ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Motor kalt, Gang vergessen und hochgedreht.

Motor kalt, Gang vergessen und hochgedreht.

Themenstarteram 13. Mai 2018 um 11:44

Moin. Ich bin vorhin los und habe den Wagen gestartet. Dann losgefahren und ca. 1km gefahren. Dann ging es bergab und ich hab ihn ohne Gang ca. 1 km. rollen gelassen.

Dann wollte ich wieder Gas geben und der Gang war noch nicht eingelegt. Der Drehzahlmesser sprang auf ca. 4500 Umdrehungen. Ich hab dann natürlich Gas weg gelassen, und einen Gang eingelegt. Die Kühlwassertemperatur war noch minimal, also ca. 50°C. Es ist ein 1.2 Liter Benziner ohne Turbo. Ca. 3500km runter.

 

Hab ich ihm jetzt merklich geschadet, oder verzeiht die Technik solche Ausrutscher?

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 13. Mai 2018 um 15:57

Zitat:

@Ziachspieler schrieb am 13. Mai 2018 um 15:04:08 Uhr:

Zitat:

@Hempelssofa schrieb am 13. Mai 2018 um 11:44:53 Uhr:

Moin. Ich bin vorhin los und habe den Wagen gestartet. Dann losgefahren und ca. 1km gefahren. Dann ging es bergab und ich hab ihn ohne Gang ca. 1 km. rollen gelassen.

Nur mal so aus Neugierde , wieso tut man so was?

Hab nen Steinchen im Reifen gehört. Also alle Fenster runter, Gang raus, ohne Motorbremse Rollen lassen und mit den Ohren heraus hören um zu erahnen, wo das Steinchen sitzt.

 

96 weitere Antworten
Ähnliche Themen
96 Antworten
am 19. Mai 2018 um 12:11

Zitat:

@toyotahelferlein schrieb am 19. Mai 2018 um 12:08:52 Uhr:

Zitat:

@Ford290 schrieb am 19. Mai 2018 um 11:58:04 Uhr:

wer sich da blamiert hat sei mal dahingestellt habe jetzt alles durchgelesen und finde das toyotahelferlein nicht andere User als blamabel hinstellen soll,denn ihre eigenen Beiträge sind wie ich finde noch blamabler!!

Belege! und vor allem sollten "Sie" auch gleich "selbst" bestätigen/"belegen" warum mein ebenso netter Diskussionspartner mit seinen Ausführungen recht hat.

lese einfach mal ganz in Ruhe deine bisherigen Beiträge gut durch dann weisst du was ich meine,aber bitte ganz in Ruhe!! und dann graphisch Darstellen dann kommst du selber drauf!!

am 19. Mai 2018 um 12:16

Zitat:

@Ford290 schrieb am 19. Mai 2018 um 12:13:54 Uhr:

lese einfach mal ganz in Ruhe deine bisherigen Beiträge gut durch dann weisst du was ich meine,aber bitte ganz in Ruhe!! und dann graphisch Darstellen dann kommst du selber drauf!!

Was soll diese Anmache und vor allem ist das etwas billig, einfach "pauschal" auf meine Beiträge zu verweisen!

Das ist genauso wie mit Forenteilnehmer die "Rote Daumen" in Massen verteilen, ohne dazu Stellung ( Argumente/Gegenargumente bringen) nehmen zu wollen (können:D)!

ich habe gesagt in Ruhe durchlesen!!

am 19. Mai 2018 um 12:20

Zitat:

@Ford290 schrieb am 19. Mai 2018 um 12:18:16 Uhr:

ich habe gesagt in Ruhe durchlesen!!

Warum sollte ich dass? (ich kenne meine Beiträge) und was soll dieser Befehlston?!

Ohne belegbare Ausführungen beende ich diese sinnfreie Diskussion!

Dazu ist mir meine Freizeit zu schade!

Zitat:

@toyotahelferlein schrieb am 19. Mai 2018 um 11:36:18 Uhr:

Das war doch klar dass Du Dich dazu wieder melden würdest.

Ne, ich hatte dir nicht mehr geantwortet, um das Thema zu beenden. Wem hat das aber keine Ruhe gelassen und wer war es, der nach ein paar Tagen wieder das Thema auf den Tisch bringen musste? Du, also suche dir einen Spiegel.

Weiterhin ist deine einzige Argumentation, die Argumente andere als Schwachsinn und lächerlich darzustellen. Auch hier würde dir mal in den Spiegel zu schauen gut anstehen. Das haben dir ja auch andere hier schon geschrieben, zuletzt Ford290.

Zitat:

@toyotahelferlein schrieb am 19. Mai 2018 um 11:36:18 Uhr:

P.P.S: Deine letzte Frage soll wohl ein schlechter Witz sein! Wie "langsam" schaltest Du denn (wie schon mal gefragt)?

Man "lupft" ja "normalerweise" :D das Gaspedal nur "ganz kurz", dabei fällt keine Drehzahl so weit ab dass das Probleme bereiten würde (ein fast "übergangsloser" Vorgang, wenn man es kann:D). Dann hat man sofort wieder Kraftschluss und der Gasfuß hat auch wieder die optimale Stellung, zur Drehzahl und der Geschwindigkeit.

Endlich, nach mehrmaligen Nachfragen, hast du eine Antwort geliefert, die man als Diskussionsbasis verwenden kann.

Auch ich schalte natürlich sehr schnell, wenn ich die maximale Beschleunigung abrufe. Ich schätze, dass ich für den kompletten Schaltvorgang 0,5 Sekunden benötige. Dennoch fällt die Drehzahl unter die Drehzahl ab, die man für den nächst höheren Gang braucht. Dann Einkuppeln, würde das Fahrzeug schon abbremsen. Daher gebe ich schon vor dem Einkuppeln wieder Gas, so dass die Drehzahl schnell wieder ansteigt. Wenn während des Hochschnellens die passende Drehzahl erreicht ist, kupple ich genau in diesem Moment sehr schnell ein. Ich denke, dass das bei dir ähnlich abläuft.

Beim Runterschalten, um die Motorbremse zu nutzen, läuft es genauso ab, also während die Drehzahl hochläuft, im richtigen Moment einzukuppeln. Der Unterschied zum Beschleunigen ist nur, dass ich nach dem Einkuppeln vom Gas gehe.

Runterschalten muss man übrigens auch bei anderen Fahrsituationen, z.B. wenn auf der BAB bei höherer Geschwindigkeit eine Steigung kommt, für die der aktuelle Gang nicht ausreicht oder auch, wenn man zum starken Beschleunigen ansetzt. Es wäre ja schlimm, wenn das entsprechend deiner Behauptung jedes Mal stark auf die Kupplung gehen würde.

Wie auch schon geschrieben, ich habe noch bei keinen Fahrzeug einen Defekt an einer Kupplung gehabt und das, obwohl es bei mir früher das Runterschalten an der Tagesordnung war. Warum das so ist, habe ich ja oben erklärt.

Also halten wir fest, ein Runterschalten auch bei hohen Drehzahlen ist durchaus möglich, auch ohne die Kupplung stark zu belasten. :)

 

Gruß

Uwe

sei beruhigt Uwe dieser toyotahelferlein macht das in jedem Thema und zwar andere als schwachsinnig und blöde hinzustellen,er scheint wohl das Maß aller Antworten zu sein!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Motor kalt, Gang vergessen und hochgedreht.