ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Neuwagen -> Wäsche in Waschstrasse/ Felgen von Hand zwischendurch?

Neuwagen -> Wäsche in Waschstrasse/ Felgen von Hand zwischendurch?

Themenstarteram 13. August 2013 um 21:00

Hallo zusammen,

ich werde im Oktober meinen neuen Audi übernehmen können/abholen und wollte mir daher an folgender Stelle ein paar Tipps bei euch abholen wie ich am besten für mein Baby sorgen kann :)

Da ich aus Zeitgründen wohl auf eine Handwäsche verzichten und alle 3-4 Wochen in die Waschstrasse fahren werde wollte ich folgende Tipps bei euch erfragen. Hierzu möchte ich zunächst die Vorlage aufführen:


- Hersteller ?

Audi

- Typ ?

A5 Sportback

- Farbe

Blau

- Metallic (j/n) ?

Ja

- Alter ?

Neuwagen - 3 Monate bei Abolung im Oktober 2013

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. „Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs“

Abholung Oktober 2013

- Beschreibung Zustand, wie z.B. „Viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe aus Kunststoff ausgebissen“

n/a - Neuwagen

- Ggf. gezielte Foto(s) von Defekt(en), der/die beseitigt werden sollen

n/a

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger ?

n/a

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung ?

n/a

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze) ?

vorwiegend wird wohl die Waschstrasse aufgesucht mit folgendem Programm: "Glanz-Wäsche (Schaumwachs/ Qualitätswäsche/ Superschaum/ Felgenreinigung)"

- Aufbereiter: Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung (ca. 120-180EUR) in Frage ?

Nein

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose!) mit entspr. professionellen Mitteln im Frage (mehrere Hundert EUR, aber hält ggf. mehrere Jahre vor) ?

Nein

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage ?

Ja, vermultich alle 4 Wochen oder je nach Bedarf - Felgen event. zwischendurch

- Wieviel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen ?

offen, Felgenreinigung etwa alle 2 Wochen

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu polieren/wachsen ?

Professionelle Aufbereitung etwa 1x im Jahr - da Neuwagen

 

Ich habe - vermutlich in den FAQ, ich weiß es nicht mehr genau - das man die Alu-Felgen regelmäßig vom Bremsstaub befreien sollte da dieser sich sonst in die Felge einfrisst und beschädigen könnte. An meinem derzeitigen KFZ habe ich ebenflalls Alu-Felgen, die ich jedoch nicht regelmäßig gereinigt habe und alle 4-6 Wochen mal durch die Waschanlage gefahren bin. Nun bin ich natürlich hin und hergerissen wie ich es bei meinem ersten eigenen Neuwagen handhaben sollte. Ich erhoffe mir daher Hilfe und Tipps von euch, wie das Thema Pflege des Autos am besten angegangen werden kann/ sollte.

Bewusst ist mir, dass eine Handwäsche natürlich besser für das eigene Fahrzeug wäre - mir hierfür die Zeit jedoch fehlen könnte und auch die Intention :D Mit meinem derzeitigen Auto bin ich stets in die Waschstrasse gefahren und bin mit dem Resultat eigentlich zufrieden. Ich habe mich daher auch für folgendes Waschprogramm für meinen Audi entschieden: "Glasz-Wäsche (Schaumwachs/ Qualitätswäsche/ Superschaum/ Felgenreinigung)" Da ich aber nun gelesen habe, das Alu-Felgen eigentlich regelmäßig von Bremsstaub entfernt werden sollten ist die Frage ob dies wirklich notwenig ist - da ich bisher keinen Negativeffekt an meinen bisherigen feststellen konnte. Wenn dem so ist, würde ich mich für die Felgenreinigung wohl für folgende Produkte entscheiden:

# Waschhandschuh Fix 40 (eventuell 2x?) oder den ProWin Carwash Professional Handschuh ???

# Gloria FoamMaster FM10

# => nur was nutze ich für die reine Felgenreinigung? Habe gelesen man kann auch Autoshampoo verwenden, andererseits habe ich gelesen, man sollte Felgenreiniger verwenden. Was ratet ihr mir hierbei?

 

Würde mich über Kommentare und Meinungen freuen und bedanke mich bereits im Voraus für eure Ratschläge

Ähnliche Themen
6 Antworten

Mit einem guten Felgenreiniger wie Aluteufel rot und grün + Bürste kriegt man auch monatelang ungewaschene Felgen wieder sauber. Also wirklich schaden nehmen die Felgen von magelnder Reinigung nicht.

