ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Neuer Hyundai i20

Neuer Hyundai i20

Themenstarteram 17. März 2008 um 12:31

Hey Leute, wie findet ihr denn den naechsten Hyundai i20?

Leider kann ich im Moment keine Fotos hinzufuegen, da ich gerade in Spanien im Urlaub bin.:D

Beste Antwort im Thema
am 11. März 2009 um 8:32

Du kannst es einfach nicht wahrhaben oder? :D

Ich habe genug Ahnung und ''Fachwissen'' von dem Material (ja, ich war auch mal stink normaler KFZ-Mechaniker), du anscheinend nicht und versuchst du jetzt mit anderen Frotzeleien hier rauszureden. Super :rolleyes:

Es ist auch schlicht und einfach eine Kostenfrage, das man hinten Trommeln verbaut.

Außerdem verwechselst du gerade wunderbar Bremsleistung mit Bremsenfading. Natürlich ist eine Trommelbremse auf dauer schlechter in der Leistung.

Beim VW Lupo hat man das versucht mit speziellen Belüftungsschlitzen und Luftkanälen zu minimieren (Da war mein Bekannter zu der Zeit auch in der Entwicklung dabei) und der Erfolg war da, auf Kosten der Kosten.

Du hast es wohl auch einfach nicht begriffen, das Bremsscheiben einen höheren Unterdruck brauchen, kleine (Benzin)motoren mit niedrigen Drehmomenten kräftig dagegen Arbeiten müssen und somit durch die nicht ausreichende nutzung hinten, Motorleistung verloren gehen würde und nur wegen dem ESP dennoch Scheiben benutzt werden.

Und ich weiß nicht, wer dir den Blödsinn eingetrichtert hat, das der Unterdruck immer gleich wäre: Natürlich stimmt das nicht.

Das hängt beim Benziner immer noch von der Drehzahl ab (und dadurch mit der Ansaugluft zusammen) und die variiert nunmal stark, gerade bei kleinen Benzinmotoren. Die größe hat in diesem Fall natürlich was zu tun, den ein 1.2l Motor muss mehr für genug Unterdruck in den Drehzahlbereichen, wo er nicht seine spezifische Leistung erreicht mehr schufften als 2.0l Motor.

Der Diesel hat das Problem nicht (wie auch, wenn man keine Drosselklappe hat und nicht genug Unterdruck abzweigen kann), da er einen konstanten Unterdruck durch eine weitere Unterdruckpumpe versorgt bekommt. (Hängt von der Kraftstoffmenge ab)

Der fahrer merkt natürlich durch EBD Systeme nichts avon, aber früher hat man schon gemerkt, ob man in einem Auto mit Trommeln oder Scheiben saß. Denn das mit Trommeln kam i.d.R. früher zum Stehen, solange es nicht blockierte und der Bremsweg kurz genug war (Fading)

Ansonsten, wer das nicht verstehen will ist wohl nur noch Beratungsresistet. Ich habe es jetzt so einfach wie möglich beschrieben, damit es auch Laien wie axel kapieren.

142 weitere Antworten
Ähnliche Themen
142 Antworten

Je nachdem aus welcher Region man kommt schwanken die Preise ganz schön. War zuerst beim Hyundai-Händler in Hamburg und die wollten schon 11900€ für das Basis-Modell in rot oder weiß, für denselben 1.2l in der Ausstattungsvariante Comfort in schwarz 13500€.

Den hätte ich mir auch schon fast gekauft, aber zum Glück habe ich nochmal bei mobile.de reingeschaut und einen schwarzen i20 Style mit 1.4er Motor und folgenden Extras: Teilledersitze, Armlehne für Fahrer, Sitzheizung vorne und 16" Alus mit 195er Bereifung für 13700€ gefunden. Der Händler war in Rostock und 220km entfernt, gut ich musste zwei mal hin, Vertrag unterschreiben, zu Hause zulassen und dann abholen, das waren dann noch ca. 200€ für Benzin. Trotzdem ist der Preisunterschied von 400€ ein Witz wenn man die Ausstattung und den Motor vergleicht.

am 22. August 2009 um 12:31

Hi Kalyan,

joa da hast du Recht. Den 1,4l Motor hätte man hier zwar auch schon für 11.100 € bekommen, allerdings dann in der Comfort-Ausstattung (,die ja da EU-Fahrzeug auch nicht ganz der deutschen entspricht). Also weicht von der Gesamt-Ausstattung her doch ganz schön ab. Ich würde sagen, du hast ein richtiges Schnäppchen ergattert...

