ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Neuwagen Bar bezahlen vs Finanzierung

Neuwagen Bar bezahlen vs Finanzierung

Themenstarteram 24. Dezember 2021 um 9:35

Ich bin zur Zeit am überlegen meinen 330D XDrive zu verkaufen.

Mag das Auto sehr, nur die KFZ Werkstätten (schon 4 probiert) regen mich einfach unendlich auf und der BMW gönnt sich durch Kleinigkeiten doch 2-4 Aufenthalte pro Jahr.

Da der 3er auch zu groß ist, will ich auch ne klasse Kleiner.

Idee wär ein 190-220ps Audi A3/Mercedes A Klasse/BMW 1er, sehr gut ausgestattet um 50-55.000€ LP.

Die 50k hätte ich in nen Jahr zusammen, könnte es also ohne Kredit kaufen.

Anderer Seits ist das Geld angelegt am Kapitalmarkt und bringt wenn nichts schief geht +10% Rendite im Jahr. Das jedenfalls die letzten 4 Jahre so, davor wars weniger, weil passiv angelegt.

Daher wär auch ohne Überlegungen 30.000€ Anzahlung + 20.000€ Kredit auf 3-5 Jahre (4% Zinsen).

Dann hätt ich ja noch immer 20-30k angelegt welche 2-4k pro Jahr Rendite erzeugen sollten. Welche weg wären wenn die Ersparnisse komplett im KFZ stecken.

Plan ist auch das Auto 4-5 Jahre zu fahren, das sind 80.000 - 100.000km. Vllt auch länger falls das Auto noch immer Spaß macht.

Einkommen ist genügend vorhanden. Auf 12 Gehälter gerechnet sinds 4.000€ netto.

Die Gebrauchtwagenpreise sind auch sehr hoch zur Zeit, glaub das wird aber noch mind. 1-2 Jahre so bleiben da der Chipmangel sich nicht so einfach beheben lässt.

Daher sind die 50.000km/2 Jahre KFZ jetzt nicht grad tolle Angebote meiner Meinung nach.

Ähnliche Themen
33 Antworten

Guggen ob deine Anlagen mit der Rendite nicht ein Leasing abdeckt. Kapital bleibt vorhanden und das Leasing ist für "lau"..........

Ich kann die Überlegung grundsätzlich schon verstehen. Der Zins geht sogar noch deutlich niedriger als deine 4 Prozent. 2,99 sind auf jeden Fall drin. Die Rendite am Kapitalmarkt kannst Du halt nicht einkalkulieren, Niemand weiß wann der nächste Crash kommt.

 

Andererseits würde ich überlegen ob Du wirklich dein sämtliches Erspartes (sei es nun direkt oder zum Teil über Kredit) für ein Auto dieser Klasse ausgeben willst. Vielleicht stehen ja auch mal noch andere große Wünsche (Immobilie?) an für die man sparen könnte. Vielleicht tut es ja auch ein junger Gebrauchter für 25-30k?

Themenstarteram 24. Dezember 2021 um 10:46

Mit der Anlage würd ich ungern Fixkosten finanzieren.

Das ist mir schon etwas zu gewagt.

Außerdem müsste ich da trotzdem 20k Anzahlen damit die Leasingrate auf 350€-400€ runterkommt.

Immobilie ist auch geplant.

Mein Gehalt + das meiner Freundin reicht aber locker für den Kredit.

Bei meinem Arbeitgeber kann ich auch in 4 Jahren ne Aktienoption von 100k ziehen… mit dem Gewinn sollte man eigentlich dann einen größeren Teil des Hauses abbezahlen können. Das ist also auch schon recht gut geplant.

Junger gebrauchter in der Klasse (~2019, 20-40k km) kostet hier in Österreich ~35-39.000€ (Mit gewünschter Ausstattung), viel Auswahl gibts auch nicht. Deswegen die Überlegung gleich nen Neuwagen kaufen. Die Wagen um 25-30k haben entweder viele KM drauf, keine Ausstattung, sind schon 5-6 Jahre alt, oder haben einen schwachen Motor drinnen… leider

Da halt im Monat recht viel über bleibt finde ich 30k Anzahlen und 15-20k finanzieren recht attraktiv, dann hätte ich noch immer 20k angelegt + Rücklagen.

Die 20k sollte man auch recht schnell zurückgezahlt haben… dann sind die Fixkosten für das KFZ niedrig und es bleibt genügend für die Immobilie über.

Na dann spricht da ja nicht viel dagegen. Österreich hättest Du ja mal erwähnen können im Ausgangspost. Vielleicht sind dort Zinsen etc. ganz anders als bei uns. Da ist ja zum Beispiel auch Restwertleasing wohl noch üblich..

Ich glaube das ist eher eine Einstellungssache. Mathematisch sieht es ja ganz einfach aus. 2,99% Zinsen vs. 7% Kapitalmarktertrag. Die 7% basieren statistisch auf den letzten 50 Jahren am Kapitalmarkt im Mittel.

Wenn du das Geld am Kapitalmarkt liegen lassen kannst, auch 10 oder 20 Jahre und es nicht planst auszugeben oder in die Notlage kommen kannst, es ausgeben zu müssen, dann ist die Variante Kredit + Anlegen besser als Barzahlung.

Natürlich mit den Restrisiko des Crashs in dem Moment, in dem du das Geld vielleicht benötigst. Es gibt Leute, die gehen nicht an den Kapitalmarkt trotz der 50 jährigen Entwicklung von 7% im Jahr und der miserablen Zinsen aktuell...

Ich würde mich für die Kreditoption entscheiden.

Wo bekommt man denn in Österreich 10 % Rendite ?

Themenstarteram 24. Dezember 2021 um 14:36

In dem das man in Österreich Aktien kauft von erfolgreichen nicht österreichischen Unternehmen.

Ich würde den BMW behalten und weiterfahren und erstmal für die Immobilie sparen. Gleichzeitig dann wie gewünscht parallel in Aktien und ETF investieren. Erst wenn der Immobilienkauf erledigt ist, nochmal neu überlegen, ob Fahrzeugwechsel Sinn macht.

Mach das womit Du Dich am wohlsten fühlst und womit Du gut schlafen kannst.

Kannst mir ja mal eine PN schicken. Würde auch für 5 % anlegen. Bei mir sind es 0,01 %.

Zitat:

@F.Kannenberg schrieb am 26. Dezember 2021 um 00:45:29 Uhr:

Kannst mir ja mal eine PN schicken. Würde auch für 5 % anlegen. Bei mir sind es 0,01 %.

Vermutlich bei Dir Tagesgeldkonto und beim Themenstarter ETFs oder ähnliches....

Warum eigentlich 30.000,- € Anzahlung + 20.000,- € bei einem LP von 50.000,- €? Gibt's keinen Rabatt mehr?

Themenstarteram 27. Dezember 2021 um 8:53

Wahrscheinlich schon.

Aber ob’s jetzt 28.000 Anzahlung und 18.000 Kredit sind oder wie oben macht das Kraut auch nicht wirklich fett.

Zitat:

@F.Kannenberg schrieb am 26. Dezember 2021 um 00:45:29 Uhr:

Kannst mir ja mal eine PN schicken. Würde auch für 5 % anlegen. Bei mir sind es 0,01 %.

Solch hohe garantierten Zinsen findet man öfters bei Firmenbeteiligungen für Mitarbeiter. Mein Arbeitgeber bietet auch 8% Festzins für ne stille Teilhaberschaft, ist aber in der Summe begrenzt!

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Neuwagen Bar bezahlen vs Finanzierung