ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Neuer Vergleichstest A5 3.2 FSI, 335i Coupé, E 350 CGI

Neuer Vergleichstest A5 3.2 FSI, 335i Coupé, E 350 CGI

Themenstarteram 9. Febuar 2010 um 11:26
Beste Antwort im Thema

Dieser Test ist aber so neu wie das Benz QP, oder? Jedenfalls in der Printausgabe von der AMS war der schon vor einer gefühlten Ewigkeit....

Das Ergebnis war irgendwie abzusehen. Aber das mit das Zitat kann ich (zumindest) beim SB absolut nicht nachvollziehen. Aber ist mir auch echt wurst. Da wird auf dermaßen hohem Niveau rumgenörgelt. Jedes der drei getesteten Autos ist sehr gut. Jedenfalls für mich gut genug um meine Entscheidung auch vom Design abhängig zu machen... Und da kommt ja wohl nur einer in Frage! :D

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Geil ist auch der Anfang:

"Zu solventen Männern im besten Alter gehört der Zweireiher genauso wie auch der Zweitürer".

Mit meinen 29 Jahren bin ich also solvent und in bestem Alter. Da kann ich also jetzt im Karneval sicher punkten! :- )

Zitat:

Beim Fahren über Land muss man sogar eine gewisse Hyperaktivität ertragen. Agil? Anders als bisherige Fronttriebler-A5 mit 17-Zöllern ist dieser mit 18-Zöllern vor allem rastlos. Bodenwellen bringen ihn aus der Ruhe, mit der spitzen und für Antriebseinflüsse empfänglichen Lenkung lässt sich die Linie schwer korrigieren, je nach Dämpferstellung wirkt der Audi flatterhaft oder bockig.

Kann ich ehrlich gesagt nicht bestätigen...

 

Habt Ihr eine andere Erfahrung dazu?!

 

 

Viele Grüße,

 

Dominik

Ich hab zum Glück nen 3 Liter TDI und kann das, für mein Empfinden, nicht nachvollziehen, wobei ich natürlich nicht mit den anderen beiden gefahren bin!

Für mich aber fühlt sich das nicht so an.

Dieser Test ist aber so neu wie das Benz QP, oder? Jedenfalls in der Printausgabe von der AMS war der schon vor einer gefühlten Ewigkeit....

Das Ergebnis war irgendwie abzusehen. Aber das mit das Zitat kann ich (zumindest) beim SB absolut nicht nachvollziehen. Aber ist mir auch echt wurst. Da wird auf dermaßen hohem Niveau rumgenörgelt. Jedes der drei getesteten Autos ist sehr gut. Jedenfalls für mich gut genug um meine Entscheidung auch vom Design abhängig zu machen... Und da kommt ja wohl nur einer in Frage! :D

schade das audi bei diesem vergleich keinen gleichwertigen motor entgegenzusetzen hat.

der 3,2 i gehört ins museum und nicht auf die strasse.

ich weiss nch wie er sich damals in meinem r32 angefühlt hat.

und dann noch bei 200 kg mehr gewicht auf den rippen.

Test ist uralt ! Außerdem sind da Äpfel mit Birnen verglichen worden: 265PS Sauger gegen 306PS Biturbo :rolleyes: Da hätte man den V6T (Kompressor) nehmen müssen ! Den gibts halt noch net...

Zitat:

Original geschrieben von einaudifahrer

Test ist uralt ! Außerdem sind da Äpfel mit Birnen verglichen worden: 265PS Sauger gegen 306PS Biturbo :rolleyes: Da hätte man den V6T (Kompressor) nehmen müssen ! Den gibts halt noch net...

und was ist mit dem benz?

ist glaube ich auch ein sauger

Es gab vor ein paar Monaten den Test zwischen 335i und S5.

Also warum Testen die jetzt den BMW 335i mit einem 3,2 A5?!

Die sollten sich mal einigen ;).

 

Ist doch egal, dass der Benz ein Sauger ist. Hauptsache, der Audi ist unschuldig "letzter". :p

Mir erschließt sich nicht, warum nicht das Bessere des Guten Feind sein darf. Der 3.2 ist sicher ein leckerer Motor, aber garantiert nicht der ingenieurstechnischen Weisheit letzer Schluss. Nur weil es ein Audi ist, oder viel mehr, weil er im A5 verbaut wird?