Ich komme aus Limburg und Auto hab ich in Köln gekauft. Muss aber dazu sagen, dass man diese EU-Importeure in ganz Deutschland findet. Viele davon kaufen auch (lt. meiner eigenen Recherche , dann aber auch nur 300 € teurer) bei Autoropa ein. Ich persönlich habe tagelang vorm PC gehongen, um den günstigsten Preis herauszufinden und muss, wenn ich mir die Preise der meisten Händler bzw. vermeintliche EU-Schnäppchen betrachte sagen, es hat sich echt gelohnt :-)

LG

Zitat:

Original geschrieben von Kalyan

War zuerst beim Hyundai-Händler in Hamburg und die wollten schon 11900€ für das Basis-Modell in rot oder weiß, für denselben 1.2l in der Ausstattungsvariante Comfort in schwarz 13500€.

Wenn ich diese Preise sehe, denke ich, dass man sich doch besser gleich einen VW, Opel oder Ford als EU-Neuwagen holt.

Wirklich günstig ist der Hyundai i20 jedenfalls nicht, zumal Autos dieser ehemals koreanischen Billigmarke vor Jahren kaum jemand haben wollte......

am 24. August 2009 um 5:56

Wie du selbst sagst "vor Jahren"... Und ein Golf oder Corsa mit dieser Ausstattung für 13.500 €?? Vergiss es... Vom Preis her könntest du dieses Auto allenfalls mit nem Polo od. vielleicht Fiesta vergleichen und selbst dann landen wir nicht bei dieser Ausstattung, wobei wir hier das Auto selbst nicht verleichen können :-) hm... Also ich kann dazu nr sagen ich hab meinen für 10.000 € gekauft mit ner verhältnismäßig guten Ausstattung (Klima etc.), aber weniger als der Kollege hier und hätte nen Corsa für diesen Preis mit weniger Ausstattung, wenn ich Glück gehabt hätte als Jahreswagen (!) bekommen. Wenn du dir seine Ausstattung betrachtest und bedenkst, wieviel du jeweils für diesen ganzen Schnick Schnack (in deinen Augen) draufbezahlt hättest, naja... Is wahrscheinlich aber auch Geschmacksache, denn ich finde dieses Auto auch tatsächlich viel schöner als o. g. . Wenn ich unbedingt mehr hätte bezahlen wollen od. deine Ansicht von "Qualität" hätte befridigen wollen, wäre ich so od. so bei nem Japsen gelandet. Wollte deine Meinung jetzt nicht runter machen, aber schau dir die Preise mal an. Für weniger Geld bekommst du viel mehr Auto. Liebe Grüße.

Seh ich anders beim i20 ist schon ein kleiner Anfall von Größenwahn zu erkennen, für 13500 bekommst Du ohne Problem einen Fiesta Titanium mit 86 PS 1,2l Maschine, also sehr vergleichbar in Leistung und Ausstattung und der Fiesta ist da eher das bessere Auto. Ein Clio mit 100 PS Turbo Maschine und kompletter Ausstattung (mindestens Hyundai Style Nieveau) kannst Du über Vermittler uunter 13000 EUR bekommen, besserer Motor ansonsten mehr als vergleichbar, auch ein 207 mit 95 PS Maschine die sehr sparsam und empfehlenswert ist bekommst Du locker zu dem Preis in Tendance Ausstattung, was mit dem Comfort vergleichbar ist. Der i20 ist ein nettes Auto aber zu teuer im Vergleich. Wenn Du mal genau hinschaust wirst Du sehen daß sogar innerhalb der Modellpalette z.B. ein i30 bei gleicher Ausstattung und Motor (i30 Classic, zu i20 Comfort ist etwa gleich) der i30 teilweise das Gleiche kostet, der Diesel sogar deutlich günstiger ist. Warum sollte man sich da wenns Hyundai sein soll einen i20 holen wenn man fürs gleiche Geld schon den i30 bekommt (ohne Rabatte eingerechnet die beim i30 sogar größer sein könnten). So wird man schwer erkämpfte Marktanteile eher wieder verlieren, und wenn der Abrackprämienboom mal vorbei ist wird Hyundai die Preise beim i20 auch sicher nicht halten können, wenn sie den auch verkaufen wollen. Ob das dann offiziell oder unter der Hand mit Rabatten und Sondermodellen geregelt wird bleibt abzuwarten. Derzeit würde ich mir vom Preis-/Leistungsverhältnis keinen i20 holen, dann lieber gleich i30 oder nach günstigeren Alternativen umsehen (die es gibt).

am 24. August 2009 um 20:06

Häh?? Du hast wohl nicht richtig gelesen... Der Hyundai für 13.500 € (von Kalyan) über den wir hier sprachen, hat sowas von 0 die selbe Ausstattung und Leistung wie ein Ford Fiesta!? -Bitte nachlesen- MEIN Hyundai (1,2l Comfort) hat wenn überhaupt die selbe Ausstattung, eher besser, und hat mit Klima und allem Pi Pa Po 10.063 € gekostet!!!

