ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Neues vom Blitzer

Neues vom Blitzer

Themenstarteram 12. Dezember 2007 um 12:35

die ziehen das voll durch -

gestern Abend habe sie von einem Bekannten ein TomTom One 2nd eingezogen und erklärt das er das Gerät nicht wieder bekommt und sich auf ein schönes Bussgeld zu Weihnachten freuen kann-

er hat natürlich die Blitzerwarnungen im Gerät gehabt und der freundliche Oskar kannte sich natürlich aus damit (wahrscheinlich hat er es selber drin) -

hätte es gereicht die Karte schnell zu entfernen ?

Jemand Erfahrungen damit gehabt ? ;)

**thx

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von SoulOfDarkness

Wie wärs denn mit einer anderen Art der Blitzerimmunisierung, indem statt Ansage/Anzeige der Blitzer-POIs diese schlichtweg umfahren werden - das Navi also stattdessen um "gefährdete" Abschnitte herumnavigiert. Selbes Prinzip, wie z.B. "Autobahn meiden"

Da hierbei keine aktive Information erfolgt, handelt es sich nicht mehr um ein Gerät, welches momentan in die einzugsfähige Rubrik fällt. Zudem wird der Nutzer von der "gefährlichen" Strecke (deswegen steht ja der Blitzer dort==>Unfallschwerpunkt :D) fern gehalten...

Ich glaub, ich muss mich noch mal mit Patentanträgen befassen... :D

LOL. Wie wär's mit der Einhaltung der Tempolimits (StVO). Bin mir sicher das man damit schneller ans Ziel kommt, als wenn man sich von einem Navi um jede "Gefahrenstelle" außenrum navigieren lässt ;)

Und das mit der Einhaltung der TL funktioniert in der Praxis sehr gut, seit über 20 Jahren hatte ich jetzt nur einmal den roten, warmen Blitz im Gesicht gespürt und auch nur desshalb, weil sich der links von mir nicht an das TL halten wollte, da wird man halt schnell mitgeblitzt :D

Ach ja, bevor die Fahrleistungsdiskussion wieder losgeht, mache 60.000km im Jahr ;)

Daher, schaltet den Blitzwarner im Navi aus, fahrt so wie es sich gehört und die ganze Diskussion hier hat ein Ende... ;)

147 weitere Antworten
Ähnliche Themen
147 Antworten

Auf diese Absurdität haben wir schon früher hinreichend hingewiesen.

Geantwortet wurde dass man sich einfach an die Geschwindigkeit halten soll und die Versuche diese Absurdität hinter den Strafen wegen POIs dieser Art zu erläutern (auch mit Beispielen der Radio-Warnungen etc.) , haben nur paar Freidenker hier nachvollzogen, der werte BILD-Leser hatte da so seine Probleme ;)

Also wenn die Gerichte in ihrer Dummheit konsequent sind, werden Autoradios bald einkassiert. Na merkt es jetzt jeder so langsam was faul ist im Staate Dänemark ?

Zitat:

Original geschrieben von Opelowski

 

Also wenn die Gerichte in ihrer Dummheit konsequent sind, werden Autoradios bald einkassiert. Na merkt es jetzt jeder so langsam was faul ist im Staate Dänemark ?

... und der werte Hörer erhält eine Unterlassungsklage, wenn er trotz besseren Wissens um die öffentliche Bekanntgabe dieser Informationen nicht die Staatsanwaltschaft informiert hat.

Zitat:

Original geschrieben von PizzaService

Paragraf 23, Absatz 1b

"Dem Führer eines Kraftfahrzeuges ist es untersagt, ein technisches Gerät zu betreiben oder betriebsbereit mitzuführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören. Das gilt insbesondere für Geräte zur Störung oder Anzeige von Geschwindigkeitsmessungen (Radarwarn- oder Laserstörgeräte)."

Der Paragraph ist eigentlich eindeutig und läßt keinerlei Interpretationsspielraum.

Man beachte die beiden fett markierten Worte. Hierbei wird auch klar, daß Markierungen auf einer Landkarte (eine Landkarte ist kein Gerät) und Ansagen im Radio (eine Ansage ist keine Anzeige) von dem Gesetz nicht erfaßt werden.

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von PizzaService

Paragraf 23, Absatz 1b

"Dem Führer eines Kraftfahrzeuges ist es untersagt, ein technisches Gerät zu betreiben oder betriebsbereit mitzuführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören. Das gilt insbesondere für Geräte zur Störung oder Anzeige von Geschwindigkeitsmessungen (Radarwarn- oder Laserstörgeräte)."

Der Paragraph ist eigentlich eindeutig und läßt keinerlei Interpretationsspielraum.

Man beachte die beiden fett markierten Worte. Hierbei wird auch klar, daß Markierungen auf einer Landkarte (eine Landkarte ist kein Gerät) und Ansagen im Radio (eine Ansage ist keine Anzeige) von dem Gesetz nicht erfaßt werden.