Man kann die Felgen mit Autoschampoo reinigen, wenn diese versiegelt sind und die Reinigung regelmäßig erfolgt und sich der Bremsstaub so gar nicht erst festsetzen kann.

Bei deinem Waschprogramm ist jede weitere Lackpflege mMn für die Katz`. Leg dir eine Trockenwäsche wie Prima Slick + Mikrofasertuch ins Auto um agressiven Vogelkot zwischen den Wäschen entfernen zu können bevor er den Lack veräzt, mehr Lackpflege ist sinnlos. Wenn du den Wagen weiter Pflegen willst, bleibt sonst nur noch der Innenraum übrig. Hast du Leder? Dann leg dir ein Lederpflegeset, z. B. von Lexol oder Colourlock zu. Dazu noch eine Flasche Dash Away, Fensterreiniger und ein paar Mikrofasertücher.

Man kann die Felgen genauso wie den Lack wachsen oder versiegeln. Dann geht der Bremsstaub ganz leicht ab. Das Problem ist nur, dass eine Waschanlage das alles wieder runter holt. Dass Heißwachs, was sie stattdessen draufsprüht, hält nicht annähernd so lang. Außerdem wird sie dem Lack kleine Kratzer ("Swirls") zufügen, die den Glanz immer stumpfer machen. Daher wird in der FAQ ausschließlich Handwäsche empfohlen. Das ist einfach viel schonender und ermöglicht dem Wachs auf Lack und Felgen eine Standzeit von vielen Monaten. Außerdem macht es viel mehr Spaß. Du wirst Dein Auto besser kennenlernen und die Schwünge, Kurven, Ecken und Details genießen. Wenn ich mein Auto nur außen wasche, dauert das vielleicht 30 Minuten und ist für mich der pure Genuss!

Wenn der Wagen neu ist, hast Du die besten Grundvoraussetzungen! Gleich nach der Abholung waschen und wachsen, und er ist erstmal gut geschützt. Die nächsten Monate nur waschen und vor dem Winter nochmal nachwachsen. Innenraum nach Bedarf, aber das unterschneidet sich ja nicht von der Waschanlage.

Die nötige Ausstattung hielte sich auch in Grenzen. Zu Anfang brauchst Du nur 2 Eimer, 1-2 Mikrofaserwaschhandschuhe, ein wachsschonendes Autoshampoo und ein großes weiches Mikrofasertrockentuch. Zum Wachsen außerdem einen Auftragsschwamm, Wachs und ein paar Tücher zum Abnehmen.

Für die Innenraumpflege reichen wie Mr. Moe schon sagte, ein Kunststoffpflegemittel (evtl. noch 1 Reiniger), sowie weitere Tücher außer bei Leder.

Ab dem zweiten oder dritten Jahr möchtest Du vielleicht auch die Gummidichtungen, Reifen und Kunststoffteile im Außenbereich pflegen, aber das ist auch nur vielleicht 2x jährlich nötig.

Wenn du mit deinem bisherigen Vorgehen zufrieden warst, dann bleib dabei. Es macht in meinen Augen keinen Sinn nur für die Felgen in eine Ausstattung zu investieren.

Themenstarteram 15. August 2013 um 20:41

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Meinungen und Ratschläge. Ich bin mir durchaus bewusst, dass eine Handwäsche schonender für den Lack sein könnte, bei falscher Anwendung jedoch auch erhebliche Schäden verursacht werden könnten. Ich habe mir nunmehr seit Bestellung des neuen immer mal wieder Gedanken gemacht, was denn lohnender sein würde und bin für mich zur Entscheidung gelangt, dass ich vermutlich keinen großen Vorteil aus einer Handwäsche ziehen würde - für mich selbst zumindest, da ich bisher auch stets die Ergebnisse der hiesigen Waschstrasse gewohnt war/bin und daran nicht wirklich was auszusetzen habe. Ich werde mir an einem schwarzen Audi aus dem Familienkreis bei nächster Gelegenheit auch nochmals das Resultat der Waschstrassendurchfahrten anschauen - schwarz ist aufgrund der dunkleren Eigenschaft als blau ja noch etwas empfindlicher (phantomschwarz perleffekt).

