ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Motor "klackert" im Leerlauf

Motor "klackert" im Leerlauf

Themenstarteram 4. Februar 2009 um 10:49

hallo,

bei meinem CLK320 BJ 2000 höre ich so ein komisches "klackergeräusch" im Leerlauf, der Wagen läuft super zieht gut und verbrauch oder ähnliches sind normal.

Es ist schwer zu beschreiben, "klack-klack-klack" :-) in einem der Drehzahl angepassten Tempo würde ich sagen...sorry echt schwer zu beschreiben..

Habe mal was vom Problem der Hydrostößel gehört...jedoch wundert mich sowas bei einem V6 Benz Motor mit 130.000KM....

Was meint ihr? muss ich mir sorgen machen muss ich direkt zur Werkstatt oder kanns eventuell was anderes sein??

Danke!

Ähnliche Themen
14 Antworten
am 4. Februar 2009 um 10:55

Ein gewisses Klackern oder Nageln ist bei diesem Motor normal. Vor allem im Leerlauf zu hören. Es sollte allerdings nicht wie ein alter

Diesel klingen ;)

Themenstarteram 4. Februar 2009 um 11:15

nein so nicht...es ist für mich ungewohnt...habe es garnicht wahrgenommern bei meinem alten audi tt war das auch so und hat nie gestört aber gestern lief im fernsehen ne serie und da hat einer einen wagen gesucht und hat sich halt nen Benz angeschaut der motor klackert meinte der die hydrostößel kostet locker mal 1000€...das hat mich jetzt ein wenig verwundert...

also ein gewisses geräusch ist normal und zu akzeptieren.....ist nur bei genauem hinhören musik und alles aus im stand zu hören...(aus dem fahrerraum)

am 4. Februar 2009 um 11:22

Zitat:

also ein gewisses geräusch ist normal und zu akzeptieren.....ist nur bei genauem hinhören musik und alles aus im stand zu hören...(aus dem fahrerraum)

Genau. Auch bei mir ist es nur zu hören, wenn es im Inneren komplett still ist und ich im Leerlauf stehe. Sobald man anfährt hört man dann nur noch das gemütliche Brummen des V6.

Du kannst auch mal im Stand die Haube öffnen und lauschen. Da merkt man sehr deutlich, dass ein gewisses "Nageln" da ist. Ich war deswegen vor Jahren bei Mercedes, wo man mich schnell beruhigte. Mein Vater hat den neuen CLK W209 auch als 320er und selbst hier ist es zu hören.

Themenstarteram 4. Februar 2009 um 11:24

ok super danke dir hat mich beruhigt :-)

Zitat:

Original geschrieben von dowczek

Ein gewisses Klackern oder Nageln ist bei diesem Motor normal. Vor allem im Leerlauf zu hören. Es sollte allerdings nicht wie ein alter

Diesel klingen ;)

Wenn der Motor klackern sollte, stimmt irgendetwas nicht. Es ist nicht normal.:rolleyes:

 

Ein leichtes hin und wieder tickern,  oder auch klackern kommt vom AGR.;)

am 4. Februar 2009 um 12:19

Wie schon gesagt: Selbst ein neuer W209 macht dieses Geräusch. Es ist kein Klackern. Es ist sehr schwer zu beschreiben, aber der Threadersteller weiss ja, wie es klingt ;)

Und mir wurde in mehreren Werkstätten gesagt, es sei normal. Dieses Geräusch hatte ich vor 60000km und es ist heute immer noch genauso.

Themenstarteram 4. Februar 2009 um 12:56

ja die frage ist halt in welchem maß dieses Geräusch auftritt...ich erkenne auch keine veränderung was irgendwelchen Verbrauch von Sprit Öl etc angeht...

das gleicher klackern, nageln hatte ich bei nem 1,8t motor auch..meine einzige sorge sind halt diese benannten hydrostößel...

hmm mal schaun ob ich später mal ein soundfile davon erstellen kann...

gruß

Manchmal hilft auch ein Ölwechsel, die Hydrostössel ein wenig leiser zu bekommen, vorallem wenn der letzte Ölwechsel schon länger her ist... :rolleyes:

am 4. Februar 2009 um 14:12

Ich kann jetzt nur von meinem Wagen und dem meines Vaters sprechen: Da wurde nie auch nur ein Service (A oder B) ausgelassen und stets rechtzeitig durchgeführt. Immer mit hochwertigem Öl. Daran sollte es nicht liegen.

