ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Neuer Motor - was sollte man darüberhinaus erneuern?

Neuer Motor - was sollte man darüberhinaus erneuern?

Opel Vectra B
Themenstarteram 25. Dezember 2020 um 11:20

Hallo und frohe Weihnachten! Ich bekomme einen neuen generalüberholten Motor (2,6). Was sollte man bei der Gelegenheit noch so tauschen? Die Krümmer-Kats samt Dichtung hab ich gerade neu gekauft, Automatikgetriebe lasse ich nächsten Monat machen. Dachte an die Gummi-Puffer beim Motor (beides nur Beispiele):

https://www.ebay.de/i/383699894264?chn=ps&mkevt=1&mkcid=28

https://www.ebay.de/itm/324249271979

Muss man die neu machen? Bei Opel meinten die, dass das keine Verschleiss-Teile sind!?

Was würdet Ihr bei der Gelegenheit noch tauschen?

Gruß, Fabian

Ähnliche Themen
9 Antworten

Wo willste anfange und wo aufhören?

Wieviel Geld haste?

Hab diesen Sommer die Nebentür in der Garage gestrichen in Weiß.

Kaum fertig, die Wand daneben sieht ja jetzt scheiße aus.

Kaum fertig , der Rest passt auch nicht mehr.

Bis auf den Boden der auch noch scheiße aussieht

ist alles fertig in weiß, Katastrophe.

Themenstarteram 25. Dezember 2020 um 11:49

:-D Mein Motto: Mit wenig Geld viel erreichen! :-) Kann ja sein dass es Teile gibt die man halt neu machen sollte, wenn der Motor mal raus ist. Deshalb halt z.B. die Krümmer weil die Kats Fehlermeldung machen. :-/

Zitat:

@rentner wagen schrieb am 25. Dezember 2020 um 11:42:16 Uhr:

Wo willste anfange und wo aufhören?

Wieviel Geld haste?

...............

Du bist auf die Fragen von RW überhaupt nicht eingegangen,

Merke:

Viel Input - Viel Output

Wenig Input - Wenig Output

Bitte nicht zuviel Angaben auf einmal machen. Das verwirrt nur und könnte zu einer schnellen Lösung Deines Problemes führen.

Themenstarteram 25. Dezember 2020 um 23:04

Ich denke die Frage von rentner wagen war eher rhetorisch. Natürlich erneuere ich nur Sachen die kaputt sind (Motor, Getriebe und Kats) und das was man halt zwangsweise machen sollte - man erneuert ja auch schließlich immer die Wasserpumpe wenn man Zahnriemen macht - weil man halt eh an der Stelle dran ist und es teuer wird wenn man da wieder ein zweites Mal dran müsste ;-)

Zitat:

@rentner wagen schrieb am 25. Dezember 2020 um 11:42:16 Uhr:

.........

Wieviel Geld haste?

.........

Verstehst Du diese einfache Frage nicht?

Mit wenig Geld viel erreichen ist aber gegensätzlich.

Dh austauschen wenns kaputt ist.

Es gibt eigentlich kein Teil an einem Auto welches von Verschleiß ausgenommen ist.

Selbst du Rückbank auch wenn nie einer drauf sitzt verschleißt.

Sonne Hitze Kälte Luftfeuchte und die Materalien kannste irgendwann wegschmeißen.

Dauert halt nur etwas länger wie zb der Fahrersitz.

Die Stoßdämpfer können nach 200000km immer noch da sein.

Nur halt ausgelutscht.

Was ist an deinem Motor neu oder generalüberholt?

Nackt, mit Anbauteilen, nur sauber gemacht, Kw, gewuchtet neue Kolben,Pleuel?

Wie soll der Vectra gefahren werden? Zum Brötchen holen, forscher, zum Job?

Wie sieht der Kabelbaum aus? Ich habe meinen ua weg getan weil mir nach der Zkd rep

der ganze Motor Kabelbaum auseinandergebröselt ist. Alles knüppelhart , durch

Hitze und Vibration geschwächt. Das sind dann die hübschen Fehler die man nicht findet.

Wenn du dann im Motorraum kniest kuck dir alle Schläuche an. Kühlwasser,Klimaleitungen,

Servoleitungen, du kommst nirgends richtig dran nachher.

