ForumPrivater Motorsport
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. nordschleife

nordschleife

Themenstarteram 14. Juli 2008 um 9:13

hallo ich habe mir ma die regeln für die nordschleife durchgelesen... nun da klingen einige passagen ja ganz schön heftig...

wenn ich da zum beispiel durch einen unfall was beschädige muss ich dafür aufkommen... übernimmt das meine haftpflicht? und wenn ich nen unfall baue und mein auto schaden nimmt kommt dann die kasko für auf? oder gibt es spezielle versicherungen für sowas?

lg

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von c-o-b

ab welcher leistung macht die NS denn spaß?

also ich hab halt nen golf, liegt zwar sehr gut (KW-gewinde) aber hat halt nur 90 Pferdchen.

Auch damit macht die Nordschleife schon ´ne Menge Spaß, es ist nicht immer nur eine Frage der Leistung.

Lediglich die Passage hinterm Bergwerk bis ins Kesselchen könnte sich etwas ziehen, aber so schlimm ist das auch nicht.

Zitat:

Die NS kann ich mittlerweile auch auswendig (zwar nur durch PC-Spiele aber immerhin den groben verlauf...), hab allerdings kein geld mir da ein paar runden nen gt3 zu mieten :D

Mach bitte nicht den Fehler, zu glauben, dass Du jetzt die Nordschleife in- und auswendig kennst, das könnte schwer in die Hose gehen. In der Realität ist das nochmal ´ne ganz andere Nummer. Lass es also lieber vorsichtig angehen.

Zitat:

kann man da mit nem alten golf ankommen? überlebt der das überhaupt? bin ich da nur ein gefährliches hindenis?

Klar, solange er technisch in Ordnung ist, sollte das kein Problem sein und ein gefährliches Hindernis ist man, wenn man sich an die Regeln (Rechtsfahrgebot) hält auch nicht unbedingt.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Nordschleife ist offizell nur eine mautpflichtige Einbahnstraße! Also wenn nicht anders im Vertrag vermerkt, dann muss die Versicherung zahlen.

Allerdings kann es nicht schaden vorher mal die versicherung zu fragen.

mal so ne gaaaaanz dumme frage:

ab welcher leistung macht die NS denn spaß?

also ich hab halt nen golf, liegt zwar sehr gut (KW-gewinde) aber hat halt nur 90 Pferdchen.

Die NS kann ich mittlerweile auch auswendig (zwar nur durch PC-Spiele aber immerhin den groben verlauf...), hab allerdings kein geld mir da ein paar runden nen gt3 zu mieten :D

kann man da mit nem alten golf ankommen? überlebt der das überhaupt? bin ich da nur ein gefährliches hindenis?

 

gruß

Zitat:

Original geschrieben von c-o-b

ab welcher leistung macht die NS denn spaß?

also ich hab halt nen golf, liegt zwar sehr gut (KW-gewinde) aber hat halt nur 90 Pferdchen.

Auch damit macht die Nordschleife schon ´ne Menge Spaß, es ist nicht immer nur eine Frage der Leistung.

Lediglich die Passage hinterm Bergwerk bis ins Kesselchen könnte sich etwas ziehen, aber so schlimm ist das auch nicht.

Zitat:

Die NS kann ich mittlerweile auch auswendig (zwar nur durch PC-Spiele aber immerhin den groben verlauf...), hab allerdings kein geld mir da ein paar runden nen gt3 zu mieten :D

Mach bitte nicht den Fehler, zu glauben, dass Du jetzt die Nordschleife in- und auswendig kennst, das könnte schwer in die Hose gehen. In der Realität ist das nochmal ´ne ganz andere Nummer. Lass es also lieber vorsichtig angehen.

Zitat:

kann man da mit nem alten golf ankommen? überlebt der das überhaupt? bin ich da nur ein gefährliches hindenis?

Klar, solange er technisch in Ordnung ist, sollte das kein Problem sein und ein gefährliches Hindernis ist man, wenn man sich an die Regeln (Rechtsfahrgebot) hält auch nicht unbedingt.

naja technisch ist er einwandfrei! hab halt nur sorgen dass dann 100 irre auf einmal auf dem ring sind und alle mindestens 100 ps mehr unterm arsch haben.... naja vielleicht gönn ich mir mal ein paar runden! reifen brauch ich eh bald neue :D

wenn der Nürburgring nur net so weit weg wäre :( (400 km)

 

danke

@ c-o-b

Hallö

Einen Satz neue Bremsen würd ich auch gleich ordern :D

Du wirst staunen wieviele "kleine Autos" (mit NS-Kennern) den Neulingen u.a. in Corvetten, Porsches und Co. um die Ohren fahren.

NS ist lernen und rantasten, sonst gibt's Kleinholz.

Und der 90PS-Golf mit KW ist bestimmt nicht verkehrt, weil die NS wahrscheinlich sogar mit den Dingern Spass machen würde: http://www.berndt-elektromobile.de/frameset7cd7.html?main_editor.html :D:D:D

Also viel Spass auf der NS, Gruss Marco

Zitat:

Original geschrieben von c-o-b

mal so ne gaaaaanz dumme frage:

ab welcher leistung macht die NS denn spaß?

also ich hab halt nen golf, liegt zwar sehr gut (KW-gewinde) aber hat halt nur 90 Pferdchen.

Hallo,

am PC kannst Du dir bestenfalls den Streckenverlauf einprägen. Ansonsten ist die reale Strecke schlicht eine andere Welt.

Aber zu Deiner Frage nach der Leistung:

Ich bin davon überzeugt, dass Du als Neuling mit einem relativ leistungsschwachen Auto wesentlich schneller und besser lernst als mit einem PS-starken. Beim "langsamen" Fahren konzentrierst Du dich viel mehr auf die Linie und bis gezwungen, "runder" zu fahren.

