ForumCLA
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. CLA
  7. Neue Winterreifen - wie RDKS anlernen?

Neue Winterreifen - wie RDKS anlernen?

Mercedes CLA C117
Themenstarteram 31. Januar 2017 um 13:35

Hallo Freunde,

ich bekomme nächste Woche mein neues CLA Coupé. Da aber nur Sommerreifen dabei sind, gucke ich nebenbei schon nach neuen Winterreifen. Wie ist das mit diesen Reifendruckkontrollsensoren? Bei eBay bieten viele Reifenhändler diese auch gleich mit an. Taugen die was und vor allem, wie lernt man diese an? Kann ich das selber oder müssen die das in der Werkstatt machen oder erfolgt das irgendwie automatisch? Kenne mich da gar nicht aus, will einfach nur fahren^^

Grüße

Beste Antwort im Thema

Hallo,

einfach montieren und losfahren. Fertig.

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B01M7VIPY5/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=

Lg

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Wenn es die passenden Sensoren von MB sind: Reinsetzen und los fahren.

Nach einigen km erscheint die Anzeige von selbst.

Ggf mal die Werte im KI zurück setzen und somit die rdk neu starten.

So funktionierte es bisher bei unseren beiden w221 und bei unserem CLA

Zitat:

@Gonsalez schrieb am 31. Januar 2017 um 13:35:56 Uhr:

Hallo Freunde,

ich bekomme nächste Woche mein neues CLA Coupé. Da aber nur Sommerreifen dabei sind, gucke ich nebenbei schon nach neuen Winterreifen. Wie ist das mit diesen Reifendruckkontrollsensoren? Bei eBay bieten viele Reifenhändler diese auch gleich mit an. Taugen die was und vor allem, wie lernt man diese an? Kann ich das selber oder müssen die das in der Werkstatt machen oder erfolgt das irgendwie automatisch? Kenne mich da gar nicht aus, will einfach nur fahren^^

Grüße

Hallo,

wenn es Sensoren der Marke Schrader sind also OEM Sensoren. Geht es normalerweise wie oben beschrieben. Nach der Montage deiner WKR die Anzeigen im KI zurück setzen. Nach ca 5-10 km sollte es dir den Fülldruck anzeigen.

Liebe Grüße Kaba

Ich hab bei meinen Winterrädern diese Sensoren verbaut: Alligator Sens it RS3

 

Anlernen brauchst du nicht, Räder drauf und nach ein paar km sind die aktuellen Werte im KI zu sehen.

Asset.JPG

Also eigentlich dürfte das so nicht funktionieren.

Es muss ein bestimmter Code der originalen bzw. vorher montierten RDKS ausgelesen und auf die neuen gepsielt werden. Ohne funktioniert es nicht. Ich bin zwar kein Meister was dies angeht, kann jedoch anhand folgenden Beispiels aus Erfahrung sprechen.

Ich habe meinen Satz KomplettWinterräder inkl. RDKS bei ATU gekauft. Angebot hat gestimmt. Ansonsten kauft man da eher selten etwas.

Meine RDKS haben zunächst nicht funktioniert. Irgendwie ist denen ein Fehler unterlaufen. Meine AMG Felgen wurden gewaschen und in einer speziellen Lagerhalle untergebracht. Diese waren zum Zeitpunkt der Fetstellung, dass die verbauten RDKS von ATU nicht funktionieren, bereits auf dem Weg in die Lagerhalle.

Man sagte mir, dass meine AMG Felgen leider erst wieder zurückgebracht werden müssen, um den originalen Code der RDKS auszulesen und diesen auf die neuen RDKS zu spielen. Anders würde es nicht funktionieren.

Aber wie gesagt. So genau kenne ich mich damit nicht aus, als dass ich zur 100% sagen könnte, dass das ausschließlich so funktioniert wie von mir beschrieben.

Meinen neuen CLA habe ich mit Winterrädern ab Werk abgeholt. Separat gekaufte Sommerräder ohne RDKS-Sensoren hatte mein MB-Händler vorher schon mit Original MB-Sensoren nachgerüstet.

