ForumCLS
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. CLS
  7. Neuen CLS (C218) mit 350 CDI oder mit 350 CGI kaufen ????

Neuen CLS (C218) mit 350 CDI oder mit 350 CGI kaufen ????

Mercedes CLS C219

Jungs, was meint ihr welcher Motor besser zu einem Mercedes CLS passt? Wie würdet ihr euch entscheiden, wenn ihr die Wahl hättet zwischen einem CLS 350 CDI oder CLS 350 CGI ????

Und warum?

Ich finde z.B. dass ein so schönes Auto wie der neue CLS garnicht mit einem Diesel ausgestattet werden sollte weil es halt ein Diesel ist und wegen diesem Diesel blubbern. Auch wenn die Diesel Motoren leiser geworden sind, man hört diese Diesel Geräusche wie in einem Taxi.

 

Beste Antwort im Thema

Ich habe hier bislang nix geschrieben, weil ich den CLS erst seit zwei Monaten habe.

Habe vorher einen 500 SL gefahren, da aber meine neue Partnerin zwei kleine Kinder hat und wir beide Golfer sind, hab ich lange nach einer Alternative (Viersitzer mit mehr Platz) gesucht und sie im CLS gefunden.

Nachdem ich ca. 50.000 Kilometer im Jahr fahre (obwohl ich kein Vertreter bin) habe ich lange überlegt, ob ich den 500er Motor nehme, den ich ja aus dem SL kannte oder einen Diesel.

Ich habe lange auch zu der Fraktion gehört, deren Motto war:

"Einen Diesel fährt man nicht, denn es gilt der alte Satz aller Dieselfahrer: Lieber sterben als Schwung verlieren"

Nachdem ich aber meiner Tochter einen Diesel (A3 mit 140 PS) gekauft habe und erleben durfte, welches Drehmoment diese Motoren haben, habe ich den 350er CLS mit dem Dieselmotor probegefahren und muss sagen, dass der mich überzeugt hat.

Was das Drehmoment angeht, steht dieser Motor dem 500er kaum nach, natürlich hat der 500er mehr Power im oberen Drehzahlbereich, aber ich bin eigentlich immer niedertourig gefahren, und da ist der Unterschied zwischen den Motoren m.E. nicht so gross.

Was den Verbrauch angeht:

Mit dem SL habe ich im Schnitt etwa 11,5 Liter gebraucht, mit dem CLS brauche ich bei gleicher Fahrweise etwa 8 Liter, meist knapp drunter.

Wenn man bedenkt, dass der neue Diesel 620 Nm hat, also deutlich mehr als der alte 500er und der Drittelmixverbrauch nochmal ca. 1,5 Liter unter dem bisherigen liegt, ist es für mich keine Frage, dass ich als nächstes wieder den Diesel nehmen werde.

Und: Als ich meinen SL abgegeben habe, war der etwas mehr als drei Jarhe alt und hatte ca. 150.000 km drauf.

Bei der Inzahlungnahme war es schwierig, einen halbwegs guten Preis für den SL zu bekommen, weil die Händler mir sagten, dass ein SL mit so einer Laufleistung nur sehr schwer zu verkaufen sei. Die Differenz zwischen den Angeboten, die ich von Mercedes Händlern bekommen habe lag bei 13.000 Euro!

Einen Diesel mit so einer Laufleistung zu verkaufen sei dagegen kein Problem, da offensichtlich Diesel nach wie vor länger halten.

Auch das ist für mich ein Argument, beim Diesel zu bleiben.

Das mit dem Motorengeräusch ist kein Argument für mich, bei normalem Fahrbetrieb (also zwischen 140 und 180 auf der Autobahn) ist der Unterschied m.E. vernachlässigbar.

Natürlich ist der Sound des Achtzylinders beim langsamen Offenfahren unvergleichlich, aber das wiegt für mich die Vorteile des Diesel zumal bei einem geschlossenen Auto nicht auf.

Ich würde also immer wieder zum Diesel greifen!

Grüsse aus Unterfranken,

L.Hofstetter

65 weitere Antworten
Ähnliche Themen
65 Antworten

Hallo,

bevor hier so (sinnfreie) Kommentare kommen, wie: "Bei einem Wagen aus dieser Preisklasse DARF der Verbrauch doch kein Kaufkriterium sein....bla....bla...".

Natürlich ist der Benziner der "schönere" Motor; mehr Leistung, besserer Sound, Laufruhe und keine Vibrationen....Ich kann aber nicht verstehen, warum der CLS als Benziner teurer ist als der Selbstzünder. Kannte es bisher immer nur anders herum. Wahrscheinlich ist die teure Einspritzanlage des Otto-Direkteinspitzers das Argument.

