ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Must haves VW Passat B8

Must haves VW Passat B8

VW Passat B8
Themenstarteram 2. Mai 2017 um 14:24

Moin moin,

ich bin jetzt kurz davor mir einen VW Passat Variant B8 als gebrauchten Jahreswagen (ab BJ 2015) zuzulegen. Ich hab verschiedene zur Auswahl und würde gerne nochmal von euch wissen, was aus eurer Sicht unbedingt enthalten sein sollte.

Bisher sind bei mir Must-haves:

- DSG

- ACC

- LED dynamic light assist

- Side Assist

- PDC v+h

Was mich interessiert von eurer Seite.. was habt ihr evtl. nachher vermisst, was habt ihr drin, nutzt es aber nicht?!

Danke und Grüße

Laza

Beste Antwort im Thema

So Diskussionen sind nicht sinnvolll. Dazu sind die Geschmäcker zu verschieden. Der eine braucht unbedingt 19 Zöller und der andere steckt das Geld in die Standheizung. Da wird jeder eine andere Meinung zu haben. Du kannst Dir nur die einzelnen Extras vornehmen und dann die Threads zu diesem Thema durchlesen und schauen, ob die Funktion Deinen Wünschen entspricht.

54 weitere Antworten
Ähnliche Themen
54 Antworten

So Diskussionen sind nicht sinnvolll. Dazu sind die Geschmäcker zu verschieden. Der eine braucht unbedingt 19 Zöller und der andere steckt das Geld in die Standheizung. Da wird jeder eine andere Meinung zu haben. Du kannst Dir nur die einzelnen Extras vornehmen und dann die Threads zu diesem Thema durchlesen und schauen, ob die Funktion Deinen Wünschen entspricht.

Ich würde nie wieder ohne DCC wollen! Der Komfortgewinn ist enorm.

Auch das R-Line Sportpaket (sowohl mit als auch ohne DCC) macht Sinn. Die Progressivlenkung macht immens Spaß und mit der Differenzialsperre XDS sind enge Kurven und Kreisverkehre dein Freund. Das Fahrzeug "schrumpft" vom Handling her auf einen Golf mit diesem Paket. Und da die abgedunktelten Scheiben hinten mit dazu kommen, ist auch der Kostenaspekt eher zu vernachlässigen.

Falls du ein Fahrzeug damit findest, ich würde es immer einem ohne vorziehen.

Also die Frage in der Form hier gestellt:

Alles unter Vollausstattung, also Fahrzeuglistenpreis deutlich über 65k ist im Grunde genommen eigentlich eine Zumutung.

P.S. Man beachte das Augenzwinkern ...

Must Have:

Leder in Schwarz

Standheizung

Dynaudio

AHK

Schlechtwegefahrwerk

PDC (falls möglich nur h, weil v meistens nur nervt, und so gut wie nichts bringt)

LED High (oder gleich nur Halogen)

Should Have:

VZE

Must Not Have:

DSG

LED Low

Alles was im wesentlichen nur Optik ist (R-Line, Felgen ...)

Assistenzsysteme, wobei ACC leider ziemlich unvermeidlich ist

Sodala, jetzt hast du mal so eine totale Anti-Mainstream Meinung.

Mfg

Manuel

Unserer hat es drin (war auch Jahreswagen) auch wenn man es nicht unbedingt braucht:

1) Active Info Display - Man gewöhnt sich an alles, aber es sind einfach zu viele Informationen und Einstellmöglichkeiten. Ab und an denke ich, "Mann! jetzt habe ich aber die letzen Minuten dauernd was rumgedrückt und war vermutlich ziemlich oft im Blindflug unterwegs". Eine nette Spielerei aber jetzt nach knapp einem Jahr kann ich sagen: nein, analoge Instrumente reichen völlig, sind schön und man hat noch ein Stück vom "alten Autofahren".

2) Dynaudio: klingt im Vergleich zum "alten" Dynaudio im Scirocco oder Golf GTI total lahm trotz Einstellmöglichkeiten. Im Radiobetrieb absolut sinnlos, hörbar nur über Bluetooth oder SD Karte.

