ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Neue Reifen für Wenigfahrer

Neue Reifen für Wenigfahrer

Themenstarteram 7. Juni 2017 um 14:47

HAllo Community!

Hab mich jetzt die letzten Tage ein wenig zum Thema eingelesen und stelle mal hier konkrete Fragen.

Ist-Zustand:

Skoda Yeti, 1.2 TSI, BJ 2010, 75.000 km (!)

Beide Reifensätze sind nun 7 Jahre alt und definitiv porös, obwohl noch vom Profil her tiptop.

Nach ersten Überlegungen zu einem Ganzjahresreifen habe ich doch nun zu viele negative Meinungen gehört/gelesen und tendire nun zu günstigen aber noch guten Sommer- und Winterreifensätzen.

Für Sommer wäre nun angedacht auf den original Skoda 225 50 R17 Felgen

Maxxis Premitra HP5

oder

Nexen N'Fera SU1

Beide haben "OK" Tests und sind preislich interessant - noch dazu weil ich mir sicher bin dass die Laufleistung die nächsten JAhre berufsbedingt weniger ist (letztes Jahr 7.000 km)

Was meint ihr dazu?

Beste Antwort im Thema

Du hast schlicht die verkehrten und unqualifizierten "Meinungen" gelesen.

GJR funktionieren deutlich besser als ihr Ruf.

Den Aufwand für Winter- und Sommerreifen, bei einer Laufleistung < 3 500 Km pro Saison, halte ich für nicht gerechtfertigt und unwirtschaftlich.

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

...hatte ich bereits gestern angesprochen...;)

Zitat:

@Gummihoeker schrieb am 8. Juni 2017 um 10:57:06 Uhr:

...hatte ich bereits gestern angesprochen...;)

Was stört mich Dein Geschätz von gestern. :D

Hast meinen "Dank".

Aber wer Argumente suchen will, warum er keine GJR fahren sollte/will, der findet auch welche.

So und jetzt Popcorn für alle.

Themenstarteram 8. Juni 2017 um 11:19

Danke für eure Meinungen!

DAs Italien-Thema ist echt konfus. Der Autoclub in Ö (ÖAMTC) sagt dass die Reifeneintragung relevant ist. Aber ich sehe auch die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit relevant. DAss Skoda noch dazu so dämlich ist und den 225er Reifen mit "W" (!!) bei einem 180 km/h max Auto eintragen lässt kommt nervend dazu....

Egal - ich glaub ich nehm wirkllich einen GJR.

Rückblickend war ich genau einmal in Italien die letzten 7 JAhre (Kroatien-Urlauber). Wird wohl auch nicht mehr jetzt werden ;-)

Was haltet ihr von dem neuen Nexen N'Blue 4 Season?

Das Profil sieht sehr gut aus - aber es gibt nix zu lesen. Hier im Forum wurde ein Thread gestartet aber von den Moideratoren wegen off-topic Gestreite wieder gelöscht...

Es geht nicht um Meinungen, sondern um Fakten und die gültige Rechtsprechung. ;-)

Ist das neuste Modell. Das alte war auch nicht schlecht. Werde ihn selber ausprobieren.

Ach ja, warum willst Du den Nexen kaufen?

Ist er 15,- billiger pro Reifen als ein guter Reifen...

Ich kenne keinen Test, bei dem Nexen im vorderen Drittel gelandet ist.

Gerne dürfen jetzt Anmerkungen kommen, dass Nexen nix an die Herausgeber bezahlt und daher immer böse abgestraft wird. Naja, wenn einem nix mehr einfällt wird scharf geschossen.

Ich an Deiner Stelle würde bei so wenig Kilometern keine Experimente machen und einen Premium GJR kaufen.

Dazu zählt bei mir GoodYear.

Mit leichten Abstrichen, aber günstiger, dann Vredestein Quatrac5, Hankook Kinergy4S H740, Falken Euro All Season AS200 oder Nokian Weatherproof

Wenn Du bis Herbst wartest könnte ggfs. auch der neue Conti AllSeasonContact eine Option sein.

Du wirst aber sicher auch mit dem Nexen sicher ans Ziel kommen.

Mein Fall wäre es einfach nicht; ich spare nicht bei den Reifen.

