ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neue Anfrage, großer Kombi, Benziner, Allrad

Neue Anfrage, großer Kombi, Benziner, Allrad

Themenstarteram 17. Mai 2017 um 9:37

Hallo!

Nach meiner früheren Anfrage hier mit vielen guten Antworten habe ich nun meine Minimalvoraussetzungen weiter eingegrenzt:

- großer Kombi (Mondeo / A6 - Klasse aufwärts, keine Golf-Klasse)

- Benziner

- >200 PS

- Allrad

- Gerne 5, 6- oder 8-Zylinder Sauger. Wirklich gute 4-Zylinder Turbos sind auch o.k. Aber keine VW 2.0 TFSI oder ähnlich anfällige Maschinen

- Kein DSG / Multitronic. Handschalter oder Wandlerautomat muss es sein.

- Klimaautomatik, 2-Zonen reichen ggf.

- Voll-Leder Ausstattung ist Pflicht.

- Checkheft vollständig und nachvollziehbar.

- Max. 2. Hand

- Guter Pflegezustand oder massiver Preisabschlag.

- max. 80.000 Km

Nice to have:

- Schiebedach

- Freisprechanlage

- Multikontoursitze

Budget: 20.000 Eur.

Ein wirklich tolles Auto in perfektem Zustand mit sehr wenig Km wäre mir ggf. auch bis 30.000 Eur wert.

Auf Breitreifen und Sportpakete lege ich keinen Wert. Getunte Autos fallen raus.

S, M, AMG muss auch nicht sein, denn ich möchte für das Familien-Kurzstrecken- und Urlaubsauto keine 3.000 Eur Versicherung bezahlen.

Toll fände ich z.B. den Ford Mondeo Vignale mit 241 PS. Aber der wird leider nicht mit Allrad angeboten.

Was ich auch nicht unbedingt haben muss, sind Luftfahrwerke.

Lieber einfach, kräftig, geräumig, wartungsarm.

Hatte früher einen Volvo XC 90 R5 Turbo Benziner, der mir gut gefiel. Aber ich will keinen SUV mehr.

Der V70 mit 2,5er hingegen gefällt mir gut. Sind nur eher selten.

Wichtig sind mir Angaben zu Schwachpunkten wie z.B. den weichen Stirnrädern bei Mercedes 280/350 um 2005. Also eher detailliertere Antworten von Leuten, die in Frage kommende Autos wirklich selbst fahren oder länger gefahren haben.

Hat jemand ein paar Ideen?

Bin sehr gespannt ob noch etwas dabei ist, was ich nicht auf dem Schirm habe.

Danke Euch!

HC

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@JürgenS60D5 schrieb am 17. Mai 2017 um 15:49:57 Uhr:

In einem Punkt hat er ja recht, der Brutto-LP des XC70 war 56.620€ und nicht 56k€... Dazu Schiebedach 1100€, metallic: 900, macht gesamt: 58.620.... Bei 5% Rabatt sind wir aber wieder bei den 56k€.

Der Benz war nackig: 60.100, das ist ein Elegance: 1950, Klappsitzbank 1200€, Leder 2600, Sitzhzg 430, Schiebedach 2100,LED 1725, Command 3480, Park Paket mit Kamera 1666, Fahrerassistenz 2677 macht 78.000. Gut, ich habe grosszügiger Weise auf 80k gerundet, weil nicht selten noch viele Kleine Extras dabei sind.

Der Benz ist 1 Jahr jünger.

So kann man es sich auch schön rechnen. Beim Benz rechnest du großzügig 2000€ auf den Listenpreis hoch und beim Volvo packt du 5% Rabatt und dann rundest du noch ab( obwohl man aufrunden müsstest) du solltest auf den Basar mit Bananen handeln :D

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Zitat:

@JürgenS60D5 schrieb am 17. Mai 2017 um 15:17:28 Uhr:

Enttäuscht? Irgendwie verstehe ich Deine Reaktion nicht.

Für den Gebrauchtwagenkäufer ist es doch super, wenn er ein ehemals teures Fahrzeug billig bekommt. Wo ist Dein Problem?

Zur Beantwortung einer Frage: die Preisliste des XC70 anbei.

Irgendwie passt die Fahrzeugbeschreibung aus meinem Link nicht zu Deiner Preisliste (243 PS -> 304 PS) oder verstehe ich da was nicht :confused:

Naja, wenn man die üblichen Optionen beim XC70 dazugewählt hatte, lag die UPE auch schon näher an 70k€ als bei 56k€. Damit relativiert sich das Ganze.

