ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Nachprüfung beim TÜV Nord - Dürfen weitere "neue" Mängel aufgenommen werden

Nachprüfung beim TÜV Nord - Dürfen weitere "neue" Mängel aufgenommen werden

Themenstarteram 1. September 2008 um 22:02

Moin,

morgen steht mein 2 Tüv Besuch an, wobei der erste war nicht direkt beim Tüv sondern bei der KÜS. Der Prüfer der KÜS hat leider nicht wenig Mängel an meinem Fahrzeug festgestellt und den Wagen nicht "bestehen" lassen. Nun habe ich morgen beim TÜV Nord einen termin da die mir sagten ich müsse auch bei denen nur die Nachprüfungsgebühr zahlen und keine komplette TÜV-Gebühr, obwohl das auto von der KÜS geprüft wurde.

So, nun sind auch alle Mängel behoben und habe auch eigentlich nen gutes gefühl das er dieses mal durchkommt aber halt auch nur EIGENTLICH.

Habe meine Zweifel da ich nicht weiß ob die Morgen wirklich nur die bereits bemängelten Punkte kontrollieren oder ob die nochmal genau rübergucken und am besten was neues finden was denen nicht passt. Spontan fällt mir da der Endschalldämpfer am Auto ein, welcher leider nicht eingetragen ist und wofür ich auch keine Papiere oder eine ABE habe. Kann der Prüfer sich daran hochziehen oder darf er dazu nichts mehr sagen weil dies bei der Hauptuntersuchung nicht bemängelt wurde??

MFG

Neo

Ähnliche Themen
31 Antworten

Ich bezweifel das du beim Tüv nur ne Nachprüfgebühr berappen musst,aber sicher bin ich mir das der dich wegen dem ESD wieder nach Hause schickt,es wird ganz sicher nicht ein Ing. für etwas was ein anderer Ing. nicht gesehen hat seinen Kopf hinhalten!Fahr doch einfach wieder zur Küs wenn du all deine Mängel abgehakt hast wie du sagst!

Zitat:

Original geschrieben von Neo the Hacker

Spontan fällt mir da der Endschalldämpfer am Auto ein, welcher leider nicht eingetragen ist und wofür ich auch keine Papiere oder eine ABE habe.

Warum baust du keinen zugelassenen ESD drunter, wenn dir dieser Mangel bereits bekannt ist?

Themenstarteram 2. September 2008 um 0:05

Habe das Ding nun schon seit gut 3 Jahren drunter, hab den damals als günstigen Ersatz für den durchgerosteten Serienpott vom Schrott geholt aber halt leider keine Papiere dazubekommen...

Das mit der Nachprüfgebühr habe ich telefonisch mit dem Tüv geklärt, die sagten mir das das so wäre. Zum KÜS Prüfer welcher sich das erste mal den Wagen angesehen hat und die Mängel festgestellt hat kann ich nicht, der war in meiner "Ex-Vertrauenswerkstatt" und zwar Ex weil sie eine für mich völlig überzogene Summe für die Rep. der Mängel haben wollten.

Leider ist morgen der letzmögliche Termin für die Nachprüfung, sonst würd ich noch schnell nen neuen Endtopf besorgen und dranmachen aber dazu isses nun zu spät....

Kann nur hoffen das er ihn nicht bemerkt, bin mir meinem alten Corsa 2x mit nem nicht eingetragenen Auspuff durchgekommen!

MFG

Neo

Laß uns Dein Ergebnis sehen.

Das mit der Nachgebühr glaube ich auch nicht ganz, am Telefon ist egal was die sagen, das was der Prüfer haben will ist ausschlag gebend.

Und ja, er kann Dich wieder nach Hause schicken, wenn noch was kaputt ist.

Wäre ja einfach, wenn Du jetzt mit kaputten Bremsen & Co ankommst und sagst, pech gehabt, ist doch nur eine Nachuntersuchung.

Bin gespannt, was dabei rauskommt.

ch33rz

Ich habe immer nur die Nachprüfgebühr verlangt, egal wo der Vorher war. Hab auch immer nur die "kleine" Gebühr (ca. 18 Euro) verlangt und nicht den ganzen Satz (c.a 35 Euro).

Ich hab immer nur die Mängel auf der Mängelliste abgearbeitet und gut, mehr interessiert mich nicht, hat der andere Prüfer ja schon abgeprüft gehabt. Kann ja auch sein, dass er irgendein Gutachten oder sowas gefunden hat und es somt OK war.

Nabend,

hab das Thema letzens gehabt, hatte ein Auto gekauft.

Prüfung war bei der Dekra, Plakette nicht zugeteilt, wg. Bremsschläuchen.

Hab die Schläuche erneuert, bin zum Tüv und hab die Nachkontrolle machen lassen.

Hat sich nur die angegebenen Mängel angeschaut, mehr nicht.

Und teuer war es auch nicht, waren glaub 3,50€ oder so, jedenfalls unter 5€ ;)

Gruß Dennis

Aha,

die nehmen für die Nachuntersuchung auch was sie wollen !

