ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Nebelscheinwerfer brennen immer L2000 (MAN)

Nebelscheinwerfer brennen immer L2000 (MAN)

Themenstarteram 23. Oktober 2018 um 11:03

Hallo Zusammen,

ich bin mit meinem Latein am Ende. Ich habe seit einem Jahr einen L2000 (8.224) der mich aktuell ein wenig fordert.

Bei unserer letzten längeren Fahrt bemerkte ich dass die Instrumentenbeleuchtung ohne Funktion ist. Ansonsten ist mir während der Fahrt nichts aufgefallen. Begrenzungsleuchten / Stand- Haupt- Fernscheinwerfer / Rück- Bremsleuchten funktionierten.

Zuhause angekommen bin ich als erstes zum Sicherungskasten - Instrumentenbeleuchtung - Sicherung ok.

Nächste Kontrolle der Dimmregler.... dort kam kein Strom an. Sicherungsplatz Instrumentenbeleuchtung nochmal nach Strom geprüft - negativ.

Ich dachte mir ... egal.. im Winter gehe ich auf die Suche warum. (Bemerkung -Bei Fahrten mit Licht hat es ab und zu mal in der Instrumentenbeleuchtung geflackert)

Gestern allerdings habe ich einen TÜV Termin, Licht durchgeschaltet - Alles soweit ok- bis auf Nebelscheinwerfer und Nebelschlussleuchte.

Sicherungen geprüft - ok

Beim klopfen auf einzelne Relais dann der erste Hinweis _ Relais K115 (Kl. 58 / ZE, Pos 38 soweit die Beschriftung im Fahrerhandbuch) brannte kurz Instrumentenbeleuchtung, Nebelschein- u. Schlussleuchte.

Da es sich um ein Standart Schaltrelais handelt, kurz getauscht mit dem K119 (gleiche Nummer) und so brannten wieder og. Instumentenbeleuchtung usw.

Allerdings ließen sich nicht mehr die Nebelscheinwerfer ausschalten. Ich schob es auf das fehlende Relais auf Steckplatz K119.

Ich also heute zum Freundlichen und dieses Relais K115 neu erworben.

Verbaut und ja, es funktioniert alles wieder, bis auf die Kleinigkeit, das sich die Nebelscheinwerfer nicht mehr ausschalten lassen, wenn mind. Standlicht eingeschaltet ist leuchten sie ständig.

Wenn ich allerdings die Nebelschlussleuchte mit benötige, dann muss ich die Nebelscheinwerfer anschalten, erst dann kann die Nebelschlussleuchte dazugeschaltet werden.

Wenn ich die Sicherung für die Nebelscheinwerfer ziehe gehen sie aus, allerdings lässt sich dann auch nicht die Nebelschlussleuchte aktivieren.

Das gleiche gilt, wenn ich das NS-Relais ziehe.

(zus. Anmerkung.. ab und an hört man die Stellmotoren der Scheinwerferhöhenregulierung)

Hat von euch jemand einen Tipp. Gibt es evtl. ein typisches Problem beim L2000?

Vielen Dank vorab

Gruß der Scholly

Ähnliche Themen
10 Antworten

Sockel der Relais prüfen auf verschmort auch die Anschlüsse hinter dem Sockel

Oder Wassereinbruch hinterm Sicherungskasten.

Themenstarteram 23. Oktober 2018 um 12:10

Zitat:

@Bitboy schrieb am 23. Oktober 2018 um 11:46:44 Uhr:

Sockel der Relais prüfen auf verschmort auch die Anschlüsse hinter dem Sockel

Danke Dir,

die Steckplätze sehen sauber aus, nur am Steckplatz K115 war auf der Oberseite KL 87 der Kontakt auf Relaiseite schwarz. (das alte heute getauschte Relais) Es riecht auch nichts typisch kokelig ..

Bild #209349108
Img-20181023-121416-1
Themenstarteram 23. Oktober 2018 um 12:11

Zitat:

@Go}][{esZorN schrieb am 23. Oktober 2018 um 11:58:24 Uhr:

Oder Wassereinbruch hinterm Sicherungskasten.

Danke dir ,

aber

alles Knochentrocken

 

Img-20181023-121427-1
Themenstarteram 23. Oktober 2018 um 13:52

Zitat:

@Bitboy schrieb am 23. Oktober 2018 um 11:46:44 Uhr:

Sockel der Relais prüfen auf verschmort auch die Anschlüsse hinter dem Sockel

Ich habe nochmal versucht den Sicherungskasten zu öffnen, aber sehr schwierig.... durch den Spalt zwischen Ober- und Unterhälfte (der Steckplätze und untere Achlusseite) etwas sehen, sah aber nichts verschmort oder verdächtig aus...

Kann ja sein das vom Schalter NL auf NSL die Spannung weitergereicht wird und so die hinten nur geht wenn vorne an.

Allerdings könnte son Troll die irgenwo umgeklemmt haben das die immer gehen, bzw. sowohl als auch, brücke gemacht zwischen Licht und NL. wenn dann NL an passiert ja nix. wenn es unterschiedliche Sicherungen sind dann die vom Licht mal raus und prüfen ob die dann aus bleiben und mit Schalter an gehen.

Themenstarteram 23. Oktober 2018 um 14:58

Zitat:

@Bitboy schrieb am 23. Oktober 2018 um 13:59:39 Uhr:

Kann ja sein das vom Schalter NL auf NSL die Spannung weitergereicht wird und so die hinten nur geht wenn vorne an.

Allerdings könnte son Troll die irgenwo umgeklemmt haben das die immer gehen, bzw. sowohl als auch, brücke gemacht zwischen Licht und NL. wenn dann NL an passiert ja nix. wenn es unterschiedliche Sicherungen sind dann die vom Licht mal raus und prüfen ob die dann aus bleiben und mit Schalter an gehen.

Danke, habe ich gemacht. Ist aber anscheinend richtig so.

NSL bekommt vom Relais NS erst Strom.... oder somit nur NSL wenn NS angeschaltet sind.

Die Sicherung ist leider die Gleiche.

Bild #209349197
Bild #209349199

Schaltplan is ja Ok aber ist es nach Schaltplan? Sicherungen raus und an einem Scheinwerfer mal Spannung anlegen von z.B. Batterie dann mal sehen ob die mitgehen.

Es gab ja zwei Möglichkeiten wegen der Nebelschlussleuchte.

Einmal mit Taster und einmal mit Schalter.

Dazu dann auch unterschiedliche Relaise.

Hier wurde oft wild rumgetauscht bis so komische Fehler wie bei dir auftraten.

Ich will damit sagen, schau ob auch wirklich die richtigen Relaise am richtigen Steckplatz verbaut sind.

 

Themenstarteram 24. Oktober 2018 um 10:58

Hallo Zusammen,

es kamen tatsächlich mehrere Fehler auf einmal vor. Jetzt leuchtet es so wie es soll. Tatsächlich war ein Tasterrelais auf einem Steckplatz eines Schalterrelais. Somit vielen Dank an MAN-Elektriker. Und des weiteren war beim Einbau einer Wegfahrsperre (die inzwischen wieder ausgebaut ist) ein Kabel der NSL mit einem Stromdieb so beschädigt worden, das es ein Rückstrom gab, der permanent bei eingeschalteten Standlicht das NS Relais anzog.

Vielen Dank an Alle hier im Treat für die wirklich guten Denk- und Suchanstöße !!!!

Gruß der Scholly

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Nebelscheinwerfer brennen immer L2000 (MAN)