ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Motorradführerschein und Motorrad

Motorradführerschein und Motorrad

Themenstarteram 8. Januar 2009 um 14:55

Hallo zusammen!

Ich überlege, ob ich den Motorradführerschein machen soll. Kenne mich aber ÜBERHAUPT nicht aus. Also das wäre ja dann 125er Führerschein, also die Maschinen, die so um die 100km/h fahren!? was würde so ein führerschein ungefähr kosten? worauf muss man achten? und welches motorrad ist geeignet für große personen (1,95m)? kosten sollte das motorrad so um 1500€.

MfG

Marluk

Ähnliche Themen
13 Antworten

Wie alt bist du?

Der A1 schein mit dem du nur 125er fahren darfst kostet ganau so viel wenn du den A beschränkt oder ab 25 jahre den A unbeschränkt machst, da der aufwand bzw. die ganzen sonderfahrten bei jeder motorradklasse das selbe ist.

Wenn du über 18 bist rate ich dir gleich den A beschränkt zu machen, nach 2 jahren kannst du dann nämlich alle motorräder fahren und musst dich nicht mehr mit so ner 125er abquälen ;).

Was der führerschein am ende kostet kann dir keiner sagen, da es immer damit zusammenhängt wie du dich anstellst, da du aber schon schreibst das du keine erfahrung hast rechne auf jedenfall ab 1000 euro für den schein ein, am besten noch 1500 und mehr, denn motorradfahren ist nicht ohne, das ist in allen richtungen eines der gefährlichsten aber schönsten hobbys die man haben haben :D.

Ansonnsten nutze mal die suche oder lies dir die unzäligen beitäge bezüglich des richtigen motorrades durch.

Gruss

Maik

am 8. Januar 2009 um 16:57

spuck mal Rahmendaten aus...

wie alt biste, was genau willste,...

...geburtsdatum?...gewicht?...telefonnummer?...adresse?...hobbies?...

am 8. Januar 2009 um 17:03

ned Shakti...am End schreibt er des alles:D

Themenstarteram 8. Januar 2009 um 19:00

ja ich bin 19 jahre alt hab bis jetz nur den autofüherschein und bin wie gesagt 195 groß. will halt n motorrad für gelegentliche touren und ab und zu längere fahrten vom studienort nach hause (ca. 200km).

am 8. Januar 2009 um 20:28

wenn du 19 bist würde ich dir komplett vom 125 abraten, ich würde sogar fast fies fragen wie du auf so eine ... idee kommst.

mach einfachd en A beschränkt, dann kannste 2 jahre später automatisch ungedrosselte maschinen fahren.

und wie viel das kostet steht hier in ziemlich vielen threads, aber es wird halt oft geraten in der örtlichen fahrschule nachzufragen.

da du ja schon B hast, sollten dir zumindest die straßenregeln kein problem, sondern nur der lahme fahrlehrer, den du an jeder ampel abhängst und der umstieg aufs motorad, vom auto bereiten.

Ähnlich wie bei mir. Daher kann ich dir nur raten: Spar dir das Geld für die 125er und mach nen richtigen "Motorrad"führerschein. Mit dem 125er-Fön auf 2 Rädern wirst du auf Dauer nicht glücklich. Die Dinger kommen nicht ausm Quark, bei jeder Tour fahren dir deine Kollegen davon und der Sound ist auch zum kotz** :). Wenn du noch keine Motorradkollegen hast, wirst du mit einer 125er in deinem Alter auch schwer welche finden. Zumindest habe ich erst Anschluss an andere Kradler gefunden, nach dem ich ein "Motorrad" hatte. Ich fahre eine XJ600S Diversion. Nicht jedermanns Sache, aber mehr braucht man nicht zum Motorradfahren. Sieht nett aus, hat mit 61 PS genug Power um nette sportliche Touren zu fahren. Verbraucht recht wenig und kostet auch im Unterhalt nicht viel. Ich habe sie zunächst einmal gekauft, weil sie gute Bewertungen hatte und günstig war, die Begeisterung wuchs erst danach. Der Motorradführerschein kostet schon ein bissl, je nach Zahl der Fahrstunden musste da mit ca. 1.200 € rechnen, wenn ich mich recht erinnere, aber erkundige dich da besser nochmal, ich bin mir echt nicht sicher was den Preis betrifft. Aber in Relation zu einer 125er rentiert er sich meiner Meinung nach mehr. Wenn du das Geld irgendwann mal lockerer hast, dann willst du sicherlich auch was dickeres als ne 125er fahren. Ich fahre mit meiner auch immer zur Uni, ca 100 km hin und zurück. Anfangs habe ich auch gedacht ich brauche nicht schneller als 100 fahren. Falsch gedacht, wenn du jeden Tag so eine lange Strecke fährst, biste froh, wenn sich dein Motorrad bei 100 nochmal zum Überholen aufdrehen lässt. Ich bin bei weitem kein Raser, aber mit einer 125er ist Schluss wenn das Mopped sagt es ist Schluss. Bei einer großen kannste deine Grenzen selber setzen. Lässt sich immer von 2 Seiten betrachten - muss man nicht haben - ich persönlich möchte kein Pferdchen und ccm vermissen. Ne nette Tour im Sauerland ist selbst mit einer 600er Drehorgeln schon schwer genug, wenn man aus einer stark steigenden Kurve kommt. Mein Tipp ist und bleibt: Wenn Motorrad dann richtig - keine 125er.

