ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Neue Kette -> neue Fahrgeräusche?

Neue Kette -> neue Fahrgeräusche?

Themenstarteram 3. September 2019 um 14:12

Hallo Schwarmintelligenz!

Eigentlich nur eine kurze Frage: Ich habe endlich mal meine Kette nach 28tkm auf der Ersten wechseln lassen. Seitdem trägt diese mit einem kontinuierlichen, gleichmäßigem Rasseln/Surren aktiv zum Fahrgeräusch bei, was ich bei der alten so nicht kannte. Ist das bei neuen Ketten ein normales Betriebsgeräusch, hat die Werke die falsch gespannt oder deutet das auf Schleifkontakt mit anderen Teilen hin?

Mfg

Flono

Ähnliche Themen
29 Antworten

Kette ist das was richtige Motorräder für vorwärts Antrieb einsetzen, Einspurige Fahrzeuge bleiben bei Kardan...

Zitat:

@TDIBIKER schrieb am 4. September 2019 um 18:37:48 Uhr:

Kette ist das, was bei der Säge die Krach macht vorne ist...

Hat was maskulines: überträgt Kraft unf hat jede Menge Glieder.

Danke!

Zitat:

@AGENT1 schrieb am 04. Sep. 2019 um 18:48:42 Uhr:

Kette ist das was richtige Motorräder für vorwärts Antrieb einsetzen, Einspurige Fahrzeuge bleiben bei Kardan

Versteh irgendwie den Sinn nicht.

Na ja war 'n langer Tag.

Zitat:

@Roadrunner2018 schrieb am 4. September 2019 um 18:11:44 Uhr:

öäh.... - was ist das Kette?

ich mein wo schon einige von euch die Ritzel kennen und die.. Räder.. - aber was ist das?

Kette ist das, was die Ventile Deiner K100 "antreibt".

Müsstest Du als "Lego für Erwachsene" - Kenner eigentlich wissen.

 

:p

Zitat:

@WorldEater666 schrieb am 5. September 2019 um 05:32:41 Uhr:

Zitat:

@Roadrunner2018 schrieb am 4. September 2019 um 18:11:44 Uhr:

öäh.... - was ist das Kette?

ich mein wo schon einige von euch die Ritzel kennen und die.. Räder.. - aber was ist das?

Kette ist das, was die Ventile Deiner K100 "antreibt".

Müsstest Du als "Lego für Erwachsene" - Kenner eigentlich wissen.

:p

habe ich noch nie gesehen.. .bin auch erst etwas über 100tkm gefahren!

Aber wenn du das sagst...

Zitat:

@Roadrunner2018 schrieb am 5. September 2019 um 13:33:09 Uhr:

Zitat:

@WorldEater666 schrieb am 5. September 2019 um 05:32:41 Uhr:

 

Kette ist das, was die Ventile Deiner K100 "antreibt".

Müsstest Du als "Lego für Erwachsene" - Kenner eigentlich wissen.

:p

habe ich noch nie gesehen.. .bin auch erst etwas über 100tkm gefahren!

Aber wenn du das sagst...

Stimmt nicht so ganz.

das ist aber nicht meine - das ist die Von Ralf und der hat die Ölver!

Dann mach ichs wieder weg.

Zitat:

@kandidatnr2 schrieb am 5. September 2019 um 14:54:41 Uhr:

Dann mach ichs wieder weg.

alles gut!

Zitat:

@Roadrunner2018 schrieb am 5. September 2019 um 13:33:09 Uhr:

Zitat:

@WorldEater666 schrieb am 5. September 2019 um 05:32:41 Uhr:

 

Kette ist das, was die Ventile Deiner K100 "antreibt".

Müsstest Du als "Lego für Erwachsene" - Kenner eigentlich wissen.

:p

habe ich noch nie gesehen.. .bin auch erst etwas über 100tkm gefahren!

Aber wenn du das sagst...

Wie? 100tkm gefahren und nie Ventile eingestellt?

ich bei meiner? nein!

einmal lassen...

einmal Motor getauscht (durch doofheit geschossen!)

Ventile einstellen wird sowieso völlig überbewertet, kann man sich auch sparen.

Manche schieben da ja direkt Panik, wenn das nicht nach Plan durchgeführt wurde oder noch nie gemacht wurde. Erfahrungsgemäß verstellt sich da aber auch nie wirklich was großartig.

Ich spare mir diese Arbeit mittlerweile komplett

Ab und zu mal drüberschauen ist bestimmt nicht verkehrt.

 

Wenn eins der Ventile erstmal ab ist, ist der Ärger größer... ;)

Zumindest beim ersten Mal nach 30.000 Km oder so sollte das Ventilspiel gemacht werden, besonders beim Auslass.

Danach, wenn der Motor entsprechend eingefahren ist, tut sich bei den DOHC Japsen nicht mehr viel, stimmt. Bei 2 V Boxern oder allgemein Motoren mit Stösselstangen sollte man da schon ab und an bei...;)

Habe ne Honda Varadero 125 mit ca. 10.000 Km bekommen. Mittlerweile hat das Ding ca 83.900 Km drauf und bei mir wurden noch nie Ventile eingestellt - nur damals beim Vorbesitzer. Das Teil rennt noch wie neu - eher besser, springt nach einer halben Anlasserdrehung an und der TÜV musste 3 mal messen, weil er die Werte nicht glaubte (erlaubt 4,6 CO - Maschine hatte 0,03) - steht auch so im TÜV-Bericht. Also ich denke mal, wie schon geschrieben, dass die Abnutzung der Ventile und des Rests drumherum bei vernünftiger Fahrweise (langsam warmfahren usw) sich in etwa die Waage hält. Morgens, wenn es kalt ist, rasseln die etwas und nach ein paar Minuten schnurrt das Ding wie meine Katze Pearl.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Neue Kette -> neue Fahrgeräusche?