sensor, oder manchmal angenähert durch Berechnungen des Motorsteuergerätes

Also kannst du in OBD2 Mode 01 und den PIDs 00h und 40h nachschauen nach dem Support.

Jede PID, die das Motorsteuergerät liefert, können diese Universal-Anzeige dann auch anzeigen.

Ob dein Motor einen Öltemperatur-Sensor verbaut hat, siehst du nur aus den Konstruktionsunterlagen (Teilekatalog als beste Näherung) von BMW. Da lohnt sich die Frage im E60-Forum. Und im W211 Forum für den E55 AMG, denn natürlich sind das Standardfragen in den "Heizer-Autos".

Themenstarteram 9. März 2018 um 9:59

Diese Konfiguration scheint ja aber nur beim ScanGauge zu Funktionieren.

Zumindest finde ich in der Anleitung vom UltraGauge nix darüber.

Beide Fahrzeuge verfügen über einen Öltemperatur Sensor, hatte ich ja schon geschrieben.

Da ich Werte mit anderer Software ja auslesen kann.

Weißt du ob ich beim ScanGauge dann 2 Unterschiedliche Ölsensor PIDS einstellen kann?

So das ich einfach zwischen den beiden Fahrzeugen umstecken kann.

Eigentlich interessiert die Öltemp mich nur beim E55, beim E61 Fehlt mir nur die Tempanzeige vom Wasser.

Die Kühlmitteltemp ist (wenn unterstützt) bei OBD-2 immer auf PID 05h, bei allen Marken, allen Modellen.

Die Öltemperatur ist (wenn unterstützt)bei OBD-2 immer auf PID 5Ch, bei allen Marken, allen Modellen.

Das ist ja gerade der Vorteil. Wer also einmal PID 05h oben rechts und 5Ch oben links eingestellt hat, der kann das Ding dann in den BMW und den E55 stecken und bekommt (wenn vom MSG unterstützt) die Werte.

Wenn der Hersteller die Öltemperatur nicht auf 5Ch hat, sondern man diese nur mit einer herstellerspezifischen X-Gauge-Programmierung erreicht (beim ScanGauge), dann würde man einfach 2 Stück ScanGauge kaufen - für jedes Fahrzeug einen. Denn natürlich sollte man dem MSG des E55 keine Kommandos schicken, die eigentlich für das MSG des E60 gedacht waren. Man muss also schon bisschen aufpassen, sobald man den Standard-OBD2-Modus verlässt.

Und für ihren Hauptzweck (nachgerüstete Verbrauchsanzeige als Mittelwert) sind die Dinger zustandsbehaftet. Wie Bordcomputer merken dies sich eine Menge Zeug. Ein dauernder Fahrzeugwechsel hin und her ist nicht ihre Anwendung. Sondern sinnvoll ist die Nutzung an sich nur (gerade für die ganzen Verbrauchsdaten), wenn sie einem Fahrzeug zugeordnet sind. Man kann das Fahrzeug an sich wechseln, aber dann muss man sich das auch neu einrichten.

Handy-Apps sind in solchen Szenarien flexibler, weil man sich z.B. pro Fahrzeug eine Konfiguration abspeichern kann und diese dann wieder laden.

Themenstarteram 9. März 2018 um 10:16

und wenn ich die Verbrauchsdinger nicht konfigurieren?

Mich interessiert kein Spritverbrauch, wozu auch?

Dafür gibts im Auto schon jede menge Menüs.

Mein Kaufgrund ist wirklich nur Wassertemperatur beim E61 (ständiger Defekt der Thermostate und damit keine Regeneration DPF möglich) und Öltemperatur E55 AMG.

Naja, du kannst auch einfach nur die Live-Daten-Anzeige nutzen.

Wer dann damit leben kann, dass er jedes Mal unten zum DLC runter reichen muss und dort den Stecker raus und wieder reinsteckt, kann auch täglich das Auto wechseln.

Ich empfehle es aber nicht. Der DLC wird davon ja auch nicht besser.

Das Kabel ist aber abnehmbar, man kann es also auch oben umstecken. Ist aber ein Spezialkabel, das oben am ScnaGauge II einen RJ45-Stecker hat. Dann kann man sich ggf. ein zweites solches Kabel bestellen (ober basteln) und steckt oben um.

Themenstarteram 9. März 2018 um 10:51

Zitat:

@Grasoman schrieb am 9. März 2018 um 10:47:43 Uhr:

Naja, du kannst auch einfach nur die Live-Daten-Anzeige nutzen.

Wer dann damit leben kann, dass er jedes Mal unten zum DLC runter reichen muss und dort den Stecker raus und wieder reinsteckt, kann auch täglich das Auto wechseln.

Ich empfehle es aber nicht. Der DLC wird davon ja auch nicht besser.

Das Kabel ist aber abnehmbar, man kann es also auch oben umstecken. Ist aber ein Spezialkabel, das oben am ScnaGauge II einen RJ45-Stecker hat. Dann kann man sich ggf. ein zweites solches Kabel bestellen (ober basteln) und steckt oben um.

Täglich werde ich nicht umstecken.

Meine Hauptfahrzeuge sind der Phaeton und der 535d.

Der Phaeton hat Öltemp und Wassertemp.

Der Touran von meiner Frau hat auch beide Anzeigen.

Ich werd mir das ding mal bestellen und testen.

An sich ist das Teil relativ simpel. Man kann DTCs scannen oder sich 4 Gauges (PIDs) anzeigen lassen.

