ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Motorradfahren ist gefährlich

Motorradfahren ist gefährlich

Themenstarteram 22. Juni 2010 um 17:42

http://www.nordbayerischer-kurier.de/.../details_10.htm

 

Hochgradig Assozial

Todesstrafe FTW

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von bb-blue

scheis amies, ich wusste es schon immer.

die denken sich wirklich überall auf der welt aufführen zu können als wären sie die kings.

Bei so einer Aussage kommt mir aber auch die Galle hoch. Das ist genau so dummer Quatsch wie wenn jemand schreien würde "die Scheiß rechtsradikalen Deutschen" wenn eine Einzelperson einen Ausländer angreift. Das ist total verallgemeinernd und wir Deutschen würden uns da auch zu recht aufregen, wenn wir so in Sippenhaft kämen.

Alkohol gibt es überall auf der Welt und betrunkene Leute, die zu viel getrunken haben und dann dumme Sachen machen, auch. Das hat nichts mit der Nationalität zu tun. Dass man den Amerikanern ihr Selbstverständnis und ihre Außenpolitik oft ankreiden kann mag ja sein, aber mit dieser konkreten Situation in Grafenwöhr hat das doch wirklich nichts zu tun.

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

da kommt mir die schlussszene von easy rider in den kopf als die hillbillys dennis hopper vom bike geschossen haben.

hinterwäldler.....

und was die tat angeht:

scheis amies, ich wusste es schon immer.

die denken sich wirklich überall auf der welt aufführen zu können als wären sie die kings.

am 22. Juni 2010 um 22:37

Zitat:

Original geschrieben von bb-blue

und was die tat angeht:

scheis amies, ich wusste es schon immer.

die denken sich wirklich überall auf der welt aufführen zu können als wären sie die kings.

Naja, das waren halt ein paar besoffene Dummköppe mit zu viel Muskelmasse bei zu wenig Hirn... Und zufällig halt auch gleichzeitig US- Soldaten. Gibt aber sicher auch genug Deutsche, Türken, Bayern, und <beliebige Nationalität einsetzen> die sowas fertig bringen.

Fällt mir nix zu ein, macht mich nur sprachlos.:(

Themenstarteram 23. Juni 2010 um 0:51

um mal festzuhalten was solchen Leuten passiert

 

ich hatte vor einer Woche eine Gerichtsverhandlung weil mich im Jahr 2007 einer hinterrücks vom Motorrad geprügelt hat mitten an einer riesigen Kreuzung mit 2 Fahrspuren in jede Fahrtrichtung

 

Ergebnis

ein Teil der Schadensersatzansprüche wurde abgelehnt weil

Zitat:

"Kein normaler Mensch steigt an einer Ampel einfach so aus und Schlägt auf wildfremde Leute ein ohne das vorher was passiert ist"

Angeblich hab ich mit meinem Motorrad (98 PS 0-100 in 3.4 Sekunden) ein Rennen gegen einen Nissan X-Trail (2,5 Benziner schnellster den ich gefunden hab im Netz 165Ps 0-100 9,9 Sekunden) gefahren und ich ihn dabei etwa 5 mal geschnitten habe (war anscheinend eine Recht knappe sache :D), auf einer (vor der Kreuzung) einspurigen Straße!

Das rechtfertigt die Minderung meiner Schadensersatzansprüche da ich das Verhalten provoziert hab.

ich wusste erstmal nicht was ich sagen sollte als ich diesen Schwachsinn gehört hab den der Richter da abgelassen hat

 

ich denk mal Bestechung oder er kannte den Angeklagten anders kann ich mir das nicht vorstellen

ihr hättet ihn erleben müssen wie überzeugt der von der Scheisse war die er da vom Stapel gelassen hat.

Als ob der X Trail nur 1 Sekunde nachdem ich Gas geb auch nur noch die Farbe von meinem Motorrad erkennen könnte.

 

Deutsches Rechtssystem ist seitdem für mich gestorben

Einigkeit und Recht und Freiheit

im Leben nicht!

Käuflich ist alles

und wenn die Amis genug hinlegen kommen auch die frei ganz einfach.

 

Geld=ALL

Zeugen bestechen

Richter bestechen

Alibi kaufen

besten Anwalt

und plötzlich gewinnt ein X Trail ein Rennen gegen eine Suzi

Nächste Instanz?

Zitat:

Original geschrieben von bb-blue

scheis amies, ich wusste es schon immer.

die denken sich wirklich überall auf der welt aufführen zu können als wären sie die kings.

