ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Neuwagen als Fahranfänger und Finanzierung

Neuwagen als Fahranfänger und Finanzierung

Themenstarteram 4. Dezember 2015 um 18:26

Guten Abend,

ich besitze seit 3 Wochen einen gebrauchten Wagen, der ganz nett ist, aber doch nicht ganz meinen Vorstellungen entspricht. Man würde es wohl "Spontankauf" nennen. Es soll doch was neues bzw. etwas gebrauchtes sein. Konkret denke ich da derzeit an einen Opel Adam oder Opel Corsa. Die Autos gefallen mir sehr gut, sind kostengünstig und haben einiges an Technik zu bieten.

Jetzt habe ich aber noch zwei bis drei Fragen, die mich brennend interessieren:

- Kann ich nach so einem kurzen Zeitraum ein Neuwagen oder Gebrauchtwagen finanzieren und meinen jetzigen in Zahlung geben, oder blockt die Versicherung da ab? Ich bin als Halter und Versicherungsnehmer bei der Versicherung gemeldet. Beitrag wird am 15.12.16 fällig.

- Wird idR für das neue Auto zuzüglich der KFZ Steuer, Versicheruntechnisch noch was fällig? Ich muss mich wohl bei der Versicherung melden und den Wagen "ummelden". Kostet das Anteilig etwas, oder wird die komplette Versicherungssumme (Jahresbeitrag) wieder fällig?

- Habt ihr schon einen Opel Adam oder einen neuen Corsa gefahren? Gibt es da Probleme mit etwas, worauf man achten sollte?

Mir ist es halt wichtig meinen jetzigen in Zahlung zu geben, damit der Monatsbeitrag deutlich geringer ausfällt. Online habe ich geguckt, da steht aber überall, dass das Fahrzeug mindestens 6 Monate auf mich gemeldet sein muss. Ist das draußen in der Welt auch so, oder ist das nur Online der Fall? Wenn ja: Wieso ist das so?

Viele Grüße

Forever.

Beste Antwort im Thema

Neuwagen und Fahranfänger, da sträuben sich bei mir die Nackenhaare, weshalb? Weil eine Beule,Delle, Macke, Schramme bei einem Neuwagen richtig teuer ist und man ggf sogar die VK in Anspruch nehmen muss.

65 weitere Antworten
Ähnliche Themen
65 Antworten

Oder einfach bei Check 24 nach einem entsprechenden Kredit suchen und das Auto bar kaufen

Nicht zu sehr persönlich nehmen: Du hast von Finanzgeschäften extrem wenig Ahnung. Lass dich bitte ausserhalb vom Forum beraten. Eltern, Tanten oder Onkel sind da i.allg. gute Anlaufstellen. Irgendwer in dem Bereich wird sicher bereits regelmäßig Autos gekauft/verkauft haben oder auch Kredite aufgenommen haben. Deine persönliche Situation, die du hier gar nicht darlegst ist entscheidend für deine Strategie.

Du hast anscheinend wirklich keine Ahnung.

Fahre doch wie schon gesagt zum Händler des Vertrauens und lasse dir die Autos mal rechnen. Nimm jemand mit, der handeln kann oder lege die Angebote der Hausbank vor zum Vergleich, noch besser einer Verbraucherzentrale. Der Zins sollte niedrig sein, keine Versicherung für Kreditausfall.

Wenn du dir 3-4 Angebote bei Händlern holst, für Autos zum gleichen Preis, wirst du schon ein Gefühl bekommen, wer dich übervorteilen will.

Aber: Was ist so schlimm an dem jetztigen Auto, um den nicht zu fahren, um Fahrpraxis zu bekommen? Gerade jetzt steht der Winter vor der Tür... Wenn du den Wagen erst wenige Tage hast, wird der Weiterverkauf negativ gewertet. Jeder Käufer vermutet Mängel und drückt den Preis. Das preist auch der Händler beim Ankauf ein. Fahr die Karre doch wenigstens die 6 Monate! Dann hast auch die Möglichkeit auf so ne Wechselprämie.

Jeder Bordsteinknutscher an schönen Alufelgen wird dich schwarz ärgern. Noch schlimmer, wenn man mit der Seite mal wo hängen bleibt und schöne tiefe Kratzer und Beulen hat. Wenn du den Neuen least, musst du das teuer beim Vertragshändler reparieren lassen!

