ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. MTD 130 Riemenscheibe ausbauen

MTD 130 Riemenscheibe ausbauen

Themenstarteram 2. Oktober 2017 um 21:48

Hallo,

bei meinem MTD JE 130 muss ich die vordere Riemenscheibe lösen, um den Riemen zu tauschen.

Ich habe die Schraube gelöst, bekomme aber die Riemenscheibe zum verrecken nicht gelöst.

Ein Dreiarmabzieher zieht nur die Scheibe krumm. Mit dem Brenner warmmachen hat auch nix gebracht.

Hat jemand noch einen Tip, wie man das Teil lösen kann?

Gruß

Mattze

Beste Antwort im Thema

kann mir nicht vorstellen, dass zum Riemenwechsel die Scheibe runter muß.

da kann man bestimmt auch die Sicherung abbauen die den Riemen vorm Runterfallen sichert

wenn das alles nicht geht, würde ich eher den Motor lösen ( 4 Schrauben) und etwas vorrücken, immer noch besser als die Scheibe zu zerwürgen

etwas Gewalt muß zwar manchmal sein, aber eben nur mit Bedacht

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Geht es um die Motor-Riemenscheibe?

Erste Frage: das ganze gründlich mit WD 40 o.ä. eingeweicht?

Zweite Frage: ist der Abzieher richtig angesetzt? Soll heißen ob er überhaupt die Scheibe runterziehen kann? Oder wirkt er womöglich nur auf die Scheibe selbst?

Ein paar Bilder dazu wären sicherlich hilfreich.

kann mir nicht vorstellen, dass zum Riemenwechsel die Scheibe runter muß.

da kann man bestimmt auch die Sicherung abbauen die den Riemen vorm Runterfallen sichert

wenn das alles nicht geht, würde ich eher den Motor lösen ( 4 Schrauben) und etwas vorrücken, immer noch besser als die Scheibe zu zerwürgen

etwas Gewalt muß zwar manchmal sein, aber eben nur mit Bedacht

Geb dir da absolut recht, wenn ich richtig verstanden habe ist die Scheibe allerdings schon krumm?

ah ja, hört sich so an, na dann ist es jetzt auch egal - Lehrgeld bezahlt !

im Zweifel 2 Löcher (gegenüber) durch die untere Riemenscheibe bohren ein Winkeleisen / Uprofil mit 3 Löchern

2 für die Schrauben in der Riemenscheibe (M8) eins in der Mitte (M10) (also eine 2Armabzieherkonstruktion )

dann alles auf ordentlich Spannung bringen, wenn es nich von allein knackt ein kurzer kräftiger Hammerschlag auf die Abzieherschraube (Mitte) - Wärme kann helfen, aber Vorsicht nicht zuviel , der Simmering im Motor sollte keinen Schaden nehmen

weiterhin:

sieh zu das Du das Gewinde in der Motorwelle schützt - wenn das auch noch zerwürgt ist, bis Du nicht mehr weit vom Totalschaden ;-)

Absolut cool wäre wenn sich der Fragesteller demnächst mit Antworten zurück meldet. Gut wenn die Hilfe erst im März 2019 gebraucht wird hat das natürlich Zeit.

Wenn man dann auch noch Weiß um welche RS es sich tatsächlich handelt könnte man auch praktische Tipps geben.

äh, einmal mähen müssen wir noch - ich bin mir sicher, dass wir wie immer kurzfristig ein Feedback bekommen + Blumen, Pralinen, ´ne Runde Freibier und andere tolle Sachen - ich weiß schon gar nicht mehr wohin damit ;-)

war ein Spass - eine einfache Rückmeldung reicht, die hilft übrigens auch allen die mit ähnlichen Problemen hier auf der Suche nach Lösungen sind

Ist ein MTD JE 130.

Lt Zeichnung und Handbuch muss zum wechseln des Riemens erstmal erstmal der Spanner gelöst werden.

Nix mit Riemenscheibe ab.

B 19

... und um vorne den Riemen aufzulegen, muss der Keilriemenschutz um die Motorkeilriemenscheibe durch entfernen der 4 Schrauben am Rahmen ausgebaut werden.

Themenstarteram 5. Oktober 2017 um 21:21

OK danke für die Tips erst einmal.

Dass man das Blechgedöns um die Riemenscheibe herum auch abbauen kann, habe ich gar nicht in Betracht gezogen, scheint aber zu gehen. Ich habe auch einen alten E130, da muß definitiv die Riemenscheibe gelöst und etwas gesenkt werden, damit man den Riemen drauf bekommt.

Die Idee mit dem Eigenbauabzieher merke ich mir, wenn sie wirklich mal ab muß...

So long...

Murksrer am Werk.

wie gesagt, bevor Du die Riemenscheibe verbiegst, löse die 4 Motorschrauben, der gesamte Motor läßt sich dann i.R. soweit verrücken, dass man den Riemen runter/drauf bekommt

Wenn die Teile nicht irgendwie verbastelt sind, könnne die Riemen (egal ob Mäh- oder Fahrwerk) aber allgem. einfacher gewechselt werden

vorher fotos machen und fragen - rohe Gewalt ist selten die richtige Lösung

Ich komme nicht aus der "Rasenmäher Fraktion? bin nur einfacher Mechaniker.

Bei dem Problem des Te bin ich erstmal auf die Hompage des Herstellers gegangen und siehe da kann man fast Alles nachlesen.

Eventuell ein Tipp für zukünftige Fragesteller bei solchen Problemen.

Ist keine Kritik oder Besserwisserei nur ein Hinweiss.

B 19

Vom MTD JE 130 gibt es nur zwei Produktionsjahre: 2000 + 2001.

Bei beiden ist nur das " Blechgedöns" zu lösen - mehr nicht !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. MTD 130 Riemenscheibe ausbauen