ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Motorräder sollen vorderes Kennzeichen bekommen

Motorräder sollen vorderes Kennzeichen bekommen

Themenstarteram 10. April 2014 um 18:32

Reinhard Meyer (SPD), Verkehrsminister von Schleswig-Holstein, fordert, daß Motorräder künftig mit Kennzeichen vorne ausgestattet sein müssen.

Bescheuert :rolleyes:

http://www.t-online.de/.../...fahrer-kennzeichen-bald-auch-vorne-.html

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von FabJo

Dann fehlen nur noch die Nummernschilder für Fahrräder, Skateboards, Rollschuhe, usw. :D

Klaaar, die fahren auch mit 65 km/h durchs Stadtgebiet um geblitzt zu werden.

Und ihr findet es gut das Motorradfahrer zu schnell durch stationäre Blitzer fahren können, ohne belangt zu werden?

Gleiches Recht für Alle :D

Wilfried

340 weitere Antworten
Ähnliche Themen
340 Antworten
am 10. April 2014 um 18:44

Ohje.

Wir haben ja sonst keine Sorgen.

Wieviel Promille der Geblitzten sind denn Motorräder?

:rolleyes:

 

Naja...vielleicht wird das auch gefordert, um im Rahmen der PKW-Maut ab 2016 auch die Motorräder besser durch die Mautbrücken erfassen und kontrollieren zu können!

 

Themenstarteram 10. April 2014 um 18:47

Zitat:

Original geschrieben von 18.430

Ohje.

Wir haben ja sonst keine Sorgen.

Wieviel Promille der Geblitzten sind denn Motorräder?

:rolleyes:

Das wichtige ist, mit so etwas wir der den Deutschen angeborene SINN FÜR GERECHTIGKEIT befriedigt - wirst sehen.

Dann fehlen nur noch die Nummernschilder für Fahrräder, Skateboards, Rollschuhe, usw. :D

Zitat:

Original geschrieben von 18.430

Naja...vielleicht wird das auch gefordert, um im Rahmen der PKW-Maut ab 2016 auch die Motorräder besser durch die Mautbrücken erfassen und kontrollieren zu können!

Nein, wie soll das bei der Anbringungsart der Nummernschilder funktionieren?

am 10. April 2014 um 19:00

Aufm Helm :D

Ach je, da moechte einer was. Ob er es bekommt ist die andere Frage. ;) Es gab und gibt Politiker die auch ein TL wollen und fordern. Gekommen ist es nicht. Genau wie das Nummernschild vorn, da kommt nix

Das vordere Nummernschild bei Motorrädern wurde ja nicht umsonst bereits vor Jahrzehnten aus Sicherheitgründen abgeschafft. Dieses Vorhaben wird also schon allein vom Sicherheitsaspekt her an den entsprechenden europäischen Richtlinien scheitern.

Zitat:

Original geschrieben von FabJo

Dann fehlen nur noch die Nummernschilder für Fahrräder, Skateboards, Rollschuhe, usw. :D

Klaaar, die fahren auch mit 65 km/h durchs Stadtgebiet um geblitzt zu werden.

Und ihr findet es gut das Motorradfahrer zu schnell durch stationäre Blitzer fahren können, ohne belangt zu werden?

Gleiches Recht für Alle :D

Wilfried

Hallo zusammen,

davon habe ich bisher noch nichts gehört (Aprilscherz ?). Macht aber ja auch keinen Sinn, denn solange der Fahrer einen Helm trägt ist die Erkennung fast nicht möglich, zumal die meisten ein dunkles Visier haben. Zudem blitzen die neuen Anlagen von gleichzeitig von vorn und hinten.

Was man machen sollte, ist die Halterhaftung für Geschwindigkeitsüberschreitungen im Verwarngeldbereich, dass macht einen Sinn und verringert den Verwaltungsapparat.

am 10. April 2014 um 19:57

Zitat:

Original geschrieben von FabJo

Dann fehlen nur noch die Nummernschilder für Fahrräder, Skateboards, Rollschuhe, usw. :D

Wenn Du, wie ich, schon von nem Radfahrer angefahren wurdest, von denen einer flüchtete und der Andere zahlungsunfähig war, dann wärst du auch dafür.

