ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neuwagen SUV bis 45.000 EUR

Neuwagen SUV bis 45.000 EUR

Themenstarteram 3. Mai 2020 um 13:26

Moin!

Wir möchten uns sowohl in Sachen Familie als auch in Sachen Auto vergrößern und planen daher, unseren Mazda 3 BN gegen einen SUV zu tauschen.

Bitte keine Grundsatzdiskussion - wir kennen den Komfort eines SUV in Sachen Sitzhöhe, aber auch die Nachteile, die die "fahrende Schrankwand" mit sich bringt. Wir haben uns schon frühzeitig festgelegt, dass wir keinen Kombi, sondern einen SUV möchten.

Fahrprofil: ca. 20.000-25.000km p.a., des Öfteren auch Langstrecke. Daher bevorzugen wir einen Diesel und hoffen, dass wir mit einem Neuwagen und entsprechender Euro6d dort keine Probleme kriegen. Derzeit fahren wir ohne Turbo, manchmal wünsche ich mir aber schon einen...

Wunschausstattung: ich liebe Technik und habe gerne auch den Komfort (digitales Cockpit, Parkassistenten bzw. 360 Grad Kamera, gerne Headup Display, induktives Laden und Apple CarPlay, Sitzheizung vorne und hinten), dazu würden wir sehr gerne ein Panoramadach haben.

Womit wir uns schon beschäftigt haben: Probefahrten mit dem Seat Tarraco und dem VW Tiguan (der "kleine", kein Allspace).

Der Tarraco hat uns sehr gut gefallen - modern, gutes Fahrgefühl, gute Ausstattung, sehr groß. Aber bedingt durch sein Gewicht hat man von den 190PS kaum was gemerkt.

Beim Tiguan hatten wir etwas Pech, wir haben ein sehr alten Vorführer bekommen, kaum Ausstattung. Dazu die schmale 150PS Variante... Letztendlich käme er nur in Frage mit min. 190 PS und als R-Line. Von der Größe her wäre der Tiguan auch absolut ausreichend.

Preisrahmen: 40.000 - 45.000 EUR. Bei den derzeitigen Rabatten würden wir sowohl beim Tiguan als auch beim Tarraco "volle Hütte" bekommen. Ich gehe auch davon aus, dass der Facelift des Tiguans nicht mehr so stark rabattiert wird und dementsprechend aus unserer Preisklasse fällt.

Wie einleitend erwähnt fahren wir derzeit einen Mazda 3 und wir sind grundsätzlich auch zufrieden (auch wenn ich das Modell "jährliche Wartung" großen Quatsch finde)... Sehr schade, dass Mazda den Innenraum nicht mehr modernisiert hat, sonst würden wir uns auch mal den CX5 genauer anschauen. Wir sind den Asiaten aber generell nicht verschlossen, aber bei Kia, Toyota etc. finde ich derzeit nichts, was passt. Einen Hybriden möchten wir nicht, da wir keine Ladevorrichtung haben und den derzeitigen Stand der Technik noch anzweifeln. Vielleicht habt ihr noch Ideen, welche SUVs in Frage kämen?

Ähnliche Themen
115 Antworten

Hyundai Tucson mit 2.0 CRDI 185ps mal angeschaut?

Zum Hybrid: nicht jeder Hybrid muss aktiv geladen werden - Honda und Toyota haben da Systeme ohne Stecker. Weiterhin ist Misstrauen in die Technik mMn unberechtigt, zum einen ist sie weiß Gott nicht neu, und haben auch ihre Zuverlässigkeit bewiesen. Schaut Euch doch mal den Honda CRV Hybrid an.

Wenn dir die 190 PS im Terraco zu schwach sind, warum dann nicht einen Kodiaq RS mit 240 PS?

Der läuft deutlich besser und ist im Grunde genau das Gleiche wie Terraco und Tiguan.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Macht natürlich optisch deutlich mehr her als der Terraco und der Tiguan.

Gibt es auch mit der 190 PS Variante, jedoch nicht als "RS". Dafür aber deutlich günstiger.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Oder als Sportline mit 190 PS:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ich kann aus eigener Erfahrung den Ford Kuga enmpfehlen - hab ich 3 Jahre und 142.000 KM gefahren.

