ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Nach Reifenwechsel schleift es nun.

Nach Reifenwechsel schleift es nun.

Themenstarteram 19. April 2019 um 17:01

Hallo liebe Forumgemeinde,

Habe heute meine Winterreifen abgenommen und meine Sommerreife vom letzten Jahr wir draufgemacht. Nun ist mir aufgefallen wenn ich stark die Kurve nehme dann schleift es c.a 15 min danach ist es wieder weg. Was kann das sein?

 

Folgendes:

1 radmutter nicht zu locker aber auch nicht zu festgezogen.

Ich bitte um Antwort.

Beste Antwort im Thema

Na klar hat meiner Einer schon mal Probleme. Die Lösung wächst selten auf den Bäumen.

Du gibst nicht mal an, was es für ein Karren ist, ob Luftfahrwerk, Reifendimensionen und, und, und,

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Du meinst also das könnten wir so aus der Ferne beurteilen?

Da wird man mal bei kieken müssen.

Themenstarteram 19. April 2019 um 17:05

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 19. April 2019 um 17:03:46 Uhr:

Du meinst also das könnten wir so aus der Ferne beurteilen?

Da wird man mal bei kieken müssen.

Nein das vermute ich mal nicht, kann sein das sie auch mal das Problem hatten und es Lösung gab.

Na klar hat meiner Einer schon mal Probleme. Die Lösung wächst selten auf den Bäumen.

Du gibst nicht mal an, was es für ein Karren ist, ob Luftfahrwerk, Reifendimensionen und, und, und,

Themenstarteram 19. April 2019 um 17:13

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 19. April 2019 um 17:09:48 Uhr:

Na klar hat meiner Einer schon mal Probleme. Die Lösung wächst selten auf den Bäumen.

Du gibst nicht mal an, was es für ein Karren ist, ob Luftfahrwerk, Reifendimensionen und, und, und,

Ohh endschuldigung es ist ein Mercedes clk320 bj 02 habe von winterreifen(stahlfelge 16") auf Sommerreifen (Alufelgen 17") umgerüstet und danach war ein schleifen zu hören wenn man stark die Kurve genommen hat. Die Sommerreifen waren schon einmal montiert und da hat es nicht geschliffen.

Ist Dreck/Rost zwischen Radlager und Bremsscheibe gekommen?

Bremsscheibe hat Schlag?

Themenstarteram 19. April 2019 um 17:22

Zitat:

@M.Cubitus schrieb am 19. April 2019 um 17:21:02 Uhr:

Ist Dreck/Rost zwischen Radlager und Bremsscheibe gekommen?

Bremsscheibe hat Schlag?

Rost Nein Dreck kann sein und die bremsscheibe hat kein Schlag. Kann es sein das es am ankeblech liegt was ich aus versehen berührt habe beim Reife draufmachen

kommt es von Links oder Rechts?

Demenstprechend den Radkasten nach Schleispuren absuchen?

Zufällig Tieferlegungsfedern verbaut?

Vom berühren des Spritzblech bestimmt nicht, wenn du es verbogen hast ja. Das würde aber kaum nach 15 Minuten aufhören Schleifgeräusche von sich zu geben.

Ein Ankerblech hat man an der Trommelbremse.

Themenstarteram 19. April 2019 um 17:34

Zitat:

@frestyle schrieb am 19. April 2019 um 17:32:20 Uhr:

kommt es von Links oder Rechts?

Demenstprechend den Radkasten nach Schleispuren absuchen?

Zufällig Tieferlegungsfedern verbaut?

Ja habe ich und es kommt wenn man fährt von rechts nur wo ich mal nachgeschaut habe waren keine schleifspuren zu sehen

Themenstarteram 19. April 2019 um 17:37

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 19. April 2019 um 17:33:55 Uhr:

Vom berühren des Spritzblech bestimmt nicht, wenn du es verbogen hast ja. Das würde aber kaum nach 15 Minuten aufhören Schleifgeräusche von sich zu geben.

Ein Ankerblech hat man an der Trommelbremse.

Hmmm da haste recht wäre ja ne Möglichkeit gewesen da ich ja so genannte kombibremsen haben. Habe noch die radmutter gelöst und wieder festgemacht mit 110nm um zu gucken ob schleifspuren zu sehen derzeit aber nicht.

Zitat:

@TeslaMaster238 schrieb am 19. April 2019 um 17:22:42 Uhr:

Zitat:

@M.Cubitus schrieb am 19. April 2019 um 17:21:02 Uhr:

Ist Dreck/Rost zwischen Radlager und Bremsscheibe gekommen?

Bremsscheibe hat Schlag?

Rost Nein Dreck kann sein und die bremsscheibe hat kein Schlag. Kann es sein das es am ankeblech liegt was ich aus versehen berührt habe beim Reife draufmachen

Abschirmblech oder auch Ankerblech genannt , klar, kann verbogen sein.

Ankerplatte ist das bei der Trommelbremse.

Du löst die Radmuttern um zu schauen ob am Reifen oder Radkasten Schleifspuren sind? Oder meinst du dafür das kpl. Rad abgenommen zu haben?

Themenstarteram 19. April 2019 um 17:42

Zitat:

@SPM2004 schrieb am 19. April 2019 um 17:40:29 Uhr:

Du löst die Radmuttern um zu schauen ob am Reifen oder Radkasten Schleifspuren sind? Oder meinst du dafür das kpl. Rad abgenommen zu haben?

Das komplette Rad abgenommen und überall nachgeschaut nirgends schleifspuren zu sehen.

Ich tipp auch mal auf "Ankerblech verbogen", hat man gern mal zur Räderwechselzeit ;-)

Klingt's so "blechern" ?

Genau orten welches Rad und dann hochheben und mal am Rad drehen und gaaanz leicht dabei das Blech hin- und herbiegen. Rad runtermachen brauchst erstmal nicht, erst wenn du's nicht mehr so hinbiegen kannst, daß es geräuschfrei wird, hast bissl Mehrarbeit.

Und das mit den "15 min" kommt oder geht durch Erwärmung und das mit den Kurven : tja, Metall kann sich eben bissl verbiegen ;-) (Achsschenkel, Achsstummel, Radnabe usw.)

Hinten hat er auf jeden Fall ein Ankerblech (für die kleine Trommelbremse = Fußfeststellbremse), vorn isses eigentlich nur zum Luftleitblech, Spritz- und Hitzeschutz umfunktioniert/umbenannt worden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Nach Reifenwechsel schleift es nun.