Fazit: Alten weiterfahren und in der Zeit Angebote einholen, Preise vergleichen und sich mit der Materie beschäftigen.

BEN

Themenstarteram 7. Dezember 2015 um 12:36

Danke. Werde ich wohl so machen.

Mit Angebot der Hausbank meint ihr dann den Kredit für eine Barauszahlung?

Zitat:

@Forever1988 schrieb am 7. Dezember 2015 um 12:36:56 Uhr:

Danke. Werde ich wohl so machen.

Mit Angebot der Hausbank meint ihr dann den Kredit für eine Barauszahlung?

Ja z.b. Du nimmst den Kredit direkt bei deiner Bank auf und zahlst den Händler dann BAR aus.

Themenstarteram 7. Dezember 2015 um 12:51

Zitat:

@thps schrieb am 7. Dezember 2015 um 12:49:16 Uhr:

Zitat:

@Forever1988 schrieb am 7. Dezember 2015 um 12:36:56 Uhr:

Danke. Werde ich wohl so machen.

Mit Angebot der Hausbank meint ihr dann den Kredit für eine Barauszahlung?

Ja z.b. Du nimmst den Kredit direkt bei deiner Bank auf und zahlst den Händler dann BAR aus.

Super, danke. Weiß ich dementsprechend Bescheid.

Auf Mobile habe ich einige interessante Modelle gefunden - für die Zukunft.

Entweder soll es dann ein Opel, 1er BMW oder 1er Audi sein.

Habt ihr Erfahrungen mit diesen Modellen? Gerade Audi und BMW interessieren mich da. Vor- und Nachteile?

Zitat:

@Forever1988 schrieb am 7. Dezember 2015 um 12:51:12 Uhr:

Zitat:

@thps schrieb am 7. Dezember 2015 um 12:49:16 Uhr:

 

Ja z.b. Du nimmst den Kredit direkt bei deiner Bank auf und zahlst den Händler dann BAR aus.

Super, danke. Weiß ich dementsprechend Bescheid.

Auf Mobile habe ich einige interessante Modelle gefunden - für die Zukunft.

Entweder soll es dann ein Opel, 1er BMW oder 1er Audi sein.

Habt ihr Erfahrungen mit diesen Modellen? Gerade Audi und BMW interessieren mich da. Vor- und Nachteile?

Das findest du alles über die Suche, das wurde schon häufig diskutiert.

Bei Audi und BMW zahlst du halt einen gewissen Aufpreis für die Marke. Aber mit dem entsprechenden Einkommen ist das kein Problem.

Sorry, Doppelpost

Zitat:

@Pepperduster schrieb am 5. Dezember 2015 um 21:54:56 Uhr:

 

Wenn es keine Gebrauchten gibt und man das Fahrzeug 20 Jahre fährt.

Und da denkt man immer man befindet sich in einem Forum für Auto-Enthusiasten...

Viele scheinen einfach nicht zu verstehen dass es für manche (und ich dachte hier eher viele) mehr gibt als kühle Rechnerei beim Autokauf. Sicher, vielen ist es einfach nur wichtig (komfortabel,) sicher, trocken und ohne Pannen von A nach B zu kommen - dass aber ausgerechnet hier immer so viel Unverständnis für Neuwagen-Käufe herrscht schockt mich immer wieder.

 

@TE: Zu Audi und Opel kann ich nichts sagen, zu BMW und zum 1er schon (E81 1er lange gefahren, jetzt F21): Bei BMW gefällt mir persönlich einfach der ehrliche Charakter des Autos dass einem direkte Rückmeldung gibt, der Fahrspaß durch den Heckantrieb und natürlich im neuen Modell das geniale ConnectedDrive. Im Bereich Multimedia hab ich mir sagen lassen dass BMW da aktuell so ziemlich state of the art sein soll und Audi bspw nen gutes Stück hinterher hinkt. Kann ich nur in sofern beurteilen dass ich das Navi Prof mit Connected Drive im F21 überragen finde, Audi bin ich noch nie länger als nen Tag gefahren.

