ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. nach Zahnriemenwechsel geht nix mehr

nach Zahnriemenwechsel geht nix mehr

VW
Themenstarteram 22. Mai 2012 um 17:59

Hallo , Auto ist ein T4 mit 2.5Li. AAF Motor. Es wurden alle folgendes gemacht :

ACU Krümmer u. Hosenrohr statt einflutigem verbaut,

Ventile erneuert und eingeschliffen incl. Laufbuchsen,

Hydros neu naja also einmal rundum innen alles neu im Kopf,

Zylinderkopf geplant und leicht poliert (eigentlich ne Kopfbearbeitung),

eine von Dbilas umgeschliffene NW 264° ist verbaut,

poröse Schläuche incl. Luftschläuche getauscht,

Zündverteiler wär defekt durch neuen ersetzt,

Zündkabel und Kerzen erneuert,

Verteilerkappe und -Finger neu,

Wasserpumpe incl. Zahnriemen/Spannrolle is klar neu (ich hoffe hab nix vergessen) .

 

Nun ist folgendes Problem:

Nach dem anmachen dauert es ein wenig und dann läuft er im Stand wirklich fast normal (leicht rauer Lauf, aber nur

minimal) . Sobald dann auch nur ein wenig am Bowdenzug (Gas) gezogen wird passiert kurz nix und danach stottern, ruckeln, Fehlzündungen, stottern ... das voll Programm. An fahren ist nicht zu denken .

Ist natürlich schwer bei den Änderungen und Neuteilen (die ja auch mal defekt seien können) die Fehlerursache zu finden, ABER ich bin für jeden gereichten Strohhalm dankbar wo ich mal suchen kann ob das oder das .... . Sicherungen sind alle > i.O. . Zündreihenfolge dutzendmal > gecheckt ; ewig oft durchgedreht > Steuerzeiten stimmen ; Sprit kommt ; Luft ist da. Leerlauf ist auch o.K., aber keine Gasannahme. Bin langsam ratlos unddie Zeit bis WE wird knapp.

Eventuell auchn Tipp für einen VW T4 Spezie in Berlin wäre Super wo ich mal vorsprechen oder auch den Bus hinbringen könnt.

Ähnliche Themen
18 Antworten

hhmmm schwierig...empfehle den Zündverteiler genauestens zu überprüfen...richtige Teile Nr. (nicht nur auf der Rechnung)...alten Verteiler event. noch mal einbauen...überprüfung der Blenden im Rotor und mit dem alten Zündverteiler vergleichen...zur Not noch einen neuen Verteiler probieren...:)

Themenstarteram 22. Mai 2012 um 18:29

na ich hoffe mal das genau der es nicht ist . Ist ein AAF Motor und da ist bei VW der ZV erstzlos entfallen ( Hallgeber einzeln is nich, ist fest verbunden mit dem Rest) . Hat mich ewige Stunden am Rechner gekostet um einen neuen zu bekommen . Das war natürlich im Austausch und der neue is aus Frankreich extra angeferigt nach Bestellung . Leider passen die vom Nachfolger ACU, AEN.. nicht und aufm Schrottplatz haben'se mich ausgelacht als mich mal wagte danach zu fragen (kenn ick aber schon wg. T4) . Der ZV passt nur so wie es jetzt drin ist und durch leichtes drehen bei laufendem Motor ändert sich sich zwar der Leerlauf , aber Gasannahme bleibt gleich NULL , wird nich besser .

Ich hatte ja mit leichten Problemen durch die beschriebenen Änderungen mit dem Leerlauf grechnet , aber das es genau andersrum kommt . Sehr merkwürdig . Wie kann ich die Funktion desHallgebers bei AAF ZV prüfen ??? Geht Tausch eventuel doch und welche neue Teile-Nr. wäre richtig ?????

Zitat:

Original geschrieben von Berliner2002

 

danach stottern, ruckeln, Fehlzündungen, stottern ... das voll Programm. An fahren ist nicht zu denken .

ABER ich bin für jeden gereichten Strohhalm dankbar wo ich mal suchen kann ob das oder das ....

Sorry...hört sich für mich nach einem Fehler wie schon gesagt mit dem Zündverteiler an...:mad::mad::mad:

Ferndiagnose ist hier echt schwierig...:mad:

Themenstarteram 22. Mai 2012 um 18:43

der neu ZV kam an und wurde vor abschicken mit dem alten verglichen , ALLES GLEICH und passt auch nur in eine " Lage " eingebaut . Was mich halt wundert wenns der ZV sein soll : Warum ist der Leerlauf so gut ??