Was für mich im Passat sein "muss":

1) alles was du erwähnst und zusätzlich

2) AHK

3) Rückfahrkamera - wirklich ein praktisches Features beim Rangieren

4) Discover Pro mit großem Business Paket. Es passt einfach gut zum Charakter des Passat.

5) Standheizung: beim Familienauto das draußen steht einfach genial.

6) Panoramadach für die Kids (sie lieben es :-))

Also ich liebe die ganzen Spielerrein in meinem B8 und möchte auf nichts verzichten. Was der eine für total schwachsinnig hält möchte der andere haben... das ganze hier führt zu nichts!

das bessere ist der Feind des guten!

Ich würde keinen Passat ohne Ergo Comfort Sitz kaufen. Bequeme Sitze sind mir sehr wichtig.

Eigentlich brauchste nur gute Sitze, anstaendiges Licht und Schmalz auf der Kette . . . . .

Ich vermisse aktuell im Highline folgendes:

 

- elektronische Heckklappe: Begrenzung des Öffnungswinkels fehlt mir und auch die Tatsache, dass man den Deckel aus der Ferne bereits komplett öffnen kann ist super

- Stauassistent: die Lenkunterstützung finde ich prima. Gerade innerorts wenn man durch andere Verkehrsteilnehmer oder ähnliches abgelenkt ist, war das super.

Hatte ich beides im BiTurbo...

 

Was für mich unbedingt sein musste:

 

- DSG

- ACC

- Klimakomfortfrontscheibe damit einem die Sonne nicht so auf den Pelz knallt

- AreaView wollte meine Frau unbedingt wieder haben, ist natürlich nett beim Parken

- Standheizung habe ich auch im CL, musste dann auch im zweiten HL sein. Ist einfach klasse wenn man vorheizen oder lüften kann

- abgedunkelte Scheiben (eh klar)

 

Ansonsten muss ich ehrlicherweise sagen, dass alles andere nur nice2have ist, aber verschmerzbar wäre.

ABER Leder nur mit Sitzbelüftung, ohne würde ich andere Bezüge bevorzugen - auch, weil man in den Stoffsitzen tiefer sitzt.

 

 

Mein GTE ist voll ausgestattet.

Meine Streichliste wäre bei knapperem Budget (in dieser Reihenfolge):

- Dynaudio (beim GTE, da ohne Subwoofer)

- geräuschdämmendes Verglasung

- e-Sound (beim GTE)

- Trailer Assist

- Discover Pro statt Discover Media

- DAB+

- Area View

- HUD

- AID

- elek. Heckklappe inkl. Easy Open

In Summe wären das dann rund 5.000€ UPE-Preis weniger.

Wegen der nicht mehr weit entfernten Abschaltung von UKW wäre bei mir DAB+ fast ein Kaufargument.

Ein B8 mit den Standard-Rückleuchten sieht furchtbar aus. Dann sollte er die LED-High haben, um insbesondere gegenüber einem vollen! B7 optisch ein Sprung nach vorne zu sein.

Ein Passat ohne Panoramadach wäre beengt, ginge aber noch. Ohne Standheizung nicht so komfortabel wie er könnte und ohne AHK nicht sinnvoll zu gebrauchen.

Kurzum: meiner hätte mindestens LED high vorne und hinten sowie AHK, Standheizung und ggf. das Panoramadach mit dem Bewusstsein, dass es mehr Pflege und Risiko bergen kann als ohne und es zum Mehrverbrauch führt sowie Mehrgewicht mit allen Nachteilen.

DSG kann wegbleiben, wenn der Preis sonst stimmt.

Ich hab gar nichts, aber er fährt. Glaub Servolenkung hat er auch.

Aufjedenfall AHK, man weiß nie wann man die braucht. Rest ist Option aber nice to have ;)

Das dachte ich mir auch, würde mir im Zweifelsfall aber eher ein Fahrzeug mit Hänger oder einen Pritschenwagen/Transporter leihen, wenn Not am Mann ist.

Must have: Benzinmotor, wenn du in Hamburg oder Stuttgart wohnst (und wahrscheinlich bald noch in anderen größeren Städten). Ansonsten geht's bald mit Bus und Bahn in die Stadt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen