ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Motorüberholung Entscheidungsfindung.

Motorüberholung Entscheidungsfindung.

Opel Vectra B
Themenstarteram 28. Dezember 2020 um 11:42

Hallo Leutz,

hab im Sommer mein z22se getauscht. Alten Motor raus, neuer rein. Damit ich das Öl aufgießen nicht mehr so oft machen muss. Alt war es schon bei 1l/ 250km Auspuffenden schwarz. Beim neuen bin ich jetzt bei 1l/500km. Jetzt überlege ich mir noch ein gebrauchten Motor zu holen und erstmal zu überholen eh ich den dann einbaue. Gibt es ein Unterschied zwischen Vectra und Astra bei der Motorsteuerung? Da mein Vecci besser und schneller beschleunigt als mit dem alten Motor.

Desweiteren hab ich Probleme beim Warmstart dort muß ich immer orgeln bis ich Ihn anbekomme. Danke für die Ideen und Denkanstöße. Was sagt ihr zu nem Cobalt kompressor kit? Laut Wiki ist der für nen 2l Motor.

 

 

Danke im voraus.

 

MfG Daniel

 

Opel VectraB 2,2l 108kw

F23 Schaltgetriebe

15 Antworten

Es gibt scheinbar wirklich Unterschiede zwischen Vectra und Astra. Näheres findest du HIER .

Zum Thema Kompressor dran schrauben sag ich besser mal nix.

Zum Thema Ölverbrauch kann ich sagen das du mal ein Additiv für die Kolbenringe nutzen solltest. Normalwert ist 1l/1000km. Zur Beschleunigung ist zu sagen das der Astra natürlich wesentlich leichter ist als der Vectra. Behalte erst mal den Motor bei und optimiere ihn mit Additiven und evtl einem Chiptuning. Das wäre besser

Normal ist 1l auf 1000km ???

Wann ? 1960 ?

Für mein Verständnis ist alles über ein Schnapsglas auf 1000km Motorschaden.....

Meine Autos und ehemalige Autos haben alle KEINEN Tropfen zwischen de Wechselintervalen gebraucht....

Ich habe gestern noch in der Bedienungsanleitung vom Astra G gestöbert. Ich meine gelesen zu haben das bei ALLEN Motoren ein Ölverbrauch von 0,6L/ 1000km angegeben war. Kann morgen aber gerne nochmal nachsehen.

Jede mechanische Maschine braucht für ihren Betrieb Betriebsstoffe. Öl ist so ein Betriebsstoff und unterliegt als Schmierstoff einem gewissen Verbrauch. Es ist nur eine Frage der Betriiebszeit wie weit der mechnische Verschleiß der Maschine bereits vorangeschrittent und ein erhöhter Schmierbedarf erforderlich ist.

Aktuelle Motoren laufen schon mal 10000 Km mit einem ""Ölverbrauch"" von ca. einem Liter oder weniger.

Die Herstellerangaben von 0,6 - 1,0 Liter/1000Km sind nur eine Alibiangabe um die Reklamationen bei ungünstigen Toleranzen und ""Kleindefekten"" niedrig zu halten.

Die alten Kisten aus den 70er - 80ern haben meist ein bisschen mehr verbraucht. Damals fuhren zb viele BMW´s herum, die um den Auspuff regelrecht schwarz waren. Die soffen auch ein paar Tropfen mehr Öl, aber selbst damals keinen Liter auf 1000 Km.

Interessiert hat das damals sowieso niemand, denn sogar Kleinwagen mit krümelichen 50 PS soffen zum Teil 11 Liter und mehr besten verbleiten Sprit auf 100Km.

Was jucken da ein paar Tropfen Öl . . .

Keine Ahnung ob meine Fahrzeuge dann kaputt sind aber bei denen kippe ich nie einen Liter Öl nach. Noch nicht mal kumuliert. Eigentlich laufen die ihre 30000 Kilometer durch und bekommen dann ne neue Ladung. Selbst der 14 Jahre alte Astra hat sich nur etwas Öl gegönnt wenn ich ihn über lange Strecken mit Vollgas und sehr hohen Drehzahlen bewegt habe. Das hat sich aber sehr in Grenzen gehalten.

Ein gut laufender Z22SE verbraucht kein (im Sinne von kaum) Öl.

Ich habe schon eine Menge Z22SE revidiert in unterschiedlichen Umfängen. Die Idee es an einem ausgebauten Motor in Ruhe zu machen finde ich gut. So habe ich es auch immer gemacht.

Der einzige Unterschied beim Z22SE in Bezug auf den Rumpfmotor selbst zwischen Astra G, Zaifra A, Vectra C im Vergleich zum Vectra B ist einzig die Einlassnockenwelle. Die vom Vectra B hat am Ende den Innensechskant zum Antrieb der mechanischen Servopumpe. Die anderen Motoren haben den Innensechkant in der Nockenwelle nicht!

Themenstarteram 19. Januar 2021 um 1:40

Beim Fehlersuche über die Foren wird der z22se als Ölfresser verschriehen. Dann wird gesagt das man die Kolbenringe und Ventilschaftdichtung erneuern soll. Ich war der Meinung das die Servopumpe einfach nur auf die Vakuumpumpe geschraubt wird. Da diese vor der Servopumpe montiert ist.

 

@Zyclon Solche Autos hatte ich auch, die nur von Ölwechsel zu Ölwechsel gering Öl nahmen, aber ein Interval über 15k ist mir viel zulang da Ruß Benzin und Kondensat die Ölmenge aufbauschen. Desweiteren durch die Belastung die Molekülketten aufgebrochen werden und die Ölquali abnimmt.

Es gibt genug YT Videos über Öl egal ob Rowe (JP-Performance) oder Motul(Subi-Performance), auch Bp Motoren und Redheat Motoren bereiten negativ über lange Intervalle.

Der Motor hat keine Unterdruckpumpe.

Themenstarteram 2. Mai 2021 um 23:27

Danke Leute für die Antworten. Ich hatte mir im August nen gebrauten Motor eingebaut wo mir der Verkäufer gesagt hat das er einen geringen Ölverbrauch hat so 1l auf 4000km. Im Januar war der Verbrauch auch schon zu 1l auf 1000 geworden und er ist weiter angestiegen auf 2l auf 1500km. Jetzt seit letzter Woche verbraucht er nix mehr da sich der zweite Zylinder aufgelöst hat. Zudem auch die feste Gleitschine. Die wollte ich dieses WE wechsel was ich aber aufgegeben hab. Jetzt steht wohl wieder ein neuer Motortausch an. Ich freue mich von Leuten zu hören das diese mit den 2.2ern keine Probleme habe egal welcher Herkunft.

Naja nur die Schiene zu tauschen ist eh defitiniv der falsche Ansatz gewesen. Das hätte dir nicht geholfen.

Wichtig ist einen guten Motor zu finden der wirklich kein Öl verbraucht. Kettensätze sollte man jedoch trotzdem tauschen! Und zwar bevor sie einem um die Ohren fliegen.

Themenstarteram 12. Juni 2021 um 8:38

Mir ist ja nicht die Kette gerissen oder übersprungen trotz das sich die feste Schiene aufgelöst hat mir ist der Kolben vom Pleuel abgerissen und das Pleuel hat das Gehäuse durchschlagen.

Zitat:

@Jetta 2 GT schrieb am 12. Juni 2021 um 08:38:46 Uhr:

Mir ist ja nicht die Kette gerissen oder übersprungen trotz das sich die feste Schiene aufgelöst hat mir ist der Kolben vom Pleuel abgerissen und das Pleuel hat das Gehäuse durchschlagen.

Na,dann isses ja nur halb so schlimm,wenn die Kette noch ganz ist.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Motorüberholung Entscheidungsfindung.