Schön: das ScanGauge 2 geht mit der Zündung an und aus (obwohl ja die BAtteriespannung auf dem DLC immer an bleibt, das ist wichtig, denn das Ding kann einem die Batterie leer ziehen), man kann es dran lassen.

Man kann sich dann seine 4 Standard-Gauges einrichten. Und in der einmaligen Konfiguration die Einheiten verstellen (imperial, metrisch) oder das OBD2-Protokoll festlegen.

Der richtige Spaß kommt mit den X-Gauges.

https://www.scangauge.com/support/x-gauge-commands/

(Dort sind nur Beispiele von anderen.)

Dort muss man sich mal informieren, was das eigene Auto alles kann. Achtung: da wird bei der Einrichtugn mit Bits und Bytes dann sehr technisch. Man muss ein technisches Faible dafür haben, die gesendeten und empfangenen Nachrichten verstehen und die Umrechnung, denn das alles wird sehr kryptisch eingegeben. Oder man holt sich die Informationen über fertige, stimmige X-Gauge-Programmierungen von anderen. :D

Für die Amis gibt's auch Anbieter, die für verbreitete US-Modelle und dann konkrete Motoren solche ScanGauges mit vorprogrammierten X-Gauges ausliefern für deren Autos. Da sind dann die zusätzlichen X-Gauges schon auf den konkreten Motor programmiert. Aber dann wird es eben wie gesagt, modellspezifisch und motorspezifisch.

Man kann das aber auch selbst machen, es ist nur viel Tipperei auf den kleinen Tasten und mit dem Mini-Bildschirm. Denn man hat ja nur die 5 Tasten und keine Tastatur. Also muss man (einmalig) auch z.B. alle Buchstaben per hoch/runter eingeben.

Themenstarteram 9. März 2018 um 11:26

Ich glaub so übertreiben werde ich es nicht.

Wie gesagt, eigentlich suche ich ja was simples und fertig, aber gerade wohl bei den Öltemperaturen etc wird es wohl nicht so einfach gehen.

Wassertemperatur und Spannung die paar andere easy Sachen gibt es ja schon für 35 euro mit Display.

OBD DIsplay

Mal als Alternative:

Nur Öltemp im M57-Motor (BMW E61 525d, 535d ) durch einmalige Programmierung gleich in der MFA statt der Kraftstoffverbrauchsanzeige:

Das hat hier schon mal jemand ausgetüftelt:

https://www.bmw-syndikat.de/.../...g__Diagnose_und_Programmierung.html

http://bmw-coding.blogspot.de/p/oltemperatur-statt-kva-imbmw-e60.html

Dann brauchst du gar nix extra. Ist aber eben auch viel Bit-Friemelei und man verliert dann die Verbrauchsanzeige. Sowas lässt man - wenn überhaupt - bei jemandem machen, der wirklich weiß, was er da tut.

Hier hat sich einer mit einem Carsolution-Modul gebaut aber beim E39 mit M57-Motor:

http://www.e39-forum.de/index.php?...

http://www.car-solution.de/.../ekombi-fuer-bmw-5er-e39-detail

 

Zitat:

Wassertemperatur und Spannung die paar andere easy Sachen gibt es ja schon für 35 euro mit Display.

Die einfachen Anzeigen, für paar OBD-2-PIDs sind halt in der Regel nicht programmierbar. Man kann dann Glück haben, wenn die 5Ch mit anbieten und das Auto eben auf 5Ch die Öltemperatur anbietet, aber auch Pech haben, wenn eine der Bedingungen nicht zutrifft.

Auf 05h kommt halt quasi immer die Kühlmitteltemperatur.

Themenstarteram 9. März 2018 um 12:57

Ja die Öltemperatur im Tacho hab ich im E60 Forum schon gesehen, allerdings gefällt mir das nicht wirklich, da dazu der Tacho geöffnet werden muss.

Trotzdem guter Ansatz

Bei der Anleitung oben: muss keine Hardware geöffnet werden. Es ist eine reine Änderung der Software / Codierung.

Wer sich diese Zuordnung merken kann:

0 Liter = 50°C Öltemperatur

5 Liter = 75°C Öltemperatur

10 Liter = 100°C Öltemperatur (Mittelstellung)

15 Liter = 125°C Öltemperatur

20 Liter = 150°C Öltemperatur

der braucht auch die Tachoscheibe/beschriftung ncht ändern. Man kann sich ja 5 kleine Zahlensticker außen drauf machen, wer das gut merkbar haben will.

Themenstarteram 9. März 2018 um 14:21

Zitat:

@Grasoman schrieb am 9. März 2018 um 14:11:45 Uhr:

Bei der Anleitung oben: muss keine Hardware geöffnet werden. Es ist eine reine Änderung der Software / Codierung.

Wer sich diese Zuordnung merken kann:

0 Liter = 50°C Öltemperatur

5 Liter = 75°C Öltemperatur

10 Liter = 100°C Öltemperatur (Mittelstellung)

15 Liter = 125°C Öltemperatur

20 Liter = 150°C Öltemperatur

der braucht auch die Tachoscheibe/beschriftung ncht ändern. Man kann sich ja 5 kleine Zahlensticker außen drauf machen, wer das gut merkbar haben will.

Mir gings beim öffnen ja um die Tachoscheiben änderung.

Aber du hast schon recht, es würde auch reichen wenn man sich aufkleber außen drauf macht.

Dann hab ich aber immer noch keine Wasseranzeige und keine Ölanzeige im E55.

Wie gesagt, ich werd mal das ScanGauge testen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. OBD Adapter mit Display für Öltemperatur und Wasser etc