ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes kleines/kompaktes Langstreckenfahrzeug (~4000 EUR) mit geringen Unterhaltskosten

Erstes kleines/kompaktes Langstreckenfahrzeug (~4000 EUR) mit geringen Unterhaltskosten

Themenstarteram 23. März 2019 um 20:07

Hallo liebe Community,

mir kam immer wieder (verstärkt) der Wunsch nach einem eigenen Fahrzeug und würde mich gerne von euch beraten lassen, da ich absoluter Neuling bin und mich die ganze Fülle an Information maßlos überfordert.

Das gewünschte Fahrzeug soll primär für Autobahn genutzt werden, um Familie und Freunde in der Heimat zu besuchen (1x im Monat, Hin- und Rückfahrt etwa 500km zusammen) sowie kleinere Einkaufstouren in der Stadt bei Bedarf.

Was Fahrzeugmarken angeht, bin ich da relativ offen. Habe mal Empfehlungen zu Ford Fiesta, Toyota Prius, BMW E36/46 Compact etc. gelesen, aber bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, was jetzt die bessere Wahl wäre... sollte zumindest lange fahrtüchtig bleiben mit geringen Unterhaltskosten. Geparkt wird in der Stadt an einem freien Straßenrand und sollte deshalb auch was aushalten können und nicht zu groß sein. Ob 3-oder 5-Sitzer ist mir relativ egal, aber Klima sollte es schon haben sowie Audiosystem und auf der Autobahn 150km/h souverän und ohne großartige Soundkulisse über die Bühne bringen können. Die meiste Zeit werde ich alleine fahren und ab und zu mal Freunde/Kollegen mitnehmen.

Kann man da gute gebrauchte in Frankfurt (65933) finden? Da ich auf Öffis angewiesen bin, wäre es super wenn sich da etwas in der Nähe finden könnte.

Vielen herzlichen Dank im Voraus.

Viele Grüße

PhoReal

Beste Antwort im Thema

Ich empfehle ebenfalls den Focus oder Astra, dass sind die Standardtipps bei den Rahmenbedingungen. Beim Rio möchte ich aber ergänzen, dass dessen Zahnriemen alle 4 Jahre gewechselt werden soll - was sehr häufig ist und wenn man es nicht selbst macht doch recht hohe Kosten mit sich bringt. Würde ich nicht haben wollen.

Zitat:

[...] und auf der Autobahn 150km/h souverän und ohne großartige Soundkulisse über die Bühne bringen können.

Hier noch der Hinweis oder die Vorwarnung: Quasi alle in das Raster fallenden Wagen der Alters- und Leistungsklasse haben einen Saugbenziner, der an ein recht kurzübersetztes 5-Ganggetriebe gekoppelt ist. Das bedeutet, du drehst bei Autobahngeschwindigkeiten recht hoch und hast damit eine entsprechende Lautstärke. Man sollte also auch auf ausreichende Geräuschdämmung achten und sich darauf einstellen.

In der Klasse möchte ich noch den Citroen C4 mit 109PS (oder 120PS) Benziner auf die Liste setzen. Die bekommt man im Budget auch mal in etwas jüngeren Baujahren. Für 150 braucht man bei den ganzen 100-110PS Saugern aber mal ein klein wenig Geduld.

Nur mit Öffis ist natürlich blöd. Wenn es irgendwie möglich ist, macht es Sinn Freunde/Familie zu fragen, ob sie bei den Top-Favoriten gegen etwas Spritgeld bereit wären mit dir im Auto zur Besichtigung zu fahren. Im Umkreis von 50km sollten man schon mindestens suchen, um nicht 60% der brauchbaren Angebote auszuschließen. Bei gewählten 30km Umkreis finde ich sonst nur 17 Angebote mit ein paar Suchkriterien.

Edit: Momentan ist kein Angebot in der Nähe zu finden, andernfalls kann man auch nach dem Toyota Corolla 1.6 Ausschau halten (Generation E12). Die werden meist etwas über Wert für ihr Alter gehandelt, haben aber einen sehr zuverlässigen Ruf. Aufpassen muss man aber, ob der Wagen vom Shortblock-Problem betroffen ist.

7 weitere Antworten
Ähnliche Themen
7 Antworten
am 23. März 2019 um 20:38

BMW und geringe Unterhaltskosten passen nicht zusammen.

Prius gibts nicht für 4000€, wenn es nicht ein alter Stufenheckstrommer

sein soll, die meisten in den Budget haben 10 Unfälle hinter sich

und/oder 300tkm. Die Autos sind spitze, darum gibts da kaum was für lau.

