ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Motorrad finanzieren!?

Motorrad finanzieren!?

Themenstarteram 28. November 2007 um 10:38

Hallo,

Ich beschäftige mich schon eine ganze Weile damit mir ein Motorrad zuzulegen. Im Frühjahr / Sommer werd ich immer ganz wehleidig wenn ich sie schon Höre.

Dadurch das ich mit 16 schon zwei Jahre ne 125er MZ SM hatte, weis ich natürlich was mir fehlt.

Als ich dann allerdings Auto fahren konnte stand das natürlich im Vordergrund.

Zuerst wollt ich mir nächstes Jahr einen Neuwagen holen weil man Vectra runter geritten war. Der hat zwischenzeitlich ganz kollabiert und nun hab ich nen recht günstigen Gebrauchten mit dem ich ganz gut aus komme und mir bis auf die Fixkosten ichts weiter kostet.

Da das Autofahren in den nächsten Jahren sicherlich nicht billiger wird hab ich mir das schon aus dem Kopf geschlagen.

Ich brauch den jugendlichen hype nicht unbedingt.

Da ich dennoch gern bissel spaß hätte hab ich mich dazu entschlossen mir nen Motorrad zu holen.

Soviel zur Vorgeschichte.

Ich bin 21 Jahre, ausgelernt, unbefristeter Arbeitsvertrag mit monatlichen Einkommen von 1250 Euro Netto.

Ich wohn allein, hab also eine Wohnung. Zurückblickend kann ich sagen das ich 300-400 Euro im Monat ablegen kann und alle Kosten gedeckt sind. Leider wurde das was ich gesparrt hatte durch das Auto stark beansprucht.

Ich hatte mir das wie folgt gedacht:

Kaufpreis liegt momentan bei 5990,- (vielleicht lässt sich da noch was machen)

Anzahlen könnte ich 2000 Euro, bleiben also 3990,. im Raum.

Über die konditionen hab ich mich noch nicht erkundigt. Wirbt allerdings auf seiner Internetseite mit 0,0% Finanzierung (Ich schätz jedoch auf Neukauf bei bestimmten Vorraussetzungen)

Ich hoff jedoch das der Händler mir auf Grund der Jahreszeit bissel entgegen kommt.

Ach ja, da das Motorrad nicht mehr gebaut wird, ist es schwer es in soeinem Zustand (1800KM EZ 04/06) zu bekommen. Handelt sich um ne KTM 660 SMC - Traumbike für mich.

3990 Euro Rest

230 Euro bei 2,9 % auf 24 Monate Zinsen

175 Euro Rate

Damit würd ich denk ich ganz gut leben können.

Hab ich was in meiner Überlegung vergessen?

Ich weis das man ein Motorrad lieber Kaufen sollte da man sich doch eher mal legt und dann wohmöglich schrott abbezahlt. Ist es denn wie bei den PKW üblich finanzierte Vollkasko zu versichern oder reicht eine Teilkasko? Damit hab ich mich jetzt noch nicht beschäftigt.

 

Grüße

Tobias

Ähnliche Themen
8 Antworten

eine vollkasko fürs motorrad ist kaum bezahlbar. soviel vorneweg.

wenn du im monat 300 euro zu seite legen kannst würde ich das auch weiterhin machen und mir zum sommer von dem gesparten geld eine ältere gebrauchte maschine kaufen. irgendeinen billigen anspruchslosen "einsteigerhobel".

fahr damit 1-2 jahre ohne wertverlust und hol dir dann dein traumbike.

wie sieht es denn mit dem führerschein aus? wenn noch nicht vorhanden kannst du minimum 800 euro einplanen (a1 ist ja schon vorhanden)

komplette bekleidung kostet auch ab 400-500 euro aufwärts.

Themenstarteram 28. November 2007 um 11:18

Führerschein hatte ich A und B zusammen gemacht. Funktionskleidung (Motorrad Hose und Jacke mit Protektoren), Helm und so ist noch aus der A1 Zeit vorhaben und sollten für den Anfang durchaus ausreichen.

