ForumStarlet, Yaris, Aygo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Neuer Yaris Hybrid auf der Autobahn

Neuer Yaris Hybrid auf der Autobahn

Toyota Yaris XP21
Themenstarteram 6. Mai 2022 um 8:52

Hey, ich wollte euch Mal fragen wie sich der neue Yaris Hybrid auf der Autobahn schlägt.

Derzeit Fahre ich einen Yaris mit 1.0L Motor aus dem Jahr 2006. Bei mir steht jetzt bald ein Fahrzeugwechsel an und eigentlich tendiere ich eher zum Cupra Formentor 1.5 TSi aber der neue Yaris sieht schick aus und hat als Hybrid einen unglaublich guten Vebrauch.

Eigentlich wollte ich nach meinem Yaris keinen so kleinen Wagen mehr da mit dem nur 1.0L Motor Fahrten über die Autobahn immer sehr anstrengenden waren.

Daher wollte ich von euch wissen wie sich der neue Yaris Hybrid auf der Autobahn bezüglich Komfort und Beschleunigung schlägt.

Probefahrt ist bereits geplant aber wollte von Leuten die den neuen Yaris länger fahren Mal die Meinung hören.

 

Meine Strecken sind derzeit zu 90% Kurzstrecken nur ab und zu muss ich mal 100-300km einfache Strecke Fahren.

Im Jahr fahre ich eigentlich meist unter 10000km.

 

Danke schonmal für eure Hilfe.

Ähnliche Themen
32 Antworten

man sitzt ein bisschen tief - daher kann nach längeren Fahrten schon mal das Knie wehtun - beschleunigen kann er großartig - und er hat auch einen Tempomat :-) ist ein flotter kleiner Wagen :-)

Der Verbrauchsvorteil des Hybrid geht auf der Autobahn weitgehend verloren bzw. reduziert sich stark - stark abhängig von der Reisegeschwindigkeit.

Und das Beschleunigungsvermögen ist auf der Autobahn auch nicht überragend. Das empfindet aber jeder vermutlich anders.

Themenstarteram 6. Mai 2022 um 14:03

Zitat:

@36/7M schrieb am 6. Mai 2022 um 13:38:17 Uhr:

Der Verbrauchsvorteil des Hybrid geht auf der Autobahn weitgehend verloren bzw. reduziert sich stark - stark abhängig von der Reisegeschwindigkeit.

Und das Beschleunigungsvermögen ist auf der Autobahn auch nicht überragend. Das empfindet aber jeder vermutlich anders.

Der Verbrauch ist mir relativ Egal auf der Autobahn da ich meistens zu 80-90% Kurzstrecke Fahre nur ab und zu längere Strecken 100-300km Strecken.

Da wer mir ein guter Komfort wichtig.

Wie man die Beschleunigung empfindet (gerade auf der Autobahn), kommt auch darauf an, was man vorher gefahren ist oder als Vergleich heranzieht.

Ich konnte mit dem neuen Yaris Hybrid schon ein sehr ausführliche Probefahrt machen und hatte da auch reichlich Autobahnkilometer bei. Ich war sehr zufrieden. Besonders die Beschleunigung und Agilität sind für ein so kleines Auto und auch für einen Hybrid hervorragend. Gerade der Verbrauch ist bei sehr schneller Autobahnfahrt (150+) nicht sonderlich in die Höhe gegangen. Da ich auch ordentlich durch die Berge gebraust bin, konnte ich nach der Probefahrt einen relativ hohen Schnitt von 4,9 Liter nach dem Tanken messen (ich hatte vorher getankt und dann berechnet, was ich wieder drauf tankte). Das ist überdurchschnittlich für dieses Auto, man kann ihn bei entspannter Fahrweise laut Spritmonitor problemlos mit einer 3 vor dem Komma fahren.

Den alten Yaris 1.0 stellt es ohne Probleme in den Schatten und auch der alte Vorgänger-Hybrid kann überhaupt nicht mithalten (gerade was das Fahrgefühl angeht). Aus meiner Sicht ist da Toyota ein Volltreffer gelungen. Ist übrigens auch die überwiegende Meinung der sonst sehr kritischen Autopresse!

Themenstarteram 6. Mai 2022 um 14:11

Zitat:

@Franky1801 schrieb am 6. Mai 2022 um 14:08:49 Uhr:

Wie man die Beschleunigung empfindet (gerade auf der Autobahn), kommt auch darauf an, was man vorher gefahren ist oder als Vergleich heranzieht.

