ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Neuwagen als Fahranfänger und Finanzierung

Neuwagen als Fahranfänger und Finanzierung

Themenstarteram 4. Dezember 2015 um 18:26

Guten Abend,

ich besitze seit 3 Wochen einen gebrauchten Wagen, der ganz nett ist, aber doch nicht ganz meinen Vorstellungen entspricht. Man würde es wohl "Spontankauf" nennen. Es soll doch was neues bzw. etwas gebrauchtes sein. Konkret denke ich da derzeit an einen Opel Adam oder Opel Corsa. Die Autos gefallen mir sehr gut, sind kostengünstig und haben einiges an Technik zu bieten.

Jetzt habe ich aber noch zwei bis drei Fragen, die mich brennend interessieren:

- Kann ich nach so einem kurzen Zeitraum ein Neuwagen oder Gebrauchtwagen finanzieren und meinen jetzigen in Zahlung geben, oder blockt die Versicherung da ab? Ich bin als Halter und Versicherungsnehmer bei der Versicherung gemeldet. Beitrag wird am 15.12.16 fällig.

- Wird idR für das neue Auto zuzüglich der KFZ Steuer, Versicheruntechnisch noch was fällig? Ich muss mich wohl bei der Versicherung melden und den Wagen "ummelden". Kostet das Anteilig etwas, oder wird die komplette Versicherungssumme (Jahresbeitrag) wieder fällig?

- Habt ihr schon einen Opel Adam oder einen neuen Corsa gefahren? Gibt es da Probleme mit etwas, worauf man achten sollte?

Mir ist es halt wichtig meinen jetzigen in Zahlung zu geben, damit der Monatsbeitrag deutlich geringer ausfällt. Online habe ich geguckt, da steht aber überall, dass das Fahrzeug mindestens 6 Monate auf mich gemeldet sein muss. Ist das draußen in der Welt auch so, oder ist das nur Online der Fall? Wenn ja: Wieso ist das so?

Viele Grüße

Forever.

Beste Antwort im Thema

Neuwagen und Fahranfänger, da sträuben sich bei mir die Nackenhaare, weshalb? Weil eine Beule,Delle, Macke, Schramme bei einem Neuwagen richtig teuer ist und man ggf sogar die VK in Anspruch nehmen muss.

65 weitere Antworten
Ähnliche Themen
65 Antworten
am 4. Dezember 2015 um 18:44

Zitat:

@Forever1988 schrieb am 4. Dezember 2015 um 18:26:35 Uhr:

- Kann ich nach so einem kurzen Zeitraum ein Neuwagen oder Gebrauchtwagen finanzieren und meinen jetzigen in Zahlung geben, oder blockt die Versicherung da ab? Ich bin als Halter und Versicherungsnehmer bei der Versicherung gemeldet. Beitrag wird am 15.12.16 fällig.

Der Versicherung ist egal, wie oft Du Dein Auto wechselst.

-

Zitat:

Wird idR für das neue Auto zuzüglich der KFZ Steuer, Versicheruntechnisch noch was fällig? Ich muss mich wohl bei der Versicherung melden und den Wagen "ummelden". Kostet das Anteilig etwas, oder wird die komplette Versicherungssumme (Jahresbeitrag) wieder fällig?

Bei der Ummeldung rechnet die Versicherung den alten Vertrag taggenau ab und der unverbrauchte Beitrag wird auf den neuen Beitrag angerechnet.

Zitat:

Mir ist es halt wichtig meinen jetzigen in Zahlung zu geben, damit der Monatsbeitrag deutlich geringer ausfällt. Online habe ich geguckt, da steht aber überall, dass das Fahrzeug mindestens 6 Monate auf mich gemeldet sein muss. Ist das draußen in der Welt auch so, oder ist das nur Online der Fall? Wenn ja: Wieso ist das so?

Die 6-Monatsfrist gilt nur für besondere Aktionen, bei solchen Aktionen wird ein bestimmter Betrag für den Gebrauchtwagen garantiert, er über dem eigentlichen Wert des Autos liegt. Diese Frist setzen die meisten Hersteller, um zu vermeiden, dass sich jemand für billiges Geld ein altes Auto kauft und dafür dann eine saftige Gebrauchtwagenprämie einsteckt.