...also POI ausblenden und nur noch ansagen lassen... ;) :D

Wie wärs denn mit einer anderen Art der Blitzerimmunisierung, indem statt Ansage/Anzeige der Blitzer-POIs diese schlichtweg umfahren werden - das Navi also stattdessen um "gefährdete" Abschnitte herumnavigiert. Selbes Prinzip, wie z.B. "Autobahn meiden"

Da hierbei keine aktive Information erfolgt, handelt es sich nicht mehr um ein Gerät, welches momentan in die einzugsfähige Rubrik fällt. Zudem wird der Nutzer von der "gefährlichen" Strecke (deswegen steht ja der Blitzer dort==>Unfallschwerpunkt :D) fern gehalten...

Ich glaub, ich muss mich noch mal mit Patentanträgen befassen... :D

Zitat:

Original geschrieben von SoulOfDarkness

Wie wärs denn mit einer anderen Art der Blitzerimmunisierung, indem statt Ansage/Anzeige der Blitzer-POIs diese schlichtweg umfahren werden - das Navi also stattdessen um "gefährdete" Abschnitte herumnavigiert. Selbes Prinzip, wie z.B. "Autobahn meiden"

Da hierbei keine aktive Information erfolgt, handelt es sich nicht mehr um ein Gerät, welches momentan in die einzugsfähige Rubrik fällt. Zudem wird der Nutzer von der "gefährlichen" Strecke (deswegen steht ja der Blitzer dort==>Unfallschwerpunkt :D) fern gehalten...

Ich glaub, ich muss mich noch mal mit Patentanträgen befassen... :D

LOL. Wie wär's mit der Einhaltung der Tempolimits (StVO). Bin mir sicher das man damit schneller ans Ziel kommt, als wenn man sich von einem Navi um jede "Gefahrenstelle" außenrum navigieren lässt ;)

Und das mit der Einhaltung der TL funktioniert in der Praxis sehr gut, seit über 20 Jahren hatte ich jetzt nur einmal den roten, warmen Blitz im Gesicht gespürt und auch nur desshalb, weil sich der links von mir nicht an das TL halten wollte, da wird man halt schnell mitgeblitzt :D

Ach ja, bevor die Fahrleistungsdiskussion wieder losgeht, mache 60.000km im Jahr ;)

Daher, schaltet den Blitzwarner im Navi aus, fahrt so wie es sich gehört und die ganze Diskussion hier hat ein Ende... ;)

@juhuuh

Danke für deinen Beitrag. Damit hast du die Lösung des Problems auf den Punkt gebracht.

Themenstarteram 6. Mai 2008 um 20:31

***kurzaufwärm

 

 

....und nach dem neuen geforderten Bußgeldkatalog - wird noch eins draufgelegt-

 

Man(n)/Frau bekommt jetzt dafür sogar   4 Punkte  !!  gratis

Zitat:

Original geschrieben von PizzaService

***kurzaufwärm

 

....und nach dem neuen geforderten Bußgeldkatalog - wird noch eins draufgelegt-

Man(n)/Frau bekommt jetzt dafür sogar 4 Punkte !! gratis

Gratis? Ne, du zahlst dafür ganz ordentlich sogar :D Mir gefällt der neuerliche Vorschlag. Ob es allerdings so kommt, sehen wir ja dann.

Themenstarteram 6. Mai 2008 um 22:57

ok - stimmt streiche Gratis

 

aber wenn Du mal überlegst ist es eh unsinnig -

"DIE" wollen ja an diesen Stellen das du langsam fährst - was spricht dagegen "dort" zu warnen -

du fährst doch dann erst recht langsam an diesen Stellen ....

am 7. Mai 2008 um 8:48

Man könnte auch sagen, dass, solange hier `pro´ für diesen `WarnDIENST´ öffentlich geworben wird, etwas nicht stimmt, auf diesen unseren Straßen, bzw. in diversen Köpfen. Das ist in der Tat das Problem das uns alle lebensgefährlich ist.

Themenstarteram 7. Mai 2008 um 11:43

"Geworben" wird hier bestimmt nicht - ausserdem gibt es diese Einrichtung schon lange -

jeder ist nun mal für sich selber verantwortlich -

viele sehen es auch als kleine technische Raffinesse und Spielerei- und wenn man erwischt wird - Pech !

jedenfalls fährst du langsam an diesen Gefahrenpunkten

Zitat:

Original geschrieben von juhuuh

Und das mit der Einhaltung der TL funktioniert in der Praxis sehr gut, seit über 20 Jahren hatte ich jetzt nur einmal den roten, warmen Blitz im Gesicht gespürt und auch nur desshalb, weil sich der links von mir nicht an das TL halten wollte, da wird man halt schnell mitgeblitzt :D

Ach ja, bevor die Fahrleistungsdiskussion wieder losgeht, mache 60.000km im Jahr ;)

Hat auch viel mit Glück zu tun.

Ich fahre jetzt über 9 Jahre lang etwa 200.000 km und bin dreimal erwischt worden mit so 10 oder 11 zuviel, so die Grössenordnung. Und ich fahre auch relativ gesittet.

cheerio

Deine Antwort
Ähnliche Themen