ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Neue nicht Wintertauglich Alufelgen Wintertauglich machen

Neue nicht Wintertauglich Alufelgen Wintertauglich machen

Themenstarteram 7. Januar 2021 um 15:20

Hallo zusammen

Ich habe mir Neu und OVP nicht Wintertauglich Alufelgen gekauft und möchte diese nun Wintertauglich machen.

Die Felgen sind aussen matt poliert und innen matt schwarz.

Würdet ihr diese mit Mattlack lackieren oder nur versiegeln?

Oder ihr habt noch eine bessere Idee

Danke vorab Björn

Ähnliche Themen
36 Antworten

Bessere Idee? Wintertaugliche holen. Selbst, wenn sie behandelt werden, können kleinste Steinschläge zur Korrosion führen.

Auch „wintertaugliche“ Felgen können durch Steinschlag und den Kontakt mit Tausalz oxidieren, weshalb ich die Versiegelung wählen und mit dem Lackieren warten würde, bis sich tatsächlich Schäden einstellen.

Die Wahrscheinlichkeit ist aber deutlich geringer. Und wenn man gar kein "Risiko" eingehen möchte, dann muss man sich Stahlfelgen zulegen.

Zitat:

@golfer0510 schrieb am 7. Januar 2021 um 17:03:56 Uhr:

Die Wahrscheinlichkeit ist aber deutlich geringer. Und wenn man gar kein "Risiko" eingehen möchte, dann muss man sich Stahlfelgen zulegen.

Und die rosten nicht?

Zitat:

@golfer0510 schrieb am 7. Januar 2021 um 17:03:56 Uhr:

.......... Und wenn man gar kein "Risiko" eingehen möchte, dann muss man sich Stahlfelgen zulegen.

Ich bin beeindruckt.:D Da schreibt der TE hilfesuchend, das er nicht Wintertaugliche Alufelgen GEKAUFT hat und wie man diese Wintertauglich machen könnte, und Deine Antwort zur Lösung ist.

„STAHLFELGEN ZULEGEN“

Ist schon „großes Kino“ hier manchmal. Klar.... wer die Felgen im Winter im Keller läßt, macht die dann irgendwie auch „Wintertauglich“. :)

Die Steigerung wäre dann vermutlich, wer kein Risiko eingehen möchte sollte „Bus fahren“ im Winter. :)

Was soll Versiegeln bringen? Ein auftreffender Stein lässt sich von der Versiegelung doch nicht beeindrucken, oder? Der macht seinen Schaden unabhängig von der Versiegelung oder eben nicht.

Einzig oberflächlicher Schmutz durch Schmutzwasseranspritzung wird etwas abgemindert.

Mit Mattlack an die neuen Felgen, nun ich weiß nicht warum dann überhaupt die Felgen so gekauft wurden und man da meh oder weniger stümperhaft selbst rumlackieren sollte. Ob Lack mehr schützt? Blüht die Korrosion dann unter deinem Nachlackierten lustig auf und wie sieht das dann aus?

 

Vor dem Hintergrund wäre Stahlfelge mit schöner Radkappe echt sicher problemoser und mMn optisch weniger fragwürdig. Wobei es ja auch mMn sehr annehmbare “winterfeste“ Alus gibt.

 

Meine Lösung bei empfindlichen Hochglanzfronten war, weil nach 6 Sommern beginnende Korrosion durch Steinschlag festzustellen war, dass ich die Fronten und Übergangskanten zum farblackierten Teil einfah foliert habe. Bei der Auswahl an Folien (gibt auch Hochglanzimmitate) ist da für jeden was dabei.

Themenstarteram 8. Januar 2021 um 8:29

Erstmal vielen Dank für die eine oder andere gute

Einschätzung

Natürlich würde ich da nicht selbst Lackieren sondern es in einer Fachfirma machen lassen.

Aber eines ist mir ein Rätsel.

Die meisten Wintertauglich Alufelgen sind doch auch nur lackiert oder....

Ich denke werde mal meinen Lackierer fragen

@Bjoernstu

Stimmt, wintertaugliche Alufelgen sind auch nur lackiert.

Aber: Die polierten Anteile Deiner Felgen sind "nur" mit Klarlack geduscht, der zudem auf der glatten Oberfläche nicht optimal haftet.

Steinschläge lassen nun Salzwasser zwischen das polierte Aluminium und den Klarlack kriechen, das Aluminium oxidiert und sieht dann hässlich aus.