Die sache ist die, ich hab mich damit auch schon länger beschäftigt. Einen Einstiegshobel ect. is mir das Geld nicht werd und würde mich innerlich absolut nicht Befriedigen. Natürlich könnte man noch bis Frühjahr/Sommer warten um noch ne Ecke mehr bei Seite packen. Vielleicht läuft es auch darauf hinaus nur dachte ich das man jetzt eventuell doch das ein oder andere Schnäppchen machen kann, in sachen Nachlass oder zusätzliches Zubehör oder Kleidung.

Die Saison is definitiv vorbei und die Händler sitzen auf ihrer Ware. Wenn erstmal der Frühling lockt läuft das Geschäft wieder besser und der Händler ist vielleicht nicht auf die "kleinen Fische" angewiesen.

Das Modell steht eigentlich schon fest. Eine Probefahrt bei einem Bekannten hat überzeugt. Da es sich um einen 1 Zylinder handelt möchte ich keine Gebrauchte mit 8.000 Km auf dem Buckel bei dem man im Regen steht wenn was ist.

Bei einem Händler steht man da schon bissel sicherer unterm Schirm.

Das mit der Vollkasko is mir auch schon aufgefallen. Da bin ich wenns aufs allein auf mich (U23/25) läuft im günstigsten fall bei 700 und... Euro. Wird wohl dann wie das Auto eher auf meine Mutter zugelassen, öffentlicher Dienst, SF9.

Dir ist hoffentlich klar, dass wenn du die Maschine "um den Baum wickelst" oder anders zerlegst, deinen Kredit weiter fleißig abbezahlen darfst und dann ärgerst du dich richtig schwarz! Zumal dich das dann finanziell durchaus belasten könnte (!), du weißt ja nicht was kommt!

Und bist du dir sicher, dass du Enduro fahren willst ?

Gerade für einen Anfänger würde sich ein fast neues Bike nicht lohnen, hol dir lieber was günstigeres! Du legst dich so schnell hin, wenn du nicht aufpasst....und vielleicht änderst du nach 1 Jahr deine Meinung und willst ein Naked - Bike ausprobieren und dann gehts schon wieder los, wohin mit der KTM, den Raten...etc.

habe nichts gegen Finanzierungen, bin jedoch beim Mopped dagegen, weil zum einen es sich um ein reines Fun Gerät handelt zum anderen weil es unbezahlbar ist, die Restschuld abzusichern ( VK ). Zusätzlich bin ich nicht wirklich überzeugt von der Aussage, dass du 300 € an die Seite tun kannst. Selbst wenn das aktuell der Fall ist, vermute ich, dass recht schnell die extra Kosten für beide Fahrzeuge ( vor allen Dingen den günstigen gebrauchten Wagen ) dich etwas in Probleme bringen können.

2000 € ist für 21 Jahre nicht schlecht, reicht allerdings auch nicht für große Sprünge bei ner eigenen Wohnung und Auto selbst zahlen usw. Von daher würde ich auch dazu tendieren die 300 € noch für 4 Monate zu sparen und dann bar zu kaufen. Schnäppchen können jetzt sicherlich gemacht werden, ob diese jedoch die durch Zinsen, Bearbeitungsgebühren etc. anfallenden Kosten immer noch Schnäppchen sind kann ich schlecht beurteilen.

Werde mir auch ein Mopped kaufen im nächsten Jahr, dann allerdings erstmal irgendwas billiges so bei 2000 - 3000 € zum üben, zerheizen, basteln wieder lernen usw. Danach kann man weitersehen. Klar hätte ich Bock auf ne neue Kiste aber ich habe da mal geguckt und ich muß sagen, auch in dem genannten Preissegment gibt es nette und akzeptable Fahrzeuge. Und ganz ehrlich - 8000 km - ist nicht so wirklich viel für ein Motorrad. Ich denke da gerne noch an die Yamaha XS 1100 von meinem Vater zurück, die älter war als ich, ein absolut gnadenloser Haufen Metall mit 300 kg Leergewicht auf dem man noch richtig arbeiten mußte - hatte glaube knapp über 50.000 gelaufen aber ein Top Fahrzeug! Nachdem ein Freund von mir jedoch meinem Vater gesagt hat, wie überrascht er war, wie gut ich hinter ihm herkomme - durfte ich das Mopped nicht mehr haben - mein Freund hat übrigens ne Ninja :D

Bin das Ding auch mal gefahren. Absolut Kindersicher. Bremsen mit 2 Fingern, Schalten mit dem kleinen Zeh, alles leichtgängig, einfach und auf Knopfdruck - für mich langweilig ( insbesondere der Durchzug erst ab 7.000 Umdrehungen ) aber auch für kleines Geld zu haben und noch dazu mehr als ausreichend motorisiert.