Wenn Du erst seit kurzem Halter des Autos bist, erhältst Du halt "nur" den tatsächlichen Wert des Fahrzeugs bei Inzahlungnahme. Den Inzahlungnahmepreis kannst Du z. B. als Anzahlung für die Finanzierung ansetzen.

Ein hoher Rabatt und eine gute Inzahlungnahme gleichzeitig schließen sich in der Regel aus.

Gruß

Der Chaosmanager

Themenstarteram 4. Dezember 2015 um 18:50

Zitat:

@Chaosmanager schrieb am 4. Dezember 2015 um 18:44:25 Uhr:

Zitat:

@Forever1988 schrieb am 4. Dezember 2015 um 18:26:35 Uhr:

- Kann ich nach so einem kurzen Zeitraum ein Neuwagen oder Gebrauchtwagen finanzieren und meinen jetzigen in Zahlung geben, oder blockt die Versicherung da ab? Ich bin als Halter und Versicherungsnehmer bei der Versicherung gemeldet. Beitrag wird am 15.12.16 fällig.

Der Versicherung ist egal, wie oft Du Dein Auto wechselst.

-

Zitat:

@Chaosmanager schrieb am 4. Dezember 2015 um 18:44:25 Uhr:

Zitat:

Wird idR für das neue Auto zuzüglich der KFZ Steuer, Versicheruntechnisch noch was fällig? Ich muss mich wohl bei der Versicherung melden und den Wagen "ummelden". Kostet das Anteilig etwas, oder wird die komplette Versicherungssumme (Jahresbeitrag) wieder fällig?

Bei der Ummeldung rechnet die Versicherung den alten Vertrag taggenau ab und der unverbrauchte Beitrag wird auf den neuen Beitrag angerechnet.

Zitat:

@Chaosmanager schrieb am 4. Dezember 2015 um 18:44:25 Uhr:

Zitat:

Mir ist es halt wichtig meinen jetzigen in Zahlung zu geben, damit der Monatsbeitrag deutlich geringer ausfällt. Online habe ich geguckt, da steht aber überall, dass das Fahrzeug mindestens 6 Monate auf mich gemeldet sein muss. Ist das draußen in der Welt auch so, oder ist das nur Online der Fall? Wenn ja: Wieso ist das so?

Die 6-Monatsfrist gilt nur für besondere Aktionen, bei solchen Aktionen wird ein bestimmter Betrag für den Gebrauchtwagen garantiert, er über dem eigentlichen Wert des Autos liegt. Diese Frist setzen die meisten Hersteller, um zu vermeiden, dass sich jemand für billiges Geld ein altes Auto kauft und dafür dann eine saftige Gebrauchtwagenprämie einsteckt.

Wenn Du erst seit kurzem Halter des Autos bist, erhältst Du halt "nur" den tatsächlichen Wert des Fahrzeugs bei Inzahlungnahme. Den Inzahlungnahmepreis kannst Du z. B. als Anzahlung für die Finanzierung ansetzen.

Ein hoher Rabatt und eine gute Inzahlungnahme gleichzeitig schließen sich in der Regel aus.

Gruß

Der Chaosmanager

Alles klar. Gibt es denn ein gängiges Online-Portal, wo man sowas mit einfließen lassen kann? Gerade, wenn das Auto eben keine 6 Monate alt ist. Würde dafür auch einen geringeren Rabatt in Anspruch nehmen. Hatte da online noch nichts gefunden.

am 4. Dezember 2015 um 18:59

www.mobile.de

Oder du erzählst uns, was du da gekauft hast.

Auf der anderen Seite, kannst du genauso deinen Kaufpreis nehmen und 20% abziehen ;).

am 4. Dezember 2015 um 19:05

Zitat:

@Forever1988 schrieb am 4. Dezember 2015 um 18:50:50 Uhr:

Alles klar. Gibt es denn ein gängiges Online-Portal, wo man sowas mit einfließen lassen kann? Gerade, wenn das Auto eben keine 6 Monate alt ist. Würde dafür auch einen geringeren Rabatt in Anspruch nehmen. Hatte da online noch nichts gefunden.

