ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neuer SUV - Ersatz für Tiguan

Neuer SUV - Ersatz für Tiguan

Themenstarteram 6. Januar 2023 um 20:45

Hallo!

Meine Frau wünscht sich ein anderes Auto. Derzeit fährt sie einen VW Tiguan 1,4TSI aus 2011. Dieser braucht fast 10l !!

Sie hat mal eine Rangliste erstellt:

1. Platz: Volvo XC 40. Tolles Auto! Allerdings gebraucht sehr teuer. Bj. 2019 kostet immer noch über 30TSD.

2. Platz Seat Ateca: Als Jahreswagen bereits für 30Tsd Euro zu bekommen. Allerdings DSG-Getriebe. Hier im Forum einige Getriebeschäden beschrieben.

3. Platz BMW X1 Baujahr 2019 deutlich günstiger als ein Volvo XC 40 (ca. 25 tsd). Benziner bei Probefahrt löst nicht unbedingt Begeisterung aus. Im Forum werden auch mehrere Getriebeschäden beschrieben.

4. Platz aber eigentlich schon raus da zu groß: Mazda CX 5

Ausstattung must have: gutes Licht, Automatik, Sitzheizung, NAVI, AHK (für ungebremste Hänger und Fahrradständer)

Budget 30Tsd Euro

Sie fährt ca. 13 - 15 Tkm jährlich, fast nur kurvige, hügelige Landstrassen.

Die einfache Fahrstrecke zu ihrem Arbeitsplatz beträgt 27 km.

Kann man auch einen Diesel nehmen oder nur Benziner?

Welche Alternativen gibt es noch?

Ähnliche Themen
66 Antworten

Was ist mit Mazda CX-30 - der ist ne Nummer kleiner - für 30K jung im Budget - Wandlerautomat.

Opel Crossland X gibts mit Wandler - hier klären, ob beim 1,2er der ZR im Ölbad läuft - Kosten der Wechselintervalle - ginge wohl dann aber Neu.

Diesel bei 27km geht wohl - aber dann würde ich eher Richtung Vollhybrid gehen - grade bei hügeliger LS.

Hi,

Diesel wird sich bei der Jahreslaufleistung wohl noch nicht lohnen.

Braucht sie wirklich so ein großes Fahrzeug für die paar KM am Tag / im Jahr?

Falls ihr euch mit der gewöhnungsbedürftigen Optik anfreunden könnt würde ich den Toyota C-HR Hybrid empfehlen. Damit könntet ihr den Spritverbrauch um die hälfte reduzieren. Außerdem ist die Technik Grundsolide.

ALs Neuwagen wäre auch ein Yaris Cross möglich, ebenfalls ein Hybrid.

SUV als Benziner sind alle keine Kostverächter.

Wenn günstige Kraftstoffkosten entscheidend sind, sollte man einen Vollhybrid in Betracht ziehen wie zB Toyota RAV4 oder Honda CRV bzw HRV wenn es eine Nummer kleiner sein soll.

Mit den Vollhybriden lassen sich bei gelassener Fahrweise bis zu 2 Litern/ 100 km sparen gegenüber den vergleichbaren Benzinern

Ich wär da auch beim Yaris Cross Hybrid. Verbrauchsmäßig spart sie sich da locker 4 Liter. Darf halt ungebremst nur 550kg ziehen, das ist der Nachteil. Wenn die 550kg ausreichen, empfehle ich auf jeden Fall eine Probefahrt.

Weiterer Vorteil: Sofern die Inspektionen nach Plan bei Toyota gemacht werden (alle 15000km oder 1x jährlich) gibt's bis 10 Jahre / 160000km Relax-Garantie.

Themenstarteram 6. Januar 2023 um 21:40

Im Umkreis von 30 km um unseren Wohnort haben wir keinen Honda, Toyota, Peugeot, Renault, Nissan, Kia Händler.

Zum Service sollten man ja in den ersten Jahren ja doch immer in eine Vertragswerkstätte fahren. Bei 30 km Entfernung ist das doch ein großer Aufwand. Mit zwei Autos hinfahren später wieder abholen.....

Optisch sind die Toyotas und Hondas nicht wirklich schön

30km bis zur Werkstatt für die jährliche Inspektion finde ich noch in Ordnung.

Meist gibt es ja kostenfreie oder günstige Leihwagen für die Dauer der Inspektion.

Den Preis für das schönste Design bekommen Toyota und Honda in der Tat nicht. Dafür sind sie zuverlässig und sparsam. Und nicht so langweilig wie ein Auto aus dem VW Konzern

Themenstarteram 6. Januar 2023 um 21:54

Seat Arona, Vw T-Cross, Mazda CX-3 und Opel Crossland sind (Ihr) schon zu klein. Eher wäre der Opel Grandland noch eine Alternative

Die User hier machen sich Mühe und teilen ihre Erfahrungen mit. Ist ja ausgesprochen nett dann im Parallelthread zu schreiben „ Aber da kommen nicht wirklich gute Vorschläge“

Es wird hier niemand davon abgehalten einen überteuerten XC40 zu kaufen :-)

Zitat:

@calaverde schrieb am 6. Januar 2023 um 21:54:20 Uhr:

Seat Arona, Vw T-Cross, Mazda CX-3 und Opel Crossland sind (Ihr) schon zu klein. Eher wäre der Opel Grandland noch eine Alternative

-

Grandland X gibts mit schönem 1,6T -Motor und AT8-Wandler. ;)

Und als Hybrid mit 300PS-Systemleistung.

Vom Grandland finden sich auch gebrauchte Plugins mit 181 oder 300 PS im Grenzbereich des Budgets. 8-Gang Wandlerautomatik, 55 km elektronische Reichweite, Ladezeit mit Haushalts-Steckdose 7h, mit Wallbox 4h, Verbrauch auf den ersten 100 km mit voller Batterie rund 4 L. Anhängelast ung. 600 kg gem ams, Stützlast um die 70 kg (zu validieren).

Der Crossland ist nur ein höhergelegter Kleinwagen.Den hatten meine Eltern.Zur Zeit mehren sich Berichte,das der Motor nicht mal sein neues Zahnriemen Wartungsintervall von 6 Jahren oder 100t Km,nicht erreicht.Beim Grandland kommt die gleiche Technik zum Einsatz.Der Ölbadzahnriemen von PSA ist der größte Mist.

Ist der ZR im 1,6T auch ein Ölbad-Riemen ? - im Grandland ?

-

Edit - der hat Kette. ;)

XC40 ist mit Sicherheit schön, aber wenn dir der Tiguan zu viel verbraucht wirst du damit vermutlich auch nicht glücklich. Allzu sparsam sind die nämlich nicht ;)

Bei 27 km einfacher Strecke auf einer Landstraße 10 L/100 km mit einem 1.4 TSI Tiguan zu verbrauchen sagt eigentlich nur aus, dass da jemand kein/kaum Auto fahren kann.

Vlt. erstmal ne Runde mit einem Wunschauto drehen bevor man sich Gedanken dazu macht?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neuer SUV - Ersatz für Tiguan