Bei so einer Aussage kommt mir aber auch die Galle hoch. Das ist genau so dummer Quatsch wie wenn jemand schreien würde "die Scheiß rechtsradikalen Deutschen" wenn eine Einzelperson einen Ausländer angreift. Das ist total verallgemeinernd und wir Deutschen würden uns da auch zu recht aufregen, wenn wir so in Sippenhaft kämen.

Alkohol gibt es überall auf der Welt und betrunkene Leute, die zu viel getrunken haben und dann dumme Sachen machen, auch. Das hat nichts mit der Nationalität zu tun. Dass man den Amerikanern ihr Selbstverständnis und ihre Außenpolitik oft ankreiden kann mag ja sein, aber mit dieser konkreten Situation in Grafenwöhr hat das doch wirklich nichts zu tun.

am 23. Juni 2010 um 8:26

Zitat:

Original geschrieben von WishboneX

Die Dummheit der Menschen ist eben international gleichmäßig verteilt.

Die Aussage ist gut! Wird nur leider viel zu selten berücksichtigt, weil die eigenen Probleme immer die schlimmsten sind. Aber nichts desto trotz, es wird hier einmal mehr um Politik gehen und die versteh ich beim besten Willen nicht.

Zitat:

 

Bei so einer Aussage kommt mir aber auch die Galle hoch.

gut so, das ist auch meine absicht, das solche aussagen leute zum nachdenken bewegen, auch wenns kontra aussagen sind.

Zitat:

Dass man den Amerikanern ihr Selbstverständnis und ihre Außenpolitik oft ankreiden kann mag ja sein, aber mit dieser konkreten Situation in Grafenwöhr hat das doch wirklich nichts zu tun.

doch,

weil die gi´s in ihrer ausbildung so gepuscht werden und psychologisch getrimmt werden, sie seien die größten und müssen der welt ihren politik bringen.

ich habe nichts gegen amerikanische staatsbürger, aber ich hab was gegen amerikanische soldaten die sich aufführen als wären sie die einzig wahren auf der welt.

kommt ja häufiger vor das in der welt so was passiert.

ja, deutsche soldaten haben mit totenköpfen gespielt, auch nicht schön...

aber solche verfehlungen wie es hier diskutiert wird, passieren den amies doch zu oft in der welt.

da zieht man halt seine parallelen.

und mal ehrlich.

den jungs gehört für 5 jahre die freiheit entzogen.

allen.

aber da wird nix passieren, die bekommen ein "dudu" werden in ein anderes land versetzt und gut ist.

 

Zitat:

Original geschrieben von bAeronaut

ausliefern nach Afghanistan an die Taliban !

Biste verrückt? Die rekrutieren den noch!:(

Themenstarteram 23. Juni 2010 um 10:07

Zitat:

Original geschrieben von Marodeur

Nächste Instanz?

gibt es keine

Richter hat mir gedroht ein Strafverfahren wegen Verkehrsgefährdung gegen mich einzuleiten bzw. einleiten zu lassen wenn ich auf mein Recht bestehe

am 23. Juni 2010 um 10:19

zu der story von Counderman: "ich glaube eher an die unschuld einer hure als an die gerechtigkeit der deutschen justiz." hab da auch so meine erfahrungen! :mad:

zum eigentlichen thema: es gibt leute, die saufen und es gibt leute, die vertragen's... erleb ich leider auch immer wieder. :rolleyes:

Themenstarteram 23. Juni 2010 um 10:26

Dieses "Rennen" war übrigens eine Situation wo der Affe mich fast totgefahren hätte

hat mich auf der Linksabbiegerspur überholt und mich dabei fast in die Leitplanke gedrängt wenn ich nicht voll rausbeschleunigt hätte

Bremsen ist nicht geht bergab und die Fahrbahn hört auf mit einer schönen Mauer an der ich warscheinlich heute noch kleben würde.

 

ich kanns heut immer noch nicht fassen :D

Begründung da zu überholen war übrigens das ich angeblich rechts geblinkt hab :D kann man zwar nicht rechts weg aber egal

 

Diesen schwachsinn muss man sich erstmal vorstellen

ich checks immer noch nicht

Nunja, der Großteil der GIs rekrutiert sich eben nicht aus besonders gebildeten oder sozial angenehmen Schichten... ist halt so. Hinzu kommt dann eben - wie bereits erwähnt - dass die soldatische Ausbildung und FORMUNG nicht unbedingt von ethischen Grundsätzen, Reflektionsfähigkeit und solchen Dingen geprägt ist. Die brutalsten Schlägereien z.B. habe ich immer in Amidiscos erlebt (die MP ist dann auch nicht gerade zimperlich, ein dt. Cop wär da sofort weg vom Fenster).