@remarque4711 : ist die Betriebszugehörigkeit/ Verweildauer maßgeblich dafür, ob man gefälligst Kreide zu fressen hat oder mit vollen Hosen stinkt?

In einem Punkt hat er ja recht, der Brutto-LP des XC70 war 56.620€ und nicht 56k€... Dazu Schiebedach 1100€, metallic: 900, macht gesamt: 58.620.... Bei 5% Rabatt sind wir aber wieder bei den 56k€.

Der Benz war nackig: 60.100, das ist ein Elegance: 1950, Klappsitzbank 1200€, Leder 2600, Sitzhzg 430, Schiebedach 2100,LED 1725, Command 3480, Park Paket mit Kamera 1666, Fahrerassistenz 2677 macht 78.000. Gut, ich habe grosszügiger Weise auf 80k gerundet, weil nicht selten noch viele Kleine Extras dabei sind.

Der Benz ist 1 Jahr jünger.

Zitat:

@remarque4711 schrieb am 17. Mai 2017 um 15:44:56 Uhr:

Zitat:

@JürgenS60D5 schrieb am 17. Mai 2017 um 15:17:28 Uhr:

Enttäuscht? Irgendwie verstehe ich Deine Reaktion nicht.

Für den Gebrauchtwagenkäufer ist es doch super, wenn er ein ehemals teures Fahrzeug billig bekommt. Wo ist Dein Problem?

Zur Beantwortung einer Frage: die Preisliste des XC70 anbei.

Irgendwie passt die Fahrzeugbeschreibung aus meinem Link nicht zu Deiner Preisliste (243 PS -> 304 PS) oder verstehe ich da was nicht :confused:

Bei der Beschreibung des XC70 passt vieles nicht. Wenn es ein T6 ist, ist die Leistung falsch angegeben, richtig. Die 245PS hatte der 3.2 Sauger, aber den gab es zu der Zeit schon lange nicht mehr.

Zitat:

@Texas_Lightning schrieb am 17. Mai 2017 um 15:49:11 Uhr:

Naja, wenn man die üblichen Optionen beim XC70 dazugewählt hatte, lag die UPE auch schon näher an 70k€ als bei 56k€. Damit relativiert sich das Ganze.

@remarque4711 : ist die Betriebszugehörigkeit/ Verweildauer maßgeblich dafür, ob man gefälligst Kreide zu fressen hat oder mit vollen Hosen stinkt?

Welche weiteren Extras hat der in der Anzeige genannte?

Wie gesagt: ich hatte 2x geprüft, und neben metallic und Schiebedach nichts gefunden, was bei edition pro nicht Serie war.

Damit ihr prüfen könnt: Basis-Preisliste anbei, damit man sieht, was bei momentum serie war.

Ist doch wurscht für den TE, für ihn ist der höhere Wertverlust (falls es denn einer ist, hab kein Bock zu überprüfen) doch gut.

Themenstarteram 17. Mai 2017 um 16:52

Hi!

Meine Herren, calmieren Sie sich...! ;-)

Mir ist der Wertverlust bei Mercedes zwar nicht egal, weil ich noch einen Mercedes hier habe, der mich neu in 2014 doch ordentlich Geld gekostet hat und nun bei 45% des LP liegt.

Da ich aber LP -30% bezahlt habe (ich bezahle generell in D nur den US-Preis, sonst kaufe ich nicht. Die Auslandssubventionen der deutschen Hersteller mache ich nicht mit), ist das nicht so wild.

Dies nur am Rande.

Ob Mercedes E oder Volvo XC70 ist für mich in der Tat wenig relevant, da ich das Auto keine 3.000 km p.a. fahren werde. Es ist für meine Frau, die wohl auch nicht mehr als 5-6.000 Km fahren wird, und der ist das wurscht.

Ich möchte für das genannte Budget ein geräumiges, einigermaßen schnelles Familienalltagsauto, das möglichst wenig Ärger macht. Der Volvo scheint mir hier kein schlechter Deal, zumal ich damals von meinem XC 90 dahingehend positiv überrascht war (nach einem Mercedes S210 und einem BMW E39, jeweils R6 Diesel, die dauernd irgendwelche dieselspezifischen Defekte hatten, daher auch privat kein Diesel mehr).

