ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. NTG2.0 ersetzt durch Alpine INE-W925R

NTG2.0 ersetzt durch Alpine INE-W925R

Mercedes R-Klasse W251
Themenstarteram 16. Juni 2014 um 20:28

Seit 14 Tagen habe ich ein Alpine INE-W925R Verbaut. Inklusive Einbaurahmen, Interface und DAB-Antenne, waren das ca. 1.200€

 

Pro:

-Es funktioniert alles wie von Seiten der Hersteller Versprochen

 

Kontra:

-Die Performance, könnte etwas besser sein (Reaktion auf den Touchscreen manchmal ein klein wenig ruckelich aber vertretbar - mancher hätte da bestimmt nichts auszusetzen aber ich bin da sehr empfindlich)

-Der DAB-Empfang reist in meiner Region (Bereich Kaiserslautern) öfter ab. Hat aber nichts mit dem Radio zu tun. Allerdings lege ich auf DAB keinen großen Wert.

 

Da die Funktionen sehr Umfangreich sind, werde hier nicht näher darauf eingehen. Bei konkreten Fragen allerdings bin ich gerne bereit diese zu beantworten oder auch den ein oder anderen Test durch zu führen.

 

Nur noch so viel zu dem Alpine:

-Firmware Update auf 1.3 habe ich durchgeführt. War problemlos!

-Igo Primo Karten Update Laüft gerade. (nach 1:30h war 45% des Updates fertig. Zündung oder Alpine ausschalten ist kein problem. beim nächsten einschalten läuft das Update exakt an der Stelle weiter wo der break war.

 

Ach ja. Ich habe irgendwo gelesen dass sich jemand beklagt hat wegen der Navi-Durchsage und der ausgeblendeten Musikquelle. Dies ist bei mir nicht so. Soll heißen: Während die Fahrtrichtungsänderung angesagt wird, höre ich immer noch meine Musik.

Bei Fragen, stehe ich gerne zur Verfügung!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Rennlaster schrieb am 10. November 2014 um 14:46:23 Uhr:

Ein Neuer Kontrapunkt:

Die Zeitumstellung stand ja nun wieder an. Auf der Suche nach der Einstellmöglichkeit der Analogen Uhr, musste ich feststellen dass die Option in der KI nicht vorhanden ist. Rechnergen haben ergeben dass das Command ausprogrammiert werden muss und somit die Einstellfunktion in der KI zur Verfügung steht. Da ich davon ausgehe das nach der Ausprogrammierung des Commands auch die Lenkradsteuerung des Alpine nicht mehr geht hab ich das bisher nicht gemacht.

Falls da jemand eine Lösung hat wäre ich dankbar.

Ich spiele mit dem Gedanken eine SD zu erwerben und sammle diesbezüglich auch Infos.

In diesem Sinne.....

Nein, die Lenkradsteuerung dürfte nicht betroffen sein. Ich bezweifle, dass man diese überhaupt deaktivieren kann. Das Navi muss nur im KI ausprogrammiert werden. Es ist so, dass bei verbauter Navigation der Uhr-Master vom KI auf das Comand übergeht, weil ja über GPS eine äußerst genaue Zeitquelle zur Verfügung steht. Es gibt aber noch das Audio 20, welches auch per Lenkradtasten zu bedienen ist, wo aber der Zeitmaster beim KI liegt, also die Zeit einstellbar ist. In diesen Zustand muss dein Fahrzeug versetzt werden.

igs

9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

Zitat:

@Rennlaster schrieb am 10. November 2014 um 14:46:23 Uhr:

Ein Neuer Kontrapunkt:

Die Zeitumstellung stand ja nun wieder an. Auf der Suche nach der Einstellmöglichkeit der Analogen Uhr, musste ich feststellen dass die Option in der KI nicht vorhanden ist. Rechnergen haben ergeben dass das Command ausprogrammiert werden muss und somit die Einstellfunktion in der KI zur Verfügung steht. Da ich davon ausgehe das nach der Ausprogrammierung des Commands auch die Lenkradsteuerung des Alpine nicht mehr geht hab ich das bisher nicht gemacht.

