ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Neureifen mit wenig profiltiefe

Neureifen mit wenig profiltiefe

Themenstarteram 15. August 2019 um 18:43

Wie der Titel schon sagt, gibt es welche ?

Grund:

Da ich nur ca 5000 km pro Saison Sommer /Winter fahre, Suche ich Sommerreifen die nach ca 3 Saison schon runter gefahren sind.

Grösse sollte 195/50/15 sein

 

Ganzjahresreifen hatte ich schon, waren auch gut, möchte aber für den Sommer lieber meine F1-Design-Felgen fahren, für den Winter habe ich meine Anderen 17 Zoll Originalfelgen, dort sollte dann nach 3 Jahren gewechselt werden, sprich Sommer 17 Zoll und Winter 15Z Zoll.

Ähnliche Themen
36 Antworten

Zitat:

@Schweissfussgaenger schrieb am 18. August 2019 um 16:23:25 Uhr:

@chaos1994

Du solltest vermeiden, Logiken anzulegen.

Komischerweise war Michelin auch genau mein Gedankengang.

Da beschweren sich sich die Leute auch 2 Stunden nach dem Kauf über die geringe Laufleistung, weil sie weniger Profiltiefe haben, als so ziemlich alle Mitbewerber auf dem Markt. Und dadurch ja auch ganz katastrophale Aquaplaning-Werte haben.

Allerdings wäre Michelin wohl die falsche Adresse. Ob man die Reifen nach 3 Jahren nun wegschmeißt, weil sie runterradiert sind oder weil man es einfach will, macht am Ende keinen unterschied. Also etwas günstiges Brauchbares wie Nexen kaufen und damit zumindest die geplanten 3 Jahre halbwegs sicher zurücklegen, als sich Semislicks aufzuziehen, die bei Regen zur reinen Gefahr werden. Dann hat man auch kein Problem, wenn die Winterreifen wider Erwarten sogar noch ein weiteres Jahr halten.

Oder die Winterreifen im nächsten Sommer runterrubbeln, um das geplante Wegwerfprodukt zu überspringen und das Geld gleich in neue Winterreifen investieren.

Zitat:

@Dirk9981 schrieb am 17. August 2019 um 07:43:05 Uhr:

Zitat:

@siggylein schrieb am 16. August 2019 um 19:25:04 Uhr:

Kauf dir doch einfach einen Reifen in deiner Erforderlich Dimension und verheitze sie in deinem gewünschten Zeitraum. Ob 8;6;5; Millimeter Profiltiefe ist ja dann nicht so entscheidend. Musst halt eventuell einen Reifenmordenden Fahrstil an den Tag legen.

Das ist nicht hilfreich und absoluter Quatsch.

Wieso soll ich wie ein Vollpfosten durch die Gegend heizen dazu habe ich keine Lust, ich fahre zwar schnell aber entspannt, du kannst gerne so fahren, aber ich brauche meinen Führerschein.

Meine Anfrage bezog sich darauf das ich sowieso in 3 Jahren

A. Neue Winterreifen brauche

B. Ich dann umzwitsche auf SR 17 Zoll und WR 15 Zoll

C. Diese Reifen jetzt auch nur so lange halten sollen, damit ich

D. Mir in 3 Jahren 2 komplette neue Sätze holen kann, und diese dann

E. In einem gewissen Zeitraum dann wieder komplett erneuert werden.

Ich finde es erstaunlich, dass auf Deine sehr eigenartige, ja eigentlich unsinnige Frage so viele sinnvolle Antworten kommen und ich jetzt sogar auch noch was schreibe. Aber da Du hier in Deiner Antwort so schön pampig geworden bist, kann ich nicht anders... :D

Ich finde die Antwort von @siggylein gar nicht so verkehrt, sowas ging mir auch durch den Kopf...

Nach eigener Aussage geht es Dir nicht ums Geld, Du "kannst es Dir leisten" und Du suchst SR für drei Jahre. Die alles entscheidenden Fragestellung ist dabei: es soll dann kein Restprofil "verschenkt" werden, aber Du bist komischer Weise bereit, es von vorneherein zu verschenken, in dem Du Reifen mit wenig Neuprofiltiefe suchst und am Ende mit abgefahrenen Reifen grenzwertig unterwegs sein wirst. .. :rolleyes:

Dazu ein paar Gedanken:

a) worin siehst Du den Unterschied, ob Du beim Neukauf Profiltiefe "verschenkst" oder am Ende der drei Jahre?