Nein, Du kannst zwar eine Online-Gebrauchwagenbewertung durchführen, die nützt Dir aber nichts. Es ist ja nicht gesagt, dass der jeweilige Händler Dir auch den ermittelten Preis bezahlt.

Dir bleibt nicht erspart, mit Deinem Auto zum Händler Deines Vertrauens zu fahren und es bewerten zu lassen.

Gruß

Der Chaosmanager

Themenstarteram 4. Dezember 2015 um 19:29

Werde wohl zum Händler. Kann ich ja nicht Online machen z.B, da diese 6 Monatsregel eintrifft. Doof. Schränkt die Suche stark ein.

am 4. Dezember 2015 um 19:35

Zitat:

@Forever1988 schrieb am 4. Dezember 2015 um 19:29:08 Uhr:

Werde wohl zum Händler. Kann ich ja nicht Online machen z.B, da diese 6 Monatsregel eintrifft. Doof. Schränkt die Suche stark ein.

Zur Vorinformation kannst du trotzdem online suchen. Selbst dann, wenn Du Dein Auto schon länger als 6 Monate hättest, wüsstest Du online trotzdem nicht, wieviel Du für Dein Auto bekommst. Dort steht ja nur, wie hoch die Gebrauchtwagenprämie ist (z. B. 2.000 €). Das bedeutet dann lediglich, wieviel Du über dem tatsächlichen Wert erhältst, den absoluten Rücknahmepreis kannst Du online auch bei einem Auto nicht sehen, das Du länger als 6 Monate hast.

Inwiefern die Suche eingeschränkt ist, kann ich nicht nachvollziehen.

Gruß

Der Chaosmanager

Neuwagen und Fahranfänger, da sträuben sich bei mir die Nackenhaare, weshalb? Weil eine Beule,Delle, Macke, Schramme bei einem Neuwagen richtig teuer ist und man ggf sogar die VK in Anspruch nehmen muss.

Zitat:

@Pepperduster schrieb am 4. Dezember 2015 um 23:23:35 Uhr:

Neuwagen und Fahranfänger, da sträuben sich bei mir die Nackenhaare, weshalb? Weil eine Beule,Delle, Macke, Schramme bei einem Neuwagen richtig teuer ist und man ggf sogar die VK in Anspruch nehmen muss.

Wann macht denn je ein Neuwagen Sinn (außer bei ggf. Geschäfts-Leasing o.ä.)?

An den Threadersteller: Was spricht gegen einen Gebrauchtwagen/Jahreswagen/Werkswagen? Mit Gebrauchtwagensiegel hat man meist ähnlichen Serviceanspruch wie beim Neuwagen und spart Unsummen.

Zitat:

@Montague123 schrieb am 5. Dezember 2015 um 21:36:34 Uhr:

Zitat:

@Pepperduster schrieb am 4. Dezember 2015 um 23:23:35 Uhr:

Neuwagen und Fahranfänger, da sträuben sich bei mir die Nackenhaare, weshalb? Weil eine Beule,Delle, Macke, Schramme bei einem Neuwagen richtig teuer ist und man ggf sogar die VK in Anspruch nehmen muss.

Wann macht denn je ein Neuwagen Sinn (außer bei ggf. Geschäfts-Leasing o.ä.)?

An den Threadersteller: Was spricht gegen einen Gebrauchtwagen/Jahreswagen/Werkswagen? Mit Gebrauchtwagensiegel hat man meist ähnlichen Serviceanspruch wie beim Neuwagen und spart Unsummen.

Wenn es keine Gebrauchten gibt und man das Fahrzeug 20 Jahre fährt.

Zitat:

@Pepperduster schrieb am 5. Dezember 2015 um 21:54:56 Uhr:

Zitat:

@Montague123 schrieb am 5. Dezember 2015 um 21:36:34 Uhr:

 

Wann macht denn je ein Neuwagen Sinn (außer bei ggf. Geschäfts-Leasing o.ä.)?

An den Threadersteller: Was spricht gegen einen Gebrauchtwagen/Jahreswagen/Werkswagen? Mit Gebrauchtwagensiegel hat man meist ähnlichen Serviceanspruch wie beim Neuwagen und spart Unsummen.

Wenn es keine Gebrauchten gibt und man das Fahrzeug 20 Jahre fährt.

