ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Motor Diagnose Kontrollleuchte leuctet / c320 CDI BJ 2006

Motor Diagnose Kontrollleuchte leuctet / c320 CDI BJ 2006

Mercedes C-Klasse
Themenstarteram 7. August 2013 um 17:39

Hallo,

habe heutemorgen Diesel getankt und Auto abgestellt. Heute Abend fahre ich los und die gelbe Motor Diagnose Kontrollampe leuchtet seitdem. Die ersten 10km ist er noch normal gefahren. Dann hat er aufeinmal keine Leistung mehr beim Gasgeben gehabt. Er ihat nur ganz langsam hochbeschleunigt so als könne er nicht mehr. Habe Diesel getankt, kein Benzin. Im Bordbuch steht etwas von evtl. fehlerhafter Kraftstoffeinspritzung oder ein Fehler am Abgassystem. Berghoch schafft er nicht mehr viel, Bergab geht die Beschleunigung nur ganz langsam. bin auch nicht schneller wie 100 gefahren. Beim Gaspeda Durchtreten akm keine Leistung mehr. Jetzt weiss ich natürlich nicht was das sein könnte. Er hat jetzt 240000 kmdrauf. Ist es evtl. der Turbolader? oder Partikelfilter oder oder ??? Kann mir jemand wertvolle Tipps geben? auto ist ein C320 CDI, Baujahr 2006

ERr hat vorher überhaupt keine Anzeichen von Macken gemacht. Einwandfei angesprungen, normal beschleunigt.

Wahrscheinlich muss ich in eine Fachwerkstatt zum Fehlerauslesen gehen !!??

Danke im voraus für eure Hilfe

Beste Antwort im Thema

Bei mir ist der Fehler auch nach dem tanken aufgetreten. Habe den Fehlerspeicher in einer Freien Werkstatt auslesen lassen. Es war der Drucksensor. Den Drucksensor habe ich für 52 € letzte Woche bei Mercedes geholt. Die Freie Werkstatt hat mir dann den Sensor eingebaut, den Fehler gelöscht und die Klimaanlage gewartet. Bezahlt habe 80€ in der Werkstatt+ 52€ bei Mercedes. Wenn ich dann schon wieder lese, dass Mercedes für die gleiche Reparatur ohne Wartung der Klimaanlage dem Kunden 267,78 € abnimmt, finde ich es eine Frechheit.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Das wäre das Beste, dann hier den Ausdruck posten.

Hat er wenn Du neu startest kurzzeitig volle Leistung bzw bleibt die MKL aus.

Wird sicher keine große Sache.

Hallo

wahrscheinlich mal wieder die EKAS (Einlasskanalabschaltung). Hat jeder frühere V6CDI.

Reparatur bei Mercedes 600,-€.

War bei meinem schon bei ca. 80000 km.

Recherchier mal zum Thema EKAS hier.

Gruß B-Bernie

Themenstarteram 8. August 2013 um 9:13

Vielen Dank schonmal für den Tipp. Ist glaube ich immer besser schon im vorfeld zur Fehlerdiagnose mit eigener Meinung zu kommen um nicht über den "Tisch gezogen zu werden".

Könnte es auch sein, dass ich verunreinigten Diesel getankt habe? Hab' halt morgens getankt und abends das Problem gehabt (von Tankstelle zur Garage nur 2km gefahren).

Gruß Klaus

Zitat:

Original geschrieben von klapo1963

Hallo,

habe heutemorgen Diesel getankt und Auto abgestellt. Heute Abend fahre ich los und die gelbe Motor Diagnose Kontrollampe leuchtet seitdem. Die ersten 10km ist er noch normal gefahren. Dann hat er aufeinmal keine Leistung mehr beim Gasgeben gehabt. Er ihat nur ganz langsam hochbeschleunigt so als könne er nicht mehr. Habe Diesel getankt, kein Benzin. Im Bordbuch steht etwas von evtl. fehlerhafter Kraftstoffeinspritzung oder ein Fehler am Abgassystem. Berghoch schafft er nicht mehr viel, Bergab geht die Beschleunigung nur ganz langsam. bin auch nicht schneller wie 100 gefahren. Beim Gaspeda Durchtreten akm keine Leistung mehr. Jetzt weiss ich natürlich nicht was das sein könnte. Er hat jetzt 240000 kmdrauf. Ist es evtl. der Turbolader? oder Partikelfilter oder oder ??? Kann mir jemand wertvolle Tipps geben? auto ist ein C320 CDI, Baujahr 2006

ERr hat vorher überhaupt keine Anzeichen von Macken gemacht. Einwandfei angesprungen, normal beschleunigt.

Wahrscheinlich muss ich in eine Fachwerkstatt zum Fehlerauslesen gehen !!??

Danke im voraus für eure Hilfe

bei mir war es bei meinem 200 cdi bj. 06 bei 100.000 km der differenzdrucksensor. lieben gruß aus wien

Fehlerspeicher auslesen lassen und dazu Kostenvoranschlag. Dann weiss man über was geredet wird. Ansonsten ist es wie die Nadel im Heuhaufen. :)

Die Leistungsdrosselung ist nur dazu gedacht, den Schaden nicht zu vergrößern, andernfalls dazu geneigt wird die Kontrollleuchte einfach zu ignorieren... der Kosten wegen.

Apropos eigene Meinung: Meine war Zündtrafo, die des Freundlichen Benzinversorgung und im Fehlerspeicher des ADAC stand letztlich Drosselklappensteller. Geholfen hat bis heute die Kontakte des Drosselklappenstellers mit wd40 zu besprühen.... anderes Fahrzeug.