Was mir grad noch einfällt - sofern eine von Dir geünschte Enduro natürlich 8.000 km nur schweres Gelände schlucken mußte ist das natürlich etwas anderes. Da kann ich dir zustimmen, das das eher als viel anzusehen ist und vorsicht geboten ist. Aber welches Mopped muß das schon . . .

Fazit - spar noch ein bisschen und zahle bar - ist ein Fun Gerät, sprich das Geld muß über sein.

Genau wie mit Aktien - ist Spielgeld - wenn du keins hast, lass die Finger davon

Übrigens ich bin auch gerade mal 27 - also noch lange nicht im richtigen Spießer - Alter angekommen:D

Themenstarteram 29. November 2007 um 18:06

Das is schon alles richtig. Ich muss/musste ja auch immer schmunzeln über so manchen Beitrag.

Es handelt sich dabei um ne SuperMoto also kein schweres Gelände sondern eher überwiegend Straße. Und ich denke mit 50 PS ist man jetzt nicht so brutal unterwegs das es einen gleich um den Baum wickelt. Das man auch mit nem Fahrrad in den Tod fahren kann brauchen wa nich zu diskutieren.

Da ich mich für die Supersportler nur mäßig begeistern kann, ich ein naked Bike zu unspäktakulär finde und ich bereits 2 1/2 Jahre ne SM hatte denke ich weis ich schon worauf ich mich einlasse.

Die 300 € sind so gesehen wirklich über im Monat so das alle wichtigen Kosten gedeckt sind. Normal wären es 400-450 aber die 100 euro sind schnell verlebt, Kino, mal Eis essen ect.

Die Kosten für den Corsa für das nächste Jahr sind bereits beiseite gelegt. Auf Arbeit fahr ich immer mit dem Rad. Von daher wäre wenn wirklich engpass wäre auch da noch spielraum. Und die Eltern gibts ja auch noch ;-)

Trotzdem Dank ich euch. Ich hab mich dazu durchgerungen noch bis Febuar/März zu warten und in der Zeit soviel wie geht weg zu legen. Auch wenns schwer fällt. Im Endeffekt wirklich die bessere Lösung da ich jetzt sowieso nich fahren würde.

na, das wird doch immer vernünftiger. Schön, das du dir das nochmals durchdacht hast und gut zu erfahren, dass die berechneten Kosten bzw. das war über bleibt großzügig bemessen ist. Wünsche dir viel Glück mit deinem neuen Mopped!

Themenstarteram 1. Dezember 2007 um 18:42

Es sind halt oft die kleinigkeiten die den Leuten das Genick brechen. Da sollte man schon immer ne Reserve noch haben. Es reicht ja schon wenn man nen Schlüsseldienst rufen muss oder der Fernsehr, Waschmaschine oder sonstiges den Geist auf gibt.

Wer da bis auf den Cent mit seinen Raten plant ist wohl selber Schuld.

War heute mal bei dem Händler. 7,75% Zinssatz... dafür hatte sich das schon für mich erledigt. Da sind mir selbst 6 Monate zu Teuer.

Er hat dann zwar versucht mir ein neues anzudrehen da ab 0,0% finanzierbar aber das kam so oder so nicht in Frage.

Gehen wa lieber noch nen halbes Jahr für Arbeiten.

THE END.

(vorerst)

Ja das stimmt leider, aber für ca.3000 EUR bekommst du schon ein relativ gutes Gebrauchtes Mo, so in Richtung Bandit600, Sv650 diese Liga;) Und wenn es dir gehört, macht es am meisten Spaß, du hast für 21 Jahre echt ne Vernünftige Einstellung!! Wenn Ich an die älteren "Schuldner" denke, die alles finanzieren und somit alles "doppelt und dreifach" zahlen, bin Ich froh das es auch noch die andere Seite gibt:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Motorrad finanzieren!?