Wie man an der KM-Leistung sehen kann als Vertriebler genutzt.

Keine unplanmäßigen Werkstattaufenthalte - nur zum Service.

Themenstarteram 3. Mai 2020 um 14:28

Danke für die schnellen Rückmeldungen und Tipps!

Hyundai Tucson: den fährt ein Arbeitskollege. Er ist zufrieden, wenn "auch nix besonderes". Solides Fahrzeug, das uns optisch bislang nicht überzeugt hat. Ggf. fahren wir einfach mal beim Händler vorbei. Aber dort soll ja auch bald ein Facelift kommen, oder?

Honda CRV: sagt uns überhaupt nicht zu. Deutlich spannender finde ich da den neuen Kia Sorento, der bald kommt. Sehr kantig, aber vom Innenraum ganz ansprechend.

Ford Kuga: zugegeben, auch hier hatten wir auf das neue Modell spekuliert. Der käme vielleicht wirklich in Betracht, wenn man ihn bei Zeiten mal beim Händler anschauen kann.

Skoda Kodiaq: den haben wir uns auch angeschaut und fanden, dass er von den drei VAG Fahrzeugen (Tiguan, Tarraco, Kodiaq) die schlechteste Qualität hat. Deutlich mehr Hartplastik als bei den anderen beiden, oder ging das nur uns so? Da er preislich auf der gleichen Stufe läuft, fiel er dann eigentlich raus. Die Sportsline und RS finde ich auch sehr ansprechend und die Ausstattung ist super. Ggf. geben wir ihm nochmal eine Chance.

Wie fahrt ihr denn so? Eher komfortabel oder eher sportlich?

Ich würde mir den Jeep Compass und den Cherokee mal anschauen.

Zitat:

@flex.09 schrieb am 3. Mai 2020 um 14:28:34 Uhr:

Danke für die schnellen Rückmeldungen und Tipps!

 

Skoda Kodiaq: den haben wir uns auch angeschaut und fanden, dass er von den drei VAG Fahrzeugen (Tiguan, Tarraco, Kodiaq) die schlechteste Qualität hat. Deutlich mehr Hartplastik als bei den anderen beiden, oder ging das nur uns so? Da er preislich auf der gleichen Stufe läuft, fiel er dann eigentlich raus. Die Sportsline und RS finde ich auch sehr ansprechend und die Ausstattung ist super. Ggf. geben wir ihm nochmal eine Chance.

Denke auch, dass ihr dem Skoda nochmal eine Chance geben solltet.

Je nach Ausstattung sieht das ganz anders aus.

In der Regel ist der Skoda bzgl. Materialauswahl eine Stufe über dem Seat.

Beim fast voll ausgestatteten Kodiaq meines Bekannten gab es jedenfalls aus meiner Sicht nichts zu beanstanden bzgl. Billigmaterialien.

Der neue Kia Sorento kommt in Kürze zu den Händlern, ist schon auf der deutschen Homepage: https://www.kia.com/.../?...

Hyundai Santa Fe (eine Kategorie über dem Tucson und moderneres Modell) in der Topausstattung "Premium" mit 200PS Diesel und sehr viel Ausstattung wird ab €40k angeboten.

PSA Konzern Modelle: DS 7 Crossback (der wird dir vermutlich gut gefallen, stylisher, hochwertiger Innenraum),

Citroen C5 Aircross, Peugeot 3008/5008, Opel Grandland

Cadillac XT4 Launch Edition wird teils unter €45k angeboten, das Modell kommt voraussichtlich im Juli nach Deutschland

Ford Kuga, komplett neues 2020er Modell

Renault Koleos scheint mit Vollausstattung im Vergleich zur Konkurrenz relativ preiswert zu sein.

Der neue Mercedes GLB ist vielleicht im Budget, wenn du bei der Auswahl der Optionen sehr vorsichtig bist (also zb. keine rein kosmetischen Optionen auswählen) und ein gutes Angebot bekommst / findest.

Volvo XC40

 

Zitat:

@flex.09 schrieb am 3. Mai 2020 um 13:26:53 Uhr:

Wir sind den Asiaten aber generell nicht verschlossen, aber bei Kia, Toyota etc. finde ich derzeit nichts, was passt. Einen Hybriden möchten wir nicht, da wir keine Ladevorrichtung haben und den derzeitigen Stand der Technik noch anzweifeln.

