ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. neue Batterie vollfahren?

neue Batterie vollfahren?

Themenstarteram 27. Dezember 2007 um 0:12

Hallo,

wenn man eine neue Batterie eingebaut hat sind ja diese nur einen Teil vorgeladen - wie lange müsste man durch die Gegend cruisen um die volle Kapazität zu erreichen?

Ist es wahr das eine Batterie erheblich schneller lädt wenn man sämtliche Verbraucher im Auto aus hat beim fahren?

Ähnliche Themen
23 Antworten

Habe eine neue Batterie(Banner P 7405, 74 Ah) für meinen 9-5 im Internet bestellt und gestern geliefert bekommen. Soll geladen und einsatzbereit sein.

Habe ein ganz einfaches Bosch-Ladegerät. Soll ich die Batterie da bis Sonntag einfach mal dranhängen oder lieber Finger weg von einer neuen Batterie?

Die Originalbatterie hat übrigens bisher(fast 5 Jahre) einwandfrei funktioniert. Vor dem Winter wollte ich sie aber vorsorglich wechseln. Bei überwiegendem Kurzstreckenbetrieb reichen 5 Jahre.

Grüsse

MNT1

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neue Batterie vor Einbau laden?' überführt.]

Die vorherige Ladung ist in der Regel unnötig.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neue Batterie vor Einbau laden?' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von MNT1

Habe eine neue Batterie(Banner P 7405, 74 Ah) für meinen 9-5 im Internet bestellt und gestern geliefert bekommen. Soll geladen und einsatzbereit sein.

Habe ein ganz einfaches Bosch-Ladegerät. Soll ich die Batterie da bis Sonntag einfach mal dranhängen oder lieber Finger weg von einer neuen Batterie?

Die Originalbatterie hat übrigens bisher(fast 5 Jahre) einwandfrei funktioniert. Vor dem Winter wollte ich sie aber vorsorglich wechseln. Bei überwiegendem Kurzstreckenbetrieb reichen 5 Jahre.

Grüsse

MNT1

-------------

Die neue sollte eine Ruhespannung von mindestens 12,2 V haben. Wenn nicht, dann

nachladen oder einbauen und einfach fahren, daß sie sich auflädt. Sie sollte außerdem, wenn sie voll geladen ist, leicht gasen ('sprudeln') (Batteriestopfen aufmachen und nachschauen).

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neue Batterie vor Einbau laden?' überführt.]

Man kann die neue Batterie ans Ladegerät anschliessen und mal schauen, wieviel Strom die Batterie aufnimmt....wenn ein Amperemeter am Ladegerät vorhanden ist.

Eine voll geladene Batterie nimmt keinen Strom mehr auf.

 

Batterie öffnen?

Würde ich bei einer wartungsfreien Batterie nicht machen!

Und da die Batterie per Post verschickt wurde, gehe ich davon aus, daß es eine geschlossene, wartungsfreie Batterie handelt!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neue Batterie vor Einbau laden?' überführt.]

Danke für die Tipps.

Ja, es ist eine wartungsfreie Batterie. Habe sie gestern eingebaut. Ist übrigens niedriger als die Originalbatterie und ich musste deswegen ein neues Loch in den Haltegurte bohren.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neue Batterie vor Einbau laden?' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von MNT1

Danke für die Tipps.

 

Ja, es ist eine wartungsfreie Batterie. Habe sie gestern eingebaut. Ist übrigens niedriger als die Originalbatterie und ich musste deswegen ein neues Loch in den Haltegurte bohren.

 Gehalten wird die Batterie durch die Schraube nebst Kunststoff-Keil...nicht durch das Band!

Die Mühe hättest Du Dir nicht machen brauchen.;)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neue Batterie vor Einbau laden?' überführt.]

da muss man eigentlich nichts machen. Die werden normal voll geladen. Ok durch Selbstentladung ist die nicht mehr voll wenn sie verbaut wird aber das ist minimal.

Natürlich hat die Batterie etwas davon wenn weniger Verbraucher da sind. Die LIMA kann nur die Spannung regeln. (die Spannung fällt zwar durch die Verbraucher ab und die LIMA regelt nach, aber die Batterie bekommt trotzdem nix mehr oder kaum noch was ab)

Es ist zwar jetzt nicht so, dass wenn du alle verbraucher ausschaltest genau diese Energie in die Batterie fließt aber es bringt auf jeden Fall etwas wenn du wenig Verbraucher anhast für die LAdung der Batterie.

eine batterie hat etwa 80% wenn sie neu verbaut wird. voraussetzung ist das sie nicht monatelang im laden stand. allerdings nimmt sie nicht gerne energie auf wenn es sehr kalt ist.

Zitat:

Original geschrieben von SilverSurfer2008

Ist es wahr das eine Batterie erheblich schneller lädt wenn man sämtliche Verbraucher im Auto aus hat beim fahren?

