ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Neues Geräusch

Neues Geräusch

Themenstarteram 24. Juni 2007 um 21:19

Hi,

während medman seine Einspritzpumpe sirren hört (die bei mir ruhig ist), habe ich (06er Streetbob, 7300 km) neuerdings ein Quietschgeräusch, das mich auf die Palme bringt.

Klingt so nach Kinderwagen mit quitschendem Rad, also so etwa oinkoinkoinkoink und ist

- unabhängig von Vorder- oder Hinterradbremsbetätigung

- unabhängig von Kupplungsbetätigung

- unabhängig, in welchem Gang die Kiste rollt,

- unabhängig. ob im Last- oder Schiebebetrieb.

- unabhängig von Schräglage, quietscht also egal, ob Linkskurve, Rechtskurve, Geradeausfahrt.

Tritt meist erst nach einigen dutzend Kilometern auf, wenn das Moped richtig heiß ist und ist lauter als der Auspuff!

Erst ab etwa 70 km/h geht es dann in den Fahrgeräuschen unter.

Hat jemand irgendeine Idee? Radlager? Riementrieb?

Gruß

mantra

Ähnliche Themen
20 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Fred57

ein bisschen Silikon Fett auf den Riemen ( Motorrad )

 

Fred

LoL

Himmelherrgottscheißklumpverreckts, eigentlich hab ich die Schnauze voll von der antiquierten Traktormechanik.

Weiß jemand eine gute Alternative zu Harley? :mad: :mad:

Vielleicht sollte ich mir ne Speed triple zulegen. Da piepst und quietscht und batscht nix, das Teil geht einfach nur....

Gruß

Medman

am 25. Juni 2007 um 21:17

@medman

Und was ist damit?

Original von Medman:

Okay, um zum Thema zurück zu kommen,

hier noch ein legendäres Foto aus meinem Album:

Frankreich, Westalpen, Juni 2005. Bike links ist die FXDX meines Kumpels, in der Mitte Miet-Harley (Heritage, nicht wahr?, weiß garnicht mehr genau), rechts meine Thunderbird-Sport. Nach diesem Urlaub hab ich den Entschluss gefahren, bis zum bitteren Ende meines Lebens eine Harley zu fahren.

Gruß

Medman

Zitat Ende.

Was so`n bisschen Sirren doch ausmacht:confused:

SBsF

@SBsF

Ja, ja, jaaaa, Du Unkumpel, Du.

Da war ich noch jung und Harley-unerfahren....

Gruß

Medman

am 26. Juni 2007 um 10:01

Hi, hi, hi, eine Speed Triple hatte ich auch mal. Aber nicht lange, da das Teil wirklich ständig ausgewrungen werden will. Als ich mich dabei ertappte, dass ich egal wo und wie schnell ich war, nur noch am Überholen war, dachte ich darüber nach, ob es das ist, was ich unter Motorradfahren verstehe.

Ich gab sie für eine FXDX in Zahlung und freute mich für zwei Jahre über das herrlich groovige Fahren.

Ich denke, von Zeit zu Zeit sollte man mal das Motorrad-Konzept wechseln, das schärft den Blick für das Wesentliche und beugt wirksam der geistigen Lähmung vor.

Teppo

Themenstarteram 26. Juni 2007 um 10:49

... und ich bin, nach einem Jahr ausschließlichem Harley-Fahren, am Sonntag nach 300 km -Harley-Schwarzwaldtour noch 100 km Bimota gefahren.

Der Unterschied ist natürlich frappierend, klar. Beide rund 80 PS, die Bimota 172 kg trocken, die Harley 300. Bimota setzt nie auf, Harley früh. Bimota hat Zweifingerbremse, Harley... naja, Ihr wißt schon.

Aber: Beide machen auf ihre spezielle Art Spaß.

Man muß bei der Bimota einfach 30-40 km/h schneller fahren, bis sich ein Gefühl der Zufriedenheit einstellt. Und das bedeutet halt auch ein entsprechend höheres Gefahrenpotential.

Will sagen: Nur weil man schneller fahren kann, machts deshalb nicht mehr Spaß. Da sind beide auf extrem hohem Niveau und Lichtjahre von Durchschnittsware wie irgendeiner BMW oder Honda CBF entfernt.

 

Macht aber Laune, hin und wieder zu wechseln. Nur die Fußrasten muß jedesmal suchen...

Gruß mantra

Deine Antwort
Ähnliche Themen