Diese Sommerräder habe ich kürzlich zur Probe montiert. Ein Anlernen war nicht nötig.

Die Werte wurden nach einer kurzen Fahrstrecke automatisch angezeigt.

am 1. Februar 2017 um 16:02

Also ich habe mir bei Fahrzeugkauf (CLA wurde auf Winterbereifung geliefert) direkt neue 19-Zöller beim Felgenhändler meines Vertrauens gekauft. Er hat kurz im PC nachgeschaut, ob der CLA RDKS braucht, ja, also mitbestellt.

Als die Räder dort dann am Auto montiert wurden, hat er sich ins Auto gesetzt, kurz was im Handbuch geschaut, paar Knöpfe gedrückt, fertig...

Also scheint es an und für sich kein Problem zu sein, man muss eben das technische Wissen haben, welche RDKS-Sensoren in welches Auto müssen.

Aber dafür gibt es ja Fachleute die das mehrmals am Tag machen ;)

Zitat:

@Mountaingrau schrieb am 1. Februar 2017 um 15:59:22 Uhr:

Meinen neuen CLA habe ich mit Winterrädern ab Werk abgeholt. Separat gekaufte Sommerräder ohne RDKS-Sensoren hatte mein MB-Händler vorher schon mit Original MB-Sensoren nachgerüstet.

Diese Sommerräder habe ich kürzlich zur Probe montiert. Ein Anlernen war nicht nötig.

Die Werte wurden nach einer kurzen Fahrstrecke automatisch angezeigt.

Das ist ja auch etwas komplett anderes. Der Code einer RDKS wurde damals schon ausgelesen und auf die Winterräder eingespielt. Das ist bei Drittherstellern RDKS ja komplett anders. Er wird den Code auslesen müssen. Anders kann es einfach nicht funktionieren.

Zitat:

...

Das ist ja auch etwas komplett anderes. Der Code einer RDKS wurde damals schon ausgelesen und auf die Winterräder eingespielt. Das ist bei Drittherstellern RDKS ja komplett anders. Er wird den Code auslesen müssen. Anders kann es einfach nicht funktionieren.

Die Sensoren wurden schon vom Händler in meine vorhandenen Sommerräder nachgerüstet, als mein neuer CLA noch gar nicht gebaut war. Die Räder habe ich dann selbst in meiner Garage zur Probe montiert. Es kann also nichts ausgelesen und eingespielt worden sein. Ich habe auch in der Menü-Steuerung nichts eingeben müssen oder dgl.

Zitat:

@Mountaingrau schrieb am 1. Februar 2017 um 16:22:57 Uhr:

Zitat:

...

Das ist ja auch etwas komplett anderes. Der Code einer RDKS wurde damals schon ausgelesen und auf die Winterräder eingespielt. Das ist bei Drittherstellern RDKS ja komplett anders. Er wird den Code auslesen müssen. Anders kann es einfach nicht funktionieren.

Die Sensoren wurden schon vom Händler in meine vorhandenen Sommerräder nachgerüstet, als mein neuer CLA noch gar nicht gebaut war. Die Räder habe ich dann selbst in meiner Garage zur Probe montiert. Es kann also nichts ausgelesen und eingespielt worden sein. Ich habe auch in der Menü-Steuerung nichts eingeben müssen oder dgl.

Du hast doch vorher folgendes geschrieben:

Separat gekaufte Sommerräder ohne RDKS-Sensoren hatte mein MB-Händler vorher schon mit Original MB-Sensoren nachgerüstet.

Als er dies getan hat, hat er den Code auf die neuen RDKS aufgespielt.

Aber wie auch immer. Der Threadersteller sollte sich darauf vorbereiten, möglicherweise den cider der "alten" RDKS Auslesen zu müssen.

am 1. Februar 2017 um 16:31

Also Ich hab auch nur einen Satz bei einem Händler gekauft in Norddeutschland, dieser kam per Spedition, Räder drauf und nach paar km waren die Aktuellen Werte drauf, also anlernen braucht man bei den Sensoren beim CLA nichts, und das waren auch Zubehörsensoren...

