ForumOst-Fahrzeuge
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ost-Fahrzeuge
  5. Moskvich 412, was ist er wert?

Moskvich 412, was ist er wert?

Barkas
Themenstarteram 6. März 2011 um 14:41

Hallo Leute!

 

Mir wurde unlängst ein Moskwich 412 angeboten, er soll in einem guten Zustand sein. 2.Hand, alles original. Ich weiss leider nicht sehr ob es noch solche Fahrzeuge in Deutschland gibt, vor allem hier im Westen, im Muschterländle.....? Eigentlich bin ich ziemlich entschlossen ihn zu kaufen, aber die Frage ist, wie viel gibt man für so ein Vehikel aus?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Sachsenelch

Hi,

war mir doch so, hab ich doch noch nicht alles vergessen.....

Zumindest die Heckpartie ist 412, von daher wurde da wohl mal intensiv umgebaut. Vorausgesetzt es ist ein 408 IE dann wurde die Heckpartie vom 412er drangesetzt. Weiterhin die Lenkradschaltung, die ist mir beim 412er auch nicht erinnerlich.....

Gruß der Sachsenelch

Der 408IE hatte schon immer Heck- und Frontpartie vom 412, daher ist hier nichts umgebaut.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Bilder, Zustand, Rost....... wo ?

Themenstarteram 9. März 2011 um 10:14

Endlich habe ich (schlechte) Bilder bekommen. Das Fahrzeug soll absolut rostfrei sein, die Technik soll sehr gepflegt sein. Der Moskwitsch gehört einem alten Herren, der ihn als Neuwagen gekauft hat und bis heute behalten hat. Soweit die "Geschichte" dazu. Ob das auch alles stimmt, wird sich herausstellen. Am Wochenende schaue ich ihn mir mal an.

Hi,

was der Wagen wert ist, ist rational wohl kaum zu beantworten. Die Frage ist eher, was der Wagen Dir wert ist, und vor allem was er dem Verkäufer wert ist. Dann müsst Ihr Euch nur noch einigen.

Der Mossi sieht auf den ersten Blick ganz ordentlich aus. Den Farbton gab es original, ob es allerdings noch der Originallack ist, wer weiß. Es dürfte sich bei dem um einen der ersten 412er handeln, vom Armaturenbrett und dem Kombiinstrument her und der Lenkradschaltung würde ich eher an einen 408 IE glauben. Der 412er hatte meiner Meinung nach schon Knüppelschaltung, kann mich aber auch irren. Ansonsten war der Mossi ein recht brauchbares Auto, der Motor soff eigentlich alles, selbst Waschbenzin ging ganz passabel.....

Gruß der Sachsenelch

Ist ein 408. Der 412er hat einen anderen Motor.

Klick (2. Seite)

Hi,

war mir doch so, hab ich doch noch nicht alles vergessen.....

Zumindest die Heckpartie ist 412, von daher wurde da wohl mal intensiv umgebaut. Vorausgesetzt es ist ein 408 IE dann wurde die Heckpartie vom 412er drangesetzt. Weiterhin die Lenkradschaltung, die ist mir beim 412er auch nicht erinnerlich.....

Gruß der Sachsenelch

Themenstarteram 11. März 2011 um 8:43

Erst mal vielen Dank für die Antworten. Also, ich habe mit dem Besitzer noch einmal gesprochen, der meint, so hat er den Wagen 1977 neu gekauft. Es sei alles 100% original dran, er selbst ist kein Schrauber, er kennt sich mit Autos überhaupt nicht aus. Was ich gemerkt habe ist, der Schriftzug auf der Heckklappe fehlt. Entweder der hat keinen gehabt (was ich nicht glaube), oder zumindest die Heckklappe ist nachgearbeitet/nachlackiert.

am 11. März 2011 um 21:08

Hallo!

Die Moskwitsch wurden in den 60er Jahren tatsächlich in (West-) Deutschland verkauft. Wahrscheinlich handelt es sich hier um ein in Belgien montiertes Modell. Dort gab es nämlich ein Montagewerk in dem der Moskwitsch und auch der Wolga für den westlichen Markt montiert wurden. Daher vielleicht auch die Abweichungen.

Laut meinen Unterlagen wurde der belgische 408 anfangs mit Lenkradschaltung geliefert. Nur auf Wunsch gab es eine Knüppelschaltung. Später nur Knüppelschaltung.

Falls Du eine Betriebsanleitung für den Moskwitsch 408 oder 412 (9 Euro) suchst, kann ich Dir weiterhelfen.