Was mich nicht wirklich hin zur Handwäsche bewegt ist zum Einen der erhöhte Mehraufwand - den ich zeitlich eher nicht aufbringen kann/ möchte und die Gefahr, den Lack (Salz im Winter etwa) eher zu beschädigen, zumal die Ergebnisse der Waschstrasse eigentlich i.O. sind wie ich finde. Bei der Waschstrasse erfolgt hier bei uns folgendes Vorgehen, was ich als gründliche Vorarbeit bezeichnen würde und Schäden durch Schmutzpartikel hiermit reduziert werden:

1.) Durchfahrt durch einen Torbogen mit Vorreinigungsdusche

2.) Felgen"einweichung" mit speziellen Felgenreinigern

3.) HD-Wäsche von allen Seiten (oben/ unten/ Radkästen etc)

4.) Einfahrt in die Waschstrasse mit folgendem Programm: "Glanz-Wäsche (Schaumwachs/ Qualitätswäsche/ Superschaum/ Felgenreinigung)" und einer eventuellen zusätzl. Nano-Versiegelung

5.) Trocknung mit Mikrofasertüchern (zuvor bzw. parallel mit einem überdimensionierten "Fön") :D

Wenn ich den A5 ein/ zwei mal im Jahr zum prof. Aufbereiter bringen würde (wachsen/ pollieren) sollte dies einen noch besseres Resultat hervorbringen oder irre ich mich da? Auf eine spezielle Felgenreinigung würde ich nach euren Einschätzungen dann verzichten und mir für den Innenraum vereinzelte Pflegeprodukte zulegen (Leder vorhanden), damit die Innenausstattung entsprechend auch gut aussieht.

Gruß DeepThunder

ich rate auch zu einer handwäsche.

1-2 stunden alle 4 wochen sollten eigentlich locker drin sein.

wie mancher pflegefetischist musst du ja nicht putzen.

ein guter mikrofaserschwamm. eine tube autoshampoo und zwei eimer.

ab gehts.

das ist wirklich keine große kunst.

mag sein, dass es am anfang vll. etwas länger dauert, aber man bekommt übung darin, und wird schneller.

 

selbst die felgen gehen ratzfatz.

einen guten felgenreiniger zulegen, einen pinsel und los gehts.

jede handwäsche ist gründlicher und schonender als jede waschanlage.

und ob du dann bei einem professionellen aufbereiter glücklich wirst ist die nächste frage.

da gibts einige die von ihrer arbeit KEINE AHNUNG haben.

und mehr hologramme/swirls in den lack zaubern als vorher durch die waschanlage da waren ;)

ich habe meinen audi letztens in ca. 75 minuten geputzt (reine wäsche ohne abtrocknen).

in der regel nehme ich mir viel länger zeit, aber da musste es etwas schneller gehen.

und es wurde ORDENTLICH gemacht, nicht hingeschludert oder dergleichen.

wenn man übung hat, geht sowas sehr schnell.

einige kniffe dabei beachten und es kommt keine waschanlage der welt diesem ergebnis gleich.

P1018612

Zitat:

Original geschrieben von DeepThunder

vielen Dank für eure Meinungen und Ratschläge. Ich bin mir durchaus bewusst, dass eine Handwäsche schonender für den Lack sein könnte, bei falscher Anwendung jedoch auch erhebliche Schäden verursacht werden könnten.

Wieso "sein könnte"? Eine 2-Eimer-Handwäsche ist schonend! Und erheblich schonender als eine Anlagewäsche.

Ich frage mich gerade, was dagegen spricht, die Handwäsche halt richtig anzuwenden.

Und woher hast Du Deine Infos über "erhebliche Schäden"?

Natürlich verkratzt Du den Lack, wenn Du einen wassergefüllten Schwamm einfach auf ein schmutziges Auto klatschst und dann die Schmutzpartikel hin und her schiebst.

Zitat:

Original geschrieben von DeepThunder

Wenn ich den A5 ein/ zwei mal im Jahr zum prof. Aufbereiter bringen würde (wachsen/ pollieren) sollte dies einen noch besseres Resultat hervorbringen oder irre ich mich da?

Wenn da richtig gut gearbeitet wird, dürfte das ziemlich teuer werden. Und ist nur deshalb überhaupt notwendig, weil die Waschstraße genutzt wird.

Zitat:

Original geschrieben von DeepThunder

Auf eine spezielle Felgenreinigung würde ich nach euren Einschätzungen dann verzichten und mir für den Innenraum vereinzelte Pflegeprodukte zulegen (Leder vorhanden), damit die Innenausstattung entsprechend auch gut aussieht.

Die Einschätzung hier war, wenn ich mich richtig erinnere, gar nicht, dass auf eine Felgenreinigung verzichtet werden könnte.

Wenn ich an meine Waschstarßenzeit zurückdenke, waren die Felgen damals nie vollkommen sauber.

Jetzt sind diese gereinigt und versiegelt (Jet Seal 109) und ich kann Bremsstaub leichtens entfernen.

Gruß

Bernd

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Neuwagen -> Wäsche in Waschstrasse/ Felgen von Hand zwischendurch?