Ok, ich korrigiere:

Wann macht denn je ein Neuwagen Sinn (...) unter finanziellen Aspekten?

In Bezug auf den Thread: Ich gehe davon aus, dass sowohl Corsa als auch Adam bereits bei Mobile und Co zu finden sind.

Themenstarteram 5. Dezember 2015 um 23:28

Vielleicht blöd, aber ich finde auf Mobile keinen Adam mit einer Finanzierung. Wenn da welche sind, kosten die so viel wie ein Neuwagen in der Finanzierung???

Zitat:

@Forever1988 schrieb am 5. Dezember 2015 um 23:28:04 Uhr:

Vielleicht blöd, aber ich finde auf Mobile keinen Adam mit einer Finanzierung. Wenn da welche sind, kosten die so viel wie ein Neuwagen in der Finanzierung???

Glaube ich nicht. Diese Fahrzeuge dürften größtenteils alle "finanzbierbar" sein:

http://suchen.mobile.de/.../searchresults.html?...

Die Zinsen bewegen sich derzeit (je nach Autohaus) zwischen 1% und 4% (die Hausbank bietet i.Ü. auch Kredite an) ... ein gebrauchter Adam wird damit entsprechend nicht auf den Preis eines Neuwagens kommen (zumal diese Summe ja auch finanziert werden müsste).

 

Themenstarteram 5. Dezember 2015 um 23:55

Zitat:

@Montague123 schrieb am 5. Dezember 2015 um 23:38:13 Uhr:

Zitat:

@Forever1988 schrieb am 5. Dezember 2015 um 23:28:04 Uhr:

Vielleicht blöd, aber ich finde auf Mobile keinen Adam mit einer Finanzierung. Wenn da welche sind, kosten die so viel wie ein Neuwagen in der Finanzierung???

Glaube ich nicht. Diese Fahrzeuge dürften größtenteils alle "finanzbierbar" sein:

http://suchen.mobile.de/.../searchresults.html?...

Die Zinsen bewegen sich derzeit (je nach Autohaus) zwischen 1% und 4% (die Hausbank bietet i.Ü. auch Kredite an) ... ein gebrauchter Adam wird damit entsprechend nicht auf den Preis eines Neuwagens kommen (zumal diese Summe ja auch finanziert werden müsste).

Mobile schloss ich bis dato immer aus. Da sind ja keine Finanzierungsbeispiele wie bei Autoscout. Da kann ich ja aussuchen, wie hoch die Summe sein soll. Funktioniert das auch irgendwie auf Mobile?

Zitat:

@Forever1988 schrieb am 5. Dezember 2015 um 23:55:33 Uhr:

Zitat:

@Montague123 schrieb am 5. Dezember 2015 um 23:38:13 Uhr:

 

Glaube ich nicht. Diese Fahrzeuge dürften größtenteils alle "finanzbierbar" sein:

http://suchen.mobile.de/.../searchresults.html?...

Die Zinsen bewegen sich derzeit (je nach Autohaus) zwischen 1% und 4% (die Hausbank bietet i.Ü. auch Kredite an) ... ein gebrauchter Adam wird damit entsprechend nicht auf den Preis eines Neuwagens kommen (zumal diese Summe ja auch finanziert werden müsste).

Mobile schloss ich bis dato immer aus. Da sind ja keine Finanzierungsbeispiele wie bei Autoscout. Da kann ich ja aussuchen, wie hoch die Summe sein soll. Funktioniert das auch irgendwie auf Mobile?

Die Funktion bei Autoscout24 stellt doch lediglich Finanzierungsbeispiele dar. Mobile hat diese Funktion nicht (m.E.) - stimmt. Ist aber komplett hinfällig, da Kreditbedingungen sowieso individuell festgelegt werden.

Es wäre z. B. denkbar, bei Autoscout/Mobile/etc. einen (Opel-)Händler ausfindig zu machen und dort nach Finanzierungsoptionen zu fragen.

Im Zweifel eben - wie gesagt - über die Hausbank gehen. Wobei diese natürlich keine attraktive 3-Wege-Finanzierung etc. anbietet (in der Regel).

Wie viel Budget wurde denn für den Neuwagen eingeplant?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Neuwagen als Fahranfänger und Finanzierung