ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Viele Fragen ums Polieren und Wachsen

Viele Fragen ums Polieren und Wachsen

Themenstarteram 16. April 2009 um 1:19

So nu ich als Blutiger Polieranfänger. ;)

Und zwar hab ich mich schon etwas durch´s Forum gequält einige Fragen hätte ich aber schon noch.

1. Hab mich mal nach ein paar Poier und Wachsmittel umgesehen und bin auf diese hier gestosen:

Sonax Politur

Sonax Wachs

Was haltet ihr davon?

Ich hab jetzt schon gelesen das es wohl eigentlich nichts bringt wenn man 2xmal versiegelt mit diesem "Carnaubawach". Da aber nun beide Mittel auf eben diesem Basieren wie man lesen kann dann könnte ich mir doch das Wachs eigentlich auch Sparen??!?

Wer sonst noch Produkte hat kann dies auch ruhig posten allerdings

sollte ATU dies im Angebot haben da ich keine großen Reisen antreten will um mir irgendeine Politur zu kaufen. Sprich es sollte was gängies sein.

2. Ich fahr nen Astra G 5 Türer, wie viel Politur werde ich da so ca. brauchen? 500ml? oder mehr oder weniger?

3. Ich habe ja nun schon gelesen auf was man alles achten sollte wie z.b das das Auto sauber ist und trocken, das keine zu Starke Sonneneinstrahlung vorhanden ist und das der Lack nicht so heis ist das man Spiegeleier drauf braten könnte. Von was könnten den noch diese Hologramme kommen, den die würde ich gerne vermeiden.

Natürlich wird alles von Hand poliert.

4. Dachte mir ich Poliere und Wachse jetzt im April und dann im Oktober (also kurz vorm Winter) noch mal ne schicht wachs drauf.

Und nächstes Jahr wieder das gleiche, das sollte doch erst mal genug schutz sein?!?

Ich weis viele Fragen und ich hoffe auf viele Antworten.

Gruß r3d3

 

Edit: Hab grad noch folgendes Wax entdeckt:

Sonax Wachs

Sollte das mehr taugen als das erste Wachs das ich gepostet hab?

Ähnliche Themen
15 Antworten
am 16. April 2009 um 1:27

Hi,

also auf das ganze ATU Zeugs kann ich gut verzichten. Ich hab selber vor kurzem Poliert und gewachst und habe die 3M Produkte benutzt. Kannste bei Carparts Köln bestellen. Kosten tun diese etwas mehr aber preis-Leistung ist TOP. Du brauchst 500ml wenn du deine Speditionsflotte durch polieren willst ;) 500ml reichen für einige Anwendungen. Also ganz klar muss du den Wagen vorher gut waschen evtl. Handwäsche dann noch Reinigungsknete um den Lack ganz rein zu kriegen. Dann Polieren und direkt danach wachsen. Details in der SuFu ;)

Hallo!

Ich persönlich finde die Sonax Produkte sehr gut und pflege meine Wagen schon seit Jahren damit. Manche schwören auf Swizöl, ich finde das aber schlicht zu viel zu teuer, aber darüber gehen die Meinungen natürlich auseinander.

Poliermittel würde ich nur in schweren Fällen einsetzen. sie tragen die oberste Lackschicht ab, in der Regel reichen die Wachse. Das Wachs reinigt den Lack und schließt die Poren. Die Nano-Produktlinie von Sonax hat den Vorteil, daß der Zeitaufwand stark minimiert wird, es geht einfach super schnell und ist auch nicht so anstrengend. Ich kaufe immer gleich die 500ml Dose, da hat man einen Vorrat, da man wirklich nicht viel von dem Mittel braucht. Frisch gewaschen sollte der Wagen natürlich sein, trocken auch, einen schattigen Platz sollte man sich auch suchen, es ist einfach besser.

Die Haltbarkeit hängt auch von Deinen Waschgewohnheiten (des Wagens) ab, ich persönlich wachse meinen Wagen immer nach dem Winter, zwischendurch noch mal und vor dem Winter.

Gruß vom Tänzer

Themenstarteram 16. April 2009 um 2:06

Gut, ich denke eine Politur sollte es bei mir schon sein. Der Wagen ist jetzt 6Jahre alt und hat noch die den Luxus einer Politur bekommen.

Der Lack wirkt zwar nicht Matt dafür hat er aber jede Menge von diesen Gottverdammten Krazern aus der Waschstr.