Die Fortschritte im Diesel-Bereich darf man natürlich nicht vergessen (logisch bei den Zulassungszahlen). Die Dinger werden ja immer leiser. In einem Testbercht (ich glaube Autobild) habe ich gelesen, dass sich der neue Diesel-CLS vom Sound her wie ein Benziner anhört. Naja, wahrscheinlich ein wenig übertrieben, aber es geht wohl in die Richtung.

Insgesamt würde ich sagen, es kommt drauf an was Du willst. So Sprüche wie: "In so ein Auto gehört kein Diesel" finde ich albern. Die OEMs müssen es ja wissen, sonst würden die in so 'ner Kiste keinen Diesel anbieten. Wenn Du viel in der Stadt unterwegs bist, dann ganz klar der Diesel, wenns noch sportlicher & schneller sein soll: den Benziner. Und wenn der Verbrauch keine Rolle spielen sollte, dann hol Dir BEIDE ;-)

Gruß, Rejoe

 

 

Mein Kumpel hat sich die neue E-Klasse mit dem 350 CDI Motor geholt und der ist schon leise besonders bei hohen Geschwindigkeiten. Aber im Stand oder bei geringen Geschwindigkeiten hört man schon diese Diesel Geräusche. Auch bei Vollgas ist der Sound rauer. Halt so dieselig.

Der einzige Grund wieso ich den Diesel holen würde ist wegen dem Wiederverkauf. Einen Diesel bekommt man schneller los. Und einen weiterer Grund ist der niedrige Verbrauch.

Habe letztens die Verbrauchswerte angeschaut. Der 350 CGI verbraucht im Durchschnitt nur 1 Liter mehr als der 350 CDI. Der Verbrauch soll um 35 % reduziert worden sein.

 

Zitat:

Original geschrieben von ciko77

Mein Kumpel hat sich die neue E-Klasse mit dem 350 CDI Motor geholt und der ist schon leise besonders bei hohen Geschwindigkeiten. Aber im Stand oder bei geringen Geschwindigkeiten hört man schon diese Diesel Geräusche. Auch bei Vollgas ist der Sound rauer. Halt so dieselig.

Der einzige Grund wieso ich den Diesel holen würde ist wegen dem Wiederverkauf. Einen Diesel bekommt man schneller los. Und einen weiterer Grund ist der niedrige Verbrauch.

Habe letztens die Verbrauchswerte angeschaut. Der 350 CGI verbraucht im Durchschnitt nur 1 Liter mehr als der 350 CDI. Der Verbrauch soll um 35 % reduziert worden sein.

Sehe ich auch so, deshalb ganz klar - Benziner !!

Zitat:

Original geschrieben von ciko77

Habe letztens die Verbrauchswerte angeschaut. Der 350 CGI verbraucht im Durchschnitt nur 1 Liter mehr als der 350 CDI. Der Verbrauch soll um 35 % reduziert worden sein.

Das sind Prüfstandswerte, die mit dem realen Verbrauch ziemlich wenig zu tun haben - leider.

Fakt ist, dass der neue 350 CDI allerdings sehr verbrauchsgünstig gefahren werden kann und dazu ziemlich leise geworden ist (siehe auch die letzte auto motor und sport mit dem Vergleich CLS 350 CDI vs Audi A7 3,0 TDI).

Ich persönlich schätze die Dieselcharakteristik mit tendenziell niedrigen Drehzahlen und wuchtigem Drehmoment (immerhin doch 620 Nm) sehr und ziehe den Diesel dem Benziner vor, aber das ist eine Geschmacksfrage. Genauso empfinde ich die dieseltypisch harten Verbrennungsgeräusche nicht als störend, aber auch hier ganz klar: Geschmacksfrage.

Daher würde ich dir dringend eine Probefahrt empfehlen, danach kann man am besten entscheiden.

denke das die wahl der richtigen motorisierung an der nutzung hängt. stammtischparolen sind von gestern und zeugen von engstirnigkeit oder auch der tatsache nicht in der lage gewesen zu sein beide bzw. unterschiedliche motoren gefahren zu haben auf längerer strecke.

der diesel hat tolle elastizitätswerte welche einem auf der autobahn und insbesondere beim überholen zu gute kommen. Dank neuster technik stehen sie in sachen beschleunigung und v-max dem benziner nicht sehr viel nach.

der benziner fährt ruhiger (nicht leiser) und entfaltet seine leistung gleichmäßiger.