Und von einem Clio wollen wir bitte nicht anfangen, das ist ein RENAULT (Hilfe)... Mal ganz abgesehen davon bekommst du den Hyundai i20 1.4 Comfort 5-trg. Klima (101 PS) schon für 11.100 €, ich zumindest. In dem i20 - i30 Vergleich gebe ich dir Recht, zumindest, wenn man davon ausgeht, dass man den i20 1,4 mit 101 PS kaufen will. Aber ansonsten, ergibt das, was du hier schreibst echt keinen Sinn...

Zitat:

Original geschrieben von fxhjjfj

Häh?? Du hast wohl nicht richtig gelesen... Der Hyundai für 13.500 € (von Kalyan) über den wir hier sprachen, hat sowas von 0 die selbe Ausstattung und Leistung wie ein Ford Fiesta!? -Bitte nachlesen- MEIN Hyundai (1,2l Comfort) hat wenn überhaupt die selbe Ausstattung, eher besser, und hat mit Klima und allem Pi Pa Po 10.063 € gekostet!!!

EU Importpreise (oder irgendwelche Sonderkonditionen) mit deutschen Listenpreisen zu vergleichen ist eher nicht seriös :), es geht ja nicht drum den i20 madig zu machen, die Fakten sagen einfach aus er ist im Vergleich zur Konkurrenz und zum hauseigenen i30 kein Schnäppchen noch nicht mal als günstig zu bezeichnen.

Machen wir doch mal den vergleichbaren Vergleich bei wirklich gleicher Ausstattung und gleicher Quelle. :)

APL Preise von heute http://www.neuwagen-schnaeppchen.de/index.php?Site=marke.php

i20 Comfort 12010,68 EUR

Clio Dynamique 1.2 TCE100 11672,70 EUR besserer Motor und noch etwas bessere Ausstattung zu günstigerem Preis

Fort Fiesta Trend 1.25 82 PS plus Audio-/Klima Paket 12533,08 EUR

Corsa Edition 1.2 Ecotec 12010,33 EUR

Peugeot 207 Tendance 95 VTI 1.4l 12240,17 (identische Austattung zum 1,2er i20 bei stärkerem Motor)

außer Konkurrenz Hyundai i30 Classic 1,4l 12820,55 (i20 1.4L Comfort 5t 12657,08)

Meine erste Wahl wäre der i20 da eben nicht, mehr will ich gar nicht sagen, muß ja jeder selber wissen. Ich würde mich da wohl eher Richtung Fahrspaß Clio oder mehr Komfort i30 orientieren, da bekommt man mehr fürs Geld.

Zitat:

Und von einem Clio wollen wir bitte nicht anfangen, das ist ein RENAULT (Hilfe)...

Den aktuellen Clio 100 TCE schonmal gefahren?, die letzen Clio Jahrgänge schneiden in der ADAC Pannenstatistik sogar besser als der Polo ab und viel besser als z.B. der Getz. Ein 100 PS Turbo ist in Punkto Fahrspaß dem 1,2er von Hyundai auch haushoch überlegen.

Zitat:

In dem i20 - i30 Vergleich gebe ich dir Recht, zumindest, wenn man davon ausgeht, dass man den i20 1,4 mit 101 PS kaufen will. Aber ansonsten, ergibt das, was du hier schreibst echt keinen Sinn...

Tja in der Realität leider doch (sh. oben), das ist das Problem mir könnte der i20 auch gefallen aber nicht zu dem Preis, da nehm ich eben lieber den i30 oder was anderes und ähnlich werden viele potentielle Kunden denken, deshalb muß imho Hyundai hier was tun.

Deshalb ist der i20 trotzdem natürlich ein gelungener Wagen und wünsche jedem viel Spass damit.

am 24. August 2009 um 23:06

Außer dass , wie ich dir eben schon zustimmte, der i 30 am besten abschneidet, kann ich (für mich) kein Argument gegen den i 20 erkennen... Wo die bessere Ausstattung bei einem Fiesta oder Clio liegt, ist fragwürdig. Aber naja ist eben doch Geschmacksache, allein das Äußere wirkt auf mich abschreckend und kommt für mich daher nicht in Frage. Gefahren bin ich den Clio noch nicht, der Mehr-Fahrspaß leuchtet mir aber trotzdem ein. Drin gesessen habe ich schonmal, das wiederum reicht, um zu wissen, warum ich ihn nicht will (Bin zudem Renault-geschädigt)... Ford is übrigens auch einer der Verlierer in der ADAC-Pannenstatistik, ebenso wie Renault/meinetwegen ausschließlich Clio + Peugeot. Der i 20 schneidet übrigens sehr gut in allen Tests ab, besser als der Getz und für einen Polo wäre ich sowieso nie in die Bresche gesprungen... Naja, egal wieviel welches Auto kostet, ein Schnäppchen hab ich so oder so gemacht (Bei kürzerer Lieferzeit wäre es bei mir übrigens auch der i 30 geworden) LG

Deine Antwort
Ähnliche Themen