Es sind eben die Kampfhunde dieser Nation - man hätte sie gerne in einem Käfig und wenn es brennt ruft das Volk: Lasst sie raus. In D haben manche vermutlich eine Art "Lagerkoller"... hier passiert nichts und wenn es blöde läuft, macht sich das so Luft?

 

Das ist aber imho nicht geeignet, über eine ganze Nation oder jeden GI pauschal zu urteilen? Verständnis habe ich natürlich für den konkreten Fall nicht.. wer hätte das schon.

 

@counderman

In Gerichten habe ich schon viel Zeit zugebracht, mal auf der einen, mal auf der anderen Seite. Vor Gericht und auf hoher See... und an deutschen Eichen hängt man keine Reichen... ist alles was man darüber wissen muss ;)

Der schärfste Spruch eines Richters ever war "Dieses Urteil ist nicht gerecht, menschlich bin ich auf ihrer Seite, aber die Rechtslage lässt mir formaljuristisch keine andere Möglichkeit" :eek: :p *okääää*

 

Ferner sind Richter eben Menschen und auch wenn sie es offiziell können/tun - real können sie zusätzlich nicht umhin, eine eigene Wertlegung/Meinung zu haben, einen Menschen leiden oder nicht abzukönnen und so... ist Recht haben und Recht bekommen gleich nochmal zweierlei Ding. In vielen Fällen haben diese auch keinen Bock auf ein Urteil... Vergleich macht glücklich. Naja.. und auch nicht jeder Anwalt taugt für eine Gerichtssoap (manche werden je nach Honorar munterer..).

 

Unser Rechtssystem ist einfach viel zu verwinkelt, nicht mehr überschaubar, geschweige vom Michel begreifbar und mit Tricks und Fallstricken gespickt - totaler Schwachsinn. Andererseits hat jedes Schnitzel zwei Seiten... in manch anderem Land hätte evtl. einer von euch beiden eine 45er Kugel im Kopf gehabt... und es hätte keine Sau wirklich gejuckt.

Denk positiv - mehr bleibt einem hier manchmal nicht übrig. :)

 

am 23. Juni 2010 um 16:05

Zitat:

Original geschrieben von Counderman

ich hatte vor einer Woche eine Gerichtsverhandlung weil mich im Jahr 2007 einer hinterrücks vom Motorrad geprügelt hat mitten an einer riesigen Kreuzung mit 2 Fahrspuren in jede Fahrtrichtung

Ergebnis

ein Teil der Schadensersatzansprüche wurde abgelehnt weil

[....]

Deutsches Rechtssystem ist seitdem für mich gestorben

Einigkeit und Recht und Freiheit

im Leben nicht!

Käuflich ist alles

und wenn die Amis genug hinlegen kommen auch die frei ganz einfach.

 

Geld=ALL

Zeugen bestechen

Richter bestechen

Alibi kaufen

besten Anwalt

und plötzlich gewinnt ein X Trail ein Rennen gegen eine Suzi

Deine Verärgerung und die Klischees mal außen vor:

Es wird nicht einmal klar, ob Du beim Strafgericht (Adhäsionsverfahren) oder beim Zivilgericht warst. Sollte es beim letzteren gewesen sein, könnte eine Möglichkeit sein, daß Du oder Dein Anwalt nicht ausreichend vorgetragen bzw. erwidert haben. Wenn die Gegenseite das nämlich getan hat, fällt man mit "spontanem Vortrag" in der mündlichen Verhandlung "hinten runter".

Vielleicht kannst Du das näher erläutern, dann könnte man vielleicht eher sagen, was schiefgelaufen sein könnte und Du müßtest keine Erklärungen in Bestechungsvorwürfen suchen.

Grüße

Christian

am 23. Juni 2010 um 20:50

Zitat:

Original geschrieben von bb-blue

 

Zitat:

aber da wird nix passieren, die bekommen ein "dudu" werden in ein anderes land versetzt und gut ist.

Ich kann mir vieles vorstellen, nur nicht die Situation, dass nix passieren wird.

Im ungünstigsten Falle für die Täter werden die der Gerichtsbarkeit der USA überstellt, so wie es das

Gesetz zum NATO-Truppenstatut vorsieht.

Amerikanische Gerichte verhängen im Regelfall für solche Straftaten etwas drastischere Strafen als die deutschen Gerichte. In diesem Falle wäre das ausdrücklich zu befürworten.

Gruß.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Motorradfahren ist gefährlich