die verbrauchswerte gemäß norm sagen nichts aus. fahre den 350 cdi in der e-klasse mit rd 10l/100km bei flotter fahrweise und habe hier im forum irgendwo gelesen das der 350 benziner bei flotter fahrweise an die 13l/100km kommt. unterm strich werden bei gleicher fahrweise immer zwei bis drei liter unterschied belieben.

ergo: wer meißt im stadtverkehr ist und generel nur wenig fährt ist wohl beim benziner gut aufgehoben. wer viel auf dem land unterwegs ist oder eher langstrecke fährt beim diesel.

bin beide motoren gefahren, wenn auch in der e-klasse. für mein persöhnliches empfinden ist der benziner (achtung jetzt kommt es) zu laut und hektisch bei meiner fahrweise(!). sportwagen sind beide nicht. liebe das leise untertourige fahren was aber wohl auch an den vielen km bei mir im jahr m.u. liegt.

denke in zukunft wird auf dauer kein weg an einem benziner mit e-unterstützung vorbei führen. aber mal schauen was es in ein paar jahren dann so für neue techniken gibt.

fazit: in der vergleichbaren preisklasse dieser autos wäre der diesel mein favorit. wer die wahl eines benziners mit sportlichkeit begründet muss eh zum 500`er oder größer greifen um keinen pseudo-sportwagen zu fahren, denn dazu gibt es in der tat keine diesel alternative.

unterm strich beliebt nur eine längere probefahrt mit beiden autos und evtl die abwägung der kosten welche auch nicht ganz unerheblich sein können. bei meinen km im jahr (pus minus 70.000 im jahr), reden wir hier schon von 300 bis 500 euro im monat.

Ich sehe den CLS mehr als Spaßauto an und nicht als Kilometerfresser. Ich denke ein CLS Fahrer, oder ähnliche Klassen, fahren keine 70 Tkm im Jahr. Das ist halt kein Vertreterauto mit dem man Geld verdienen muß. Ich fahre mit dem Fahrzeug in den Wintersport, zum Wellness, Konzerte und sonstige schöne Events. Für die Stadt gibt es bei mir Kleinwagen und für lange Strecken den Flieger. Und von daher ist der Diesel für mich uninteressant bei 15 Tkm Fahrleistung im Jahr.

Zitat:

Original geschrieben von kosi3

 

....CLS-Klasse Ich sehe den CLS mehr als Spaßauto an und nicht als Kilometerfresser....

 

..... Das ist halt kein Vertreterauto mit dem man Geld verdienen muß. Ich fahre mit dem Fahrzeug in den Wintersport, zum Wellness, Konzerte und sonstige schöne Events. Für die Stadt gibt es bei mir Kleinwagen und für lange Strecken den Flieger.....

ne klar, sind ja nur vertreter die so viel fahren und sich alle zwei bis drei jahre autos in der preisklasse zwischen 80 und 100 tausend euro kaufen.... schon richtig.

cls mit 350`er spaßauto....? spaßauto ist ein 911`er porsche o.ä. oder auch ein cls mit einem großen motor.

Zitat:

cls mit 350`er spaßauto....? spaßauto ist ein 911`er porsche o.ä. oder auch ein cls mit einem großen motor.

Ich weiß nicht was du als Spaßauto definierst, ich jedenfalls nicht Hubraum und PS.

Das Auto macht mir auch mit 272 PS reichlich Freude und Porsche & Co. wecken in mir Null Emotionen.

Ich verbinde den CLS mit Comfort, Sportlichkeit,Eleganz und Fahrvergnügen und dazu benötige ich keine 500 PS. ;)

kosi3, eigentlich sollte es mir ja total piep-schnurz-egal sein ob du mit deinem gebrauchten cls ins theater oder zum wellness fährst und anschließend mit deinem kleinwagen durch die stadt… aber du hast manchmal eine so subtile abwertende art an dir bzw. in deinen texten und scheinst dermaßen selbt von dir überzeugt um nicht zu sagen eingenommen… muahhh. Na vll. Bin ich ja auch völlig verpeilt.

@admin: die post von dir bekomme ich jetzt vollkommen zu recht.

Zitat:

Original geschrieben von Nisse2005

kosi3, eigentlich sollte es mir ja total piep-schnurz-egal sein ob du mit deinem gebrauchten cls ins theater oder zum wellness fährst und anschließend mit deinem kleinwagen durch die stadt… aber du hast manchmal eine so subtile abwertende art an dir bzw. in deinen texten und scheinst dermaßen selbt von dir überzeugt um nicht zu sagen eingenommen… muahhh. Na vll. Bin ich ja auch völlig verpeilt.

@admin: die post von dir bekomme ich jetzt vollkommen zu recht.

Ne, so soll das nicht aussehen, sind halt nur meine Meinungen.

