ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Notbremsung Rangierbremsfunktion ohne Hindernis

Notbremsung Rangierbremsfunktion ohne Hindernis

VW Passat B8
Themenstarteram 14. November 2017 um 23:02

Hallo zusammen,

gestern hat mein Passat B8 Variant (MJ 2018, EZ 11/2017, ca. 1200km, u.A. mit ACC, Frontassist, Rückfahrkamera, Parksensoren vorn und hinten) fast einen Unfall durch eine fälschlich auslösende Rangierbremsfunktion verursacht. Folgende Situation:

1. Ich parke rückwärts aus und fahre anschließend ca. 5m vorwärts bis zur Ausfahrt des Parkplatzes.

2. An der Ausfahrt möchte ich rechts abbiegen, ob ich den Blinker gesetzt habe oder nicht weiß ich nicht mehr.

3. Ich fahre gemütlich an, noch während des Einkuppelns, nach ca. 5 Metern Fahrt, mit vielleicht 6-10 km/h löst die Rangierbremsfunktion eine Notbremsung bis Stillstand ohne vorherige Warnung aus. Gleichzeitig großes Gepiepse & Warnung in der MFA („Rangierbremsfunktion“ irgendwas).

4. Der Fahrer hinter mir war gottseidank schnell auf der Bremse, knapp war's allemal.

Rückfahrkamera und Parkpiepser waren zu dem Zeitpunkt des Geschehens noch aktiv (das System schaltet sich ja erst bei ca. 10 km/h ab). Es war mit hundertprozentiger Sicherheit kein Hindernis vor mir. Alles frei, so auch von meiner Beifahrerin bestätigt. Also eindeutige Fehlfunktion des Systems, aber wie gesagt nicht ganz gefahrlos.

Meine Fragen:

1. Passiert sowas häufiger oder liegt evtl. ein Defekt vor? Die Parksensoren funktionierten bisher einwandfrei, ACC auch, die Rangierbremsfunktion hatte davor noch nie ausgelöst.

2. Wie ist die Rechtslage bei einem Unfall in solch einer Situation? Es gab wie gesagt keine Warnung, gleich Vollbremsung. Ein Eingreifen meinerseits wäre absolut unmöglich gewesen.

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@catcherberlin schrieb am 16. November 2017 um 00:58:01 Uhr:

 

----------------------------------------------

Korrekt...hatte den Thread nur oberflächlich überflogen...und lösche meinen Beitrag...

Kontrolliere vor allem deine ------------ Taste ich glaube die hat eine Fehlfunktion, und deine Beiträg sind dann nicht nur falsch, sondern auch noch scheiße zu lesen.

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Ich hab das abschalten auf 5 kmh codiert

Themenstarteram 14. November 2017 um 23:49

Naja wenn er das nochmals macht deaktiviere ich die Funktion komplett, das war echt nicht lustig...

Dir sollte halt bei allen Assistenzsystemen klar sein, dass es hier praktisch immer einen Zielkonflikt unterliegen.

Je stumpfer man das System macht, desto wahrscheinlicher wird, dass gefährliche Situationen dann doch nicht erkannt werden, je schärfer man das macht hat dann halt mitunter auch mal verfrühte bzw. fehlerhafte Reaktionen zur Folge.

Desweiteren ist ja gerade der Witz, dass das System dann ohne zusätzliche Interaktion entsprechend auslöst, würde man erst einige Sekunden warten bis der Nutzer dann doch selbst reagiert, wäre derlei Assistenz reichlich sinnbefreit.

1. Vermutlich gibt es deutlich weniger Fehlauslösungen, als gute Seiten an solchen Systemen

2. Wer drauffährt ist in aller Regel schuld, vollkommen egal warum der Vordermann gebremst hat, der Coup der Autolobby war ja u.a., dass es keinerlei Datenlogging gibt, und somit könntest du ein automatisches Bremsen überhaupt nicht nachweisen.

Seit 5 Tagen besitze ich meinen b8. Bereits am 2. Tag hat die Notbremsung beim rückwärts rangieren ausgelöst.

Frau am Steuer, ich Beifahrer.

Beim Einlegen vom Rückwärtsgang wurde auf Kameras geschaltet. Bremspedal wurde gelöst und nach etwa einem halben Meter ist das System in die Eisen gegangen.

Haben entgegen der Fahrtrichtung, also links an einem ca. 15cm hohen Bordstein geparkt.

Zitat:

@msb8282 schrieb am 15. November 2017 um 00:09:47 Uhr:

Dir sollte halt bei allen Assistenzsystemen klar sein, dass es hier praktisch immer einen Zielkonflikt unterliegen.