So wie ich das jetzt verstehe müsste ich nach dem Polieren nicht noch mal extra mit Wachs drüber?!!

Wie lange hält der spas den dan?

Also z.b gerad bei dem hier:

Sonax Politur

ca. 4-5 Monate sollte das ja halten.

Waschen lass ich ihn so ca. Jeden Monat einmal in der Waschstr.

Und jedes mal "Glanzschutz" bei Aral mit der Nanoglanzschutzversiegelung.

Ich würde es erst mit Wachs probieren, die Politur kann man in hartnäckigen Fällen immer noch ausprobieren.

Von Hand aufgetragenes Wachs ist viel dicker, das kann man nicht mit dem Zeug aus einer Waschanlage vergleichen, außerdem wirst Du erstaunt sein wieviel Dreck nach der Wäsche noch im Lack ist.

Nachtrag:

Oft ist der Lack einfach nur sehr dreckig, durch normale Wäsche bekommt man den nämlich nicht richtig sauber, dann empfiehlt es sich nach 2, 3 Wochen die Prozedur mit dem Wachs zu wiedeholen. erst wenn alles nichts bringt, würde ich es mit Politur versuchen!

Themenstarteram 16. April 2009 um 2:19

Klar will ich das Zeug aus der Waschstr. nicht durch das von Hand aufgetragene Esetzen. Ich meinte eben nur weil:

Zitat:

Die Haltbarkeit hängt auch von Deinen Waschgewohnheiten (des Wagens) ab,

Mal schauen werde vllt. den Verkäufer mal fragen ob man das mit Wachs noch rausbekommt.

Aber wenn ich jetzt doch richtig dran bin müsste ich nach dem Polieren nicht noch mal extra Wachsen Richtig?!?:confused:

Ich würde es schon machen!

Iich finde auch zwei getrennte Mittel besser, d.h. Politur ohne Wachs, Wachs separat!

Poliermittel ohne Versiegelung von Sonax hab ich nicht gefunden.

Ich meinte halt weil im in nem anderen Thead was gelesen habe das es nichts bringt wenn ich 2 mal mit Carnaubawachs früber gehe. Dabei würede sich wohl keine 2 Schicht bilden oder so...

am 16. April 2009 um 11:30

ich nehme immer Silikonwachs... meine letzte Flasche kostete gerade mal 1,98 € und da kommt man ewig mit hin. Einfach nach dem waschen auf den trockenen Lack dünn auftragen. Wenn es angetrocknet ist mit einem sauberen Tuch wegpolieren. Da hast du einen glänzenden und sehr glatten Lack. Aber Achtung, nicht in der Sonne machen, das trocknet dann so schnell ab das du kaum mit dem nachpolieren nach kommst. Dann bekommt man es im schlimmsten Fall garnicht wieder runter.

Ich mache immer nur kleinere Bereiche und poliere dann gleich nach, Haube, Türen, Dach usw..

Grüße Werner

am 17. April 2009 um 1:25

1.

Ein 6 Jahre alter Lack kann für gewöhnlich ohne schlechtes Gewissen poliert werden.

Ich würde dir eher zu folgenden Produkten raten:

3M-Hochglanzpolitur

Polirtuch

Was das Wachs betrifft ist die Antwort nicht so einfach. Ich würde dir auf dein Putzverhalten bezogen eher zu einer Versiegelung raten, z.B.

diese .

Vor einer Politur solltest du den Lack jedoch auf jeden Fall zuvor mit

einer Reinigungsknete behandeln (siehe SUFU).

2.

500ml sind mehr als genug.

 

3.

Holos wirst du bei einer Handpolitur nicht in den Lack einarbeiten außer du bist der Bruder von Edward mit den Scherenhänden und bist mit Poliermaschinen auf die Welt gekommen. ;)

4.

Kommt auf deine Ansprüche drauf an. Je nach Aussehn kannst du ja zwischendurch eine neue Wachsschicht auftragen jedoch ist die Schutzschicht für den Winter auf jeden Fall sehr wichtig.

Da es hier noch ein paar Missverständnise bezüglich Autowachsen gibt muss ich ein paar Dinge klarstellen.

Wachs reinigt den Lack nicht sondern es dient dem Schutz des Lacks (mal vom besseren Aussehn ganz abgesehen). Deswegen wird auch nach mehrmaligem Wachsen der Lack noch genauso dreckig sein wie beim ersten Mal. Hier ist die Vorarbeit mit Waschen (incl. Reinigungsknete) und polieren das A und O.