Zitat:

Original geschrieben von Marluk

ja ich bin 19 jahre alt hab bis jetz nur den autofüherschein und bin wie gesagt 195 groß. will halt n motorrad für gelegentliche touren und ab und zu längere fahrten vom studienort nach hause (ca. 200km).

Etwas problematisch bei Deiner Größe könnte es werden, ein Motorrad für 1.500 Euro zu bekommen, das Dir passt und nur 34 PS hat. Ansonsten gibt es in der Preisklasse ältere Enduros, die durchaus anspruchslos im Unterhalt sind. Eine 125er mit einem Zweimetermann drauf läuft mit Anlauf gerade noch 100, und mit sowas willst Du keine 200 km am Stück fahren, zumal die das auf die Dauer auch nicht so toll finden, immer am Anschlag bewegt zu werden.

Für einen Klasse A musst Du 1200 bis 1500 Euro rechnen, dazu kommen noch mal 800 bis 1000 Euro für vernünftige Schutzkleidung. Ein 1.500-Euro Mopped ist natürlich nicht neu und verlangt auch nach Pflege und hin und wieder einem Ersatzteil. Die Kosten liegen übrigens interessanterweise durchaus auf vergleichbarem Niveau, egal ob Du eine 125er oder eine 600er fährst.

Mein Tipp für Dich wäre eine Suzuki DR 600 oder eine DR 800 Big, eventuell auch eine Yamaha TDM 850. Alle drei sind mit etwas Mühe und Kompromissbereitschaft für 1500 zu schießen, die Big und die TDM müsste man allerdings auf 34 PS drosseln (Bei der DR 600 bin ich mir gerade nicht so sicher).

Sampleman

Moin!

Die Anzahl der Pflichtstunden (12) ist bei A1 (125er unbeschränkt) und A (beschränkt) identisch. Sogesehen besteht der finanzielle Unterschied maximal im Preis der Motorradstunde. Ich vermute aber mal, dass die meisten Fahrschulen hier keinen Unterschied machen, so dass man ab 18 logischerweise immer den A (beschränkt) macht.

Was die Maschine angeht - neben den bereits genannten Enduros kommen natürlich auch große Tourer (z.B. BMW K-Reihe, Yamaha FJ etc.) in Frage, die für großgewachsene Menschen einen anständigen Sitzkomfort bieten. Nachteil der Tourer ist ihr für einen Anfänger recht hohes Gewicht. Drosseln lässt sich inzwischen nahezu jedes Bike - selbst für Oldies aus den 70ern gibt es sogar noch Drosselsätze neu zu kaufen.

Gruß

Frank

am 9. Januar 2009 um 8:27

Genau...mach den "Großen Schein". Mit 19 Jahren 125er macht überhaupt keinen Sinn und Du ärgerst dich kurz machdem Du ihn hast...garantiert.

Die Auswahl bezahlbarer Bikes ist beträchtlich größer, der Wiederverkauf / Wechsel auf was Anderes sicher besser machbar.