Je stumpfer man das System macht, desto wahrscheinlicher wird, dass gefährliche Situationen dann doch nicht erkannt werden, je schärfer man das macht hat dann halt mitunter auch mal verfrühte bzw. fehlerhafte Reaktionen zur Folge.

Desweiteren ist ja gerade der Witz, dass das System dann ohne zusätzliche Interaktion entsprechend auslöst, würde man erst einige Sekunden warten bis der Nutzer dann doch selbst reagiert, wäre derlei Assistenz reichlich sinnbefreit.

1. Vermutlich gibt es deutlich weniger Fehlauslösungen, als gute Seiten an solchen Systemen

2. Wer drauffährt ist in aller Regel schuld, vollkommen egal warum der Vordermann gebremst hat, der Coup der Autolobby war ja u.a., dass es keinerlei Datenlogging gibt, und somit könntest du ein automatisches Bremsen überhaupt nicht nachweisen.

____________________________________________________________________________________

Das Problem:

Bei Fahrzeugauslieferung keine Hinweise, weil Verkäufer/Auslieferer selbst keine Ahnung hat

Die Betriebsanleitung wird danach nicht gelesen....

Zitat:

@catcherberlin schrieb am 15. November 2017 um 00:44:03 Uhr:

Das Problem:

Bei Fahrzeugauslieferung keine Hinweise, weil Verkäufer/Auslieferer selbst keine Ahnung hat

Die Betriebsanleitung wird danach nicht gelesen....

Wenn er dir jede Eventualfunktion von dem Karren erklären wollte, dann wäre dein Verkäufer da wahrscheinlich 2-3 Tage beschäftigt, und dann wäre da noch das Problem, dass selbst das ansich gleiche, in verschiedenen Softwareversionen bzw. Steuergerätegenerationen (z.B. Tiguan/Passat/Arteon) dann doch im Detail wieder anders funktioniert.

Wenn du die Betriebsanleitung nicht liest, kümmert das auch keinen, am wenigsten VW, die freuen sich höchstens weil Sie dir dann mitunter "schuldhaftes" Verhalten nachweisen können.

 

Das jetzt nur als kleine Offtopic Anmerkung:
Kannst du dir den Blödsinn mit der "----" Zeile abgewöhnen ...

von dieser funktion höre ich zum ersten mal. im VW-Lexikon und in der BA konnte ich nix dazu finden.

kann mir die mal bitte kurz einer erklären?

Themenstarteram 15. November 2017 um 7:54

Zitat:

@catcherberlin schrieb am 15. Nov. 2017 um 00:44:03 Uhr:

Die Betriebsanleitung wird danach nicht gelesen....

Die Betriebsanleitung habe ich sogar gelesen, da stehen aber nur Allgemeinplätze bzgl. Grenzen des Systems. Mir geht es ja hier um Erfahrungswerte, also inwiefern sowas beim B8 häufiger vorkommt. Da ich in 15 Jahren Autofahren soweit ich mich erinnern kann noch nie eine Beinahe-Kollision beim Parken hatte, würde ich die Funktion nämlich deaktivieren falls sowas öfter vorkommt - simple Risikoabwägung.

 

 

Hier der Link zum Techniklexikon:

 

http://de.volkswagen.com/.../parkpilotparkdistanzkontrolle.html

ah danke. komisch das ich dazu nix finden konnte. so wie das dort steht sollte es eig in der BA drin stehen. drecks pdf :D

aber woran erkennt bitteschön das system, dass es bremsen muss. ich fahre am tag immer 2 mal durch eine engstelle und dort wird mir immer an einer der beiden seiten die roten striche angezeigt. ich hoffe der bremmst dort nicht einfach mal so :O

oder bin auch schon oft genug mit roten strichen vorne oder hinten eingeparkt (die nahen striche. also hinderniss unter 30 cm). aber gut da war meine geschwindigkeit aber auch nicht so hoch. vllt lag ich da noch unter dem wert.

generell frage ich mich immer, wann die ganzen systeme wissen, dass die reagieren müssen. es kam mal n fahradfahrer in einer tiefgarage auf mich zu und ist erst kurz vor mir vom auto weg. hätte dort nicht die Fußgängererkennung anschlagen müssen?

oder der front assist schlägt mal an, mal nicht, wo ich mir aber denke "hui da hätte sich das auto aber melden müssen" (teste das ding halt gelegentlich mal aus, bin also sowieso bremsbereit).

oder auch wenn ich mit 5 km/h unterschied mich einem auto nähere. irgendwann wird es knallen aber mein auto reagiert auch da nicht. dachte für solche dinge ist der front assist da. geht das auto dann vor mir in die eisen (bei natürlich mehr als nur zu wenig abstand, was in der stadt mal vorkommt), kann ich nicht mehr reagieren und ich glaube mein auto auch nicht. zumindest würde es nicht ohne erheblichen schaden davon kommen.

ich bin jetzt keiner, der blind den systemen vertraut aber ich teste diese halt ab und an mal aus und da fällt mir sowas auf.

mal bisschen OT :D :D :D

ab welchen mj kam diese funktion ?