Aber mach' Dir nicht zu viele Gedanken. Fahr' einfach Deine Geschwindigkeit, hab' ein Auge immer im Rückspiegel und Du wirst viel Spass haben .....

 

Viele Grüße

schaust du mal hier:

http://www.motor-talk.de/.../...stumrundung-kein-problem-t1628523.html

Man kann auch mit 90PS sehr schnell zu schnell sein .. ein PS Monster fuer die "ersten Runden"

mieten ist voelliger Harakiri.

Die Versicherung kommt idR fuer Schaeden auf, wie gesagt wurde ist aber vorher mal

nachfragen auch kein Fehler. Lt. einiger Urteile sind die Versicherungen verpflichtet zu zahlen,

aber wenn die "zicken" wird's halt eine zeitintensive Sache.

Zitat:

Original geschrieben von trebron6600

Ich bin davon überzeugt, dass Du als Neuling mit einem relativ leistungsschwachen Auto wesentlich schneller und besser lernst als mit einem PS-starken. Beim "langsamen" Fahren konzentrierst Du dich viel mehr auf die Linie und bis gezwungen, "runder" zu fahren.

Hm, ich würde so was nicht an der Leistung des Fahrzeugs festmachen.

Ich war am Anfang auch mit 200PS langsam unterwegs - und von "Linie fahren" kann bei nem Anfänger wohl ma keine Rede sein. Die ersten 10 Runden bist du froh, wenn du am Ende lebend die Döttinger Höhe erreichst ;)

 

Ich denke mal, dass du am besten mit nem Auto fährst, das du gut kennst - egal ob 34PS-Käfer oder 280PS-Evo. Denn hier weißt du wie die Kiste auf bestimmte Situationen reagiert.

Wie immer also die MT-Standardantwort: Wenns im Kopf passt, passts auch so. Wenn du ohne Hirn fährst, dann killst du dich unabhängig davon ob du im Golf oder GT3 sitzt.

 

Gruß

Ralle  (mein Tipp: Unter der Woche fahren - weniger kranke Leute mit komischen bunten Nummernschildern)

Dann schau Dir auch das mal an:

Ralle - Spezial

Ansonsten viel Spaß auf der NS - aber Vorsicht - das Suchtpotential ist verdammt hoch - meistens fangen meine Finger schon wieder auf dem Nachhauseweg an zu kribblen - würde manchmal am liebsten wieder umdrehen und direkt zurück fahren wenn der liebe Gott da nicht das Geldverdienen vor den Spaß gesetzt hätte ;):D

 

LG, harald-hans

Zitat:

Original geschrieben von c-o-b

mal so ne gaaaaanz dumme frage:

ab welcher leistung macht die NS denn spaß?

also ich hab halt nen golf, liegt zwar sehr gut (KW-gewinde) aber hat halt nur 90 Pferdchen.

Die NS kann ich mittlerweile auch auswendig (zwar nur durch PC-Spiele aber immerhin den groben verlauf...), hab allerdings kein geld mir da ein paar runden nen gt3 zu mieten :D

kann man da mit nem alten golf ankommen? überlebt der das überhaupt? bin ich da nur ein gefährliches hindenis?

 

gruß

Hier mal meine Erfahrung:

Meine NS-Entjungferung hab´ ich mit einem Golf III TD erfahren... mit ca. 90 Traktorpferden. Das ging schon. Nur die Steigung nach Bergwerk war dann echt langwierig, aber gut um die Euphorie wieder zu senken.

Ich wurde eigentlich nur von CSLs, STIs, EVOs und sogar Passats überholt die sich mit ordentlich Geschwindigkeitsdifferenz näherten.

Aber auch das ist überhaupt kein Problem, wenn Du den Rückspiegel nicht vergisst und rechtzeitig ein Zeichen (rechts blinken) gibst, dass Du den Schnelleren gesehen hast und Platz machst. Es hat jeder Verständnis für langsame Anfänger.

Zu Deinem Argument mit der Streckenerfahrung durch Games... also vermutlich meinst Du GT4:

Ich habe zigtausend Km Nordschleifung-Erfahrung bei diesem Spiel und es hat mir tatsächlich bei meinen ersten Runden auf der NS geholfen, z.B. um sich auf kommende Schikanen einzustellen, die man durch die Spielerei vom Verlauf her auswendig kennt. Aaber die Realität ist viel heftiger, die Strecke kommt Dir viel gestauchter vor als im Game, da fragst Du dich ganz schnell wie man bitteschön mit weit über 200 km/h durch die Fuchsröhre ballern kann.... geht doch garnicht usw... . Und so manchmal hauts auch schön in den Magen rein, da vergaß ich beim ersten Mal auch schon mal wie die nächste Kurve aussieht :D

 

Also einfach erstmal ganz ruhig und easy ein paar Runden drehen und keinem etwas beweißen wollen - dann passt das schon.

Suchtpotenzial ist echt RIESIG!

Viel Spaß und gute Fahrt!

 

 

Fuer den Anfang ist ein Auto mit wenig Leistung sogar besser, so ein 90PS Golf reicht voellig aus.

Auf der NS kommt es ja auf eine saubere Linie an, Schwung mitnehmen und so weiter. Da lernt man mit einem einem "schwachen" Auto viel mehr, als mit einem Dampfhammer mit dem man die Kurven schlecht faehrt, aber sich eben denkt "hol ich ja beim rausbeschleunigen wieder raus".

 

Hockenheim is z.b. das krasse Gegenteil: da braucht man nur Leistung und gute Bremsen - und das in rauhen Mengen am besten.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen