ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Neuer Kombi gesucht

Neuer Kombi gesucht

Themenstarteram 8. August 2008 um 18:35

Hallo, ich stelle es mal hier ein, weil ich kein Markenübergreifendes Forum Finde, wenn es hier eine Kaufberatungsabteilung gibt bitte ich den Mod, das zu verschieben.

Also ich suche einen kombi, sollte nicht älter sein als 2005 bis 15000 euro. Ich hätte da an einen Passat gedacht, als Alternative an einen Bmw 316 touring.

Ehrlich gesagt habe ich aber kaum Ahnung, insb nicht was reperaturanfälligkeit etc angeht.

Ich brauche den wagen für ca 10000 km im Jahr als Familienkutsche.

Würdet ihr von einem der Modelle prinzipiell abraten? Oder sollte ich noch an eine andere Marke denken, die ein besseres Preis Leistungsverhältnis hat?

Vielen Dank soweit, entschuldigt die noch sehr allgemein gehaltenen Fragen, ich werde nach weiterer Orientierung noch präzisieren. Derzeit fahren wir Golf, mit dem wir zufrieden sind und Escort Kombi, der nach 12J und nur 115000 km aber zunehmend kaputt geht und nicht mehr wirtschaftlich ist zu reperieren.

Ähnliche Themen
19 Antworten

Moin,

in der Tat ist das hier sicher nicht der Bereich, um ein, sagen wir mal, Inserat aufzugeben. Deine Wünsche sind ja eher allgemein gehalten. Passat Variant, 3er Touring , der ca. 10 Tkm im Jahr laufen soll....als Benziner (?), oder Diesel (?). Wieviel Kilometer drauf ? Farbe ? Ausstattung ?

Es ist wohl besser, wenn du mal in die einschlägigen Suchmaschinen wie die hier , oder die hier durchforstest.

Hier sind so viele verschiedene Marken vertreten und jeder vertritt seine. Ich würde dir zu BMW raten (weil ich damit sehr zufrieden bin) und der nächste sagt, dass Toyota Avensis das einzig Wahre ist... (mal als Beispiel)

Wer suchet, der findet...

 

Gruss Diggi

Themenstarteram 8. August 2008 um 20:02

sorry für meine unscharfe Formulierung, ich möchte keine Kaufangebote erhalten, sondern lediglich Beratung. Soll ein Benziner sein, farbe etc spielt keine Rolle, ich suche dann ja ein Auto beim Händler. Danke aber.

Hallo Wittwer,

schonmal über einen Skoda Oktavia ( Kombi ) nachgedacht? Solide VW-Technik zum günstigen Preis.

mfg

invisible_ghost

Hmm, wo ist dieser Thread am besten aufgehoben. Gute Frage...

Wenn Du den Kombi wegen viel Kofferraum suchst, dann bist Du mit dem 316i schonmal falsch beraten. Der ist, was Kofferraum und Beladbarkeit angeht, eine ziemliche Niete. Wie wichtig ist Dir der Laderaum? Wie wichtig ist Dir Image?

Wenn sich eine Präferenz herauskristallisieren sollte, kann ich das Thema ja dann ins entsprechende Forum verschieben.

Gruss

Themenstarteram 9. August 2008 um 10:12

gut, das hilft mir schonmal zum präzisieren.

also wichtig sind mir Zuverlässigkeit, er sollte nicht sehr reperaturanfällig sein, Reperaturen sollten auch bezahlbar sein. Ebenso sollte der Unterhalt erschwinglich sein.

Er wird kein handwerkerauto, bei dem die Nutzlast bis zum Ende ausgenutzt wird, aber ein Hartan Kinderwagen sollte schon reinpassen ihn in alle Einzelteile zu zerlegen.

Prestige ist schön, geht mir aber nicht über Kosten Nutzen Verhältnis.

Ich würde Dir einen der folgenden Kombis empfehlen:

Astra H Caravan

Vectra C Caravan

Passat 3C Variant

Ford Focus Turnier

Ford Mondeo Turnier

Mit Einschränkung auch den Skoda Octavia Kombi. Warum Einschränkung? Weil der Skoda eine Ladekante besitzt über die man alles drüberheben muss. Zumindest die Opels haben diese Kante nicht, da kannst Du alles einfach reinschieben.

Ich habe einen Kinderwagen von Teutonia. Der passt zumindest in den Vectra C sowohl längs als auch quer problemlos rein. Längs ist halt sehr komfortabel weil man den Wagen dann sozusagen reinrollen kann sobald die erste Achse aufliegt. In meinen aktuellen Vectra B geht die Kiste nur quer rein - und dann auch nicht ganz bis zur Rücksitzlehne. Das ist auch der Grund, warum ich den bald gegen einen Vectra C eintausche.

Du solltest mal die umliegenden Autohäuser abklappern und die Beladbarkeit der Autos prüfen. Hab ich auch so gemacht. Kinderwagen mitgenommen, zusammengeklappt und in die jeweiligen Ladeabteile eingebaut.

Über Motoren unterhalten wir uns am besten wenn das Grundfahrzeug schonmal feststeht. Sonst schreiben wir uns ja die Finger wund ;)

ciao

 

 

Evtl. wäre auch ein Peugeot 407SW ne Alternative...einfach mal umschauen und vielleicht auch ein bisschen die Augen aufhalten, was noch alles so durch unser schönes Land fährt, dabei kommen einem oft Autos unter, an die man vorher nie gedacht hätte :)

Gruß Tecci

Hallo!