Meldet solches verhalten an VW und Bosch.

Meist liegt unzureichende Kombination Hardware Software vor.

Zitat:

@Timmota schrieb am 15. November 2017 um 08:31:32 Uhr:

ah danke. komisch das ich dazu nix finden konnte. so wie das dort steht sollte es eig in der BA drin stehen. drecks pdf :D

aber woran erkennt bitteschön das system, dass es bremsen muss. ich fahre am tag immer 2 mal durch eine engstelle und dort wird mir immer an einer der beiden seiten die roten striche angezeigt. ich hoffe der bremmst dort nicht einfach mal so :O

oder bin auch schon oft genug mit roten strichen vorne oder hinten eingeparkt (die nahen striche. also hinderniss unter 30 cm). aber gut da war meine geschwindigkeit aber auch nicht so hoch. vllt lag ich da noch unter dem wert.

generell frage ich mich immer, wann die ganzen systeme wissen, dass die reagieren müssen. es kam mal n fahradfahrer in einer tiefgarage auf mich zu und ist erst kurz vor mir vom auto weg. hätte dort nicht die Fußgängererkennung anschlagen müssen?

oder der front assist schlägt mal an, mal nicht, wo ich mir aber denke "hui da hätte sich das auto aber melden müssen" (teste das ding halt gelegentlich mal aus, bin also sowieso bremsbereit).

oder auch wenn ich mit 5 km/h unterschied mich einem auto nähere. irgendwann wird es knallen aber mein auto reagiert auch da nicht. dachte für solche dinge ist der front assist da. geht das auto dann vor mir in die eisen (bei natürlich mehr als nur zu wenig abstand, was in der stadt mal vorkommt), kann ich nicht mehr reagieren und ich glaube mein auto auch nicht. zumindest würde es nicht ohne erheblichen schaden davon kommen.

ich bin jetzt keiner, der blind den systemen vertraut aber ich teste diese halt ab und an mal aus und da fällt mir sowas auf.

mal bisschen OT :D :D :D

Zitat:

@catcherberlin schrieb am 16. November 2017 um 00:35:41 Uhr:

 

Diese Notbremsfunktion geht aber nur bei eingeschaltetem ACC!!!

Wie kommst du denn auf den Käse?

Front Assist ist eine komplett eigene Funktionalität, und ist ab CL Serie, im Gegensatz zu ACC.

Die Rangierbremsfunktionalität hat grundsätzlich weder mit dem FronAssist, und noch viel weniger was mit ACC zu tun, sondern basiert lediglich auf den Ultraschallsensoren der Parkpiepser, und hat als primärzweck eigentlich nur den Sinn Kratzer am Auto zu verhindern.

FrontAssist hat mit ACC grundsätzlich nur den Sensor im VW-Emblem gemeinsam.

P.S. Zum Frontassist noch am Rande:

Dieser soll definitionsgemäß nur den Aufprall reduzieren, wobei es dabei aber immer noch zum (Auffahr)Unfall kommen kann.

Zitat:

@msb8282 schrieb am 16. November 2017 um 00:54:07 Uhr:

Zitat:

@catcherberlin schrieb am 16. November 2017 um 00:35:41 Uhr:

 

Diese Notbremsfunktion geht aber nur bei eingeschaltetem ACC!!!

Wie kommst du denn auf den Käse?

Front Assist ist eine komplett eigene Funktionalität, und ist ab CL Serie, im Gegensatz zu ACC.

Die Rangierbremsfunktionalität hat grundsätzlich weder mit dem FronAssist, und noch viel weniger was mit ACC zu tun, sondern basiert lediglich auf den Ultraschallsensoren der Parkpiepser, und hat als primärzweck eigentlich nur den Sinn Kratzer am Auto zu verhindern.

FrontAssist hat mit ACC grundsätzlich nur den Sensor im VW-Emblem gemeinsam.

P.S. Zum Frontassist noch am Rande:

Dieser soll definitionsgemäß nur den Aufprall reduzieren, wobei es dabei aber immer noch zum (Auffahr)Unfall kommen kann.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Korrekt...hatte den Thread nur oberflächlich überflogen...und lösche meinen Beitrag...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Notbremsung Rangierbremsfunktion ohne Hindernis