Wenn der Lappen in der Tasche ist (heut ists ja eher die Karte - Lappen, mein Erster noch grau, war bei uns alten Säcken...), kannste in Ruhe Probefahren und sehen welche Kiste passt.

LG

Max

Hallo wie schon die Vorschreiber hier erwähnten... Blos nicht den 125er... nach spätestens zwei monaten ärgerst dich.... hat nen halbes Jahr gedauert und mir waren die 34 PS schon zu wenig :-).

Preise gibts bei der Fahrschule.... ich hab für meinen Schein inkl. aller Kosten (z. B. Bilder) 1800 Euro gezahlt.....

Es grüsst

ICH

So, guten Tach und Hallo.

Ich spiele schon seit Längerem mit dem Gedanken den Führerschein zu machen. Damals mit 16 wars noch der 80er. Mit 18 hab ich dann den Autoführerschein gemacht und als ich damit fertig war, meinte mein Fahrlehrer, ich hätte für 500 DM(!!! damals noch) mehr gleich den MotorradFS obendrauf setzen können. "Aber jeze isset leider zu spät, da Du Deinen Lappen ja schon hast." TOLL. Naja, seitdem warte ich auf die Gelegenheit, den Führerschein zu machen.

Endlich ist es soweit und ich bin seit einer Woche mal wieder am Fahrschule suchen.

Im Moment wohne ich in Thüringen und vergleiche FSn in Thüringen und Karlsruhe (<- Heimatstadt).

Die Preise sind ziemlich unterschiedlich, wobei es auch darauf ankommt, ob man denn nun schon Fahrpraxis hat. Ich z.B. kenn mich mit Maschinen aus (Moffa, Roller und Enduro) und werde (hoffentlich) nicht so viel Zeit brauchen, um mich an die Fahrweise zu gewöhnen.

Welchen Führerschein ich machen sollte, habe ich mir auch überlegt. Dir empfehle ich mit 19 Jahren KEINEN 125er zu machen, da ärgerste Dich am Ende nur und WENN Du schon die Möglichkeit hast, ergreif diese auch!!

Die nächste Möglichkeit für Dich ist ja dann nur "Ab", mit dem Du nach zwei Jahren offen fahren kannst. Und das bisschen Geld bekommst Du auch noch zusammen.

Ich kenne z.B. auch Fahrschulen, die 3 oder 6 monatige Ratenzahlung anbieten, falls Dir die Kohle zu Beginn nicht reicht. ABER: Du musst am Anfang sowieso nicht alles auf einmal bezahlen.

Desweiteren hilft es auch noch, Fahrschulen untereinander zu vergleichen. Ich werden z.B. meine Karte in Thüringen machen, da hier die Preise zwischen 780 und 1300 Euro schwanken. In KA ist die Preisuntergrenze die thüringerische Obergrenze....quasi.

Also, ich empfehle Dir: A beschränkt (was anderes geht ja auch garnich) alles andere is Pillepalle. Mit ner 125er kommste Dir dann vor wie 16....

I.d.S. Viel Erfolg und Grüße vom Bass

Zitat:

Original geschrieben von Schnapsmax

Genau...mach den "Großen Schein". Mit 19 Jahren 125er macht überhaupt keinen Sinn und Du ärgerst dich kurz machdem Du ihn hast...garantiert.

Die Auswahl bezahlbarer Bikes ist beträchtlich größer, der Wiederverkauf / Wechsel auf was Anderes sicher besser machbar.

Wenn der Lappen in der Tasche ist (heut ists ja eher die Karte - Lappen, mein Erster noch grau, war bei uns alten Säcken...), kannste in Ruhe Probefahren und sehen welche Kiste passt.

LG

Max

Und dazu muss man natürlich noch ein Detail anmerken: Mit einem A-Schein kann man natürlich auch eine 125er fahren, mit einem A1-Schein allerdings nix Größeres. Und nur der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass es zum Beispiel für die Honda Varadero 125 einen Umbausatz auf 180 ccm gibt. Dann hat das Moped so rund 20 PS und läuft locker 120. Es gibt zum Beispiel auch die spottbillige Suzuki GN 250, die sich bis auf wenige Teile nicht von der GN 125 unterscheidet. Die wird dem Threadstarter allerdings zu klein sein.

Sampleman

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Motorradführerschein und Motorrad