Ich konnte mit dem neuen Yaris Hybrid schon ein sehr ausführliche Probefahrt machen und hatte da auch reichlich Autobahnkilometer bei. Ich war sehr zufrieden. Besonders die Beschleunigung und Agilität sind für ein so kleines Auto und auch für einen Hybrid hervorragend. Gerade der Verbrauch ist bei sehr schneller Autobahnfahrt (150+) nicht sonderlich in die Höhe gegangen. Da ich auch ordentlich durch die Berge gebraust bin, konnte ich nach der Probefahrt einen relativ hohen Schnitt von 4,9 Liter nach dem Tanken messen (ich hatte vorher getankt und dann berechnet, was ich wieder drauf tankte). Das ist überdurchschnittlich für dieses Auto, man kann ihn bei entspannter Fahrweise laut Spritmonitor problemlos mit einer 3 vor dem Komma fahren.

Den alten Yaris 1.0 stellt ohne Probleme in den Schatten und auch der alte Vorgänger-Hybrid kann überhaupt nicht mithalten (gerade was das Fahrgefühl angeht). Aus meiner Sicht ist da Toyota ein Volltreffer gelungen. Ist übrigens auch die überwiegende Meinung der sonst sehr kritischen Autopresse!

Das hört sich natürlich super an, werde mal bei meinem Toyota Händler auch nach einer etwas längeren Probefahrt anfragen.

Mit meinem jetztige Toyota Yaris 1.0 ist Autobahn fahren echt nicht so toll.

Ich habe den 1.0er ja selbst in meinem Aygo und finde ihn für den Aygo 1 echt angemessen, der Yaris war schon immer etwas zu dick dafür...

am 6. Mai 2022 um 19:45

Nimm lieber den Cupra Formentor 1.5 TSi. Ist komfortabler, größer und somit nützlicher, zudem hast du viel mehr Fahrspaß.

Ich würde keinen von beiden nehmen...

Wenn schon Probefahrt, dann mit dem neuen Yaris Cross.

Der ist genauso sparsam für seine Größe und man hat mehr Nutzwert beim Auto.

Themenstarteram 6. Mai 2022 um 20:21

Zitat:

@Blackmen schrieb am 6. Mai 2022 um 20:20:15 Uhr:

Ich würde keinen von beiden nehmen...

Wenn schon Probefahrt, dann mit dem neuen Yaris Cross.

Der ist genauso sparsam für seine Größe und man hat mehr Nutzwert beim Auto.

Gefällt mir von der Optik aber überhaupt nich. Den Formentor habe ich mir heute schon angesehen ist aufjedenfall ein Top wagen natürlich deutlich teurer als ein Yaris. Aber ein Wagen kaufe ich nur alle 7-8 Jahre Mal wenn überhaupt.

am 7. Mai 2022 um 8:58

Zitat:

@Chrisythd schrieb am 6. Mai 2022 um 20:21:34 Uhr:

 

Gefällt mir von der Optik aber überhaupt nich.

Mir gefällt der Yaris Cross auch nicht. Verstehe die viereckigen Radkästen nicht. Sieht "bescheiden" aus. Auch die Front ist nicht meins. Innen ist er auch eine Recht enge Kiste. Naja, alles Geschmackssache.

Nun ja ein SUV, auch wenn's nur ein kleiner ist, hat halt ein anderes Erscheinungsbild als ein normaler Kleinwagen. Der kann da ruhig etwas protziger daher kommen.

Uns gefällt er, abgesehen davon ist er der einzige "wirkliche Hybrid" in seiner Klasse.

Hybrid und ALLRAD. Einfach klasse zu fahren. Das Einsteigen bei der erhöhten Sitzposition sehr angenehm. Momentaner Spritverbrauch 4,3 Liter auf Bundesstraße und Ortsgebiet.

Ich habe meinen am 1.4. geholt und zu Ostern sind wir gleich knapp 450 km gefahren. Ging absolut problemlos, der adaptive Tempomat ist sehr angenehm bei längeren Autobahnfahrten, die Sitze vorne sind bequem (zumindest in der Teilleder-Ausführung, Stoff kann ich nicht beurteilen) und der Motor hat auch absolut ausreichend Kraft für das Auto, Drehzahl liegt zwischen 120 und 130 km/h so bei ca. 200 Umdrehungen und er beschleunigt auch ganz gut. Verbrauch bei oben genannten Geschwindigkeiten (sofern möglich) waren ca. 5 l/100 km, wovon ich auch positiv überrascht war.

200 Umdrehungen ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Neuer Yaris Hybrid auf der Autobahn