Such dir Kompakte wie Astra, Focus, und die ganzem Konsorten

aus Fernost, da ist das Angebot groß und die Chancen gut ein ordentliches

Modell zu finden, die Unterhaltskosten halten sich da auch im Rahmen.

Die drei scheinen mir mal einen Blick wert. Beim Opel und Ford müsste mal der Zahnriemen gewechselt worden sein. Der Kia dürfte mE noch etwas günstiger werden, er ist vorallem in der Stadt ok, wie ruhig er bei 150 läuft, müsstest Du ausprobieren.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Kia Rio 1.4 Base

Kilometerstand: 89.000 km

Leistung: 71 kW (97 PS)

Kraftstoffart: Benzin

Erstzulassung: 02/2006

Farbe: Blau

Preis: 2.800 €

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ford Focus Turnier 1.6 Fun Schiebedach TÜV 10.2020

Kilometerstand: 107.600 km

Leistung: 85 kW (116 PS)

Kraftstoffart: Benzin

Erstzulassung: 04/2006

Farbe: Silber Metallic

Preis: 3.700 €

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Opel Astra H Lim. Edition Plus*Navi*2.Hand*

Kilometerstand: 122.000 km

Leistung: 77 kW (105 PS)

Kraftstoffart: Benzin

Erstzulassung: 12/2006

Farbe: Grau Metallic

Preis: 3.899 €

Du kannst, mit Einwilligung des Verkäufers, für ca 100€ ein Auto bei einem Gebrauchtwagencheck (Dekra, TüV etc) begutachten lassen. Lohnt sich allenfalls, wenn Dir der Wagen wirklich gefällt, Du aber unsicher über den Zustand bist.

Als Neulenker interessiert Dich evtl. auch die Versicherungsklasse eines Fzgs, die findest Du zB bei autoampel.de. Autokostencheck.de zeigt, was ein Modell so üblicherweise an Kosten mit sich bringt, ao Reparaturen sind da natürlich nicht eingerechnet.

Den könnte man sich auch anschauen, ggf. beim Preis etwas runterhandeln:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ich empfehle ebenfalls den Focus oder Astra, dass sind die Standardtipps bei den Rahmenbedingungen. Beim Rio möchte ich aber ergänzen, dass dessen Zahnriemen alle 4 Jahre gewechselt werden soll - was sehr häufig ist und wenn man es nicht selbst macht doch recht hohe Kosten mit sich bringt. Würde ich nicht haben wollen.

Zitat:

[...] und auf der Autobahn 150km/h souverän und ohne großartige Soundkulisse über die Bühne bringen können.

Hier noch der Hinweis oder die Vorwarnung: Quasi alle in das Raster fallenden Wagen der Alters- und Leistungsklasse haben einen Saugbenziner, der an ein recht kurzübersetztes 5-Ganggetriebe gekoppelt ist. Das bedeutet, du drehst bei Autobahngeschwindigkeiten recht hoch und hast damit eine entsprechende Lautstärke. Man sollte also auch auf ausreichende Geräuschdämmung achten und sich darauf einstellen.

In der Klasse möchte ich noch den Citroen C4 mit 109PS (oder 120PS) Benziner auf die Liste setzen. Die bekommt man im Budget auch mal in etwas jüngeren Baujahren. Für 150 braucht man bei den ganzen 100-110PS Saugern aber mal ein klein wenig Geduld.

Nur mit Öffis ist natürlich blöd. Wenn es irgendwie möglich ist, macht es Sinn Freunde/Familie zu fragen, ob sie bei den Top-Favoriten gegen etwas Spritgeld bereit wären mit dir im Auto zur Besichtigung zu fahren. Im Umkreis von 50km sollten man schon mindestens suchen, um nicht 60% der brauchbaren Angebote auszuschließen. Bei gewählten 30km Umkreis finde ich sonst nur 17 Angebote mit ein paar Suchkriterien.

Edit: Momentan ist kein Angebot in der Nähe zu finden, andernfalls kann man auch nach dem Toyota Corolla 1.6 Ausschau halten (Generation E12). Die werden meist etwas über Wert für ihr Alter gehandelt, haben aber einen sehr zuverlässigen Ruf. Aufpassen muss man aber, ob der Wagen vom Shortblock-Problem betroffen ist.

Themenstarteram 24. März 2019 um 12:08

Hallo zusammen und vielen herzlichen Dank soweit für euren Input! Zumindest habe ich jetzt ein besseres Gefühl, was die Fahrzeugwahl angeht.