Ich kämpfe seit Jahrzehnten dafür, daß für jedes Fahrrad, auch Kinderräder, eine Versicherungspflicht bestehen sollte.

Angesichts der Masse wäre diese dann auch für Arme erschwinglich. Weiterhin würden dann, so meine Ansicht, die Zahl der Verstöße durch Radfahrer sinken, denn dann sind sie, wie jeder Kraftfahrer, zu ermitteln.

Ich als Busfahrer bin jedenfalls nicht bereit, für einen Rotlichtradfahrer scharf zu bremsen und so meine stehenden, älteren Fahrgäste in Lebensgefahr zu bringen. Wieso soll ich einen potentiellen Selbstmörder vom Erfolg seiner Tat bewahren und dabei evtl. einen Fahrgast ins Jenseits befördern?

Ein ehemaliger Kollege hat in den 80ern mal bei grün einen Radfahrer beinahe vom Drahtesel gefegt und es passierte dem nichts, weil er in letzter Sekunde vom Rad nach hinten weg sprang.

Eine Kennzeichenpflicht für Radfahrer würde dieser Unsitte einen kräftigen Dämpfer verpassen.

am 10. April 2014 um 20:27

So ein dunkles Visier hilft nicht!

Bin in meiner wilden Zeit (mittlerweile steht mein Motorrad nur noch in der Garage, jährliche Fahrleistung 300 km ) auch mal von einem mobilen Blitzer geblitzt worden.

Mein Gesicht war hinter dem dunklen Visier zweifelsfrei zu erkennen, dazu wurde mein Nummernschild von den Typen im Blitzerwagen abgelesen. Kam aus der Sache nicht raus. Waren 21 km/h zu schnell außerorts.

Maßnahme dagegen: Sturmhaube unter dem Helm tragen. Schont das Innenfutter, sodass es auch noch nach 2 Jahren aussieht wie neu (Kein Fett, Kein Schweiß) und man kann definitiv nicht mehr erkannt werden.

Zurück zum Thema:

Mir ist das egal, ob Motorradfahrer nicht eindeutig identifiziert werden. Der Prozentsatz von Motorradfahrern, die wirklich übertreiben, ist sehr gering. Außerdem ist das Problem doch sehr saisonal.

Außerdem ist es einzig und allein für den Motorradfahrer lebensgefährlich zu rasen, vor allem innerorts.

Wer da schneller als 50 fährt, denkt einfach nicht nach.

Es brauch bei 70,80,90 oder 100 nur ein Auto rückwärts aus einer Hofeinfahrt fahren.

Dann ist das Problem des "Geblitzt werdens" sowieso das kleinste Übel für die entsprechende Person.

Wegen so einer Minderheit eine Kennzeichen-Pflicht einzuführen, halte ich für übertrieben.

Auch ich habe mich schon öfter damals "aus Jux" blitzen lassen an stationären Anlagen, aber dann bloß mit 60 km/h bei erlaubten 50 und habe es nicht übertrieben und bin mit 130 da reingerauscht, wie das manche machen!

 

Also ich finde, dass das überbewertet wird.

Wieviel Motorradfahrer gibt es in Deutschland und wieviele von denen benehmen sich daneben.

Das ist wieder so ein Feindbild, genauso wie der LKW ein Feindbild ist!

Sehe ich auch so. Es gibt genug Beklatschte in Vertreter-Kombis, aber nur weil man Zweiräder selbst nicht gewohnt ist, fallen die natürlich immer auf, komischerweise.

Halte ich nichts von. Aber ich hab die SPD hier ja auch nicht gewählt.

cheerio

Ich wüßte hier auch keine Kennzeichen-Lösung, welche die Belange der Fahrzeugsicherheit berücksichtigt.

Na so wie damals bei Opa auf dem Krad. Schild auf dem Frontblech. Dann ist es seitlich lesbar. Und dann heult Herr Minister herum, dass es ja nicht direkt von vorne lesbar ist.

Deshalb... das ist ein Sozi, der redet eh viel, wenn der Tag lang ist. ;)

cheerio

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Motorräder sollen vorderes Kennzeichen bekommen