2 Schichten Wachs bringen IMHO schon was. Über die Schutzwirkung lässt sich streiten jedoch ist das Aussehen des Lacks dann nochmal einen Ticken besser.

So? Und warum ist dann die Polierwatte dann dreckig, da dürfte dann ja eigentlich nur das Wachs enthalten sein?!

Ich habe vor ein paar Monaten einen gebrauchten Wagen gekauft, der Lack war in einem schlechten Zustand. Der Wagen stand wohl längere Zeit unter einem Baum und der Lack war richtig rauh! Nach der ersten Wäsche habe ich ihn dann gewachst, wohlgemerkt gewachst, nicht mit Politur behandelt. Die Prozedur habe ich noch ungefähr zweimal wiederholt. Dann dachte ich, ach bring in mal zu Mr. Wash, die machen auch eine Lackaufbereitung. Die Jungs meinten, das sei bei meinem Wagen nicht notwendig!

Dadurch das das Wachs flüssig ist, finde ich ist schon eine gewisse Reinigungswirkung vorhanden, klar geht das mit einer Politur schneller, schonender ist aber auf jeden Fall das Wachs!

Hmm was für ein wachs war das denn?

@TE

Das was Pipsi geschreiben hat war glaub ich das einzig korrekte hier im thread :D also wenn du es richtig machen willst dann machs so alles andere ist finde ich Perlen für die Säue!

Man kann das ganze natürlich noch bischen übertreiben wie immer! siehe Swissöl oder Zymöl :D

Aber wie schon geschreiben jedem das sein!

das einszett zeugs soll ganz gut sein ich kann dir noch LG empfehlen da gibts auch gelcih nen Precleaner dazu und bei manchen händler gleich nen MF-Tuch udn auftragspad für wie ich finde nen humanen Preis!

Hallo,

es gibt 2 Arten von Wachs, den Wachs und Hartwachs. Mit dem normalen Wachs mit dem Schwamm auf der Dose habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Der Wachs ist leicht zu entfernen bzw zu polieren. Den Schwamm nehm ich nie.

Den Hartwachs muß man extrem dünn auftragen und oft ist er schwer zu polieren.

Ich nehm dazu alte Bettlaken die ich in Hand große Stücke reiße. Der Lappen muß frisch sein, damit man möglichst auf der getrockneten Politur hängen bleibt.

Für 2 mal polieren nehme ich mir ne Stunde Zeit.

Der Lohn? Wenn es regnet freue ich mich endlich, Fingernagel große Wassertropfen laufen den Lack runter.

am 18. April 2009 um 19:54

Zitat:

Original geschrieben von Der Tänzer

So? Und warum ist dann die Polierwatte dann dreckig, da dürfte dann ja eigentlich nur das Wachs enthalten sein?!

Da ist der Lack, vor dem Wachsen, wohl nur ungenügend gereinigt worden und die Polierwatte hat die Aufgabe übernommen die eigentlich von der Reinigungsknete erledigt wird.

@logoft

Was hast du denn jetzt genau gemacht? Gewachst oder poliert?

Zitat:

Original geschrieben von r3d3

 

ca. 4-5 Monate sollte das ja halten.

Waschen lass ich ihn so ca. Jeden Monat einmal in der Waschstr.

Und jedes mal "Glanzschutz" bei Aral mit der Nanoglanzschutzversiegelung.

also 4-5 Monate hält das bestimmt nicht zumal solche Kombimittelchen eh nicht das wahre sind. Eine anständige Politur und danach ein gutes Wachs drauf.

Viele Hersteller versprechen ja Standzeiten von bis zu 6 Monaten, aber das ist einfach nicht realistisch, bei guten Wachsen 2 Monate bei jetzigen Wetterverältnissen, im Winter bei Salz etc. maximal 1 Monat.

Die Nanoglanzschutzversiegelung und wie das ganze Zeug heißt kannste dir genauso sparen, nach einmal Regen ist das wieder weggewaschen und gegen die feinen Kratzer hilft nur Handwäsche.

Weiß nicht ob du die Waschanlagekratzer einfach per Hand wieder rauspolieren kannst, denke eher nicht, da muss dann schon ein Profi mit einer rel. starken Politur und Maschine ran.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Viele Fragen ums Polieren und Wachsen