@Knecht ruprecht 3434 Danke Dir, dass Du auf meine Beispiele eingegangen bist. Focus, Astra und Co. scheinen definitiv vernünftiger zu sein.

@Railey Klasse, habe mir die Inserate mal angeschaut:

Kia scheint interessant, werde ich mir mal anschauen. Scheint Scheckheftgepflegt zu sein. Mal sehen, ob der Zahnriemenwechsel bevorsteht oder nicht.

Ford Focus Turnier scheint mir zu groß zu sein. Ich mag es lieber kompakter haben.

Opel Astra H hat es mir auf dem ersten Blick ziemlich angetan. Werde ich definitiv mal anschauen. Manko ist halt, dass kein Scheckheft angegeben wird.

Danke Dir für deine wertvollen Tipps als Neulenker!

@Skodadriver0815 Leider zu groß, aber danke Dir!

@-Flono- Hm, ja könnte mir auch vorstellen mich in dem Bereich 130-150km/h einzupendeln, je nachdem. Solange ich flott überholen kann, sollte mich das nicht großartig stören. Bin damals oft mit dem Mazda Demio meiner Mutter gefahren auf der AB und der war schon ziemlich laut, also bin ich schon einiges gewohnt.

Klar, wenn sich etwas weiter außerhalb finden sollte, dann würde ich mir 'nen Mietwagen schnappen und vorbeischauen, wenn es sich wirklich um ein interessantes Fahrzeug handeln sollte :)

an alle:

Also zum Festhalten - würde mir den Kia und den Opel Astra H demnächst anschauen.

Was haltet ihr noch von den folgenden Autos:

Toyota Corolla 1.6 Edition S / Compact

2.990 €

Erstzulassung: 03/2007

Kilometerstand: 209.263 km

Leistung: 81 kW (110 PS)

Farbe: Grau Metallic

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ford Focus

4.000 €

Erstzulassung: 07/2006

Kilometerstand: 98.000 km

Leistung: 85 kW (116 PS)

Farbe: Silber

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Opel Astra H 1.6 Limousine Edition Klima,1.Hand,89tkm

3.680 €

Erstzulassung: 01/2006

Kilometerstand: 89.600 km

Leistung: 77 kW (105 PS)

Farbe: Silber Metallic

(Hat zwar Kratzer und Dellen, aber würde mich in erster Linie nicht so arg stören)

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Viele Grüße

PhoReal

Die Focus Limo ist mindestens so groß wie der Octavia bzw. der Turnier und weniger übersichtlich, das ist der Vorteil bei den Kombis, den Toyota und den Astra würd ich mir mal ansehen. Beulen haben den Vorteil, dass man sich weniger ärgert, wenn man selber ne Delle rein macht was früher oder später passiert und man das Auto ggf. günstiger bekommt.

Der Toyota hat natürlich schon einige Kilometer auf der Uhr, das spricht immerhin eher für ein Langstreckenfahrzeug bei 17500km/Jahr. Die Narbe am hinteren linken Radlauf sieht übel aus, da unbedingt nach Korrosion schauen! Vielleicht muss man da nacharbeiten. Das bietet eine Verhandlungsbasis. Wenn ein Corolla tatsächlich eine ernste Option darstellt ist jetzt der Zeitpunkt hier und in Toyota-Foren das Shortblock-Problem zu recherchieren (ein Problem mit den Motorblock einiger früheren Serien, dass zum Motorschaden führen konnte). Der Angebotene ist einer der letzten Corollas, da sollte Toyota nachgebessert haben. Andernfalls gab es für betroffene Modelle einen Rückruf, der dann hoffentlich vom Vorbesitzer mitgenommen wurde. Ich erinnere mich noch, dass die Farbe des Ölpeilstabs ein Indiz für die Nachbesserung war, aber bitte recherchieren! Gewechselte Motorblöcke machen keine Probleme mehr.

Stufenheck-Focus siehe Vorposter, außerdem empfinde ich den für eine Vorfacelift-Limo mit wenig Austattung als zu teuer.

Der gezeigte Astra ist mir suspekt. Deutliche Kampfspuren an allen Seiten, Spuren der Pflegevernachlässigung überall, wurde wohl zum Händler geschleppt da die Kappe der Öse vorne fehlt. Fast jedes mal eine andere Werkstatt. Der hat in seinem Leben nicht viel Liebe entgegengebracht bekommen. Lieber weitersuchen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes kleines/kompaktes Langstreckenfahrzeug (~4000 EUR) mit geringen Unterhaltskosten