Zitat:

...

Du hast doch vorher folgendes geschrieben:

Separat gekaufte Sommerräder ohne RDKS-Sensoren hatte mein MB-Händler vorher schon mit Original MB-Sensoren nachgerüstet.

Als er dies getan hat, hat er den Code auf die neuen RDKS aufgespielt.

Aber wie auch immer. Der Threadersteller sollte sich darauf vorbereiten, möglicherweise den cider der "alten" RDKS Auslesen zu müssen.

Da sehe ich keinen Widerspruch drin." Vorher" sollte ich vielleicht noch ergänzen in: " etwa 3 Monate vorher", also längere Zeit bevor mein neuer CLA das Band verlassen hat.

Meine MB-Werkstatt müsste dann den Code irgendwie so hinterlegt haben, dass der bei der Endmontage des neuen CLA automatisch eingepflegt wurde. Grundsätzlich zwar denkbar, aber m. E. recht unwahrscheinlich.

In der Zwischenzeit waren die Räder auch bei mir - und das neue Auto ist noch nicht beim Händler gewesen.

Ich gehe deshalb eher davon aus, dass ein Auswechseln von Rädern zumindest dann problemlos möglich ist, wenn jeweils originale und Modell spezifische MB-Sensoren verbaut sind.

So verstehe ich auch die Erfahrungen anderer User hier.

Ich kann nur sagen, dass mein Fahrzeug (CLA 250 Sport) die von mir oben genannten Sensoren selbst "angelernt" hat. Zu anderen Sensoren von Drittherstellern kann ich nichts sagen.

 

Hier ein Zitat aus einer kurzen Recherche im Web:

"Es gibt drei Arten des Anlernens/ Programmierens eines neuen Sensors (abhängig von den Fähigkeiten des Fahrzeugs):

 

Selbstanlernen des Fahrzeugs: Während einer 10-minütigen Fahrt bei einem Tempo zwischen 35-100km/h liest das Fahrzeug den Sensor automatisch ein, die Warnleuchte erlischt automatisch (z.B. bei Mercedes, Opel, VW, Ford, Mazda, Hyundai).

 

Manuelles Anlernen durch Fahrzeughalter über das Fahrzeugmenü: Vorgegebener Prozess, der dem Fahrzeughandbuch zu entnehmen ist (z.B. bei Audi, Mercedes, BMW, Porsche).

 

Anlernen über bestimmte Programmierungs-/Diagnose-Werkzeuge: Die Sensoren werden durch einen Verbindungsaufbau zwischen dem Programmier-Werkzeug und der OBDII Schnittstelle (= On Board Diagnose Schnittstelle) angelernt (z.B. bei Renault, Citroen, Peugeot, Nissan, Opel, Fiat und Lancia). Diese Schnittstelle wird z.B. auch bei der Problemdiagnose bei Leuchten der Warnlampe genutzt."

 

Hoffe das hilft weiter, aber das hätte man auch in 2min selbst recherchieren können, bevor man behauptet "das kann nicht sein" ;)

Hallo,

hab meinen Komplettsatz im Internet bestellt.

Im Bestellvorgang wurde das Fahrzeug bestätigt.

Satz erhalten, montiert und nach 2Tagen ist mir eingefallen, hab ich nicht Sensoren?????

Im KI nachgeschaut....aaah der Druck wird angezeigt.

Mit den passenden Sensoren läuft alles von allein.

Lg

Hole den Beitrag nochmal hoch da ich keinen neuen erstellen möchte.

 

Kann mir jemand eine Bezugsadresse nennen für diese Sensoren.

Der Freundliche möchte inkl. Montage 338€ haben. Das erscheint mit etwas viel.

Junge gebrauchte Räder kosten komplett der Satz 600€. Das soll mal jemand verstehen diese Preispolitik.

 

Ist es dann wirklich so das die Ventile/Rdk nach kurzer Fahrt von selbst erkannt werden, bzw. über das KI eingelesen werden können?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. CLA
  7. Neue Winterreifen - wie RDKS anlernen?