ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Multitronic - Plötzlicher Schubeinsatz bei leichtem Druck aufs Gaspedal

Multitronic - Plötzlicher Schubeinsatz bei leichtem Druck aufs Gaspedal

Themenstarteram 2. Mai 2009 um 14:48

Hallo,

vielleicht hat wer ähnliche Probleme, die Forensuche hat mich nicht weitergebracht.

Wenn ich zaghaft Gas gebe ist es manchmal so, dass die Gasannahme verzögert von statten geht und sich der A5 sehr zögerlich vorwärts bewegt. Manchmal ist es bei sanftem Gasfuß aber auch so, dass plötzlich der Wagen mit einem mordsmäßigen Ruck nach vorne prescht. Aus dem Stand, wohlgemerkt. Kennt das jemand? Gibt es Abhilfe?

Ciao

Rearseat

Ähnliche Themen
25 Antworten

seit ich mein neues Update habe ist mir das in abgeschwächter Form auch aufgefallen. An leichten Steigungen kann ich ihn vor oder zurück rollen lassen bevor die Kupplung greift. Besonders beim rückwärts Einparken am Berg. Entweder er rollt nach vorne oder es geht mit viel Gas und Gebrüll nach hinten. War vor dem Update nicht so.

Da ich schon den 3. Softwarestand auf meiner MT habe bin ich einmal gespannt was das 4. Update bringt.

HUHU,

also ich kenne die Probleme nur von meiner MT mit dem 2,5 TDI aus 2003.....

Aber ich dachte das sollte bei den neueren Modellen endlich Geschichte sein...

Also bei mir am Berg etc. rollt er leicht ca. 1 Meter bis er den Punkt hat wo er entweder stehen bleibt oder den Schleifpunkt erreicht hat wo er dann ggf. beim Rückwärtsgang auch Rückwärts rollt. Insbesondere an Steigungen...

Bei mir wurde neulich die Lamellen umgerüstet und es wird schlimmer statt besser..

wie hoch ist eure Drehzahl im Stand / Leerlauf?

Gruß

 

Zitat:

Original geschrieben von Launebaer100

wie hoch ist eure Drehzahl im Stand / Leerlauf?

Mit oder ohne getretener Bremse?

Bei meinem wird die Drehzahl nämlich angehoben, wenn ich das Bremspedal löse, damit er mehr Drive hat.

Mit Bremse, 700 !/min, ohne 600.

Zitat:

Original geschrieben von sunfreak

Zitat:

Original geschrieben von Launebaer100

wie hoch ist eure Drehzahl im Stand / Leerlauf?

Mit oder ohne getretener Bremse?

Bei meinem wird die Drehzahl nämlich angehoben, wenn ich das Bremspedal löse, damit er mehr Drive hat.

Mit Bremse, 700 !/min, ohne 600.

Ich habe immer egal was und wie 1100/min

Egal ob auf N oder P

mit getretener Bremse mit gezogener Handbremse völlig egal.....

Ich weiss ja auch nicht was da los ist.

Auf jeden Fall läuft er seit dem Lamellenumbau auch unruhiger und ist lauter als vorher. Kann ja auch an der Drehzahl von 1100 liegen.

Gruß

Das Problem habe ich auch in meinem A5 2.0 TFSI MT!

Die glaubhafste Erkärung ist dass sich die Kupplung zu spät wieder gekoppelt wird. Verantwortlich dafür ist die Elektronik und die Programmierung des Getriebes. Da es sich im Multitronic-System beim Gasgeben nicht direkt der Motor angesprochen wird, sondern eine Abstimmung zwischen Getriebe Übersetzung, Kupplung und Motor Drehzahl gefunden wird, gehe ich davon aus, es handelt sich einfach um schlechte Programmierung.

Und ich hoffe dass Audi endlich das Problem durch einen Update behebt! Dieses Verhalten macht das Auto manchmal im Start-Stop Verkehr unkontrollierbar.

Zitat:

Original geschrieben von Launebaer100

Ich habe immer egal was und wie 1100/min

Egal ob auf N oder P

mit getretener Bremse mit gezogener Handbremse völlig egal.....

Da es hier im Thread um die MT geht, dachte ich an die Leerlaufdrehzahl auf D?!

In N oder P weiss ich's garnicht, dürfte aber auch nicht mehr sein. Aber was hat das dann mit der MT zu tun?

1100 1/min ist definitiv zuviel!

Zitat:

Original geschrieben von sunfreak

Zitat:

Original geschrieben von Launebaer100

Ich habe immer egal was und wie 1100/min

Egal ob auf N oder P

mit getretener Bremse mit gezogener Handbremse völlig egal.....

Da es hier im Thread um die MT geht, dachte ich an die Leerlaufdrehzahl auf D?!

In N oder P weiss ich's garnicht, dürfte aber auch nicht mehr sein. Aber was hat das dann mit der MT zu tun?

1100 1/min ist definitiv zuviel!