b) Woher weißt Du, dass Du mit dem "weniger" Profil die drei Jahre schaffst und Dein Reifen nicht schon nach 2,5 Jahren fertig ist?

c) Was sagt die Profiltiefe eines Neureifens über sein Verschleißverhalten aus - besteht da eine Korrelation und interpretierst Du die richtig? (könnt es nicht sein, dass Reifen mit weniger Neuprofil sich dafür langsamer abfahren?)

d) Reifen mit weniger Neuprofil fahren sich weniger schwammig und sind daher eher im Sportbereich zu finden, Du hast aber gar keine Lust, wie ein „Vollpfosten durch die Gegend zu heizen“, was willst Du dann mit sportlichen Reifen?

e) Wenn Du gerne Reifen hättest, die am Ende Deiner geplanten Nutzungszeit „fertig“ sind, bist Du am Ende aber auch unsicherer mit abgefahrenen Reifen unterwegs – liebst Du das Risiko so sehr?

Fazit:

Wenn ich meine, dass ich meine Reifen in drei Saisons nicht runterfahre (was ich bis mit 20 tkm p.a. = 12 mit SR und 8 mit WR sowieso immer schaffe), dann würde ich in der Tat kein Geld für besonders „langlebige“ Reifen ausgeben. Ich würde mir einen ordentlichen Top-Reifen holen („weil Du es Dir leisten kannst“) oder einen Preis-Leistungs-Sieger wie den Nexen N’Fera SU1. Den bekommst Du für kleine Münze und bist damit drei Jahre sicher unterwegs. Am Ende schmeißt Du ihn einfach weg (bzw. "zwitscherst" ihn einfach um ;) ), denn er war so günstig, dass „Du Dir auch das leisten kannst“. :D

am 19. August 2019 um 11:09

Zitat:

@moonwalk schrieb am 19. August 2019 um 09:49:08 Uhr:

Die alles entscheidenden Fragestellung ist dabei: es soll dann kein Restprofil "verschenkt" werden, aber Du bist komischer Weise bereit, es von vorneherein zu verschenken, in dem Du Reifen mit wenig Neuprofiltiefe suchst und am Ende mit abgefahrenen Reifen grenzwertig unterwegs sein wirst. .. :rolleyes:

Prima, dass das mal einer begriffen hat. Das war zwei Vorschreibern nicht vergönnt, die Michelin ins Spiel brachten.

Hallo@moonwalk ,

Herrlich, wie Du die Gedanken, der wahrscheinlich meisten Hier, in

nette Worte gefasst hast.

Vermutlich macht sich der TE "planerich" viele Gedanken, wie Das

laufen soll..... Dabei kann Das 100 m weiter, schlimmstenfalls schon

"Geschichte" sein. Möglich wäre aber auch, das der TE "spitzbübisch"

über unsere "Mühen" lacht.............

Dass ein Michelin aber weniger schnell verschleißt als andere Reifen sollte man nicht außer Acht lassen. Der kann sich etwas weniger Profil gut leisten, denn das bringt bessere Eigenschaften in anderen Bereichen und reißt einem so tief beim Aquaplaning nun wirklich nicht rein.

Zitat:

@Schweissfussgaenger schrieb am 19. August 2019 um 11:09:18 Uhr:

Prima, dass das mal einer begriffen hat. Das war zwei Vorschreibern nicht vergönnt, die Michelin ins Spiel brachten.

Du stellst Neureifen mit wenig Profiltiefe als grundsätzlich gefährlich hin und spielst dann bockiges Kind, weil jemand deine Wirren im Kopf mit dem Beispiel Michelin widerlegt?

Na ob du da wirklich geeignet bist, zu entscheiden, wer was begriffen hat und was nicht?

Man darf begründete Zweifel haben ..

am 19. August 2019 um 19:00

Zitat:

@g0ldba3r schrieb am 19. August 2019 um 16:11:57 Uhr:

Zitat:

@Schweissfussgaenger schrieb am 19. August 2019 um 11:09:18 Uhr:

Prima, dass das mal einer begriffen hat. Das war zwei Vorschreibern nicht vergönnt, die Michelin ins Spiel brachten.

Du stellst Neureifen mit wenig Profiltiefe als grundsätzlich gefährlich hin und spielst dann bockiges Kind, weil jemand deine Wirren im Kopf mit dem Beispiel Michelin widerlegt?

Na ob du da wirklich geeignet bist, zu entscheiden, wer was begriffen hat und was nicht?

Man darf begründete Zweifel haben ..

Begreifendes Lesen klappt nicht so?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Neureifen mit wenig profiltiefe