Und ausserdem glaube ich nicht, dass es die Stössel sind. Ich bin nach wie vor überzeugt, das ein gelegentliches Klacken normal ist.

Und ich betone nochmals: Mein Wagen rattert nicht wie ein Traktor. Es ist ein leichtes Klackern, mehr nicht. Und das kenne ich auch von anderen Marken, gerade bei den V-Motoren.

Themenstarteram 4. Februar 2009 um 16:22

service hat der immer bekommen, bin jetzt 12 tage überfällig aber habe noch an die 8000km gut...weil abgemeldet war....

ich werde es mal mit nem ölwechsel versuchen und mal ein soundfile erstellen vielleicht kann man dann beurteilen ob und wie schlimm es ist...

Ich hab seit gestern auch ein klackern, aber ein ziemlich lautes :(, heute in der Werkstatt hat man mir gesagt Riemenscheibe + Ölwanne DEFEKT! 1100€.

Bin auch ein bisschen ratlos, ich fahr morgen früh nochmal zu MB....

Hallo,

nun hat es auch meinen Wagen erwischt!!

Heute vor einer Woche fuhr ich frühmorgens auf der A7 aus Hamburg kommend Richtung Norden, zeitweise mit etwas über 200km/h. Kurz vor der Ausfahrt, mit gedrosselter Geschwindigkeit, hörte ich plötzlich ein "klackerndes" Geräusch aus dem Motorraum. Da sich fahrtechnisch aber nichts veränderte, fuhr ich noch ca.6km bis zu meinem Heimatort. Dort fuhr ich einen Parkplatz an, ließ den Motor weiterhin laufen, da ich mir nicht sicher war, ob er nach dem Abstellen wieder anspringen würde. Als ich die Motorhaube öffnete, war das "klackern" natürlich sehr viel lauter zu hören, ein leichter Gummigeruch stieg mir in die Nase und ein kleines Gummistück lag an einer Seite. Merkwürdigerweise dachte ich in diesem Moment nicht an die Riemenscheibe der Kurbelwelle. Ich fuhr sofort zu meiner DB Niederlassung und beschrieb dem anwesenden Meister die Situation. Er sagte mir sofort, dass es die Riemenscheibe sei. Da diese am Lager war, konnte ich meinen PKW nach 90Minuten repariert wieder abholen - Kostenpunkt: 267,45Euro (Riemenscheibe 77,66Euro, Keilriemen 56,50Euro).

Nun entdecke ich heute, nach einer Woche, dass sich unter der Riemenscheibe, auf der Motorölwanne, Öl befindet. Da die DB Werkstatt heute leider schon geschlossen hatte, werde ich am Montag diese natürlich sofort aufsuchen. Ich hoffe, das es evt. nur ein Simmerring ist, der getauscht werden muss (oder was könnte es sonst sein)?

Übrigens, nachdem ich den Werkstattmeister erklärte, dass diese Schwachstelle Mercedes bekannt ist, rief er die zuständigen Leute an, die aber eine Kulanz verweigerten!

Darum rate ich allen, die davon betroffen sein könnten, um größeren Schaden zu vermeiden, diese Scheibe vorsorlich wechseln zu lassen.

Beste Grüße

Hans-Volker

**MEIN PKW: CLK320 C208 EZ 10/98 193.000km GELAUFEN

am 23. August 2009 um 11:57

Was passiert mit der Scheibe?

Eiert die dann oder wie kann man erkennen was da los ist!?

Diese Riemenscheibensache ist doch relativ bekannt und hat doch meines Wissens in den USA zu einer Rückrufaktion geführt. Das offizielle Schreiben dazu steht hier auch irgendwo im Netz. Da fliegt je nach verwendetem Bauteil irgendwann mal eine Schwingungstilger-Scheibe ab bzw. löst sch au dem Gummi. Dann kann es sein, dass ie die Ölwanne trifft.

Gruß

Der Biber

Deine Antwort
Ähnliche Themen