Sofern du im ADAC bist, diesen eine Diagnose erstellen lassen.

Zitat:

Original geschrieben von klapo1963

Vielen Dank schonmal für den Tipp. Ist glaube ich immer besser schon im vorfeld zur Fehlerdiagnose mit eigener Meinung zu kommen um nicht über den "Tisch gezogen zu werden".

Könnte es auch sein, dass ich verunreinigten Diesel getankt habe? Hab' halt morgens getankt und abends das Problem gehabt (von Tankstelle zur Garage nur 2km gefahren).

Gruß Klaus

.

... und Fragen beantworten ist nicht so Dein Ding.

Bei mir ist der Fehler auch nach dem tanken aufgetreten. Habe den Fehlerspeicher in einer Freien Werkstatt auslesen lassen. Es war der Drucksensor. Den Drucksensor habe ich für 52 € letzte Woche bei Mercedes geholt. Die Freie Werkstatt hat mir dann den Sensor eingebaut, den Fehler gelöscht und die Klimaanlage gewartet. Bezahlt habe 80€ in der Werkstatt+ 52€ bei Mercedes. Wenn ich dann schon wieder lese, dass Mercedes für die gleiche Reparatur ohne Wartung der Klimaanlage dem Kunden 267,78 € abnimmt, finde ich es eine Frechheit.

@Ivco:

Für die knapp 280€ bekommst du aber dann in einem Glaspalast auch einen gratis Kaffee von einem hübschen Mädel serviert! ;-)

MfG, Helmut

Ich bin immer dankbar für solche Kommentare, die einen echt weiterhelfen. Nach einen Jahr 220 CDI habe ich schon genug Ausfälle gehabt. Wäre ich jedes mal nach MB gefahren, säße ich jetzt im Armenhaus. Das Forum dient dafür, dass wir alle Geld sparen wollen.

@Ivco:

Du hast in meinem Beitrag den Smiley gesehen?

Oder muss ich Sarkasmus demnächst extra kennzeichnen?

MfG, Helmut

Themenstarteram 8. August 2013 um 19:08

Vielen Dank schonmal für die Tipps:

Habe den ADAC gerufen und Fehlerspeicher auslesen lassen: Folgende Fehler sind aufgetreten:

Fehler 1: P2082 - Rußpartikelfilter - Differenzdrucksensor - Schlauchleitung defekt

Fehler 2: P2084 - Partikelfilterluftmassenüberwachung - ausserhalb Sollwert

Fehler 3: P2138 - Glühkerze Zylinder 6 - Stromkreis fehlerhaft

Fehler 4: P2133 - Glühkerze Zylinder 1 - Stromkreis fehlerhaft

Können die Fachleute von Euch damit etwas anfangen? Was meint ihr wird es sein und wo sollte ich es machen lassen und was kann das ungefähr kosten?

Vielen Dank wieder für Eure Hilfe.

Gruß

Klaus

Der Fehlermodus wird bei der Diagnose zu 95% vom fehlerhaften Differenzdrucksensor ausgelöst, hatte ich auch gerade bei meinem 2006er 320CDI.

Sinnvoll ist es, auch die Schlauchleitungen zu wechseln, da die gerne geklemmt oder brüchig werden, was beides wieder zum Fehler führt.

Die Geschichte mit den Glühkerzen hält Dich aber spätestens bei der AU auch auf, sollte also auch gelöst werden.

Gruß, HUK

Hallo,

die Fehler die er alle anzeigt sind folge, wenn ein Fehler auftritt, funktionieren weitere Bauteile in der Kette nicht. Meine Kollege hatte den Fehlerspeicher bei mir gelöscht und hat anschließend eine Probefahrt gemacht. Danach haben wir den Fehlerspeicher wieder ausgelesen. Siehe da, es stand nur ein Fehler im Speicher. Es war der Drucksensor. Nach dem wir den Drucksensor gewechselt hatten und den Fehlerspeicher gelöscht hatten, ist der Fehler eine Woche später wieder aufgetreten. Seit drei Tagen ist jetzt wieder ruhe. Aber die Idee der anderen ist schon richtig. Ich werde heute auch mal sämtliche Schläuche überprüfen. Wenn die Risse haben, löst der Fehlerspeicher auch aus und zeigt wie z.B. Luftmassenmesser und Russpartickelfilter an usw. . Meiner hatte letztes Jahr einen riss in den Druckschlauch der vom AGR Ventil links vorne zum Ladelüftkühler ging. Dadurch schaltete die Automatik nicht mehr richtig, der Motor drehte nur noch 3000 U/min. Der Fehlerspeicher zeigte damals an, Luftmassenmesser / Russpatickelfilter / Drucksensor usw. an. Den Fehler hatten wir nur gefunden, weil wir immer ein leichtes pfeifen hörten. Deshalb schau dir auch erst mal deine Schläuche alle in ruhe an. Hat der Mann vom ADAC nicht direkt den Fehlerspeicher gelöscht, dann hätte man doch mal sehen können, welche Fehler er sofort wieder rausschmeißt. Das Forum hier ist echt eine Bereicherung, gerade die Kollegen Polo1 und Achmed sowie Pepsixx, die haben mir oft schon mit guten Tipps weitergeholfen.

Mit freundlichen Grüßen Volker

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Motor Diagnose Kontrollleuchte leuctet / c320 CDI BJ 2006