Dann werden alle Teile die ansatzweise unschön aussehen getauscht.

Alle Motorlager, Getriebelager auch die du verlinkt hast. In neuen Teilen hängt

der Motor viel strammer im Abteil und gibt Befehle sofort weiter.

Ein Motor der sich beim einkuppeln 10cm wegdreht hoppelt beim anfahren wie ein Karnickel.

Hatte das Problem beim A Motorlager ausgelutscht, dachte schon

ich wäre zu blöd zum sauber einkuppeln. Nach dem Tausch wieder ein sauberes anfahren.

Wenn du alles selber machen kannst biste jetzt schon einige euros los.

Von Werkstatt Kosten sag ich lieber nix.

Dsc

Sooo viel schönen Platz zum Schrauben findet man im 6 Ender leider nicht.

Die Frage des TE müsste trotzdem eher heißen: Was tauscht man bei dieser Gelegenheit aus, weil es des öfteren den Geist auf gibt und man absolut bescheiden dran kommt.

Da bei solch alter Fahrzeugtechnik eigentlich alles oder nichts kaputt sein kann, hilft wahrscheinlich nur eine gute Kontrolle der alten Teile, denn ein prophylaktisches Tauschen aller in Frage kommender Teile fände kein Ende.

Mir persönlich drängt sich mehr die Frage auf, warum man in so alte Autos noch so viel Geld investiert? Ist er einer der wenigen Opafahrzeuge die trotz ihres Alters noch top in Schuss sind und ein Hobbyfahrzeug werden soll/schon ist?? Automaten überholen und Motor tauschen sprechen dem eigentlich entgegen . . . !?

Themenstarteram 27. Dezember 2020 um 19:09

@ schrotti_999: Es handelt sich hier um einen Opel Vectra B Sport Automatik 2,6 V6 Zender Fließheck und damit um den schönsten (für mich und viele andere) und einen der seltensten Opel (nur ca. 20 Stück gebaut) den es gibt. Die Symbiose aus Schönheit, Seltenheit, genug Kraft, Stauraum (!), Preis und halbwegs günstiger Unterhaltung ist der Grund dass nur dieser Vectra als Auto für mich in Frage kommt. Sicherlich gibt es schönere Auto (z.B. neuer Audi A5), aber Anschaffung und Unterhalt samt Ersatzteilpreisen stehen hier in keinerlei Verhältnis. Ich muss aber sagen, dass ich Motor, Getriebe, Katalysatoren und Einbau bei OPEL zu einen sehr guten Kurs bekommen habe. Damals hätte man da wohl mindestens € 10.000 gezahlt.

@ rentner wagen: Hatte meinen Opel Vectra B Sport Automatik 2,2 Zender Fließheck (der genauso selten ist) verkauft um mir den neuen Motor (komplett generalüberholt ohne Anbauteile) zu kaufen. Hatte vorher Öl im Wasser. Jetzt bekomme ich auf Kulanz einen neuen weil der Zahnriemen nicht richtig gerade lief. Krümmer-Kats habe ich neu gekauft wegen den Fehlercodes P420 und P430. Ich hoffe das Problem ist dann weg. Mal gucken. Beim Einbau bei OPEL fiel scheinbar sonst nichts weiteres im Motorraum auf. Werde mich wegen dem Gummi-Lagern nochmal schlau machen. Bei Opel meinten die neulich, dass diese keinen Verschleiß hätten. Fahren tue ich nur ein bis zwei Mal die Woche.

Bei Schönheit kann mein Dicker mithalten, bei Kraft und Stauraum wirst locker übertrumpft, nur das mit der Seltenheit wird bei mir nix. Für die von dir investierte Kohle bekommst aber auch schon fast nen brauchbaren Insi

Aber ich verstehe dich schon, denn mein Schwager hatte den 6 Ender mit Automaten und Leder ect.. Das ist schon noch ein kleiner Ruck nach oben.

Zitat:

- man erneuert ja auch schließlich immer die Wasserpumpe wenn man Zahnriemen macht -

Nö, hab ich damals nicht gemacht und als ich die Kiste mit ca. 16 Jahren verscherbelt habe, lief er noch mindestens ein Jahr so. Danach verlor ich den Käufer aus den Augen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Neuer Motor - was sollte man darüberhinaus erneuern?