Also ich kann akzeptieren, dass andere bessere Autos bauen. Technisch ist der Mercedes dem Audi in nahezu jeglichem Punkt überlegen (was aufgrund des anderen Fahrzeugursprungs auch akzeptabel ist: E-Klasse). Und feine Motoren können die auch bauen.

Dumm ist nur, dass mir der A5 einfach besser gefällt. Und das, obwohl ich einige "Kritikpunkte" an dem Fahrzeug festmachen kann.

Grüße vom baastscho

Der seinen Espresso auch ohne Zucker trinkt und einen guten Whisky zu schätzen weiß :cool:

"...Wer versüßt den Lebensabend am besten...", wenn ich das schon lese... Ich freu mir 'nen Keks: bin ich froh, kein Opaauto zu fahren. :D Die technischen Daten sind auch schlampig zusammengestellt und der Artikel selbst hat Fehler. :rolleyes:

Gruß

V.

Zitat:

Original geschrieben von baastscho

Ist doch egal, dass der Benz ein Sauger ist. Hauptsache, der Audi ist unschuldig "letzter". :p

Mir erschließt sich nicht, warum nicht das Bessere des Guten Feind sein darf. Der 3.2 ist sicher ein leckerer Motor, aber garantiert nicht der ingenieurstechnischen Weisheit letzer Schluss. Nur weil es ein Audi ist, oder viel mehr, weil er im A5 verbaut wird?

Also ich kann akzeptieren, dass andere bessere Autos bauen. Technisch ist der Mercedes dem Audi in nahezu jeglichem Punkt überlegen (was aufgrund des anderen Fahrzeugursprungs auch akzeptabel ist: E-Klasse). Und feine Motoren können die auch bauen.

Dumm ist nur, dass mir der A5 einfach besser gefällt. Und das, obwohl ich einige "Kritikpunkte" an dem Fahrzeug festmachen kann.

Grüße vom baastscho

Der seinen Espresso auch ohne Zucker trinkt und einen guten Whisky zu schätzen weiß :cool:

Moin baastscho,

Du spricht mir aus der Seele! Wie Du weißt, stand ich in den letzten drei Monaten vor der Entscheidung, welchen neuen Wagen ich nach meinem bisherigen S5 bestellen soll. Die Auswahl war nicht so schlecht:

Mercedes Coupé - so alt fühle ich mich wirklich noch nicht.

BMW M3 - optisch für mich persönlich etwas dick aufgetragen, meine Regierung war drastischer: In diese Prolkiste kriegst Du mich nicht rein ...

R8 - Regierung: Wie willst Du denn damit in Urlaub fahren? Ich hätte einen Weg gefunden ;)

911 4S - Regierung: Zu eng - hätte mich aber gereizt.

Cayman S - Regierung: OK - war aber nicht so mein Fall.

Was ist es geworden: Wieder ein S5, mit einem "antiquierten, saufenden, müden V8" anstelle des von einigen hochgelobten Kastratenmotors. Ein V8, der mich immer wieder total begeistert. Selbst wenn er langsamer sein sollte, mehr brauchen sollte oder nicht auf der Höhe der Zeit sein sollte - jeder Kilometer ist ein Stück Lebensfreude und Genuss!

Deshalb: Jeder soll das fahren, was ihm Spaß macht! Ich fahre meinen S5, freue mich am kritisierten Fahrwerk (noch vor 6 Monaten bezeichnete die gleiche Fachzeitschrift dieses Fahrwerk als das Maß der Dinge!), am Klang des Motors, begeisternden Innenraum und am Design. Das Auge fährt mit!

Viele Grüße aus Südtirol, aktueller Kilometerstand: 720 km, bald geht's ab ;)

fs60

AMS hatte den Test wohl schon fertig ... das erklärt, warum beim BMW nicht auf den N55 Motor mit einem Turbo, weniger Verbrauch und 7 Gang Doppelkupplungsgetriebe gewartet werden konnte ( wobei es das im 335 schon ein paar Monste gibt, der Test ist ja wohl von 2008 oder so)... obendrein liegt das max. Drehmoment von 400 Nm dort jetzt schon bei 1200 Um/ min an.