25er

Themenstarteram 20. März 2011 um 12:25

Na ja! Leider ist es nichts für mich! Der Mosk ist zwar in sehr gutem Zustand, er funktioniert auch gut, aber er ist nachlackiert und hatte irgendwann einmal einen (leichten) Keckschaden. Die Kofferraumklappe ist auf der linken Seite etwas gewölbt. Für jemanden der noch Lust hat ihn aufzumöbeln, eine supergute Substanz, da das Fahrzeug keinen sichtbaren Rost hat und keine sichtbaren Beschädigungen. Bis auf den Schriftzug auf der Keckklappe auch alles original dran. Ach ja, die verchromten Radkappen haben auch leichten "Scharlach".  

Zitat:

Original geschrieben von Sachsenelch

Hi,

war mir doch so, hab ich doch noch nicht alles vergessen.....

Zumindest die Heckpartie ist 412, von daher wurde da wohl mal intensiv umgebaut. Vorausgesetzt es ist ein 408 IE dann wurde die Heckpartie vom 412er drangesetzt. Weiterhin die Lenkradschaltung, die ist mir beim 412er auch nicht erinnerlich.....

Gruß der Sachsenelch

Der 408IE hatte schon immer Heck- und Frontpartie vom 412, daher ist hier nichts umgebaut.

am 26. März 2011 um 16:41

Zitat:

Original geschrieben von Balkanziegenhirte

Na ja! Leider ist es nichts für mich! Der Mosk ist zwar in sehr gutem Zustand, er funktioniert auch gut, aber er ist nachlackiert und hatte irgendwann einmal einen (leichten) Keckschaden. Die Kofferraumklappe ist auf der linken Seite etwas gewölbt. Für jemanden der noch Lust hat ihn aufzumöbeln, eine supergute Substanz, da das Fahrzeug keinen sichtbaren Rost hat und keine sichtbaren Beschädigungen. Bis auf den Schriftzug auf der Keckklappe auch alles original dran. Ach ja, die verchromten Radkappen haben auch leichten "Scharlach".  

kanst du mir Bitte verraten was er kosten soll?

Themenstarteram 26. März 2011 um 18:18

Ich habe Dir eine Nachricht geschickt.

Zitat:

Original geschrieben von kat2

Zitat:

Original geschrieben von Sachsenelch

Hi,

war mir doch so, hab ich doch noch nicht alles vergessen.....

Zumindest die Heckpartie ist 412, von daher wurde da wohl mal intensiv umgebaut. Vorausgesetzt es ist ein 408 IE dann wurde die Heckpartie vom 412er drangesetzt. Weiterhin die Lenkradschaltung, die ist mir beim 412er auch nicht erinnerlich.....

Gruß der Sachsenelch

Der 408IE hatte schon immer Heck- und Frontpartie vom 412, daher ist hier nichts umgebaut.

Hi,

Moment mal Stefan!

Der 408er hatte die runden Scheinwerfer vorn und hinten die länglichen senkrechten Rückleuchten. Der 408 IE hatte die 412er Front mit rechteckigen Scheinwerfern, den Arsch aber noch vom 408. Der 412er war dann so wie der im Bild. Das nur mal zur äußerlichen Unterscheidung. Aufgrund der prekären Ersatzteilsituation in der ehem. DDR gab es natürlich zahlreiche Umbauten und Modifikationen, sogar vom 2140 passten einige Teile an den 412 oder 408 IE. Umbautalente gab es da....

Gruß der Sachsenelch

Sorry, aber Du irrst leider (ist ja auch schon über 20 Jahre her ;)).

Der 408IE hatte die gleiche Heckpartie wie der 412. Wenn nicht, waren es Umbauten.

Mein Vater hatte sie der Reihe nach als Dienstwagen: 408, 408IE, 412, 2140.

Siehe auch: http://www.ostmodellauto-freak.de/...itsch_408_ie__moskwitsch_412.html

am 27. März 2011 um 20:43

http://www.google.de/imgres?...

Hier schreibt jemand blödsinniger Weise, dass die Doppelscheinwerfer "nicht zugelassen" wären.

Mein Kumpel hatte in den 80ern der DDR einen 408ie mit Knüppelschaltung, runden Doppelscheinwerfern und dem Heck vom 412er und zwar ganz normal, ohne das es ein Umbau gewesen ist! Dennoch vorstellbar, dass dies nicht der Regelfall war und es Mischformen von Front oder sogar Heck ab Werk gab!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ost-Fahrzeuge
  5. Moskvich 412, was ist er wert?