Fahre meinen 1er jetzt seit 1500km/1 Monat und freue mich jeden Morgen immer noch wie ein kleines Kind beim einsteigen ;)

am 7. Dezember 2015 um 13:27

Zitat:

@Goreone schrieb am 7. Dezember 2015 um 13:24:11 Uhr:

Und da denkt man immer man befindet sich in einem Forum für Auto-Enthusiasten...

Viele scheinen einfach nicht zu verstehen dass es für manche (und ich dachte hier eher viele) mehr gibt als kühle Rechnerei beim Autokauf. Sicher, vielen ist es einfach nur wichtig (komfortabel,) sicher, trocken und ohne Pannen von A nach B zu kommen - dass aber ausgerechnet hier immer so viel Unverständnis für Neuwagen-Käufe herrscht schockt mich immer wieder.

Naja, blanke Zahlen lassen sich gut vergleichen. Enthusiasmus ... darüber lohnt es nicht zu diskutieren, denn das ist wie die Frage, welches Design das Schönste ist ;).

Naja, das klingt ja so als gäbe es hier nichts zu diskutieren außer Kosten. Und so ist es ja nunmal nicht, allein wenn ich überlege was ich hier alles interessantes zu Ausstattungsdetails usw gelesen habe - aber auch abseits der Kosten lassen sich Autos ja zum Glück vergleichen. Design ? Charakter ;)

Und im Beispiel des TE's kann man ja aufgrund des Names evtl drauf schließen dass Erstwagen jetzt nicht bedeutet dass er 18 sondern doch eher Ende 20 ist. Von daher finde ich eine Belehrung warum man als Fahranfänger blooooß keinen Neuwagen fahren soll auch nicht ganz so angebracht. Aber das muss jeder selber wissen.

Zitat:

@Goreone schrieb am 7. Dezember 2015 um 13:31:24 Uhr:

Naja, das klingt ja so als gäbe es hier nichts zu diskutieren außer Kosten. Und so ist es ja nunmal nicht, allein wenn ich überlege was ich hier alles interessantes zu Ausstattungsdetails usw gelesen habe - aber auch abseits der Kosten lassen sich Autos ja zum Glück vergleichen. Design ? Charakter ;)

Und im Beispiel des TE's kann man ja aufgrund des Names evtl drauf schließen dass Erstwagen jetzt nicht bedeutet dass er 18 sondern doch eher Ende 20 ist. Von daher finde ich eine Belehrung warum man als Fahranfänger blooooß keinen Neuwagen fahren soll auch nicht ganz so angebracht. Aber das muss jeder selber wissen.

Wir befinden uns im Subforum für Finanzierung; hier ist es m.E. schon angebracht, dann auf die Finanzierung inkl. Konditionen einzugehen :).

Themenstarteram 7. Dezember 2015 um 13:50

20 wäre ich gerne. Bin schon 26 :D.

Gibt es exorbitante Unterschiede bei den Unterhaltskosten der Hersteller? BMW oder Audi deutlich teurer als Opel oder VW?

Zitat:

@Forever1988 schrieb am 7. Dezember 2015 um 13:50:09 Uhr:

20 wäre ich gerne. Bin schon 26 :D.

Gibt es exorbitante Unterschiede bei den Unterhaltskosten der Hersteller? BMW oder Audi deutlich teurer als Opel oder VW?

Naja zu vernachlässigen sind die Kostenunterschiede nicht. Bei Ford bezahle ich z.B. 170€ für die kleine Inspektion und 270 € für die Große. Bei VW bezahle ich selbst für einen Polo deutlich mehr.

Es kommt auch immer stark auf den Kratfstoff und die Motorisierung an.

Einen groben Überblick bietet Autokostencheck.de

Unterschiede: ja.

Exorbitant: ???

Auch diesbezüglich bist du eingeladen, gern in den Marken-spezifischen Foren nachzulesen (z.B. mit Stichworten wie Bremsen, Ölwechsel, Inspektion) und Vergleichsportale (Versicherung, Steuer) zu nutzen.

Spezifische Fragen lassen sich deutlich einfacher beantworten als deine sehr allgemein gehaltenen Fragen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Neuwagen als Fahranfänger und Finanzierung