Ich hatte entweder den S5 oder das 335i als Cabby auf der Liste ... letztendlich ist es der 335i geworden. Die Gründe dafür habe ich hier schon mal irgendwo gepostet und möchte nicht wieder alles von vorne schreiben.

Und was mich bei Audi momentan wundert ist die Zweigleisigkeit bei den Motoren. Einerseits 8 Zylinder im S5 QP , beim Cabby und beim S4 die TFSI 6 Zylinder. So schön wie der 8 Zylinder auch klingen mag ... seine Zeit , zumindest in solchen Fahrzeugen, neigt sich definitiv dem Ende entgegen. Und der 3,2 mit 265 PS gehört, bei dem Angebot der Mitbewerber, sofort ersetzt .... ein 3.0 TFSI auf Basis des S5 mit 300 PS ... und schon wäre man wieder ganz vorne dabei. Mal sehen, wie lange die Audistrategen an dem 3.2 Phlegma noch festhalten , speziell mit der MT . Das geht ja gar nicht. Da gehört, wenn überhaupt , S Tronic rein.

Zitat:

Original geschrieben von Zimpalazumpala

...

Und was mich bei Audi momentan wundert ist die Zweigleisigkeit bei den Motoren. Einerseits 8 Zylinder im S5 QP , beim Cabby und beim S4 die TFSI 6 Zylinder. So schön wie der 8 Zylinder auch klingen mag ... seine Zeit , zumindest in solchen Fahrzeugen, neigt sich definitiv dem Ende entgegen. Und der 3,2 mit 265 PS gehört, bei dem Angebot der Mitbewerber, sofort ersetzt .... ein 3.0 TFSI auf Basis des S5 mit 300 PS ... und schon wäre man wieder ganz vorne dabei. Mal sehen, wie lange die Audistrategen an dem 3.2 Phlegma noch festhalten , speziell mit der MT . Das geht ja gar nicht. Da gehört, wenn überhaupt , S Tronic rein.

Dem kann man eigentlich nichts mehr hinzufügen. Wenn man hier mit BMW und Benz mitpinkeln gehen will, muss Audi hier schnell was ändern.

Aber ich vermute, die haben ein "Motorenproblem" beim QP.

Bringen Sie einen 3.0TFSI mit (290)300PS für den betagten 3.2er , würden wahrscheinlich einige potentielle Kunden den Aufpreis für einen S5 mit gleichem Motor nur (43)33PS mehr, nicht zahlen.

D.h. sie müssten zumindestens den V8 im QP lassen, was wiederum den Abstand für mögliche RS5 Kunden nicht wahrt (so blöd das klingt. Ich denke nicht, dass der RS5 mit vielmehr als 400PS kommen wird. Aber das weiss ich nicht).

Ändern wird sich aber wohl erst was im "Konfigurator", wenn das RS5 QP draussen ist.

Dann wird der 3.2er durch den 3.0TFSI mit 290PS (aus dem A6) ersetzt. Der V8 weicht dem 333PS starken V6 aus Cabby und SP, und der RS5 bekommt einen ähnlichen V8 wie der R8.

So, genug in die Glaskugel geschaut :D

Zitat:

Original geschrieben von GV h. c.

Geil ist auch der Anfang:

"Zu solventen Männern im besten Alter gehört der Zweireiher genauso wie auch der Zweitürer".

Mit meinen 29 Jahren bin ich also solvent und in bestem Alter. Da kann ich also jetzt im Karneval sicher punkten! :- )

Falsch. Die Kausalkette ist andersum - falls Du folgen kannst. :D

Nebenbei: wer behauptet, ein Zweireiher gehöre dazu verkennt modische Aspekte und die Freiheit, seinen Stil zu finden (z.B. ausschließlich Einreiher verschiedenster Varianten).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Neuer Vergleichstest A5 3.2 FSI, 335i Coupé, E 350 CGI