Aber eins muß ich noch loswerden, auch dein 212er ist gebraucht und das seit dem er das Werk verlassen hat. Interessant ist nur welcher von beiden den höheren Gebrauchtwert erziehlt :cool:

Ich bin der Meinung, dass gerade ein CLS 350 CDI das ideale Langstreckenauto ist, zugegebenermaßen vielleicht nur für zwei Personen, aber man ist kaum einem anderen Auto so komfortabel unterwegs (nehmen wir mal S-Klasse und Co. aus, aber die Kosten ja auch noch mal 15.000 € mehr). Von daher bietet sich der CLS gut an, um entspannt auch mal 60.000 km im Jahr abzureißen, denn man steigt auch nach 1.000 km noch entspannt aus.

Wenn man dieses Auto nur zum "Boulevardcruisen" benutzt, entfaltet sich meiner Meinung gar nicht die volle Klasse und der volle Spaß an so einem Auto, aber auch hier gilt, dass das nur meine Meinung ist.

 

Zur Motorenfrage noch: Der 350 CGI erschien mir in der 292 PS-Variante im direkten Vergleich zum damals noch 231 PS starken 350 CDI seltsam durchzugsschwach und über Gebühr durstig, da er für zügiges Vorankommen gedreht werden wollte. Daher meine Dieselpräferenz.

 

Ein Diesel hat irgendwie nicht die Klasse wie ein Benziner für mich. Mag sein daß er leiser geworden ist und weniger verbraucht usw.

Letztendlich ist das für mich ein Diesel. Diesel Agregate gehören für mich in LKWs, Busse, Taxis usw.

Aber nicht in solch ein nobles Erscheinungsbild wie der neue CLS. Es wertet für mich den CLS ab.

Ich denke wenn Diesel Motoren so wertvoll wären würden Sie auch den SL oder CL mit Diesel Motoren ausstatten.

Leute wollen zwar mit dem CLS super toll optisch rüberkommen aber auf der anderen Seite kneifen Sie ihr Arsch zu und sparen am Sprit usw. mit einem Diesel.

Ich sage immer, wenn dann richtig. Und keine halben Sachen. Wenn man rumdieseln will dann hol dir kein CLS sondern eine C-Klasse oder E-Klasse.

Letztens stand ich an der Tankstelle und ein schöner weisser CLS (219er) in AMG 63 Optik kam an die Zapfsäule neben mir angefahren und ich hatte eigentlich einen richtig fetten Sound erwartet. Und was höre ich da: Es war ein Diesel.Ich musste lachen. Der CLS kam mir danach wie ein Fake vor.

Das ist wie ein Bodybuilder, der mit Luft aufgepumpt ist und keine Kraft hat 20 Kilo zu heben. Nur halt optisch gut rüberkommt.

Das ist meine Ansichtsweise. Liege ich da verkehrt?

Zitat:

Original geschrieben von ciko77

Das ist meine Ansichtsweise. Liege ich da verkehrt?

Grundverkehrt - und voll auf der Klischeelinie. Bist du schon mal Diesel gefahren?

Zitat:

Original geschrieben von ciko77

Letztens stand ich an der Tankstelle und ein schöner weisser CLS (219er) in AMG 63 Optik kam an die Zapfsäule neben mir angefahren und ich hatte eigentlich einen richtig fetten Sound erwartet. Und was höre ich da: Es war ein Diesel.Ich musste lachen. Der CLS kam mir danach wie ein Fake vor.

Das ist wie ein Bodybuilder, der mit Luft aufgepumpt ist und keine Kraft hat 20 Kilo zu heben. Nur halt optisch gut rüberkommt.

Das ist meine Ansichtsweise. Liege ich da verkehrt?

Ich finde auch, dass Du da verkehrt liegst. Ich mag zwar vom Sound & Feeling her den Benziner auch lieber, aber der Diesel Motor wertet den CLS doch nicht ab. Ob Benziner oder Diesel, der CLS ist einfach eine Schönheit. Und dabei ist es egal, ob es der alte oder der neue ist! Beide Motorvarianten haben ihre Vor- und Nachteile. Da kann auch meines Erachtens durchaus der Verbrauch als Vorteil herangezogen werde, warum auch nicht??? Leute die in Ihrer Denkweise nicht offen sind für Veränderungen, kommen im Leben nicht weit.........

Am besten beide Varianten probefahren. Aber wenn der Benziner vom Verbrauch her im Durchschnitt auch nur nahe der 10 l / 100 km sein sollte, ist das echt eine Überlegung wert.

Beste Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. CLS
  7. Neuen CLS (C218) mit 350 CDI oder mit 350 CGI kaufen ????