Ich bin extrem Mercedes-affin, aber mittlerweile wären A6, 5er, XC/V 70 schon auch drin. Zumal die Qualität bei Mercedes seit dem W126 nicht unbedingt gewonnen hat.

Der verlinkte A6 ist richtig "geil". Aber ich bin mir nicht sicher mit Audi. Ein früherer A8 war eine unglaubliche Katastrophe und ich möchte kein Auto, das jedes Jahr 3.000 Eur an Service kostet bei <10.000 Km p.a. Laufleistung.

Der einfachere Volvo könnte diesbzgl. der bessere Deal sein, wobei bei Mercedes die Verschleißteile recht günstig sind.

Schwierig, das alles... ;-)

HC

Vielleicht geht sich mit Rabatt der komplett neue Opel Insignia 2.0 8-Gang aus.

Zumindest der alte insignia war alles andere als großzügig im Innenraum

Zitat:

@JürgenS60D5 schrieb am 17. Mai 2017 um 15:49:57 Uhr:

In einem Punkt hat er ja recht, der Brutto-LP des XC70 war 56.620€ und nicht 56k€... Dazu Schiebedach 1100€, metallic: 900, macht gesamt: 58.620.... Bei 5% Rabatt sind wir aber wieder bei den 56k€.

Der Benz war nackig: 60.100, das ist ein Elegance: 1950, Klappsitzbank 1200€, Leder 2600, Sitzhzg 430, Schiebedach 2100,LED 1725, Command 3480, Park Paket mit Kamera 1666, Fahrerassistenz 2677 macht 78.000. Gut, ich habe grosszügiger Weise auf 80k gerundet, weil nicht selten noch viele Kleine Extras dabei sind.

Der Benz ist 1 Jahr jünger.

So kann man es sich auch schön rechnen. Beim Benz rechnest du großzügig 2000€ auf den Listenpreis hoch und beim Volvo packt du 5% Rabatt und dann rundest du noch ab( obwohl man aufrunden müsstest) du solltest auf den Basar mit Bananen handeln :D

Dann rechne doch anders:

78k€Neupreis, 29 will er haben: macht 49k€Verlust: 49/78 = 62%, also 38% Restwert nach knapp 3 Jahren, 40 tkm

59k€Neupreis, 22 will er haben: macht 37k€ Verlust: 37/59 = 62% also 38% Restwert, nach 4,5 Jahren, 45 tkm.

Hier noch was für den TE:

Subaru Outback Exclusive, mit 91000 KM ein bischen über KM-Budget. Aber sonst erfüllt er alle Anforderungen.

Themenstarteram 18. Mai 2017 um 7:22

Hi!

Der Benz hat ja schließlich auch einen Zylinder mehr, oder...?

Subaru kommt eher nicht in Frage. Preislich scheint mir das Auto zwar o.k. zu sein und die Marke steht für Langlebigkeit, aber ich habe ein Problem mit Autos aus Asien, sofern sie nicht in Europa hergestellt werden und wenn das Produktionsland höhere Einfuhrzölle erhebt als die EU.

Danke auf ein Neues an die Rechercheure!

HC

Zitat:

@JürgenS60D5 schrieb am 17. Mai 2017 um 18:52:32 Uhr:

Dann rechne doch anders:

78k€Neupreis, 29 will er haben: macht 49k€Verlust: 49/78 = 62%, also 38% Restwert nach knapp 3 Jahren, 40 tkm

59k€Neupreis, 22 will er haben: macht 37k€ Verlust: 37/59 = 62% also 38% Restwert, nach 4,5 Jahren, 45 tkm.

Dass teurere Autos einen höheren Wertverlust haben ist mittlerweile kein Geheimnis mehr oder?

Und 1,5 Jahre bzw lächerliche 5000km mehr finde ich vollkommen ok.

Zitat:

@hellcat500 schrieb am 18. Mai 2017 um 07:22:17 Uhr:

Hi!

Der Benz hat ja schließlich auch einen Zylinder mehr, oder...?

Subaru kommt eher nicht in Frage. Preislich scheint mir das Auto zwar o.k. zu sein und die Marke steht für Langlebigkeit, aber ich habe ein Problem mit Autos aus Asien, sofern sie nicht in Europa hergestellt werden und wenn das Produktionsland höhere Einfuhrzölle erhebt als die EU.

Danke auf ein Neues an die Rechercheure!

HC

Das mit den Zöllen ist genau andersrum, die EU erhebt 10%, Japan gar nix...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neue Anfrage, großer Kombi, Benziner, Allrad