Hast du den Zzp. denn mal richtig eingestellt oder nur frei Schnauze nach Gehör ?

Hast du das 30er Relais mal auf gebrochene Lötstellen geprüft ?

Was sagt der Fehlerspeicher?

Hast du mal die Werte vom Drosselklappenpoti geprüft / ausgelesen ?

Themenstarteram 22. Mai 2012 um 19:08

den Zzp. hab ich bis jetzt nur nach Gefühl eingestellt und durch leichtes verdrehn nach Gurndeinstellung versucht das besser werden zu lassen > ergebnislos .

Relais 30 wurde 3 Wochen vor dem Umbau erneuert > schon wieder defekt ??? wodurch

Fehlerspeicher noch nicht ausgelesen, leider vor Ort keine Möglichkeit und an fahren leider nicht zu denken

DK-Poti ist bestellt (kommt morgen) schon in Verdacht undProzess " Anlernen" bereits mal ausgedruckt (MUSS SEIN BEIM AAF schalter nix automat ???? )

Poti auslesen , wie geht das ????

am 22. Mai 2012 um 19:10

dazu noch:

wie sehen die kerzen aus?

schon mal eine andere zündspule probiert?

für leerlauf reicht die spannung fast immer, aber sobald mehr 'luft' zwischen den elektroden ist, kann schon die zündspannung zu schwach sein

im prinzip kannst du zum testen eine vom golf etc. einbauen wenn du noch so was rumstehen hast

Das sollte über die Messwerteblöcke vom Motorsteuergerät gehen aber dazu brauchst du VCDS /VAG Com oder nen VW Tester.

Wenn das 30er Relais erst 3 Wochen alt ist sollte das nicht der Verursacher sein (vorrausgesetzt der Motor lief mit dem Relais bereits einmal vernüftig).

Themenstarteram 22. Mai 2012 um 19:27

Zündspule meine ist jetzt ca. 1 Jahr alt (alte war vorletzten Winter ersetzt worden) . Kerzen sindneu , aber nein angeschaut hab ich sie seit der rumprobieren noch nicht .

Und Testgeräte für MSG vor Ort nicht verfügbar, kommt wenn er wenigstens halbwegs läuft als erstes . Sind aber 6Km Fahrt und das geht z. Zt. beim besten Willen nicht .

am 22. Mai 2012 um 19:33

Zitat:

Original geschrieben von Berliner2002

Zündspule meine ist jetzt ca. 1 Jahr alt (alte war vorletzten Winter ersetzt worden)

das ist aber keine garantie, das es funkt.

das ist doch diese, die aussieht wie ein kleiner trafo, nicht die alte 'dose'?

die gehen doch andauernd kaputt

Themenstarteram 22. Mai 2012 um 19:43

jenau Trafo mit dem Anschluß waagerecht nach vorn undvier kleine " Füße" dran. Hatte damals die kleine Spritzwandwieder besorgt und nun isses im Batteriefach auch immer schön trocken gewesen .

Wie kann ich denn prüfen ob die bei Last richtig arbeitet, denn Standgas ist da und er läuft gut .

Themenstarteram 24. Mai 2012 um 19:13

und wieder ein Tag vorbei ohne nennenswerte Erfolge.

Nocke von dBilas ist wieder raus und Serie drin.

Nockenwellenrad ist auch geändert auf für 20 Zähne passendes .

Kerzen sind verrust bis schwarz .

Steuerzeiten aber und abermals kontrolliert, passen an allen Punkten.

Problem immernoch.

Im Stand läuft er jetzt vernünftig. Sobald etwasd Gas gg. wird.: stottern, fehlzündungen, totales ruckeln bis hin zum absaufen . WAS JETZT ???

...mit dem ZV willst du ja nicht hören...:mad:

...hast du die Blenden im Rotor vom ZV mitlerweile überprüft....:confused:

Themenstarteram 24. Mai 2012 um 19:24

mal andersrum , was kann ich denn da prüfen ?

Tauschen geht ja nix einzeln , ist ja alles zu einem Teil so zusammengebaut das nur 1:1 getauscht werden kann . Und der ist NEU . Hab schon 4 Tage jetzt versucht wenigstens mal einen leihweise zu bekommen , aber nix zu machen .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. nach Zahnriemenwechsel geht nix mehr