Was es mit der MT zu tun hat weiss ich ja nicht.

Also auf D habe ich auch 1100/min...

Die erhöhte Drehzahl ist erst seitdem ich die Lamellen der MT umgerüstet habe!

So meine Verbindung zur MT.

Einen Mehrverbrauch von 2 Liter / Diesel seit der Lamellenumrüstung musste ich leider auch feststellen.

Naja der (AUDI) Händler ist leider so einer der 08/15 Partei....

Mal sehen was er dazu meint....

Gruß

 

Themenstarteram 3. Mai 2009 um 9:58

Zitat:

Original geschrieben von Launebaer100

also ich kenne die Probleme nur von meiner MT mit dem 2,5 TDI aus 2003.....

Aber ich dachte das sollte bei den neueren Modellen endlich Geschichte sein...

Den 2,5 TDI hatte ich auch mit MT in einem A6 (BJ 2003). Damals konnte ich dieses Verhalten nicht feststellen...

Zitat:

Original geschrieben von alexs3d2

Und ich hoffe dass Audi endlich das Problem durch einen Update behebt! Dieses Verhalten macht das Auto manchmal im Start-Stop Verkehr unkontrollierbar.

Genau so ist es. Mein A5 wäre neulich beim Einparken beinahe an eine Wand "gehüpft", so heftig wurde "eingekuppelt".

Meine Leerlaufdrehzahl bei D liegt bei ca. 700/min.

Kenne das Problem auch: 2,5er Diesel A4

Kann mich überhaupt nicht mit dieser Gedenksekunde vor dem Kraftschluss anfreunden,

daher ist die MT für mich auch absolut tabu.

Zitat:

Original geschrieben von MarcBo

Kenne das Problem auch: 2,5er Diesel A4

Kann mich überhaupt nicht mit dieser Gedenksekunde vor dem Kraftschluss anfreunden,

daher ist die MT für mich auch absolut tabu.

Aber wenn er mal läuft und man nicht so oft anfahren muss, ist das Getriebe schon schön zu fahren.. ;-)

Naja was soll man machen..

 

Ich hatte bei meinem Vorgänger A4-3.0L keine Probleme. Deshalb habe ich mich auch wieder für die MT entschieden.

Die Verbindung von 3.2L und MT im A5 ist für mich keine glückliche Lösung. Vorderräder drehen viel zu schnell durch und dann noch die hier beschriebenen Probleme.

Nächstes Mal keine MT mehr. Für meinen A5 wünsche ich mir schnellstens ein neues Update.

Ich komme ja von einem Subaru Allrad mit knapp genau soviel PS wie der 2,7TDI, aber etwas weniger Nm und konventioneller Wandlerautomatik. Ich dachte eigentlich, der erzwungene Wechsel (wg. Firmenwagen) zum Frontantrieb mit MT wäre mir unangenehmer aufgefallen. Aber so schlimm ist es nicht, vor allem weil die MT so gut mit dem 2,7TDI harmoniert. Macht einfach nur Spaß!

Klar will sie in D nicht so flott los, dafür in S aber umso brachialer. Nur hapert's eben bei nasser Straße gerne mal an der Traktion. Und wie ich schon woanders geschrieben habe, bin ich vom Fahrwerk etwas enttäuscht (bei der Preisklasse), eben Subaru-Allrad-verwöhnt.

Aber diese Rupf- und Hüpfprobleme habe ich nicht mit der MT, bin aber auch erst 9500km gefahren.

 

Btw, haben eigentlich alle A5 mit MT dieses "Sperrdifferential elektrisch (EDS)"?

Wenn ich mich nicht Irre, haben alle A5s mit Frontantrieb das EDS System. Ist eigentlich nichts besonderes, einfach zusätzliche Software auf die bestehende ESP und ABS Anlage. Das durchdrehende Rad wird gebremst und somit fließt mehr Drehmoment zum anderen Rad.

Hi,

habe meinen jetzt seit ca. 5 Wochen und 4.500 km und habe bei der Multitronic folgendes festgestellt:

Wenn ich den Rückwärtsgang einlege und direkt nach dem einlegen Gas gebe ist wohl der Kraftschluß in der MT noch nicht erfolgt. Sobald dieser dann erfolgt macht der Wagen einen regelrechten Satz nach hinten.

Wenn ich jedoch nach dem einlegen von R eine Sekunde warte und erst dann aufs Gas gehe fährt er butterweich nach hinten los, kein plötzlicher Schubeinsatz, kein Sprung nach hinten. Also warten, bis der Kraftschluß da ist, dann hat man beim rangieren auch keinen Streß.

Beim einlegen von D ist es übrigens genau das Gleiche, erst eine Sekunde warten - dann fährt er butterweich an und das Gas lässt sich wunderbar dosieren.

Gruß, Martin

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Multitronic - Plötzlicher Schubeinsatz bei leichtem Druck aufs Gaspedal