ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Nur VA auf C63 Bremsanlage?

Nur VA auf C63 Bremsanlage?

Mercedes C-Klasse S204
Themenstarteram 21. Mai 2013 um 1:14

Ich habe Zugriff auf die Bremssättel und Bremsscheiben eines verunfallten C63.

Kann ich bei meinem C220 CDI nur die vorderen Bremsen auf die des C63 umrüsten oder ist das Fahrzeug danach nicht mehr "fahrbar" bzw. bremsbar?

Für die HA suche ich noch die passende Bremsanlage...

Danke für Eure Infos...

Dj0ser

Beste Antwort im Thema

Ist doch ne Super Idee, dann kannst im Winter vorne 18 zoll fahren und hinten 15er sieht bestimmt gut aus ??

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

?????? Was soll das bringen beim 220 CDI????

danach überbremst das fahrzeug vorne total und mit nur bremszangentausch ist das noch lange nicht getan, dann muss auch ein neuer hauptbremszylinder her, der BAS muss nur anders, die verteilung muss eingestellt werden und und und

mit bremszangentausch ist das lange nicht erledigt, zumal es absoluter unsinn ist, kauf dir lieber einmal zwischendurch neue bremsscheiben und beläge, da hast du mehr von, die bremsanlage im 220er ist mehr als völlig ausreichend. mach dir auch lieber mal gedanken, neue reifen zu kaufen, die bringen auch deutlich mehr als größere bremsen.. die kraft muss auf die straße kommen..

Ist wohl ein Scherz. :rolleyes:

Nebenbei benötigst Du noch 18" Räder.

Verkaufe lieber die Teile im Ebay....

Ist doch ne Super Idee, dann kannst im Winter vorne 18 zoll fahren und hinten 15er sieht bestimmt gut aus ??

Warum erstellt einer im Abstand von paar Monaten den selben thread nocheinmal?

Themenstarteram 21. Mai 2013 um 23:53

Im Sommer fahre ich bereits 19" und die Winterräder habe ich vor kurzem verkauft weil mir die 17" zu klein waren. Also ist das mit den Felgen kein Thema.

Mir hat jemand geasgt, dass der Hauptbremszylinder nicht getauscht werden muss, ist das dummes zeug oder stimmt das?

Zitat:

Original geschrieben von GTIman

danach überbremst das fahrzeug vorne total

Warum sollte das bei einem modernen Auto mit ABS System passieren ?

Zitat:

Original geschrieben von Dj0ser

Im Sommer fahre ich bereits 19" und die Winterräder habe ich vor kurzem verkauft weil mir die 17" zu klein waren. Also ist das mit den Felgen kein Thema.

Mir hat jemand geasgt, dass der Hauptbremszylinder nicht getauscht werden muss, ist das dummes zeug oder stimmt das?

naja, soweit ich weiß ist die vom 63er deutlich größer, somit brauchst du auch einen HBZ mit größerem Querschnitt um den Druck an den insgesamt mehr Bremskolben bereit zu stellen.

aber das spielt eh keine rolle, wenn du nur vorne tauschen willst, das geht nicht und nimmt dir kein TÜV ab

Zitat:

Original geschrieben von Winkell

Zitat:

Original geschrieben von GTIman

danach überbremst das fahrzeug vorne total

Warum sollte das bei einem modernen Auto mit ABS System passieren ?

jetzt erklär mir doch mal, was das ABS damit zu tun hat. das ABS ist, wie der Name schon sagt, ein ANTI BLOCKIER SYSTEM, greift also nur ein, wenn die Räder blockieren. das heißt also auch, solange die nicht blockieren und das ist beo 99% der fahr- und bremszeit der fall überbremst das fahrzeug an der vorderachse und kann unkontrollierbare fahrmanöver zur folge haben. hat man einen unfall dadurch zahlt keine versicherung, denn eine halbe nicht getestete und abgestimmte bremsanlagen haben auf der straße nichts verloren.

@TE: also entweder nimmst du die bremsen und vertickst die bei ebay oder du holst dir auch den rest der bremsanlage (ggf. musst du auch ein anderes abs haben, das mit den größeren bremsen zurecht kommt).

ich weiß auch gerade gar nicht, ob die bremszangen sich so einfach an den vorhanden achsschenkeln befestigen lassen, wahrscheinlich müssen die auch geändert werden.

da du hier solche fragen stellst, muss ich davon ausgehen, das du keine ahnung von bremsentechnik hast und rate dir daher dringend von dem umbau ab. DAS IST LEBENSGEFÄHRLICH, für dich und vorallem auch andere!!!

Ihr stellt euch aber auch an, das bisschen Bremsen ändern mach wir doch mit links. Ein bisschen Bremsscheiben vom C63, einbisschen Hinterachse vom ML, einbisschen Getriebe vom Unimog usw. Ich habe noch einen gut erhaltenen Retader vom 460er Actros der bremst hervorragend da brauchst keine Bremsscheiben vom C63:D:D:D Aber soorryy der Themenstarter kann sie doch nicht alle auf der Latte haben oder was raucht der.

Ob die Sättel überhaupt passen ist ja auch fraglich.

Zitat:

Original geschrieben von kaefer03

Ob die Sättel überhaupt passen ist ja auch fraglich.

sagte ich bereits.. ich würde denken: NEIN

Allein der Hauptbremszylinder hat schon ne andere teilenummer:

220cdi: 204 430 05 01

63amg: 212 430 05 01

Also wird da ja schonmal ein Unterschied sein

Genau das selbe beim Radlagergehäuse/Achsschenkel:

Zb Linke Seite beim

220cdi 204 332 01 01

63amg 204 332 41 01

Und dabei noch ein nicht ganz unerheblicher Preisunterschied von

Knapp 220 Euro pro Seite! Also gehe ich davon aus das die Sättel

Von der Verschraubung (Gott sei Dank) NICHT passen werden.

Wenn ich daran denke das solche Leute auf unseren Strassen unterwegs

Sind, könnte mir als Vater eines kleinen Kindes schlecht werden!

Schöne Grüße von einem gelerntem Mercedes Mechaniker.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Nur VA auf C63 Bremsanlage?