Falls da jemand eine Lösung hat wäre ich dankbar.

Ich spiele mit dem Gedanken eine SD zu erwerben und sammle diesbezüglich auch Infos.

In diesem Sinne.....

Nein, die Lenkradsteuerung dürfte nicht betroffen sein. Ich bezweifle, dass man diese überhaupt deaktivieren kann. Das Navi muss nur im KI ausprogrammiert werden. Es ist so, dass bei verbauter Navigation der Uhr-Master vom KI auf das Comand übergeht, weil ja über GPS eine äußerst genaue Zeitquelle zur Verfügung steht. Es gibt aber noch das Audio 20, welches auch per Lenkradtasten zu bedienen ist, wo aber der Zeitmaster beim KI liegt, also die Zeit einstellbar ist. In diesen Zustand muss dein Fahrzeug versetzt werden.

igs

Hallo,

Kannst Du mal ein Foto einstellen?

Gruß

Jörg

Themenstarteram 18. Juni 2014 um 17:37

Was genau interessiert dich?

Das Mikro sitzt links unten hinter den "Schlitzen"

Img-20140618-173049

Zitat:

Original geschrieben von Rennlaster

Was genau interessiert dich?

Das Mikro sitzt links unten hinter den "Schlitzen"

Danke sehr!

Mich interessierte die Gesamtoptik mit der Blende. Hab das Foto eben der OHL gezeigt. Die möchte aber lieber ein mobiles Navi. Wir haben das APS50.

Gruß

Jörg

Zitat:

Original geschrieben von JB aus R

Zitat:

Original geschrieben von Rennlaster

Was genau interessiert dich?

Das Mikro sitzt links unten hinter den "Schlitzen"

Danke sehr!

Mich interessierte die Gesamtoptik mit der Blende. Hab das Foto eben der OHL gezeigt. Die möchte aber lieber ein mobiles Navi. Wir haben das APS50.

Gruß

Jörg

Bei mir war auch nur das Audio APS 50 drin, welches ich für 600 Euro durch ein Comand NTG2.5 ersetzt habe. Für weitere 450 Euro habe ich die Rückfahrkamera nachgerüstet. Damit habe ich die bestellbare Werksausrüstung und bin damit bis auf ein Abstriche beim Sound recht zufrieden. Ich hatte vorher auch nach anderen Nachrüstmöglichen von Zetec etc. geschaut, mich dann aber dagegen entschieden. Mit einer der Hauptgründe war die direkt anschliessbare Rückfahrkamera, denn die ist äusserst empfehlenswert!

Themenstarteram 10. November 2014 um 14:46

Ein Neuer Kontrapunkt:

Die Zeitumstellung stand ja nun wieder an. Auf der Suche nach der Einstellmöglichkeit der Analogen Uhr, musste ich feststellen dass die Option in der KI nicht vorhanden ist. Rechnergen haben ergeben dass das Command ausprogrammiert werden muss und somit die Einstellfunktion in der KI zur Verfügung steht. Da ich davon ausgehe das nach der Ausprogrammierung des Commands auch die Lenkradsteuerung des Alpine nicht mehr geht hab ich das bisher nicht gemacht.

Falls da jemand eine Lösung hat wäre ich dankbar.

Ich spiele mit dem Gedanken eine SD zu erwerben und sammle diesbezüglich auch Infos.

In diesem Sinne.....

Zitat:

@Rennlaster schrieb am 10. November 2014 um 14:46:23 Uhr:

Ein Neuer Kontrapunkt:

Die Zeitumstellung stand ja nun wieder an. Auf der Suche nach der Einstellmöglichkeit der Analogen Uhr, musste ich feststellen dass die Option in der KI nicht vorhanden ist. Rechnergen haben ergeben dass das Command ausprogrammiert werden muss und somit die Einstellfunktion in der KI zur Verfügung steht. Da ich davon ausgehe das nach der Ausprogrammierung des Commands auch die Lenkradsteuerung des Alpine nicht mehr geht hab ich das bisher nicht gemacht.