Ich geb auch mal meinen Senf dazu:

Auch schon einen Minivan in Betracht gezogen?

VW Touran

Opel Zafira

Ford Focus Cmax

usw...

 

Diese Fahrzeuge sind im Innenraum sehr flexibel und sie haben wirklich einen sehr großen Kofferaum! Es ist wirklich verblüffend was man da alles reinbekommt! ^^

Bei den VWs und Audis kann ich zur Reperaturanfälligkeit sagen:

Nimm keinen 170 PS TDI Pumpe Düse. Ist zwar ein wahnsinns Aggregat mit sehr viel Leistung bei sehr wenig Verbrauch, aber leider haben auch viele Leute Probleme mit dem Motor, wenn er mal 30-40 tkm hat. Er verliert dann seine Leistung und braucht mehr Kraftstoff: Klick

Bei den frühen 2.0 TDI's 140 PS OHNE Filter (BJ 2003-2005) gab es Probleme bei der Fertigung der Zylinderköpfe! Diese können bei hohen Laufleistungen im Inneren reissen!

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Tony Tough

 

Bei den VWs und Audis kann ich zur Reperaturanfälligkeit sagen:

Nimm keinen 170 PS TDI Pumpe Düse. Ist zwar ein wahnsinns Aggregat mit sehr viel Leistung bei sehr wenig Verbrauch, aber leider haben auch viele Leute Probleme mit dem Motor, wenn er mal 30-40 tkm hat. Er verliert dann seine Leistung und braucht mehr Kraftstoff: Klick

Bei den frühen 2.0 TDI's 140 PS OHNE Filter (BJ 2003-2005) gab es Probleme bei der Fertigung der Zylinderköpfe! Diese können bei hohen Laufleistungen im Inneren reissen!

Gruß

Bei 10000 km Jahreslaufleistung würde ich erst gar keinen Diesel in betracht ziehen. Nicht nur weil es unwirtschaftlich ist ( den Steuernachteil fährst du bei einer Differenz von 2 - 5 Cent pro Liter nicht ein ), sondern auch weil man an die grüne Plakette denken sollte.Und mit der Plakette tun sich viele Diesel bis BJ 06 doch schwer.

Zitat:

Zitat Tecci: Evtl. wäre auch ein Peugeot 407SW ne Alternative

Hallo zusammen, dann vielleicht auch den 307SW, der ist nicht so lifestylig wie der 407 und hat mehr Kofferraum. Und kostet weniger.

 

Den Volvo V50 bitte auch nicht vergessen ;). Der Kofferraum ist zwar nominal klein (1300 l), aber sehr gut ladbar. Und vom Design hebt er sich durchaus vom Rest ab. Hat übrigens das gleiche Fahrwerk wie der Focus. Und das soll in puncto Fahrdynamik bald nach dem sehr guten der BMW´s kommen. Im Vergleich zum meinem ehemaligen Passat Variant (der ist allerdings MY 1998, also eine Generation früher) ist es locker zwei Klassen besser.

 

Bei 10.000 km rentiert sich der Diesel vermutlich nicht. Daher eher Benziner nehmen. Vielleicht gibt es in diesen Baujahren auch schon das ein oder andere Angebot mit Gasumrüstung.

 

Also, auf zu den Händlern, probefahren. Hier in den unterschiedlichen Foren nachschauen, welche Modelle der in Frage kommenden Baujahre evtl. generelle "Krankheiten" haben (ist natürlich nicht repräsentativ). Und dann alle Vor- und Nachteile abwägen. 

 

Viele Gruesse

kirschv

Zitat:

Original geschrieben von kirschv

Zitat:

Zitat Tecci: Evtl. wäre auch ein Peugeot 407SW ne Alternative

Hallo zusammen, dann vielleicht auch den 307SW, der ist nicht so lifestylig wie der 407 und hat mehr Kofferraum. Und kostet weniger.

Meine Eltern haben den 307SW, ich persönlich find den von der Beladbarkeit nicht so toll, also rein vom Aufbau her. Mit den umgeklappten Sitzen hat er natürlich enormes Ladevolumen. Aber von der Optik gefällt mir der 407 deutlich besser muss ich sagen. Was mir grad noch einfällt, vielleicht ein Croma als Jahreswagen...

Gruß Tecci

Ein neuer Skoda Octavia Tour? Sollte mit der 1.6 Liter Maschine zu bekommen sein und bietet super Qualität für schmales Geld!

Ich würde diesen hier in die engere Auswahl nehmen, sehr gute Ausstattung und preiswert!

Zitat:

Original geschrieben von ThePilot

Ich würde diesen hier in die engere Auswahl nehmen, sehr gute Ausstattung und preiswert!

Liest sich auf jeden Fall sehr gut, das ist sicher ein guter Tip...

Themenstarteram 9. August 2008 um 19:39

gestattet die Frage, ist das (der Link) wirklich ein guter Preis für einen Oktavia mit 70000km und 3 Jahren?

Für den preis habe ich schon gleich alte Passat mit weniger laufleistung gesehen, wenn auch nicht ganz so toll ausgestattet.

 

ps Franzosen kommen für mich gar nicht in Frage, Opel ungern, Ford noch am ehesten neben VW, BMW und Skoda.

Ähnliche Themen