Habe letzten bei einem Swift für Antriebwellenmanschetten, welche nicht kaputt waren 8 € bezahlt.

Und bei einer ungleichmeßigen Bremse hinten 7€.

Naja, werde mich mal bei meiner Bekannten schlau machen, die arbeitet beim TÜV.

Kann ich nicht ganz nachvollziehen, wenn ich bei zb. bei der Dekra war, dort zahle und beim TÜV nur die Nachgebühr.

ch33rz

Die Nachprüfung ist halt ne Prüfung der bemängelten Punkte. Da wird dann eben nicht mehr alles geprüft, deswegen ist es günstiger.

Zitat:

Original geschrieben von querys

Die Nachprüfung ist halt ne Prüfung der bemängelten Punkte. Da wird dann eben nicht mehr alles geprüft, deswegen ist es günstiger.

Schon klar, aber es sind zwei verschiedene Prüfstellen und unabhängige Unternehmen.

Zitat:

Original geschrieben von Nice-DJ

Schon klar, aber es sind zwei verschiedene Prüfstellen und unabhängige Unternehmen.

Sicherlich. Aber dieser Umstand ändert doch nichts am Arbeitsaufwand, der für die Nachprüfung benötigt wird.

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von Nice-DJ

Schon klar, aber es sind zwei verschiedene Prüfstellen und unabhängige Unternehmen.

Sicherlich. Aber dieser Umstand ändert doch nichts am Arbeitsaufwand, der für die Nachprüfung benötigt wird.

Genau ;)

ich hab immer 15 irgendwas Euro für ne Nachprüfung berechnet, egal wo derjenige vorher war.

Hi,

bei meinen eigenen Berichten berechne ich für die Nachprüfung den Minimaltarif (3 € irgendwas), wenn ich nur einen Blick auf das Auto werfen muß oder auf irgend ein Stück Papier (ABE oder so).

Muß das Auto nochmal auf die Hebebühne oder auf die Bremse oder kommt das Auto von einer fremden Prüforganisation, kostet die Nachkontrolle 15,40. (Das trifft auf 90% der Autos zu.)

Muß ich das halbe Auto auseinandernehmen, um die Beseitigung der Mängel zu beurteilen, wird es entsprechend teurer. Das ist aber sehr selten.

Ich überprüfe nur die Punkte, die der Kollege auf seinem Mängelbericht notiert hat. Das bedeutet, daß ich mir nicht nochmal sämtliche Eintragungen etc. zeigen lasse, das war Sache meines Vorgängers. (Dein Schalldämpfer ginge also durch.)

Stelle ich natürlich unter dem Auto weitere erhebliche Mängel fest, die mein Kollege übersehen hat, lehne ich die Nachkontrolle ab.

Grüße (insbesondere an den Kollegen): Markus

Gut, denn weiß der TE ja nicht was er an Gebühren zahlen muß!

Also wahrscheinlich nicht die Nachgebühren von 7 - 8.-€

Bin gespannt, was kommt

Zitat:

Original geschrieben von querys

Ich habe immer nur die Nachprüfgebühr verlangt, egal wo der Vorher war. Hab auch immer nur die "kleine" Gebühr (ca. 18 Euro) verlangt und nicht den ganzen Satz (c.a 35 Euro).

Ich hab immer nur die Mängel auf der Mängelliste abgearbeitet und gut, mehr interessiert mich nicht, hat der andere Prüfer ja schon abgeprüft gehabt. Kann ja auch sein, dass er irgendein Gutachten oder sowas gefunden hat und es somt OK war.

Hallo, querys.

Sag mir mal bitte, in welcher Tüv-Station du arbeitest. Dann komm ich mal bei dir vorbei.

Ich komme nämlich gerade von der sog. Nachprüfung. Ich kam mir allerdings vor, wie bei einer HU.

Alle beanstandeten Mängel vom Samstag (also vor 3 Tagen und nicht ganze 50 Km) wurden fachmännisch -mit Quittung- beseitigt.

Heute war ich allerdings der -ich nenn es jetzt einfach mal so- Schikane des jungen Prüfers ausgeliefert.

Jetzt sind z. B. die Bremsleitungen die am Samstag zwar angesprochen wurden aber nicht als Mängel aufgeführt wurden als makanter Mangel aufgeführt.

Müssen sich die jungen Prüfer gegenüber den "alten Hasen" noch beweisen, oder woran liegt diese unterschiedliche Sichtweise?

Achja, ich war beides Mal beim TÜV Nord.

Und noch was. Eine Preisliste hängt in dieser Station auch aus. Auf dieser steht für die Nachprüfung 11,90 €.

So Freunde des benzinbetriebenen Gefährtes...

...ich wünsche euch einen schönen und stressfreien abend.

So long

1977er

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Nachprüfung beim TÜV Nord - Dürfen weitere "neue" Mängel aufgenommen werden