Hi

eine Batterie wird im Auto normal gar nicht voll geladen, insbesondere wenn noch Verbraucher eingeschaltet sind. Die Ladeschlussspannung eines Blei Akkus ist ca. 14,5 V bis 15V, das schaffen die wenigstens Limas und schon gar nicht mit weiteren Verbrauchern.

Gruß

Steve

Die Lichtmaschinen von Opel laden (je nach Ladezustand der Batterie, der Belastung durch einschaltete Verbraucher und der Motortourenzahl) mit bis zu 14.5 Volt. Diese Spannung reicht vollkommen, um den Akku vollzuladen.

Damit die hohe Spannung möglich wird, sollten überflüssige Verbraucher ausgeschaltet oder notfalls höhertourig gefahren werden.

meine knapp 3 monate alte batterie ging vor kurzem nach 8 tägiger standzeit (hab unter 10 mA ruhestrom) leer...

 

tiefenentladen... kein garantiefall. is wie russisch roulette mit den kackdingern -.-

Zitat:

Original geschrieben von satanos

meine knapp 3 monate alte batterie ging vor kurzem nach 8 tägiger standzeit (hab unter 10 mA ruhestrom) leer...

 

Rein rechnerisch müsstest du in diesem Fall noch einen Salzstreuer eingesetzt haben oder die Batterie war vorher nicht vollgeladen oder bereits defekt.

Selbst eine kleine Autobatterie ist in 8 Tagen mit 10 mA nicht leerzukriegen, da nur 2 AH von mindestens 36 AH entladen werden.

Zitat:

Original geschrieben von vectra steve65

Zitat:

Original geschrieben von SilverSurfer2008

Ist es wahr das eine Batterie erheblich schneller lädt wenn man sämtliche Verbraucher im Auto aus hat beim fahren?

Hi

eine Batterie wird im Auto normal gar nicht voll geladen, insbesondere wenn noch Verbraucher eingeschaltet sind. Die Ladeschlussspannung eines Blei Akkus ist ca. 14,5 V bis 15V, das schaffen die wenigstens Limas und schon gar nicht mit weiteren Verbrauchern.

Gruß

Steve

Und schon gar nicht werden 14,4 V bei Winterkälte an der Batterie erreicht, da das elektrische Feld die Ladungsträger zwischen den Zellen gar nicht so sehr motivieren kann, sich voneinander zu trennen.

Also ich kann nur von Bleigelakkus aus der Photovoltaik reden, und da nimmt man über den Daumen an, daß ein Akku durch Selbstentladung im Regal pro Monat 2 % seiner Urkapazität verliert.

Es gibt ja auch Autos beim Händler, die stehen da zweieinhalb Monate und nix passiert.

Meine Karre stand früher auch mal knapp 3 Wochen und nix war. Und die Batterie ist bald 9 Jahre alt und liefert noch guten Saft.

Wichtig ist immer der Mix aus Belastung und Erholung. Also die Batterie soll auch mal mit Verbrauchern belastet sein; allerdings sollte man auch zusehen, daß sie entweder bei Langstrecke immer aufgeladen wird oder man hängt so was wie nen Akkujogger dran, also ein Gerät, welches dem täglichen Betrieb ähnelnde Lade- bzw. Entladezyklen realisiert.

Also nur vollfahren komplett ohne Verbraucher ist nicht permanent gut, man kann sagen, daß ein Akku am meisten davon hat, wenn er auch mal bis auf 50 % seiner Nennkapazität runter ist, allerdings wie gesagt sollte man dann auch zusehen, daß er dann mal wieder annähernd 100 % hat.

So hält eine Batterie eigentlich am längsten.

Kommt aber natürlich auf den Akkutyp an, da muß man sich eventuell vorher belesen.

cheerio

Zitat:

Original geschrieben von vectra steve65

Also nur vollfahren komplett ohne Verbraucher ist nicht permanent gut, man kann sagen, daß ein Akku am meisten davon hat, wenn er auch mal bis auf 50 % seiner Nennkapazität runter ist, allerdings wie gesagt sollte man dann auch zusehen, daß er dann mal wieder annähernd 100 % hat.

So hält eine Batterie eigentlich am längsten.

Kommt aber natürlich auf den Akkutyp an, da muß man sich eventuell vorher belesen.

Genau: Man sollte sich belesen.

Exakt für Bleiakkus gilt dies nämlich nicht. Nach 4 mal auf 40% der Nennkapazität entladen (Tiefentladung) ist ein Bleiakku faktisch tot (Sulfatierung der Platten). Ein Bleiakku sollte am besten immer voll sein. Er verliert dadurch auch keine Kapazität. Hingegen setzt jede starke Entladung die Ladekapazität drastisch herab.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. neue Batterie vollfahren?