ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Nachtsicht/Wärmebildkamera fürs Auto

Nachtsicht/Wärmebildkamera fürs Auto

Themenstarteram 1. Oktober 2006 um 7:50

Hallo!

--

Da ich mittlerweile meinen 7"-Monitor zur Funktion überreden konnte hab ich einen Plan gefaßt:

Ich bau ins Auto eine Nachtsichtkamera und eine für Wärmebilder ein und schließ die Dinger an dem Bildschirm an...

--

Problem dabei:

Welche Kameras oder Hersteller sind empfehlenswert oder wo soll ich da schauen?

--

Beim Conrad gibts ungefähr 1000 verschiedene Nachtsichtkameras in unterschiedlichen Preiskategorien wobei natürlich bei jeder dabeisteht daß sie super-Bilder macht - wobei ich mich dann frage für was es die teureren Varianten gibt wenn angeblich schon die billigen so toll sind...

Immer her mit den Tipps! Außerdem weiß ich noch nicht ob die Kamera hinter der Windschutzscheibe (also im Fahrgastraum) installiert werden soll oder vorne beim Kühlergrill. Der Fahrgastraum hat halt den Vorteil daß die Kamera vor Witterungseinflüssen geschützt ist - allerdings sieht man dann von außen daß da irgendwas derartiges im Auto drin is was das Risiko des Einbruches erhöht (wie jeder weiß kann man den Golf sogar mit einem Löffel öffnen)

cu

Ähnliche Themen
20 Antworten

Moin,

also ich hatte mal so eine kleine Nachtsicht-Platinenkamera für knapp 40€.

Das Bild war eigentlich ganz ok, für so einen kleinen Monitor allemal ausreichend.

Nur der Nachtsichtbereich war halt nur ein paar Meter, und außen kannste die Kamera auf keinen Fall montieren.

Nachteil ist ebenfalls das das Bild manuell an der Linse fokusiert werden muss.

Gruß

Kebap11

Themenstarteram 1. Oktober 2006 um 10:52

Hey super! Danke, genau diese Art von Informationen hab ich erwartet!

--

Hast Du da versucht mit IR-LEDs dann den Sichtbereich zu vergrößern oder nicht?

--

Da gibts ja so IR-Scheinwerfer die praktisch wie eine Lampe für eine normale Kamera funktionieren... taugen die was?

Da waren einige IR-LEDs direkt welche auf der Platine, die wirken halt wie ein "unsichtbarer" Scheinwerfer, sonst würde es in der Nacht ja Dunkel bleiben.

Das zu erweitern habe ich noch nicht versucht, denke aber das es mit was lesitungsstärkerem funktionieren könnte.

Ich habe die Kamera benutzt um einen Raum im Dunkeln zu filmen, dafür hats gereicht.

Gruß

Kebap11

Moin

naja, setzt das Teil mal hinter die Scheibe. Das Bild wird sicherlich gaaaanz toll wenn die Wärme vom Motor :D 80 cm vor dem Sensor alles zuknallt. Vll. hilft ja dann die Climaanlage auf "0" Grad einstellen :p Absoluter Tinnef und Unfug.

Tschau

Vadder

am 30. Mai 2010 um 23:10

Bei der S Klasse is die Kamera auch hinter der Frontscheibe und bringt gute bilder bis 100meter.

Das Problem ist nur die Zusätzliche Ausleuchtung. Weiß nicht in wie fern das erlaubt ist, da Blitzer auch über IR fotografieren und die "Fotografen" ja immer gegen alles sind was das Bild stören könnte.

Hallo!

Ich habe auch schon verschiedene Modelle versucht, überwiegend preiswerte Varianten. Eine Kamera mit IR wurde auch schon mal in den Kühlergrill integriert, hat dann aber irgendwann einen Steinschlag abbekommen.

Über der Qualität der Bilder - auch bei der Rückfahrkamera - kann man nicht meckern, sofern Licht vorhanden ist. Im Dunklen ist aber Sense. Auch die zusätzliche Montage eines IR-Zusatzscheinwerfers brachte keine Verbesserung. Jetzt bin ich auf der Suche nach einer bezahlbaren Cam, die man bei Bedarf montieren kann. Ich denke vielleicht an eine Lösung mit einem preiswerten Camcorder mit Nachtsichtfunktion.

Eine "echte" Wärmebildkamera kann hinter einen Glasscheibe nicht funktionieren.

 

Glas lässt keine Wärmestrahlung in ausreichendem Maße durch, sondern dient als sehr guter Reflektor.

Die Kamera würde also nur die Eigenausstrahlung der Scheibe anzeigen, aber nichts dahinter.

Deswegen sind auch die Linsen bei Wärmebildkameras niemals aus Glas, sondern aus anderen Werkstoffen z.B. Germanium.

 

Du kannst daher nur, eine Wärmebildkamera außen anbringen, oder eine andere Technik nutzen.

 

 

Normalerweise werden viele Kameras bei IR-Beleuchtung zur "Nachtsichtkamera", da der Empfindlichkeitsbereich des CCDs bis in den Infrarotbereich reicht - haltet mal mit einer Fernbedienung drauf ;) Bessere Modelle haben allerdings einen IR-Sperrfilter integriert...

Da es sich um nahes Infrarot an der Grenze zum sichtbaren Licht handelt, hat Wärmestrahlung auf das Bild keinen Einfluß.

Um ein reines Infrarotbild zu bekommen, kann man Infrarotfilter verwenden, die das sichtbare Licht ausfiltern.

WBKs hingegen sind ein ganz anderes Kaliber (auch vom Preis) und arbeiten mit mittlerem Infrarotbereich mit mehr als der doppelten Wellenlänge.

Hier noch ein interessanter Link:

http://www.beyondred.de/infrarotfotografie.shtml

am 31. August 2014 um 15:46

Hallo, hier ist ein beispiel einer Nachrüstung in einem Golf 6. Es handelt sich ume eine FLIR PathwayIR mit 30Hz. Es ist eine kamera die ursprünglich für taktische Zwecke entwickelt worden ist.

Video hier:

http://youtu.be/muTurGi-XAs

am 4. Mai 2016 um 2:29

Ich finde die Idee mit der wärmbildkamera genial. Gerade bei Landstraßen. Wo bekomme ich die FLIR PathwayIR her und was kostet sie? Muss ich an der noch was umbauen oder ist das ein av Chinch stecker? Gibt es noch andere mir der Qualität ??

am 4. Mai 2016 um 2:33

Hab Grade gelesen die FLIR PathwayIR 2 soll 2800€ kosten ??

Gibt es preiswertere alternativen ?

Wärmebildkameras sind immer teuer! Die Stückzahl für Lösungen zum nachrüsten wird entsprechend Klein sein und somit teuer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Nachtsicht/Wärmebildkamera fürs Auto