Falls da jemand eine Lösung hat wäre ich dankbar.

Ich spiele mit dem Gedanken eine SD zu erwerben und sammle diesbezüglich auch Infos.

In diesem Sinne.....

Nein, die Lenkradsteuerung dürfte nicht betroffen sein. Ich bezweifle, dass man diese überhaupt deaktivieren kann. Das Navi muss nur im KI ausprogrammiert werden. Es ist so, dass bei verbauter Navigation der Uhr-Master vom KI auf das Comand übergeht, weil ja über GPS eine äußerst genaue Zeitquelle zur Verfügung steht. Es gibt aber noch das Audio 20, welches auch per Lenkradtasten zu bedienen ist, wo aber der Zeitmaster beim KI liegt, also die Zeit einstellbar ist. In diesen Zustand muss dein Fahrzeug versetzt werden.

igs

Themenstarteram 11. November 2014 um 8:48

Ich danke Dir für diese Info. Klingt plausibel. Das werde ich dann mal angehen. Weißt Du ob es für diese einfacheren Arbeiten eine Software gibt außer Startdiagnose? So wie es aussieht gibt die Sache mit der SD eine größere Aktion und nicht von heute auf morgen zu besorgen.

Gruß

H

Hallo H,

also ich lese im Diagnoseforum hier mit und habe weder dort noch anderswo im Netz den den kleinsten Hinweis gefunden, dass es eine für solche Zwecke geeignete Diagnoselösung in einem akzeptablen Kostenrahmen gibt (weder legal noch anders). Für Hobbyisten ist Daimler einfach ein schlechtes Pflaster...

Ich habe ja sowohl beim R wie auch jetzt beim Vito (beide NTG2) genau das Umgekehrte machen lassen, nämlich das Comand ins Kombi eincodieren lassen. Beim R hat es die Werkstatt in 15 Minuten ohne Berechnung, d.h. gegen kleine Spende in die Kaffeekasse, gemacht. Beim Vito wurde es im Rahmen einer Inspektion ohne Aufforderung und ohne in der Rechnung aufzutauchen gemacht.

Dafür mindestens ein paar Hundert Euro für eine eingeschränkte Diagnoselösung auszugeben, lohnt sicher nicht.

igs

Themenstarteram 11. November 2014 um 22:28

Da hast Du recht. Da ich gelernter KFZ-Mechaniker (Zwar schon einige Zeit nicht in diesem Beruf tätig) bin, Erfahrungen mit diversen Diagnosesysteme habe und alle anfallende Arbeiten an dem Wagen selbst machen kann und werde, werde ich nicht auf ein System verzichten können.

Da ich nicht vorhabe mit dem System Geld zu verdienen, sollte es nicht zu arg in die vollen gehen. Ich habe aktuell vermutlich ein Problem mit einem Injektor. Ich vermute mal dass diese Aktion bei Mercedes nicht unter 2000€ abgeschlossen ist.

Wenn es ein Injektor ist, und ich den selbst tausche habe ich nach meiner Rechnung ca, 1.750€ gespart. Theoretisch könnte ich nun diese Summe in Ein Diagnosesystem Investieren.

Das so die Überlegungen. Leider ist der Informationsfluss in diesem Bereich sehr dünn. Warum dass so ist kann ich nur Spekulieren.

Ich möchte an dieser Stelle sagen dass ich keinem der Privat eine Stardiagnose betreibt und sich somit das selbige zu Finanzieren in die Quere kommen möchte. Allein schon die Zeit fehlt mir um Fehler anderer Leute Fahrzeuge zu suchen.

Gruß

H

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. NTG2.0 ersetzt durch Alpine INE-W925R