Um die Sägezahnbildung auf diesem Fahrzeug nicht zu begünstigen, würde ich KEIN laufrichtungsgebundenes Profil montieren.

Zitat:

@Gummihoeker schrieb am 8. Juni 2017 um 11:33:52 Uhr:

Um die Sägezahnbildung auf diesem Fahrzeug nicht zu begünstigen, würde ich KEIN laufrichtungsgebundenes Profil montieren.

Welcher GJR ist denn nicht laufrichtungsgebunden?

Ich bin ja der Laie hier, aber Du meinst vermutlich einen GJR mit asymetrischem Profil, womit wir dann bei Hankook, Vredestein oder Falken wären. Der Nexen wäre raus.

Geenau...:D

Zitat:

@PoldiWien schrieb am 8. Juni 2017 um 11:19:27 Uhr:

Danke für eure Meinungen!

DAs Italien-Thema ist echt konfus. Der Autoclub in Ö (ÖAMTC) sagt dass die Reifeneintragung relevant ist. Aber ich sehe auch die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit relevant. DAss Skoda noch dazu so dämlich ist und den 225er Reifen mit "W" (!!) bei einem 180 km/h max Auto eintragen lässt kommt nervend dazu....

Egal - ich glaub ich nehm wirkllich einen GJR.

Rückblickend war ich genau einmal in Italien die letzten 7 JAhre (Kroatien-Urlauber). Wird wohl auch nicht mehr jetzt werden ;-)

Was haltet ihr von dem neuen Nexen N'Blue 4 Season?

Das Profil sieht sehr gut aus - aber es gibt nix zu lesen. Hier im Forum wurde ein Thread gestartet aber von den Moideratoren wegen off-topic Gestreite wieder gelöscht...

Der ÖAMTC sagt es, aber der ÖAMTC hat die Gesetze dazu nicht geschrieben und auch nicht richtig gelesen, soweit mir bekannt ist sind die Zulassungsbestimmungen EU-weit gleich.

Manche Größen gibt es eben nur in entsprechenden Gewschindigkeitsbereichen die jenseits des geforderten sind. Der W Reifen wird dann der geringste Geschwindigkeitsindex in dieser Größe sein und steht deshalb im COC Papier.

Nein der geringste ist 225/50 R17 94V. Bei Skoda steht allerdings 98 W. Ironischerweise ist aber auch 205/50 R17 mit 93 H zulässig

halb OT: Ich habe mir die Falken EuroAllSeason AS200 Reifen an unserem C3P mal genauer angesehen.

Die scheinen tatsächlich nicht laufrichtungsgebunden zu sein.

Es gibt nur eine Markierung "Outside".

Also dürfen die auf der anderen Fahrzeugseite auch "rückwärts" laufen.

Sachen gibts, oder übersehe ich eine Vorgabe für die Fahrzeugseite, auf der der Reifen montiert werden muss.

Gibt es rechte und linke Reifen?

Nein die Falken sind asymmetrisch und können über Kreuz getauscht werden.

Zitat:

@pidi911 schrieb am 09. Juni 2017 um 09:35:20 Uhr:

oder übersehe ich eine Vorgabe für die Fahrzeugseite, auf der der Reifen montiert werden muss.

Gibt es rechte und linke Reifen?

Gibt es nicht.

Schon x-mal hier besprochen, weil auf alle gängigen asymmetrischen Reifen zutreffend.

Über die Suchfunktion findest du einiges dazu.

Zitat:

@PoldiWien schrieb am 7. Juni 2017 um 20:22:44 Uhr:

......

allein weil ich doch regelmäßig in die Alpen fahre

......

Aktuell habe ich zwei Varianten nun präziser am köcheln:

Sommer: Nexen N'Fera SU1 in 225/50/R17

Winter: Falken Eurowinter HS449 in 215/60/R16

Die meisten Reifen in diesem Thread kenne ich nicht.

Aber den Falken Eurowinter habe ich "erlebt".

Da ich selber im Westallgäu wohne, kenne ich die Winterverhältnisse in den Alpen.

Dafür ist der Falken definitiv nicht gebaut!

Ich, an diener Stelle würde eher einen Premium GJ-Reifen aufziehen, als mit Billig Sommer-/Winterreifen rumzuspielen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Neue Reifen für Wenigfahrer