Bei einer silbern lackierten Felge passiert im Grunde genommen das gleiche - nur sieht man es wegen der Farbe nicht.

Zitat:

@Bjoernstu schrieb am 8. Januar 2021 um 08:29:10 Uhr:

Erstmal vielen Dank für die eine oder andere gute

Einschätzung

Natürlich würde ich da nicht selbst Lackieren sondern es in einer Fachfirma machen lassen.

Aber eines ist mir ein Rätsel.

Die meisten Wintertauglich Alufelgen sind doch auch nur lackiert oder....

Ich denke werde mal meinen Lackierer fragen

Hast Du denn schon Kontakt mit Betrieben gehabt, die so etwas machen würden?

Und dann natürlich, was würden die Fachleute dort als zusätzlichen, nachträglichen Winterschutz empfehlen? Die sollten ja die Möglichkeiten kennen, die sich da vertretbar auftun..

Eine selbst aufgebrachte Versiegelung wird wenig Effekt haben, da sind wir uns wohl einig.

Minimum wäre wohl eine professionell aufgebrachte, zusätzliche Klarlackschicht als mechanischen Schutz.

Möglicherweise gibts da ja Verfahren, die sogar einen besseren Schutz bieten, als bei den handelsüblichen Winterfesten Alu’s besteht.

Der Witz ist, dass eine ordentliche Lackierung mehr kostet als ein Satz wintertauglicher Felgen.

Hast Du da Beispiele dafür?

Wäre für den TE ja sicher interessant mit „was“ er da rechnen muß.

Und vielleicht ist dann ein neuer winterfester Satz Alus mit derm Verkauf der vorhandenen Sommeralus, eine wirtschaftliche Option.

Aber vielleicht gibts die gewählten Alus auch nur einfach nicht als Winterfelgen und sollen unbedingt behalten werden.

Der TE wird uns sicher aufklären

Hi,

ich denke auch man müsste die Felgen komplett abschleifen (oder strahlen) und dann lackieren. Ob es geeignete Matte Lacke gibt oder ob die generell zu empfindlich sind weiß ich allerdings nicht.

Evtl. könne man die Felgen auch dippen, also mit dieser Sprühfolie überziehen. Da ist aber auch die Frage wie gut das ohne Vorbehandlung hält und ob das wirklich ausreichend schützt.

Spurlos runter kriegt man das Zeug wohl auch kaum.

Zitat:

@kasemattenede schrieb am 8. Januar 2021 um 05:35:59 Uhr:

Zitat:

@golfer0510 schrieb am 7. Januar 2021 um 17:03:56 Uhr:

.......... Und wenn man gar kein "Risiko" eingehen möchte, dann muss man sich Stahlfelgen zulegen.

Ich bin beeindruckt.:D Da schreibt der TE hilfesuchend, das er nicht Wintertaugliche Alufelgen GEKAUFT hat und wie man diese Wintertauglich machen könnte, und Deine Antwort zur Lösung ist.

„STAHLFELGEN ZULEGEN“

Ist schon „großes Kino“ hier manchmal. Klar.... wer die Felgen im Winter im Keller läßt, macht die dann irgendwie auch „Wintertauglich“. :)

Die Steigerung wäre dann vermutlich, wer kein Risiko eingehen möchte sollte „Bus fahren“ im Winter. :)

Du mußt schon alles lesen, und vot allem verstehen:o, was ich geschrieben habe. Die "Stahlfelge" war eine Reaktion auf gummihoecker.

Zitat:

@golfer0510 schrieb am 8. Januar 2021 um 10:49:07 Uhr:

Du mußt schon alles lesen, und vot allem verstehen:o, was ich geschrieben habe. Die "Stahlfelge" war eine Reaktion auf gummihoecker.

Wie Du hier schon geschrieben hast: Frage am besten den Lackierer vor Ort um Ra(d)t. ;) Das ist in diesem Fall allemal besser als unter zig mehr oder weniger guten Vorschlägen das Brauchbare für Dich heraus zu finden. :cool: Ich habe mir seinerzeit Alus gekauft, die nicht explizit als "wintertauglich" ausgewiesen waren. Diese fahre ich (bei entsprechender Pflege!) nunmehr bereits im 8. Winter ohne erkennbare "Winter-spuren". Falls Dich meine Meinung interessiert: Den Fehler beim Kauf würde ich nicht noch durch zusätzliche Kosten untermauern. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Neue nicht Wintertauglich Alufelgen Wintertauglich machen