Sorry, aber das ist Unsinn. Einen Hybrid muss bzw kann man gar nicht extern laden. Das sind keine Plug-In Hybriden, das ist etwas völlig anderes. Und die Technik ist extrem einfach aufgebaut, gibt es schon seit Jahrzehnten und hat schon lange bewiesen, dass sie unkomplizierter und langlebiger ist als komplexe moderne Diesel. Wollte das nur richtigstellen, wenn du viel (deutsche) Autobahn fährst passt zu einem SUV trotzdem ein Diesel besser.

Hybrid muss man aber auch mögen! Bin vor Jahren mal den Toyota CHR und letztes Jahr im Urlaub den RAV4 gefahren. Mir gefiel die Antriebsart überhaupt nicht. Bei stärkerem Gas geben springt auf einmal der (sehr laute!) Benziner an, das war alles irgendwie unsouverän. Hier hilft nur eine ausgiebige Probefahrt.

Zitat:

@flex.09 schrieb am 3. Mai 2020 um 13:26:53 Uhr:

Einen Hybriden möchten wir nicht, da wir keine Ladevorrichtung haben und den derzeitigen Stand der Technik noch anzweifeln.

Hoffentlich liest das keiner von Toyota ... :D

Zitat:

@stay_classy schrieb am 3. Mai 2020 um 16:24:49 Uhr:

Hybrid muss man aber auch mögen! Bin vor Jahren mal den Toyota CHR und letztes Jahr im Urlaub den RAV4 gefahren. Mir gefiel die Antriebsart überhaupt nicht. Bei stärkerem Gas geben springt auf einmal der (sehr laute!) Benziner an, das war alles irgendwie unsouverän. Hier hilft nur eine ausgiebige Probefahrt.

Bei einem nicht-Hybrid läuft der Motor immer und du kritisierst, dass der Motor bei einem Hybrid bei starkem Gas geben läuft... Außerdem sind die Benziner bei Hybriden nicht lauter als bei reinen Benzinern, warum auch? Klar, der 1.8er von Toyota ist schlecht gedämmt, das hat aber nichts mit dem Hybridantrieb zu tun, sondern mit der Geräuschdämmung. Die Modelle mit den größeren Motoren sind gut gedämmt.

Lies meinen Beitrag noch mal ;-) ich habe kritisiert, dass die Art wie der (du schreibst selbst schlecht gedämmte) Benziner zugeschaltet wird. Mich hat das irritiert und den eigentlichen Komfort stark gemindert. Ich habe auch nicht geschrieben, dass die Benziner beim Hybrid lauter sind, sondern zwei konkrete Fahrzeuge genannt, die ich selbst gefahren bin bei denen die Benziner mir persönlich laut vorkamen. Ich habe auch keinen Zusammenhang hergestellt, der das auf den Hybridantrieb beschränkt. Aber wenn dann während der Fahrt ein Motor anläuft, kann das durchaus irritieren. Besonders wenn dieser eben nicht die Manieren hat, die man sonst heutzutage gewohnt ist. Verstehst du also in meine Kritik?

Zitat:

die ich selbst gefahren bin bei denen die Benziner mir persönlich laut vorkamen.

Das ist das gleiche Wahrnehmungsproblem wie beim Beschleunigen Turbo vs. Sauger..

 

Da kann der Sauger die doppelte Leistung mitbringen und nachweislich flotter sein wie ein kleiner Turbo. Der Turbo wird sich denoch flotter anfühlen.

Kommt daher das das Ohr eine gleichmäßige Beschleunigung die für ein Sauger typisch ist, nicht wahrnimmt.

Es werden nur Beschleunigungsunterschiede wahrgenommen.

 

Bei der Lautstärke ist es das gleiche, das Ohr kann nicht die absolute Lautstärke bestimmen sonden nur den Unterschied zu vorher.

D.h. auch wenn der Hybrid leiser ist, wird er lauter wahrgenommen weil der Unterschied laut / leise ausgeprägter ist wie beim Verbrenner ohne E-Motor.

 

Ob das jetzt einem weiterhilft ist eine andere Frage..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neuwagen SUV bis 45.000 EUR